Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sim City 5 angespielt: Die Stadt als…

Noep dann halt nicht / Artikel etwas uninformativ

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noep dann halt nicht / Artikel etwas uninformativ

    Autor: Sicaine 28.01.13 - 15:11

    Ich mag Origin nicht(Die Software ist scheise und ich hab ja schon Steam?!).

    Und Onlinezwang wegen Rechenpower auslagern? Srsly? Entweder EA bietet eine optinale Onlinerechenanbindung an oder laest es. Dann kann jeder selbst entscheiden ob er seinen Laptop/PC aufruestet damit man es auch offline spielen kann.

    Man haette schon auf die Neuerungen eingehen koennen. Muell, Strom und co konnte man schon im 4er von den Nachbarn beziehen. Ansonsten KEIN Wort auf die detailiertere Simulation.

  2. Re: Noep dann halt nicht / Artikel etwas uninformativ

    Autor: Lemo 29.01.13 - 09:08

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Software ist scheise

    ... weil? (Faktenbelege bitte...)

    > und ich hab ja schon Steam?!

    Naja das ist ja kein Argument...


    > Und Onlinezwang wegen Rechenpower auslagern? Srsly? Entweder EA bietet eine
    > optinale Onlinerechenanbindung an oder laest es. Dann kann jeder selbst
    > entscheiden ob er seinen Laptop/PC aufruestet damit man es auch offline
    > spielen kann.

    Die Gründe sind schon etwas fadenscheinig aber es ist nicht das erste Spiel mit Onlinezwang. Mir persönlich, wie wohl auch mindestens 75% der restlichen User, wird das nichts ausmachen.

    > Man haette schon auf die Neuerungen eingehen koennen. Muell, Strom und co
    > konnte man schon im 4er von den Nachbarn beziehen. Ansonsten KEIN Wort auf
    > die detailiertere Simulation.

    Ja ich fand das bisher alles sehr "Straßenbau"-fixiert. Etwas wenig Infos für die Möglichkeiten der Engine.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. axio concept GmbH, Wörth am Rhein
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Waldheim (bei Dresden)
  3. AMEOS Spitalgesellschaft mbH, Halle, Zweigniederlassung Zürich, Alfeld (Leine)
  4. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 18,99€
  2. (-66%) 16,99€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Gaming: Über 3 Millionen deutsche Spieler machen regelmäßig E-Sport
    Gaming
    Über 3 Millionen deutsche Spieler machen regelmäßig E-Sport

    Immer mehr Spieler probieren E-Sport aus - um besonders hochdotierte Titel wie League of Legends und Dota 2 machen erstaunlich viele Hobbyathleten aber einen Bogen. Stattdessen sind Sportspiele und Shooter gefragt.

  2. Raumfahrt: Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen
    Raumfahrt
    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

    Wie werden wir den Weltraumschrott wieder los? Laserstrahlen sind eine vielversprechende Möglichkeit. Forscher auf der ganzen Welt arbeiten daran. Aber wie soll das funktionieren?

  3. Smartphone: Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland
    Smartphone
    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

    HMD Global bringt sein Einsteiger-Smartphone Nokia 2 in Deutschland auf den Markt: Das 5-Zoll-Gerät mit Qualcomm-SoC und 8-Megapixel-Kamera soll ab Ende Januar 2018 erhältlich sein und 120 Euro kosten. Dafür müssen Käufer an bestimmten Stellen Abstriche machen.


  1. 12:34

  2. 12:04

  3. 11:43

  4. 11:29

  5. 10:58

  6. 10:43

  7. 10:28

  8. 10:10