Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sim City: EA fragt Spieler nach…

Wie unverschämt geht es denn noch ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie unverschämt geht es denn noch ?

    Autor: hw75 05.07.13 - 13:49

    Zuerst so eine Dreckssoftware abliefern voller Bugs, extremen Rückschritten und Einschränkungen gegenüber der Vorgängerversion. Behaupten, das Ding läuft nicht offline, damit man die lächerlich übertrieben teuren DLCs mit 10 Euro pro Stück an den Mann bringen kann, den Verkehr kaputt updaten, damit man den Luftschiff DLC kaufen muss und solche Unverschämtheiten.
    Und jetzt, wo der Grossteil der Volldeppen das Teil zum Vollpreis gekauft hat, macht man einen auf Community-Freund. Ich lach mich schlapp :)

  2. Re: Wie unverschämt geht es denn noch ?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 05.07.13 - 13:51

    naja die Rückschritte geht man nun nach und nach wieder vor und liefert bald SimCity 2014, SimCity 2015, ...

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  3. Re: Wie unverschämt geht es denn noch ?

    Autor: freddypad 05.07.13 - 15:48

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zuerst so eine Dreckssoftware abliefern voller Bugs, extremen Rückschritten
    > und Einschränkungen gegenüber der Vorgängerversion. Behaupten, das Ding
    > läuft nicht offline, damit man die lächerlich übertrieben teuren DLCs mit
    > 10 Euro pro Stück an den Mann bringen kann, den Verkehr kaputt updaten,
    > damit man den Luftschiff DLC kaufen muss und solche Unverschämtheiten.
    > Und jetzt, wo der Grossteil der Volldeppen das Teil zum Vollpreis gekauft
    > hat, macht man einen auf Community-Freund. Ich lach mich schlapp :)


    Ich lache mich auch schlapp. Allerdings nicht über das, was EA so macht, sondern über all die Volldeppen, die sich das Spiel trotz all dieser unterirdischen Methoden von EA gekauft haben. :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

  1. Apple Store: Das iPhone SE war kurzzeitig in den USA wieder verfügbar
    Apple Store
    Das iPhone SE war kurzzeitig in den USA wieder verfügbar

    Mit der Vorstellung des iPhone Xs hat Apple damals sein kleinstes Smartphone vom Markt genommen. Am vergangenen Wochenende ist das iPhone SE aber kurz im US-Clearance-Store sehr günstig wieder verkauft worden.

  2. Slack: Vom gescheiterten MMO zum 7,1-Milliarden-Dollar-Unternehmen
    Slack
    Vom gescheiterten MMO zum 7,1-Milliarden-Dollar-Unternehmen

    Slack wird so hoch bewertet, dass selbst der Mitgründer des Unternehmens staunt. Für das kommende Jahr hat das aus einem Flop entstandene Unternehmen noch mehr vor - trotz der starken Konkurrenz.

  3. Stromladetankstellen: Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch
    Stromladetankstellen
    Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    Die Nutzung der Schnellladerstationen von Tesla kostet Neukunden seit einiger Zeit Geld. Nun hat das Unternehmen die Preise für das Laden teils deutlich erhöht.


  1. 09:22

  2. 08:57

  3. 08:42

  4. 08:27

  5. 08:03

  6. 07:37

  7. 07:24

  8. 11:46