Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sim City: Zweifel an EAs Begründung für…

Nur die Spitze des Eisbergs ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur die Spitze des Eisbergs ...

    Autor: debruehe 13.03.13 - 23:05

    Hatte eigentlich ziemlich viel Spaß die ersten 10, 20 Stunden des Spiels. Dass der Online-Zwang, seine Begründung und die Konsequenzen der ersten Tage mindestens zwielichtig sind, konnte man auch irgendwo erahnen. Aber es bessert sich ja zumindest.

    Wo der Spaß dann aber wirklich aufhört, ist bei der Engine. Die soll ja laut Werbung jedem Sim ein individuelles Leben zuweisen etc. pp.
    Wie man aber jetzt vermehrt lesen kann, vor allem im offiziellen EA-Sims-Forum, stimmt das nicht mal im Ansatz.

    http://answers.ea.com/t5/Miscellaneous-Issues/Traffic-quot-AI-quot-This-is-why-services-and-traffic-are-broken/m-p/737060?ClickID=dthrkonwtnynbyssrhs0rst20tncnhrrwyxk&ClickID=dbkxocrohwcrmtrnwx0bzr2oycthotscxyxk
    http://forum.ea.com/eaforum/posts/list/9361396.page#27608142

    Es bestätigt einem das Gefühl, dass Aktionen im Spiel oft sehr merkwürdige und unberechenbare Reaktionen bringen. Und dass man irgendwie gar nix so wirklich unter Kontrolle hat. Sei es nun die Versorgung der Stadt, Interaktion mit anderen Städten einer Region, die Arbeiterschaft oder der Verkehr ... die gesamte Engine scheint von Grund auf unbrauchbar zu sein.

    Die einzige Hoffnung ist, dass das demnächst einen ähnlichen Aufschrei erzeugt wie die Server-Ausfälle und EA/Maxis da noch nachbessert. Falls das überhaupt möglich ist.

  2. Re: Nur die Spitze des Eisbergs ...

    Autor: DekenFrost 14.03.13 - 08:14

    >YDie einzige Hoffnung ist, dass das demnächst einen ähnlichen Aufschrei erzeugt wie die Server-Ausfälle und EA/Maxis da noch nachbessert. Falls das überhaupt möglich ist.

    Schon gescehen http://news.yahoo.com/simcity-pr-nightmare-escalates-150021500.html

    Dass Sims keine eigenen Häuser haben ist nicht mal das Problem .. das ist ok und wurde auch von anfang an so gesagt. Schlimm ist aber wie offensichtlich das ist wenn eine lange schlange autos sich auf ein und das selbe haus stürzt nur um dann das nächste haus anzuvisieren wenn es voll ist.

    Das sieht nicht aus wie "Sims die alle ein Ziel haben" das sieht aus wie ein Schwarm roboter. Natürlich IST es ein schwarm roboter aber das kann man doch wirklich besser verschleiern. Abgesehen davon dass das alles Auswirkung auf den Verkehr hat

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  2. PRÜFTECHNIK AG, Ismaning
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. spectrumK GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Drei Modelle vorgestellt: Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung
    Drei Modelle vorgestellt
    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

    Der e.Go will ein richtiges Elektroauto werden. Der Aachener Hersteller bietet nun drei Modelle mit einer höheren Leistung und deutlich höheren Geschwindigkeiten an. Dafür tauscht Bosch den kompletten Antriebsstrang aus.

  2. Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
    Apple iOS 11 im Test
    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

    Für langjährige iOS-Nutzer ist das Upgrade auf iOS 11 die bisher härteste Entscheidung. Apple zeigt Mut zur Lücke: Apps und Daten gehen reihenweise verloren. Der Upgrade-Pfad bringt aber auch viel Positives, wie das flexible Kontrollzentrum und eine viel bessere iPad-Steuerung.

  3. Bitkom: Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern
    Bitkom
    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

    Laut Bitkom ist der Tiefbau schuld, dass wir noch zwei Jahrzehnte auf FTTH im ganzen Land warten müssen. Doch es gibt Lösungen abseits reiner Rechenbeispiele.


  1. 07:00

  2. 19:04

  3. 18:51

  4. 18:41

  5. 17:01

  6. 16:46

  7. 16:41

  8. 16:28