1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skyrim: Bethesda stellt die Creation…

Generierter Content

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Generierter Content

    Autor: Dorsai! 18.01.11 - 11:48

    ...ist ja gut und schön, wenn es richtig gemacht wird. Vorallem Bei Städten, Landschaft und einer großen Spielwelt macht das Sinn und spart Arbeit.

    Aber diese Spielwelt muss mit einzigartigen Dingen gefüllt sein, sonst fällt das auf.
    Auch wenn es in Oblivion 2000 Dungeons gab, die alle anders waren, so waren sie gefühlt doch alle Gleich. Die ~10-20 größeren Dungeons aus Morrowind dagegen waren alle einzigartig, ebenso wie einige Questlinien wie der Diebesgilde/Kriegergilde Konflikt oder die Orakelquests. Bei Oblivion gab es nur zwei wirkliche zusammenhängende Nebenquestlinien, was mich ein bisschen enttäuscht hat. Genauso, wie dass es keine wirklichen Artefakte mehr gab. Warum soll ich durch die ganzen Dungeons rennen, wenn es nichts darin zu holen gibt.

    Ich hoffe bei Skyrim besinnt man sich auf Morrowind zurück und erschafft eine Welt voller Geheimnisse und kleiner Dinge die man entdecken kann, anstatt einer großen generierten Welt die zwar nett aussieht, aber in der es nichts zu finden gibt.

    Das allerletzte was ich spielen will ist ein Offline WoW mit eintausend "mach dies tot und hol mir 100 von dem" Quests

  2. Re: Generierter Content

    Autor: Birne 18.01.11 - 11:55

    Dorsai! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das allerletzte was ich spielen will ist ein Offline WoW mit eintausend
    > "mach dies tot und hol mir 100 von dem" Quests

    So unkreativ ist glaub ich Bethesda nicht (Bei Oblivion gabs ja schon viele unterschiedliche Quests). Was sie aber mal machen sollten, sind Quests auf alternativen Wegen zu lösen. Wenn man in Oblivion mal Entscheidungsfreiheit hatte, dann war es sich zu entscheiden ob man Mensch A oder Mensch B umlegen wollte :/

  3. Re: Generierter Content

    Autor: ThroatWh0re 18.01.11 - 11:58

    Leider ist Generierter Content eben ne Feine Sache um möglichst Schnell ein Spiel aufzublähen. Und die Verkaufszahlen hängen von den Bewertungen ab, mehr als man glauben will. Und um "Objektiv" ein Spiel zu bewerten zieht man Faktoren wie Grafik, Sound, Steuerung, Spielgröße (Genrierter Content) usw. eben zur Hand. Schade!

  4. Re: Generierter Content

    Autor: Nachtrag 18.01.11 - 11:58

    Birne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dorsai! schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Das allerletzte was ich spielen will ist ein Offline WoW mit eintausend
    > > "mach dies tot und hol mir 100 von dem" Quests
    >
    > So unkreativ ist glaub ich Bethesda nicht (Bei Oblivion gabs ja schon viele
    > unterschiedliche Quests). Was sie aber mal machen sollten, sind Quests auf
    > alternativen Wegen zu lösen. Wenn man in Oblivion mal Entscheidungsfreiheit
    > hatte, dann war es sich zu entscheiden ob man Mensch A oder Mensch B
    > umlegen wollte :/

    Oder die Quest gleich ganz sein zu lassen...

  5. Re: Generierter Content

    Autor: jjjj 18.01.11 - 12:09

    ThroatWh0re schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider ist Generierter Content eben ne Feine Sache um möglichst Schnell ein
    > Spiel aufzublähen.


    Da liest man wieder schön die Vorurteile heraus...

  6. Re: Generierter Content

    Autor: Piratenpartei Wähler 18.01.11 - 12:15

    Da kann ich dir nur recht geben, die story und Hintergrundinformationen waren im Elder Scrolls III auch viel detailierter und Umfangreicher. (zwar in Textform aber imerhin)

    Zudem gabs mehr verschiedene Waffen, Armbrüste, Hellebarden, Speere, Wurfspeere usw die es in Oblivion leider nicht mehr gibt.

  7. Re: Generierter Content

    Autor: Mac Jack 18.01.11 - 19:20

    Nicht zu vergessen die Gilden, bei Morrowind gabs unzählige Gilden und zwar mit richtig vielen Gildenquests, bei Oblivion wurden die leider sehr gekürzt, da war nach 10 Missionen die Luft raus und man war Gildenmeister...

    * The president is a duck? *

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team GmbH, Paderborn
  2. Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V., Marburg
  3. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  4. ADAC e.V., München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection (Blu-ray) für 19,49€, Alf - die...
  2. 112,10€ (mit 20€ Direktabzug - Bestpreis!)
  3. 749€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Asus Geforce RTX 2060 Super Dual Evo V2 OC 8GB + Rainbow Six: Siege für 369,45€, Asus...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
    Threefold
    Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

    Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
    Von Boris Mayer

    1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen