1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skyrim & Co.: Bethesda will frühe…

Bei Bethesda sehe ich da keine Probleme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Bethesda sehe ich da keine Probleme

    Autor: NeoCronos 26.10.16 - 13:37

    Oder gabs schonmal ein schlechtes Spiel von denen?
    Eigentlich waren alle Spiele verdammt gut, man musste sich nur am Anfang erstmal auf ein paar Bugs einstellen.

  2. Re: Bei Bethesda sehe ich da keine Probleme

    Autor: Z101 26.10.16 - 13:44

    NeoCronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder gabs schonmal ein schlechtes Spiel von denen?
    > Eigentlich waren alle Spiele verdammt gut, man musste sich nur am Anfang
    > erstmal auf ein paar Bugs einstellen.

    Ob ein Spiel schlecht ist oder nicht ist sowieso Ansichtssache.

    Bei Bethesda Spielen gibt es zum Release allerdings immer zahlreiche Bugs und technische Probleme. Wenn so etwas in Reviews erwähnt wird, beschliessen manche potentielle Käufer noch mit dem Kauf des Spiels zu warten, und manche kaufen so ein Spiel dann später vielleicht gar nicht mehr, weil es mittlerweile dann interessantere Spiele gibt oder schlicht der Hype abgeflaut ist.

    Solche Nicht-Käufe will Bethesda mit der späten Auslieferung der Review-Kopien verhindern. Bethesda könnte natürlich auch einfach darauf verzichten Spiele im Beta-Status in den Handel zu bringen, dann könnten sie ruhigen Gewissens den Reviewern auch früher Testmuster zukommen lassen.

  3. Re: Bei Bethesda sehe ich da keine Probleme

    Autor: Vaako 26.10.16 - 16:53

    Hängt wohl von deinen Standard ab was du fuer schlecht findest, aber so ziemlich jedes Bethesda Spiel was nicht grossartig gemoddet werden kann ist für mich nicht umbedingt gut.

  4. Re: Bei Bethesda sehe ich da keine Probleme

    Autor: jidmah 28.10.16 - 09:39

    Bei Bethesda Spielen ist es seit jeher normal, dass sie erst ein halbes Jahr nach Release auf ein annehmbares Maß gepatcht wurden. Gerade bei den großen Rollenspiel-Reihen sind bei Release noch dicke Bugs drin, die das Kramen nach alten Savegames bzw einen Eingriff per Konsole (nur am PC! möglich!) nötig mach.

    Ich halte es in diesem Fall durchaus für möglich, dass Bethesda "wartet lieber noch ein paar Monate"-Aussagen verringern möchte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  3. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
    Weltraumsimulation
    Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

    Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
    2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
    3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
    2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
    3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
      Bundesrechnungshof
      Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

      Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

    2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

    3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
      Energiewende
      Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

      Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


    1. 18:10

    2. 16:56

    3. 15:32

    4. 14:52

    5. 14:00

    6. 13:26

    7. 13:01

    8. 12:15