1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skyrim & Co.: Bethesda will frühe…

Dann wartet man halt einfach noch ein paar Tage (oder Monate)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann wartet man halt einfach noch ein paar Tage (oder Monate)

    Autor: motzerator 26.10.16 - 13:42

    Wenn die Presse das Spiel erst einen Tag vor der Veröffentlichung bekommt, dann sollte man halt einfach die ausführlichen Tests abwarten. Ich werde den Blödsinn mit den Vorbestellungen sowieso nie verstehen. Da kann man doch gleich die Katze im Sack kaufen. Vor allem sind die Spiele nicht limitiert, die werden in ausreichender Anzahl gepresst.

    Selbst Top Titel wie Skyrim Und Fallout habe ich sowieso nie am ersten Tag sondern im Laufe der ersten Woche gekauft, obwohl man die Produkte von Todd Howard eigentlich blind kaufen kann.

  2. Re: Dann wartet man halt einfach noch ein paar Tage (oder Monate)

    Autor: Hotohori 26.10.16 - 19:28

    Etwas vorzubestellen hat halt einen anderen Reiz. Zum einen weiß man, dass man ganz sicher zum Release sein Exemplar haben wird und nicht im Laden steht "Sorry, vergriffen, kriegen wir erst am xxx wieder rein." und zum anderen ist es halt ein Statement "Ich habe vorbestellt!", was so viel aussagt wie "ich vertraue blind darauf, dass das ein richtig gutes Spiel wird, an dem ich viel Spaß haben werde!".

    Ich bestelle daher durchaus auch mal ein Spiel vor, heißt aber zum einen, dass das dann eine Retail Version sein wird und zum anderen ich ohne Anzahlung vorbestelle, darum meist bei Amazon, wo ich bis zum Tag des Versandes jederzeit stornieren kann ohne das es mich einen Cent gekostet hätte. Warum sollte ich also dann nicht vorbestellen, wenn die Chance hoch ist, dass ich das Spiel definitiv zum Release haben möchte?

    Gerade zum Beispiel ein GTA würde ich nahezu blind vorbestellen, wenn mir die Trailer gefallen was die da zeigen. Ein GTA V hätte ich in der Tat blind vorbestellen können. Es gibt einfach ein paar Entwickler, die haben einen bisher kaum enttäuscht und dann reizt es eben doch mal sich ein Spiel vorzubestellen oder sogar direkt zu einer CE zu greifen.

    Das muss aber halt Jeder für sich selbst ausmachen. Zu meiner Amiga Zeit Anfang der 90er hatte ich auch schon den ein oder anderen Titel vorbestellt gehabt. Aber das sind halt wirklich Ausnahme Titel, die meisten Spiele werden doch erst nach Release und dadurch auch günstiger gekauft.

    Die Katze im Sack kauft man nur, wenn man sich nicht vorher informiert was man da kauft und wenn es sich um einen (relativ) unbekannten Entwickler / unbekanntes Franchise handelt, z.B. No Man's Sky. Bei Star Citizen oder auch Elite Dangerous hatte ich damals zu Kickstarter Zeiten nicht das Gefühl die Katze im Sack zu kaufen, dafür bin ich zu sehr Roberts bzw. Elite Fan gewesen.

  3. Re: Dann wartet man halt einfach noch ein paar Tage (oder Monate)

    Autor: Local Horst 26.10.16 - 20:18

    Sehe ich ähnlich, Dark Souls 3 habe ich auch vorbestellt, weil es keinen Unterschied macht ob ich es zum Release kaufe oder vorbestelle. Ebenfalls als Retail. Bei No Man's Sky bin ich allerdings glücklich, dass ich erst eine Woche abgewartet habe und mich dann entschieden habe es nicht zu kaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Mönsheim
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  4. IDS GmbH, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (-58%) 16,99€
  3. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
    Elektroschrott
    Kauft keine kleinen Konsolen!

    Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
    2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
      Bundesrechnungshof
      Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

      Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

    2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

    3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
      Energiewende
      Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

      Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


    1. 18:10

    2. 16:56

    3. 15:32

    4. 14:52

    5. 14:00

    6. 13:26

    7. 13:01

    8. 12:15