1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skyrim & Co.: Bethesda will frühe…

Model: The Order

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Model: The Order

    Autor: mnementh 26.10.16 - 13:51

    Erinnert sich noch jemand an The Order? Das Spiel war ohne Ende hochgehypt. Bei den Testern kam es erst kurz vor Veröffentlichung an. Vorbesteller erhielten das Spiel teilweise bis zu einer Woche vor Veröffentlichung. Das Spiel erhielt schlechte Noten und die Verkaufszahlen brachen nach der Veröffentlichung ungewöhnlich stark ein. Es ist anzunehmen dass frühzeitige Tests viele Vorbesteller zum Stornieren ihrer Bestellung gebracht hätten. Spätes Schicken an die Tester soll also verhindern dass die Qualität des Spiels Einfluss auf die Verkaufszahlen hat.

  2. Re: Model: The Order

    Autor: wasabi 26.10.16 - 14:14

    Wie hier schon mehrfach gesagt: Die Verbraucher sind doch selbst schuld, wenn sie solche Geschäftsmodelle unterstützen. Offenbar ist es so, dass die Publisher darum bemüht sind, schon im Vorfeld bzw. direkt zum Verkaufsstart die Entwicklungskosten wieder einzuspielen...

    Ich fand schon damals die Diskussion um das Grafikdowngrade von Watch Dogs albern, als dann manche gar von Betrug gesprochen haben. Es ging um eine "Work In Progress" Version, viele Monate vor Release auf einer Messe gezeigt. Wen interessiert es, wenn das Spiel am ende anders aussieht? Ach so, die Vorbesteller. Ja, dann lasst es doch einfach mit dem Vorbestellen.

    Es ist eh recht absurd: "Vorbestellen" macht im Urspung nur bei physisch knappen Gütern sinn. Weil es eben da wirklich sein kann, dass man das Produkt gar nicht mehr erhält oder erst deutlich nach Veröffentlichung. Aber das ist ja bei Computerspielen nicht der Fall. Hier werden seitens des Publisher künstlich Vorteile erzeugt. Ich hab gelesen dass es bei Battlefield 1 mehrere Versionen gab, u.a. eine, die teruer als die "normale" war, aber man konnte dann drei Tage vorher spielen. Wow, dafür geben Leute echt Geld aus?

    Naja, soll jeder machen wie er will. Aber dann bitte nicht beschweren, wenn das Spiel doch nicht so toll ist...

    Kann jeder machen wie er will

  3. Re: Model: The Order

    Autor: ThaKilla 26.10.16 - 14:22

    +1

    Genau so ist es.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Dortmund
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 2,49€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33