Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Slightly Mad: Eingabegerät der Mad Box…

Hoffentlich mit Tasten auf der Unterseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich mit Tasten auf der Unterseite

    Autor: Arsenal 22.01.19 - 10:58

    Seit dem Steam Gamepad möchte ich kein Gamepad mehr ohne Tasten auf der Unterseite.

    Finde das entspannt gerade den Daumen in Spielen mit vielen Tastenkombinationen (Rocket League ist mein Beispiel) die sonst häufig alle auf dem Buttonkreuz liegen enorm.

    Leider hat das Steampad irgendwie Probleme mit den Tasten entwickelt bei mir (keine Auslösung, verzögerte Auslösung (das ist besonders seltsam) und doppelte Auslösung)

    Hab mir dann das Razer Wildcat geholt, da sind die Tasten aber nicht so gut bedienbar weil zu klein. Und da hängt jetzt eine andere Taste auch ab und an mal.

    Scheint echt schwer geworden zu sein ordentliche Schalter zu bauen.

  2. Re: Hoffentlich mit Tasten auf der Unterseite

    Autor: dEEkAy 22.01.19 - 17:45

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit dem Steam Gamepad möchte ich kein Gamepad mehr ohne Tasten auf der
    > Unterseite.
    >
    > Finde das entspannt gerade den Daumen in Spielen mit vielen
    > Tastenkombinationen (Rocket League ist mein Beispiel) die sonst häufig alle
    > auf dem Buttonkreuz liegen enorm.
    >
    > Leider hat das Steampad irgendwie Probleme mit den Tasten entwickelt bei
    > mir (keine Auslösung, verzögerte Auslösung (das ist besonders seltsam) und
    > doppelte Auslösung)
    >
    > Hab mir dann das Razer Wildcat geholt, da sind die Tasten aber nicht so gut
    > bedienbar weil zu klein. Und da hängt jetzt eine andere Taste auch ab und
    > an mal.
    >
    > Scheint echt schwer geworden zu sein ordentliche Schalter zu bauen.


    Es gibt irgendwie nicht DAS EINE Gamepad.

    Steampad:
    Manchmal ist ein 2. Analogstick doch besser, abhängig vom gespielten Spiel natürlich.

    PS4 Dualshocks:
    Rutsche dauernd von den Analogsticks

    XBox 360:
    Batteriewechsel nervt, auch mit Powerpacks.
    Wackelkontakt des Batteriefachs.
    Analogsticks entwickeln mit der Zeit ein leichtes Spiel.

    XBox One:
    Hab keins, dürfte aber nicht viel unterschied zum 360er sein.

    Switch Joycons:
    Diese verdammten a b x y Tasten sind geswitched... das fuckt mich so hart ab. Speziell wenn man mal am PC zockt, mal auf der Switch. (untere Taste = bestätigen vs rechte Taste = bestätigen).

    Mit Gamepads anderer Hersteller hatte ich bisher immer Probleme. Sei es die instabile Wirelessverbindung, fehlende Präzision oder sonstige Dinge. Hab ein Speedlink Gamepad hier welches ich von der Haptik dem XBox 360 Pad bevorzuge, allerdings bricht da dauernd die Verbindung ab und ungenauer sind die Sticks auch noch.

    Die ganzen Elite Gamepads die man so für 100+¤ bekommt sind auch etwas hart überteuert...

  3. Re: Hoffentlich mit Tasten auf der Unterseite

    Autor: Torsley 23.01.19 - 08:15

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arsenal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Switch Joycons:
    > Diese verdammten a b x y Tasten sind geswitched... das fuckt mich so hart
    > ab. Speziell wenn man mal am PC zockt, mal auf der Switch. (untere Taste =
    > bestätigen vs rechte Taste = bestätigen).
    >


    ja der wechsel von monster hunter gen x zu monster hunter world (switch zu pc) ist immer spassig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. BWI GmbH, Ulm
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. Studierendenwerk Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34