Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Auf der Playstation 3 startet das…

Kann zu Schielen führen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann zu Schielen führen!

    Autor: JTR 11.06.10 - 09:04

    Auch wenn man meine Kritik an dieser Technik einfach mal in die Trollwiese verbannt hat (https://forum.golem.de/kommentare/games/sony-auf-der-playstation-3-startet-das-stereoskopie-zeitalter/generation-von-sehbehinderten/42347,2287559,2288195,read.html#msg-2288195), so sollte erwähnt werden, dass die Augen dabei schielen müssen. Bei Erwachsenen macht das nicht mehr viel aus, da die Augen ausgebildet sind. Bei Kindern und bei einem häufigen Konsum von 3D Inhalten kann das zu Fehlbildung führen. Gerade die C't hatte letztlich ein recht kritischen Artikel dazu in ihrem Magazin gebracht. Diese Probleme sollte man nicht unterschätzen. Zwar ist die Stereoskopie älter als die Fotografie, aber die Langzeitwirkungen kennt man kaum, weil es sich trotz mehrmaligen Anläufen nie durchsetzen konnte (ich hoffe das wird diesmal nicht anders).

  2. Re: Kann zu Schielen führen!

    Autor: Senf81 11.06.10 - 10:06

    Danke für die Info.

  3. Re: Kann zu Schielen führen!

    Autor: yin yang 11.06.10 - 12:12

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es sich trotz mehrmaligen Anläufen nie durchsetzen konnte (ich hoffe das wird diesmal nicht anders).

    "Das hoffen wir alle"

    ... und auch einen Dak von mr für die Info.

  4. Re: Kann zu Schielen führen!

    Autor: yin yang 11.06.10 - 12:14

    yin yang schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und auch einen Dak von mr für die Info.

    *grmpf* ... ich brauch ´ne neue Tastatur ... dringend ;D

  5. Re: Kann zu Schielen führen!

    Autor: Senfermeister 11.06.10 - 12:19

    ich glaub eher du solltest weniger kiffen... dann triffst du auch die buchstaben wieder.

  6. Re: Kann zu Schielen führen!

    Autor: spanther 11.06.10 - 20:41

    Alleine schon die Tatsache das man eine "Brille" tragen muss, welche die Sicht manipuliert, hat mir so garnicht geschmeckt. Ich mag keine Geräte, welche das "sehen selbst" meiner Augen aktiv manipulieren! :)

    Entweder ist etwas 3D oder es ist 2D, Fake 3D habe ich noch nie gemocht. Ich mag nix haben das meinen Augen einer "optischen Räumlichkeitsmanipulation" aussetzt. Immerhin kann wie du schon sagtest niemand die Folgen absehen. Man stelle sich nur vor die Technik war schlecht durchdacht und später kann man zB. nicht mehr richtig abschätzen und räumlich empfinden, weil das "real räumliche" dann trotzdem irgendwie immernoch "anders" ist, als das was man ständig am Monitor über lange Zeit sieht. Ein Bild auf einem Bildschirm gerne. Sichtfeldmanipulation aber, nein danke!

  7. Re: Kann zu Schielen führen!

    Autor: Trollversteher 11.06.10 - 20:49

    Naja, so krass würde ich das jetzt nicht sehen, die Brille "manipuliert" ja nicht groß an deiner Sicht herum, sie sorgt nur dafür, dass das richtige Bild vom richtigen Auge gesehen wird - nämlich mal leicht nach Links und mal leicht nach rechts versetzt, wie es beim natürlichen räumlichen sehen auch ist. Wenn du so argumentierst, müsstest du normales 2D Fernsehen erst recht als gefährlich ansehen, denn das ist ja durch die fehlende Perspektive noch widernatürlicher...

  8. Re: Kann zu Schielen führen!

    Autor: spanther 11.06.10 - 21:05

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, so krass würde ich das jetzt nicht sehen, die Brille "manipuliert" ja
    > nicht groß an deiner Sicht herum, sie sorgt nur dafür, dass das richtige
    > Bild vom richtigen Auge gesehen wird - nämlich mal leicht nach Links und
    > mal leicht nach rechts versetzt, wie es beim natürlichen räumlichen sehen
    > auch ist. Wenn du so argumentierst, müsstest du normales 2D Fernsehen erst
    > recht als gefährlich ansehen, denn das ist ja durch die fehlende
    > Perspektive noch widernatürlicher...

    Während du auf ein Bildschirm schaust, welcher definitiv NICHT diese dritte Dimension besitzt! :)

    Ergo: die Brille manipuliert an der Sicht herum! x)

    Nein, 2D Fernsehen ist genauso wenig wie ein 2D Foto gefährlich, weil du da auf einen flachen Gegenstand schaust und auch wirklich flache Informationen bekommst. Du bekommst keine widersprüchlichen Informationen und dadurch dann auch kein Kopfweh oder anderes, wie bei dieser tollen neuen 3D Technik! x)

  9. Re: Kann zu Schielen führen!

    Autor: Trollversteher 11.06.10 - 21:11

    Bei der 3D Technik bekommst du die gleichen Informationen wie bei der normalen Sicht auch. Der 2D Fernseher suggeriert aber etwas, was es in der Natur so nicht gibt: einen suggerierten blick auf die Welt, ohne jegliche Tiefeninformation. Nd ich wette, als Anfang letzten Jahrhunderts die ersten Kinos aufkamen, hatten viele ähnliche Bedenken wie du jetzt.

  10. Re: Kann zu Schielen führen!

    Autor: spanther 11.06.10 - 21:50

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der 3D Technik bekommst du die gleichen Informationen wie bei der
    > normalen Sicht auch.

    Informiere dich bitte demnächst besser, denn das stimmt so nicht ganz.

    http://www.bz-berlin.de/ratgeber/computer/samsung-warnt-kunden-vor-3d-tv-article824865.html

    Ich zitiere gemeinte Sache:

    "Doch ganz von der Hand zu weisen sind die Warnungen nicht. Weil die 3D-Bilder nicht mit der normalen Schärfe- und Raumwahrnehmung des menschlichen Auges zusammenpassen, können sie bei empfindlichen Personen tatsächlich zu Unbehagen und Müdigkeit führen."

    Sie produzieren "NICHT" die "natürlichen" Schärfe und Raumwahrnehmungen, wie du sie aus dem realen Leben kennst! :)

    > Der 2D Fernseher suggeriert aber etwas, was es in der
    > Natur so nicht gibt: einen suggerierten blick auf die Welt, ohne jegliche
    > Tiefeninformation. Nd ich wette, als Anfang letzten Jahrhunderts die ersten
    > Kinos aufkamen, hatten viele ähnliche Bedenken wie du jetzt.

    Ich denke eher weniger, weil sie ja auch davor schon Fotos kannten und da auch nichts passierte. Fotografie gab es ja schon lange vorher, welche auch 2D war! :)
    Ich bin ja relativ Technik begeistert und somit ja schon informiert. Ich habe da also weniger "Angst", als einfach die Gewissheit dass es nicht sauber/perfekt gelöst wurde.
    2D ist ideal und perfekt dargestellt, 3D Film aber noch komplett am Anfang und die Wiedergabegeräte als auch Medien haben noch in der News obig genannte Probleme. Solange das nicht behoben ist, möchte ich sowas nicht nutzen! :)

    Obig ist aber ein wichtiger Grund, der nicht von der Hand zu weisen ist, da dort etwas noch nicht perfekt/stimmig ist! :)

    Ich würde raten, von der Generation die Finger zu lassen und abzuwarten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. pdv Financial Software GmbH, Hamburg
  3. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  4. Rational AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  2. GRATIS im Ubisoft-Sale
  3. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00