Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Auf der Playstation 3 startet das…

Killzone 3!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Killzone 3!

    Autor: Enough2000 11.06.10 - 13:34

    Also ich freu mich drauf, ich hab mir hier im Elektronik Handel schon mal ein paar 3D Fernseher angeguckt und fand den 3D-Effekt echt gut. Ich fand das Bild auch nicht zu dunkel und selbst wenn das so wäre, dann würde man sich sicherlich schnell daran gewöhnen. Killzone 3 wird ja auch mit "echtem" 3D daherkommen, dann ist die Anschaffung eines 3D Fernsehers schon eine Erwägung wert.

    Alles immer negativ zu sehen bringt hier echt keinen weiter. Bei SMS hat auch jeder gesagt, so ein Quatsch braucht man nicht. Dasselbe war bei Anwendungen für's Mobiltelefon. Und nun wird halt 3D gebashed...

    http://uk.ps3.ign.com/objects/143/14324403.html

  2. Re: Killzone 3!

    Autor: spanther 11.06.10 - 20:45

    Enough2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich freu mich drauf, ich hab mir hier im Elektronik Handel schon mal
    > ein paar 3D Fernseher angeguckt und fand den 3D-Effekt echt gut. Ich fand
    > das Bild auch nicht zu dunkel und selbst wenn das so wäre, dann würde man
    > sich sicherlich schnell daran gewöhnen. Killzone 3 wird ja auch mit
    > "echtem" 3D daherkommen, dann ist die Anschaffung eines 3D Fernsehers schon
    > eine Erwägung wert.

    Und du findest es nicht bedenklich, wenn du deine Augen an eine Sichtweise "gewöhnen" musst? Findest du es wirklich gut, deine Sicht zu manipulieren? Hast du keine Angst vor ungesunden und nicht abgeklärten gesundheitlichen Folgen?

    > Alles immer negativ zu sehen bringt hier echt keinen weiter. Bei SMS hat
    > auch jeder gesagt, so ein Quatsch braucht man nicht. Dasselbe war bei
    > Anwendungen für's Mobiltelefon. Und nun wird halt 3D gebashed...
    >
    > uk.ps3.ign.com

    Ja dann, siehs halt immer positiv und spring blind in eine nicht gut ausgereifte Technik, damit du dann für viel Geld selbstbezahlt für die Firmen als Versuchskaninchen dienst! :)

    Es geht ja nicht um "Quatsch". Guck mal 3D gibt es nicht erst seit heute! 3D wurde schon öfters versucht! Alle Etablierungsversuche sind aber bis heute gefloppt und das aus Gründen! Es war einfach nicht angenehm/praktikabel für die Masse! :)

  3. Re: Killzone 3!

    Autor: Enough2000 14.06.10 - 09:08

    spanther schrieb:

    > Und du findest es nicht bedenklich, wenn du deine Augen an eine Sichtweise
    > "gewöhnen" musst? Findest du es wirklich gut, deine Sicht zu manipulieren?
    > Hast du keine Angst vor ungesunden und nicht abgeklärten gesundheitlichen
    > Folgen?


    Hallo Spanther,

    ich sehe keinen Grund warum es gesundheitliche Folgen geben sollte, die aktuellen 3D Filme im Kino machen in erster Linie Spass, andere Nebenwirkungen sind mir nicht aufgefallen.

    Wie hast Du das denn beim Fernsehen gemacht, konntest Du Deine Sicht dort manipulieren und Deine Augen daran "gewöhnen"? Und wie ist das auf so kleinen Mobiltelefon-Displays?

    > Es geht ja nicht um "Quatsch". Guck mal 3D gibt es nicht erst seit heute!
    > 3D wurde schon öfters versucht! Alle Etablierungsversuche sind aber bis
    > heute gefloppt und das aus Gründen! Es war einfach nicht
    > angenehm/praktikabel für die Masse! :)

    Frühere 3D Verfahren hatten in der Tat Nebenwirkungen, aber halt nur Kopfschmerzen. Das _scheint_ mit der aktuellen Technik nicht mehr aufzutauchen. Und wenn Du Kopfschmerzen bekommst, dann kann man immer noch auf die normale 2D Sicht umschalten. Oder mal einfach nach 8 Stunden Fernsehen/Spielen raus gehen - soll auch helfen ;-)



    > Ja dann, siehs halt immer positiv und spring blind in eine nicht gut
    > ausgereifte Technik, damit du dann für viel Geld selbstbezahlt für die
    > Firmen als Versuchskaninchen dienst! :)


    Man sollte nicht jede Technik unkritisch übernehmen, insbesonders bei extrem langlaufenden Prozessen (zB Atomtechnik/Radioaktivität) oder sehr komplexen Prozessen (zB Gentechnik oder der beliebte Einsatz von importierten Fressfeinden von anderen importierten Lebewesen) bin ich ja ähnlich kritisch.
    ABER: jetzt mal den Teufel doch nicht gleich an die Wand, ohne dass Du nur irgendetwas in der Hand hast ausser das es halt irgendwie nicht gut sein könnte. Ein bisschen fundierter sollte Technik-Angst schon sein.

    Nur Mut, in zwei drei Jahren traust Du Dich dann auch.
    - Robert

  4. Re: Killzone 3!

    Autor: spanther 14.06.10 - 13:39

    Enough2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Spanther,

    Hallo :)

    > ich sehe keinen Grund warum es gesundheitliche Folgen geben sollte, die
    > aktuellen 3D Filme im Kino machen in erster Linie Spass, andere
    > Nebenwirkungen sind mir nicht aufgefallen.

    Anderen jedoch, sonst hätte es ja keine Meldungen gegeben und Berichte über Personen, die über Nebenwirkungen klagten. Auch gab es ja diese News, dass es ein falsches 3D sei, weil es eben nicht alle 3D Informationen enthalte. Du hast da also zwar einen 3D Effekt, allerdings kein ideales sauberes wirkliches 3D sehen :(

    > Wie hast Du das denn beim Fernsehen gemacht, konntest Du Deine Sicht dort
    > manipulieren und Deine Augen daran "gewöhnen"? Und wie ist das auf so
    > kleinen Mobiltelefon-Displays?

    Beim Fernseher war das Bild genauso flach wie es der Bildschirm auch war. Da wurde nicht getrickst und darum brauchte man auch keine Spezialbrille, welche aufbereitete Bilder an die Augen liefert :)

    Genauso wie bei einem Gemälde auch, haben Fotos halt keine dritte Dimension und das brauchen sie auch garnicht haben :)

    Wenn man aber schon 3D anbietet, sollte es auch wirklich perfekt ausgearbeitet worden sein vorab und nicht wieder ein "Halbschritt" von mehreren Anläufen werden, so wie auch die anderen 3D Versuche zuvor schon floppten...

    > Frühere 3D Verfahren hatten in der Tat Nebenwirkungen, aber halt nur
    > Kopfschmerzen. Das _scheint_ mit der aktuellen Technik nicht mehr
    > aufzutauchen. Und wenn Du Kopfschmerzen bekommst, dann kann man immer noch
    > auf die normale 2D Sicht umschalten. Oder mal einfach nach 8 Stunden
    > Fernsehen/Spielen raus gehen - soll auch helfen ;-)

    Auch bei der neuen beklagen einige Kopfschmerzen bzw. angestrengteres sehen. Ebenso hat das Auge ein Problem damit, das nicht alles scharf fokussiert werden kann, trotzdem es 3D vor einem scheint (durch Effekt). Dieses Problem lässt das sehen so relativ anstrengend und unnatürlich erscheinen :/

    Für 3D im Kino müsste die Unschärfe auf Entfernung komplett deaktiviert sein, damit das Auge diese Fokussierung selbst vornehmen kann! Wenn du aus dem Fenster schaust, ist ja auch nicht ein Bereich scharf und das drumherum unscharf! :D

    > Man sollte nicht jede Technik unkritisch übernehmen, insbesonders bei
    > extrem langlaufenden Prozessen (zB Atomtechnik/Radioaktivität) oder sehr
    > komplexen Prozessen (zB Gentechnik oder der beliebte Einsatz von
    > importierten Fressfeinden von anderen importierten Lebewesen) bin ich ja
    > ähnlich kritisch.

    Technik sollte man auch erst gut geprüft haben, damit diese dann auch ausgereift ist und 100% sauber funktioniert. Zumindest oder gerade bei Dingen, die unsere Sinne stimulieren! Monitore und Lautsprecher also usw. sollten gut getestet auf den Markt kommen und keine Nebenwirkungen haben dürfen :)

    > ABER: jetzt mal den Teufel doch nicht gleich an die Wand, ohne dass Du nur
    > irgendetwas in der Hand hast ausser das es halt irgendwie nicht gut sein
    > könnte. Ein bisschen fundierter sollte Technik-Angst schon sein.

    Ich habe keine Technikangst! ;)
    Ich kaufe mir sogar gerne neue Sachen, wenn sie denn auch wirklich ohne "Mängel" 100%ig funktionieren! :)

    > Nur Mut, in zwei drei Jahren traust Du Dich dann auch.
    > - Robert

    Kommt darauf an, ob die Technik in 2-3 Jahren komplett ausgereift ist! :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Warhammer 12,50€, Rome II Emperor Edition 11€, Attila 8,99€)
  2. 99€ (Vergleichspreis 113,85€)
  3. (u. a. Fractal Design Define R6 USB-C Gunmetal TG für 119,99€ + Versand statt 137,95€ im...
  4. (aktuell u. a. Apacer AS340 240-GB-SSD 29,99€, Acer KG241P Monitor 179€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Elektromobilität: Wie sinnvoll ist die Förderung von Plugin-Hybriden?
Elektromobilität
Wie sinnvoll ist die Förderung von Plugin-Hybriden?

Wegen der geringen Reichweite von Elektroautos sind Plugin-Hybride für viele Fahrer eine Alternative. Obwohl die Bundesregierung deren Umweltnutzen nicht einschätzen kann, will sie an der Förderung festhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Star Wars: Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
      Star Wars
      Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen

      Disney hat einen ersten Trailer zur Star-Wars-Serie The Mandalorian veröffentlicht. Er streift mit seinem Droiden IG-88 durch die Galaxis und trifft dabei auf bekannte Gesichter aus anderen Serien. Der Trailer lässt ein hohes Budget vermuten.

    2. IT: Welches Informatikstudium passt zu mir?
      IT
      Welches Informatikstudium passt zu mir?

      In der Informatik gibt es sehr viele Studiengänge, die auch noch ähnlich klingen. Was muss ich für welches Studium können und was bringt mir das beruflich?

    3. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.


    1. 09:50

    2. 07:40

    3. 14:15

    4. 13:19

    5. 12:43

    6. 13:13

    7. 12:34

    8. 11:35