Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Auf der Playstation 3 startet das…

Welche Grafiklösung nutzt PS3 noch mal?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Grafiklösung nutzt PS3 noch mal?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.06.10 - 16:09

    Nutzen die eine eigene Grafiklösung oder nVidia?
    Wenn sie nVivia nutzen, was ist mit der Shutter-Technik?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. NVIDIA

    Autor: jksdfdsasdafssafas 10.06.10 - 16:13

    Die nutzt einen NVIDIA-Chip der Technisch etwa auf dem Niveau der GF7XXX liegt. Allerdings kann der Cell diesem beim Postprocessing ordentlich unter die Arme greifen.

  3. Re: NVIDIA

    Autor: Lala Satalin Deviluke 10.06.10 - 16:26

    Dann frage ich mich, wieso die keine Shutter-Technik nehmen statt Stereoskopie. :)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: NVIDIA

    Autor: Nixkäufer 10.06.10 - 16:32

    Und ich frage mich, wer 3D-Fernseher kauft, für die man eine Brille braucht?

    Interessant wird das doch erst, wenn man 3D aus allen Blickwinkeln und ohne zusätzliche Hilfen schauen kann.

    Ich glaube kaum, dass sich diese Fernseher mit der alten Brillen-Technik massentauglich durchsetzen werden.

  5. Re: NVIDIA

    Autor: adaADWE 10.06.10 - 16:34

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann frage ich mich, wieso die keine Shutter-Technik nehmen statt
    > Stereoskopie. :)

    sony nutzt die shutter-technik.

  6. Re: Welche Grafiklösung nutzt PS3 noch mal?

    Autor: nate 10.06.10 - 17:04

    > Nutzen die eine eigene Grafiklösung oder nVidia?

    nVidia.

    > Wenn sie nVivia nutzen, was ist mit der Shutter-Technik?

    Was soll damit sein? Und was hat das mit nVidia zu tun?

    Tatsache ist, die PS3 benutzt HDMI 1.4 Frame Packing, um mit einem herkömmlichen HDMI-1.3-Transmitter und herkömmlichen Grafikchip 1080p/24 in 3D auszugeben. Wie das angeschlossene Display dann die stereoskopischen Bilder darstellt, ist der PS3 egal. In der Praxis wird es aber zu 99% eine Shutterbrillen-Technik sein.

  7. Re: NVIDIA

    Autor: Ein_Bot 10.06.10 - 17:27

    Äh vielleicht hast du da was missverstanden.
    3D Vision und die 3D TV's basieren beide auf Stereoskopischen Bildern und Shutterbrillen für die 3D darstellung.

  8. Re: NVIDIA

    Autor: tunnelblick 10.06.10 - 19:47

    wo du grade vom cell sprichst - dieser hat leider nicht lange durchgehalten und es wird leider auch keine neuen cells von ibm mehr entwickelt. die spes haben sich dann wohl doch eher wenig durchgesetzt... schade eigentlich, prinzipiell sind die ja nicht schlecht.

  9. Re: Welche Grafiklösung nutzt PS3 noch mal?

    Autor: Hotohori 11.06.10 - 21:02

    Jupp, Stereoskopie sagt hier nur, dass lediglich ein Bild für das linke und eines für das rechte Auge an das Video Ausgabegerät gesendet wird. Wie dieses Gerät das dann für den 3D Effekt ausgibt, steht auf einem ganz anderen Blatt.

    Im Moment ist wohl nur die Shutterbrillen-Technik bezahlbar, andere Techniken wären sicherlich problemlos möglich, jedoch vom normalen Kunden kaum zu bezahlen. Daher muss sich erst mal 3D genügend durchsetzen um andere Techniken billiger machen zu können u.a. durch größere Produktionsmengen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  2. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  3. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  4. NP Neumann & Partners GmbH, Ruhrgebiet

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.149,00€ (Bestpreis!)
  2. 74,90€ (zzgl. Versand)
  3. 124,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Chromium-Browser: Neue Vivaldi-Version bietet Stummschaltung für Tabs
    Chromium-Browser
    Neue Vivaldi-Version bietet Stummschaltung für Tabs

    Es gibt eine neue Version des Browsers Vivaldi, mit der sich der bereits umfangreich konfigurierbare Browser noch besser anpassen lässt. Unter anderem lassen sich Tabs bequem stummschalten und Flash kann auf Wunsch deaktiviert werden.

  2. Kinofilm: Matrix-Trilogie bekommt einen vierten Teil
    Kinofilm
    Matrix-Trilogie bekommt einen vierten Teil

    Verschiedenen Medienberichten zufolge ist ein vierter Teil für die Matrix-Filme bestätigt worden. Alte Bekannte machen natürlich ebenfalls beim Film mit. Zum 20-jährigen Jubiläum wird er aber nicht fertig.

  3. Edag Citybot: Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    Edag Citybot
    Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme

    Der Edag Citybot ist ein Konzept für das Auto der Zukunft, das autonom fahren kann - und das möglichst rund um die Uhr, um keinen Parkraum zu okkupieren. Anhänger- und Rucksackmodule machen es universell einsetzbar.


  1. 10:00

  2. 09:51

  3. 09:30

  4. 09:03

  5. 08:46

  6. 08:35

  7. 08:01

  8. 07:52