Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony Computer Entertainment: Patent für…

Falsch verstanden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falsch verstanden

    Autor: Raistlin 25.09.12 - 16:19

    Ich denke mal dass das ganze hier falsch verstanden wird.
    Es geht wohl eher darum das wenn du den controller etc. in die Hand nimmst deine einstellungen übernommen werden und evtl. angepasste werbung kommt alla Minority Report.
    Das Ziel ist es bestimmt nicht mehrere Kopien eines Spiels in einem Haushalt abzusetzen.

  2. Re: Falsch verstanden

    Autor: Local_Horst 25.09.12 - 16:40

    Verstehen kann man nichts falsch, da es sich nur um eine Patentanmeldung handelt. Wann und wie dieses mal eingesetzt wird, steht ja noch nicht fest.

    Aber allein die Vorstellung, nur wegen etwas so profanen wie einem Videospiel meine biometrischen Daten irgend einem Publisher anzuvertrauen, stößt mich ab.

  3. Re: Falsch verstanden

    Autor: Raistlin 25.09.12 - 17:04

    Da stimme ich dir zu.
    Wenn es nur lokal gespeichert und verwendet werden würde ok aber keiner kann mir die Sicherheit geben das man die Daten nicht klaut. Es sei denn man geht vom Online Zwang weg.

  4. Re: Falsch verstanden

    Autor: Emulex 25.09.12 - 17:12

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da stimme ich dir zu.
    > Wenn es nur lokal gespeichert und verwendet werden würde ok aber keiner
    > kann mir die Sicherheit geben das man die Daten nicht klaut. Es sei denn
    > man geht vom Online Zwang weg.

    Du redest wirres Zeug.
    Kein Mensch kann bei Sony Daten klauen.

  5. Re: Falsch verstanden

    Autor: matok 25.09.12 - 17:15

    Zumindest wird dieses Feature nach außen so verkauft werden. Aber laut Artikel geht es um das "Hacken, Kopieren oder Stehlen von Musik, Software, Videospielen oder anderen geschützten Inhalten".

  6. Re: Falsch verstanden

    Autor: Schattenwerk 25.09.12 - 17:57

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es nur lokal gespeichert und verwendet werden würde ok aber keiner
    > kann mir die Sicherheit geben das man die Daten nicht klaut. Es sei denn
    > man geht vom Online Zwang weg.

    Ich bitte dich! Natürlich wird man damit werben: Du spielst bei dir zuhause, gehst zu deinem Freund und sobald du sein Gamepad in die Hand nimmst, sind sofort Profil, GUI und Einstellungen von dir daheim bei ihm aktiv.

    Alles aus der Cloud! Überall, zu jeder Zeit. Genau so wird es vermarktet.

    Eigentlich stelle ich mir dies auch recht interessant vor, aus technischer Sicht. Jedoch möchte ich mir gar nicht ausmalen wie dann die Schattenseite aussehen wird. Sehr düster nämlich.

    Von echten personenbezogenen Daten bis hin zu perversen Kopierschützen ist da alles dabei.

    Vor allem was kommt als Innovation? Kopplung an die Person? Dann werden demnächst Herzfrequenz, Gewicht, Geschlecht, Genfehler, etc. alles ausgelesen - zum wohle des Spielers ;) Netterweise weißt mich meine Konsole dann auch regelmäßig darauf hin, wann ich Hunger und/oder Durst habe bzw. zu haben habe. Netterweise mit einem passenden Werbepaket von McDonals und Coca-Cola untermalt.

    Online kann man natürlich auch direkt bezahlen ;)

  7. Re: Falsch verstanden

    Autor: Raistlin 26.09.12 - 11:48

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Raistlin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da stimme ich dir zu.
    > > Wenn es nur lokal gespeichert und verwendet werden würde ok aber keiner
    > > kann mir die Sicherheit geben das man die Daten nicht klaut. Es sei denn
    > > man geht vom Online Zwang weg.
    >
    > Du redest wirres Zeug.
    > Kein Mensch kann bei Sony Daten klauen.

    Ironie?
    Daten wie Email etc. wäre ja nix neues wenn die mal wieder von anbieter x geklaut werden und weiter verkauft werden. Aber mit Biometrischedaten kann man theoretisch ganz üble sachen machen.

    Ich halte es auch für sehr unwahrscheinlich das diese Daten nicht in der Cloud gespeichert werden.

  8. Re: Falsch verstanden

    Autor: Emulex 26.09.12 - 16:08

    Ja war pure Ironie, in Anbetracht der PSN-Historie, die Sony da hingelegt hat ;)

  9. Re: Falsch verstanden

    Autor: Anonymer Nutzer 26.09.12 - 22:55

    Ich und mein bester freund sind beide im besitz von zb fifa, gran turismo oder bald god of war 4, begebe ich mich ans pad der Playsi von kumpel xyz werden Manschaft,Garage oder Char meines accounts verfügbar.Ist doch toll.

  10. Re: Falsch verstanden

    Autor: s1ou 27.09.12 - 01:27

    Hat das die ps3 nicht? An der Xbox sind die Profile überall über das Internet zugänglich, wenn man das will.

    Guide Drücken, Daten eingeben, profil anmelden und alle meine Autos, Chars, Wasauchimmer sind verfügbar. Zauberei.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. regiocom SE, Magdeburg
  3. BWI GmbH, Hannover
  4. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    1. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
      Bayern
      Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

      Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

    2. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
      Mixer
      Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

      Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.

    3. Grant for the Web: Mozilla und Creative Commons suchen Geschäftsmodelle im Web
      Grant for the Web
      Mozilla und Creative Commons suchen Geschäftsmodelle im Web

      Mit einer Förderung von 100 Millionen US-Dollar über fünf Jahre wollen die gemeinnützigen Organisationen Mozilla und Creative Commons neue Wege für das Wirtschaften im Web suchen und unterstützen.


    1. 17:41

    2. 16:27

    3. 16:05

    4. 15:33

    5. 15:00

    6. 15:00

    7. 14:45

    8. 14:13