Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony Computer Entertainment: Patent für…

Sony merkt gar nichts mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sony merkt gar nichts mehr

    Autor: RealAngst 26.09.12 - 13:01

    Bekommt eigentlich noch irgend Manager bei Sony irgend welche Einschläge mit?

    Ich liste mal auf, was mir ad-hoc alles zur PlayStation 3 einfällt:

    a) YLOD
    Stellvertretend für alle Betroffenen ein ganz liebes Dankeschön dafür. Den Super-Teuer-Preis der europäischen Erstversion bezahlt, und dann damit belohnt. Vielen vielen lieben Dank, Sony.

    b) Linux abgeschafft
    Gut, interessiert geschätzte 99,95% aller Spieler sowieso nicht. Ist Trotzdem eine Sauerei, da ein bereits verkauftes Feature einfach so abgeschaltet wurde. Das Argument »muss man ja nicht upgraden« lasse ich nicht gelten, weil man dank Zwangs-Updates des Betriebssystems durch so gut wie alle Spiele eben keine neuen Spiele mehr spielen kann.

    c) PS2-Kompatibilität abgeschafft
    Gut, gilt nur bei den späteren Modellen. Trotzdem hätte ich mich gefreut, wenn noch die PS2-Spiele laufen würden. Aber so kann man diese ja über PSN noch einmal teuer verkaufen. Oder man hat zwei Konsolen herum stehen.
    Wird demnächst auch die DVD-Kompatibilität abgeschafft, damit man die Filme besser über PSN kauft? Oder die PS1-Kompatibilität?

    d) PlayStation-Network auf der PS3
    Sorry, selten so ein unübersichtliches augentötendes Gestrüpp an nerviger Benutzeroberfläche gesehen.

    e) PlayStation-Network auf dem PC im Browser
    Wieso ZUM GEIER kann ich hier NICHT bequem Spiele kaufen und sie dann mit meiner PS3 herunter laden?

    f) Kreditkarten-Daten klau im PlayStation-Network
    Super-Witzig. Punkt.


    Dann, System-Imanent:

    g) Festplattenverschlüsselung
    Wieso bitte gibt es KEINEN Weg, eine Festplatte in ein anderes System einzubauen? Ein Schlüssel-Austausch über das PSN wäre technisch Null Problem.
    Ach, verstehe: Man vertraut der eigenen Technik nicht. Könnte ja geknackt werden. Aber die Kreditkarten-Daten der Kunden sind da kein Problem.

    h) Spielstände
    Diese können nicht einfach per USB kopiert werden (rauf auf Stick, rüber auf eine neue PS3). Spiele auf der zweiten PS3 akzeptieren die Spielstände nicht. Vielen Dank für dieses Feature. OK, kann man natürlich umgehen, indem man ein Backup macht. Aber schön ist trotzdem anders.

    Und jetzt noch biometrische Spielstände.

    Sony hat einen Knall.

    Wie immer,
    Ich habe Angst

  2. Re: Sony merkt gar nichts mehr

    Autor: ZeroSama 26.09.12 - 14:21

    ..du hast die schlechte Verarbeitung der neuen Slim-Variante vergessen. ;)

  3. Du hast den Schuß net gehört

    Autor: flasherle 26.09.12 - 14:56

    Du hast den Schuß net gehört, selten so viel bullshit gelesen...

  4. Re: Sony merkt gar nichts mehr

    Autor: KleinerWolf 26.09.12 - 16:58

    Ist das mit den Spielständen nicht evtl. Spielabhängig.
    Es gab/gibt doch genug Speicherstände im Internet

  5. Re: Du hast den Schuß net gehört

    Autor: Frostnacht 26.09.12 - 18:44

    Für dich ist doch eh alles was mehr Niveau als die Bild hat bullshit.

    Ich würde nun auch gerne sagen "selten so beschissene Kommentare gelesen", aber dies ist leider nicht der Fall. Gibt viel zu viele Idioten im Internet.

  6. PS3 ist nicht von Apple

    Autor: RealAngst 26.09.12 - 21:17

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast den Schuß net gehört, selten so viel bullshit gelesen...

    Pssst, flasherle, zarter Hinweis:

    Die PlayStation 3 ist NICHT von Apple. Du musst also nicht reflexartig alles gut finden, was die PS3 betrifft oder versuchen jedwede Kritik im Keim zu ersticken.

    Aber nicht weiter sagen.

    Wie immer,
    RealAngst

  7. Re: Du hast den Schuß net gehört

    Autor: RealAngst 26.09.12 - 21:18

    Frostnacht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für dich ist doch eh alles was mehr Niveau als die Bild hat bullshit.
    >
    > Ich würde nun auch gerne sagen "selten so beschissene Kommentare gelesen",
    > aber dies ist leider nicht der Fall. Gibt viel zu viele Idioten im
    > Internet.

    Hm, gutes Argument. Das muss ich mal weiter verfolgen.

    Wie immer,
    Angst

  8. Re: Sony merkt gar nichts mehr

    Autor: elitezocker 27.09.12 - 11:20

    Ach Du meine Güte! Da hast Du aber kräftig die Bullshit Trommel gerührt. Aber ich will Dir gerne helfen.

    a)
    XBox: RROD 51% Ausfälle
    PS3: YLOD 14% Ausfälle
    Wii: RLOD 7%Ausfälle

    b)
    PS3: Linux abgeschafft. Ja das war ärgerlich, aber auch der einzige echte Kritikpunkt Deiner Liste.
    XBox: Es gab nie Linux auf der Konsole
    Wii: Es gab nie Linux auf der Konsole

    c) PS2-Kompatibilität abgeschafft
    PS3: Die Kompatibilität wurde nicht abgeschafft, sondern bei neueren Modellen nicht mehr eingebaut. Kannst Dir ja ein älteres Modell kaufen das dieses Feature noch hat.

    d) Network (? Du meinst Deinem Text nach die Oberflächen)
    PS3: Übersichtliches XMB
    XBox: Unübersichtliche Kacheln, nie alle Optionen im Blickfeld
    Wii: Mehrseitige unübersichtliche Steuerung. Immer nur Bruchteil sichtbar

    e) Kauf im Internet ohne Download
    Wozu kaufen, wenn man es nicht downloaden will? *LOL*

    f) Kreditkarten-Datenklau
    Sony: Kreditkartendatenklau 2011
    Microsoft: Kreditkartendatenklau 2012, 2010, 2008
    Nintendo: Bisher kein / unbekannt

    g) Festplattenverschlüsselung
    PS3: Verschlüsselt
    XBox: Verschlüsselt
    Wii: Nur Images verschlüsselt

    h) Spielstände können nicht einfach per USB kopiert werden
    Wozu? Alle Spielstände liegen in der 1GB Cloud und sind weltweit erreichbar

    PS3: Weltweit zugängliche Profile und Spielstände
    XBox: Regionale Beschränkung der Profile und Spielstände
    Wii: Nur das Profil kann per Controller übertragen werden


    Btw gibt es noch wesentlich interessantere Fakten die Du aber nicht genannt hast, bei der mal der eine mal der andere Konsole besser bei weg kommt.

    XBox: 5 Mio User Bann
    PS3: 1 Mio User Bann
    Wii: 0 User Bann

    PS3: Festplatte beliebig austauschbar
    XBox: Nur Festplatten mit XBox Label
    Wii: Keine Festplatte vorhanden

    PS3: Social Network mit zusätzlichen Free games enthalten (PS Home)
    XBox: kein Social Network
    Wii: kein Social Network

    XBox: Kein Webbrowser vorhanden
    PS3: Webbrowser enthalten
    Wii: Webbrowser enthalten (beschränkt auf 3MB)

    XBox: weltweit User gegen User spielbar
    PS3: weltweit User gegen User spielbar
    Wii: nur innerhalb der Region User gegen User spielbar

    XBox: Nachrichten und Videochat weltweit
    PS3: Nachrichten und Videochat weltweit
    Wii: Nachrichten nur regional. Kein Videochat weltweit

    XBox: Cross Game Chat nicht bei allen Games
    PS3: Cross Game Chat bei einigen Games
    Wii: Kein Cross Game Chat

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. über experteer GmbH, Stuttgart
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. (-78%) 11,00€
  3. (-40%) 29,99€
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55