Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Ende der Playstation 2 naht

Verstehe ich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.12 - 15:52

    Oh ja, ich hab hier auch noch eine dicke Playstation 2 stehen - und benutze sie wenn überhaupt nur noch zum Filme gucken. Habe sie irgendwann im Jahr 2007 mal geschenkt bekommen.

    Aber ist doch vollkommen verständlich das Sony sie nicht mehr herstellt. Immerhin gibt es schon lange die Playstation 3. Also was nützt einem eine veraltete Spielekonsole wenn neue Spiele nur noch für die Playstation 3 erscheinen.

    Soweit ich weiß ist sogar ne Playstation 4 in Arbeit.

    MFG :-)

  2. Re: Verstehe ich

    Autor: x2k 28.12.12 - 21:38

    Ja da hast du recht. Aber die ps2 war eine der bessten konsolen im gegensatz zur ps3, welche erst zu teuer war dann nichtmehr abwärz kompatibel und schlißlich softwaremäßig total verhuntzt wurde. Die bessten innovationen bei der 3er waren immer neue kopierschutzmaßnahmen und streichung von funktionen. Das verkauft sich natürlich nicht so gut. Aber so lässt sich auch personal einsparen, denn so muss die ps2 nicht mehr lange suportet werden.

  3. Re: Verstehe ich

    Autor: D3pri 29.12.12 - 03:24

    > BlackPhantom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also was nützt einem eine
    > veraltete Spielekonsole wenn neue Spiele nur noch für die Playstation 3
    > erscheinen.

    In der News steht sogar noch das EA Sports Fifa 13 für die Playstation 2 herausgebracht hat, wie es mit anderen spielen aussieht weiß ich nicht, es gibt aber rein Technisch genug spiele für die PS2, öde wird einem da nicht ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.12 03:24 durch D3pri.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. KWS SAAT SE, Einbeck
  2. Kistler Instrumente GmbH, Sindelfingen bei Stuttgart
  3. OMICRON electronics GmbH, Salzburg (Österreich)
  4. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1,49€
  3. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tastatur-Kuriosität im Test: Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
Tastatur-Kuriosität im Test
Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
  1. Android Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an
  2. Tastaturen Das große ß sucht ein Zuhause
  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test Eins werden mit Microsofts Tastatur

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

Automatisierte Lagerhäuser: Ein riesiger Nerd-Traum
Automatisierte Lagerhäuser
Ein riesiger Nerd-Traum
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland
  3. Regierungspräsidium Docmorris muss Automatenapotheke schließen

  1. Xcom-2-Erweiterung angespielt: Untote und unbegrenzte Schussfreigabe
    Xcom-2-Erweiterung angespielt
    Untote und unbegrenzte Schussfreigabe

    Drei zusätzliche Widerstandsfraktionen mit taktisch interessanten Spezialfähigkeiten, dazu neue Umgebungen und Untote: Die Erweiterung War of the Chosen für Xcom 2 bietet überdurchschnittlich viele Neuerungen gegenüber dem Hauptprogramm. Golem.de hat das Addon angespielt.

  2. Niantic: Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go
    Niantic
    Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go

    Ist es Zapdos oder Ho-Oh - oder doch ein anderes legendäres Pokémon, das Trainer zuerst fangen können? Wie auch immer: Entwickler Niantic hat angekündigt, dass die besonders starken Supermonster demnächst in Pokémon Go auftauchen.

  3. Bundestrojaner: BKA will bald Messengerdienste hacken können
    Bundestrojaner
    BKA will bald Messengerdienste hacken können

    Bislang kann das Bundeskriminalamt nur Skype für Windows überwachen. Doch schon in diesem Jahr soll die Eigenentwicklung für das Hacken von Smartphone-Apps abgeschlossen sein.


  1. 18:38

  2. 18:30

  3. 17:31

  4. 17:19

  5. 16:34

  6. 15:44

  7. 15:08

  8. 14:00