Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Fast 36 Millionen Playstation 4…

MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: Sharra 05.01.16 - 16:31

    Sie haben sich doch entschieden, statt dessen, Xbox-Gold Abonnenten zu verkünden. Nur sind da eben nicht nur die One-Konsolen, sondern auch noch die 360er vertreten. Gute Methode um die Tatsache, dass sich die One nicht so gut verkauft, zu schönen. Einen anderen Grund hat das, denke ich, nicht.

  2. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: kaepteniglo 05.01.16 - 16:42

    Die Xbox One verkauft sich seit Veröffentlichung besser als die 360 es damals getan hat.

    Klar, die PS4 hat sich wesentlich besser Verkauft, aber deswegen ist die One jetzt kein Flop, wie es von einigen dargestellt wird.

  3. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: Anonymouse 05.01.16 - 16:43

    Woher will man das wissen ohne offizielle Zahlen?

  4. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: RaZZE 05.01.16 - 16:57

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher will man das wissen ohne offizielle Zahlen?


    Er weiß es doch. Siehste doch

  5. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: kaepteniglo 05.01.16 - 17:02

    Das war, bis vor 3 Monaten, die Aussage von Microsoft.

    Außerdem wird ja, wie auch hier, gerne auf VGChartz verwiesen.

    Nehmen wir mal die Zahlen von da:
    Xbox360: 15.900.614 verkaufte Konsolen von Nov. 2005 - Dez. 2007
    Xbox One: 19.165.826 verkaufte Konsolen von Nov. 2013 - Dez. 2015

    In die Zahlen sind schon relativ gut "geschätzt" von VGChartz. Um mehr als 3,3 Millionen werden sie sich nicht vertun.

    Im September 2015 waren es mindestens schon 15 Millionen Xbox Ones, die verkauft wurden:
    "In the next few months, Microsoft is planning on releasing Windows 10 as a downloadable update to every single one of the 15 million Xbox One consoles it's sold."
    (http://www.businessinsider.com/microsoft-xbox-one-vs-apple-tv-2015-9?IR=T#ixzz3lGSL1hAB)

  6. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: Nobunaga 05.01.16 - 18:47

    Weswegen zerbricht ihr euch den Kopf über Verkaufszahlen der Konsolenherstellern?

    Als ob die Kohle in euer Geldbörse fließt.
    Es bringt euch absolut nichts wenn der eine mehr verkauft als der andere.

    Aber ich glaube, genau dieses Art an Kunden brauchen die.

  7. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: Moe479 05.01.16 - 19:43

    irgendwie muss man sich seinen fehlkauf als konsolero ja schönreden ... ;-)

  8. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: gna 05.01.16 - 19:48

    kaepteniglo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war, bis vor 3 Monaten, die Aussage von Microsoft.
    >
    > Außerdem wird ja, wie auch hier, gerne auf VGChartz verwiesen.
    >
    > Nehmen wir mal die Zahlen von da:
    > Xbox360: 15.900.614 verkaufte Konsolen von Nov. 2005 - Dez. 2007
    > Xbox One: 19.165.826 verkaufte Konsolen von Nov. 2013 - Dez. 2015
    >
    > In die Zahlen sind schon relativ gut "geschätzt" von VGChartz. Um mehr als
    > 3,3 Millionen werden sie sich nicht vertun.
    >
    > Im September 2015 waren es mindestens schon 15 Millionen Xbox Ones, die
    > verkauft wurden:
    > "In the next few months, Microsoft is planning on releasing Windows 10 as a
    > downloadable update to every single one of the 15 million Xbox One consoles
    > it's sold."
    > (www.businessinsider.com#ixzz3lGSL1hAB)

    Zwar habe ich selbst nur die Xbox one, die grösstenteils einfach nur aus ist, aber es ist offensichtlich dass MS nur in den Märkten USA und UK wirklich gute Verkäufe erzielt. Ansonsten haben sie diese Generation quasi schon gegen Sony verloren, was verschiedene Gründe hat. Sobald Sony sein Morpheus bringt und es eine akzeptable Version von VR darstellt sieht MS vermutlich kein Licht mehr am Ende des Tunnels. In der letzen Generation konnten sie viel an Land gewinnen und haben dieses mit zweifelhaften Entscheidungen wieder verloren.

  9. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: eulenspiegel99 05.01.16 - 19:58

    Die XBox?
    Ist das nicht die Konsole die mit Kinect dein Wohnzimmer Scant ?
    Und war das nicht auch die Konsole für deren Onlinedienst Microsoft "versehentlich" SSL-Root Zertifikate bekanntgegebenhat ?

    Ziemlich ungünstiger Zufall...

  10. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: Panzergerd 05.01.16 - 20:07

    gna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwar habe ich selbst nur die Xbox one, die grösstenteils einfach nur aus
    > ist, aber es ist offensichtlich dass MS nur in den Märkten USA und UK
    > wirklich gute Verkäufe erzielt. Ansonsten haben sie diese Generation quasi
    > schon gegen Sony verloren, was verschiedene Gründe hat. Sobald Sony sein
    > Morpheus bringt und es eine akzeptable Version von VR darstellt sieht MS
    > vermutlich kein Licht mehr am Ende des Tunnels. In der letzen Generation
    > konnten sie viel an Land gewinnen und haben dieses mit zweifelhaften
    > Entscheidungen wieder verloren.

    Meinst du dieses VR-Zeugs wäre so der Killer? Die 360 und One haben im Gegensatz zur Sony Kinect, und trotzdem scheint das kein Verkaufsargument zu sein.

    eulenspiegel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die XBox?
    > Ist das nicht die Konsole die mit Kinect dein Wohnzimmer Scant ?
    > Und war das nicht auch die Konsole für deren Onlinedienst Microsoft
    > "versehentlich" SSL-Root Zertifikate bekanntgegebenhat ?
    >
    > Ziemlich ungünstiger Zufall...

    Was Sicherheit angeht, sieht es bei Sony noch schlechter aus. Sowohl für PS3 und PS4 gibt es Firmware-Exploits, was bei 360 und One bislang nicht der Fall ist.
    Und dann gab es da noch die schlecht gewartete Software auf Sony-Servern, wodurch eine Menge an Kundendaten abgegriffen wurde https://www.golem.de/1105/83146.html

  11. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: Anonymouse 05.01.16 - 20:27

    Kinect und VR kann man imho nicht so vergleichen.
    Ob VR nun zum Erfolg wird, bleibt dennoch abzuwarten.

  12. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: Anonymouse 05.01.16 - 20:30

    Höhere Verkaufszahlen lassen einen stärkeres Interesse der Studios an die jeweilige Konsole erwarten.

  13. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: koflor 05.01.16 - 21:28

    eulenspiegel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die XBox?
    > Ist das nicht die Konsole die mit Kinect dein Wohnzimmer Scant ?
    > Und war das nicht auch die Konsole für deren Onlinedienst Microsoft
    > "versehentlich" SSL-Root Zertifikate bekanntgegebenhat ?
    >
    > Ziemlich ungünstiger Zufall...

    Tja...da es die Xbox One schon seit langer Zeit ohne Kinect gibt, sollte ja das Argument eigentlich nicht mehr ziehen...
    Das mit den Zertifkaten wurde ja schnell gefixt. Zumindest gab es bei der Xbox noch nie den Fall, dass massenhaft Kundendaten gehackt wurden, wie es bei PSN gewesen ist...

  14. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: Sybok 05.01.16 - 21:52

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Höhere Verkaufszahlen lassen einen stärkeres Interesse der Studios an die
    > jeweilige Konsole erwarten.

    Das spielt in den Bereichen, in denen sich sowohl die PS4 als auch die Xbox One bewegen nur absolut keine Rolle mehr. Abgesehen von vornherein ausgehandelten Exklusivverträgen bringen die Hersteller ein Spiel für eine Konsole mit 19 Millionen verkauften Einheiten genauso heraus wie für eine mit 36 Millionen verkauften Einheiten. Dieser ganze kindische Kampf lässt sich auf nichts anderes als "...aber ICH hab' den Größten!!!" reduzieren.

  15. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: Panzergerd 05.01.16 - 21:57

    Für die Entwickler dürfte die Xbox One erheblich interessanter sein, da dort Windows drauf läuft. Im Prinzip müssen die im Visual Studio nur einen Schalter umlegen, um das Spiel für Xbox statt für Windows zu kompilieren, womit sie direkt 2 Plattformen unterstützen.
    Die PS4-Entwicklung, wo ein FreeBSD drauf läuft, gestaltet sich da schon schwieriger.

  16. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: motzerator 05.01.16 - 23:08

    Sharra schrieb:
    -------------------------
    > Sie haben sich doch entschieden, statt dessen, Xbox-Gold
    > Abonnenten zu verkünden. Nur sind da eben nicht nur die
    > One-Konsolen, sondern auch noch die 360er vertreten.

    Das ist richtig.

    > Gute Methode um die Tatsache, dass sich die One nicht
    > so gut verkauft, zu schönen. Einen anderen Grund hat
    > das, denke ich, nicht.

    Aber wer sagt eigentlich, das jeder so ein komisches Abo
    hat. Ich habe eine XBOX 360 und komme sehr gut ohne
    ein GOLD Abo aus. Ich zahle doch kein Geld, damit mich
    andere beim Spielen stören können. :D

  17. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: motzerator 05.01.16 - 23:09

    kaepteniglo schrieb:
    ---------------------------------
    > Klar, die PS4 hat sich wesentlich besser Verkauft, aber
    > deswegen ist die One jetzt kein Flop, wie es von einigen
    > dargestellt wird.

    Im Vergleich zur PS4 ist die XBOX ONE ein Misserfolg,
    sowohl von den Verkaufszahlen, als auch vom Konzept
    her.

  18. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: wHiTeCaP 05.01.16 - 23:33

    Und das machst du woran fest?
    Die Welt stinkt, wenn sie aufhört sich zu drehen, weil dann kein Wind mehr herrscht. < da steckt mal wenigstens der Versuch einer Begründung hinter

    Ich werde mir demnächst ne One kaufen. *Ironie on* Ich weiß, Idiot. Aber Forza funktioniert nicht auf ner PS4. Hab ich schon ausprobiert. Schade Sony, ihr könnt es einfach nicht *Ironie off*

  19. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: koflor 05.01.16 - 23:36

    > kaepteniglo schrieb:
    > ---------------------------------
    > Im Vergleich zur PS4 ist die XBOX ONE ein Misserfolg,
    > sowohl von den Verkaufszahlen, als auch vom Konzept
    > her.

    Nur weil Du das schreibst, muss das noch lange nicht stimmen. 19 Millionen Konsolen sehen anders als ein Misserfolg aus. Ich selbst habe eine Xbox One und ich finde das Konzept äußerst gelungen. Gegen die Multimedia-Fähigkeiten kann die PS4 gar nicht anstinken, weil die entsprechenden Funktionen fehlen. Und nun?

  20. Re: MS nennt keine Verkaufszahlen mehr

    Autor: Thug 06.01.16 - 06:04

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > kaepteniglo schrieb:
    > > ---------------------------------
    > > Im Vergleich zur PS4 ist die XBOX ONE ein Misserfolg,
    > > sowohl von den Verkaufszahlen, als auch vom Konzept
    > > her.
    >
    > Nur weil Du das schreibst, muss das noch lange nicht stimmen. 19 Millionen
    > Konsolen sehen anders als ein Misserfolg aus. Ich selbst habe eine Xbox One
    > und ich finde das Konzept äußerst gelungen. Gegen die
    > Multimedia-Fähigkeiten kann die PS4 gar nicht anstinken, weil die
    > entsprechenden Funktionen fehlen. Und nun?

    Gegen welche genialen Funktionen stinkt die ps4 denn ab?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DFS Aviation Services GmbH, Langen
  2. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  3. ADAC SE, München
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,99€ (Vergleichspreis 319€)
  2. 399€ (Vergleichspreis 449€)
  3. 379€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
    Apple iOS 11 im Test
    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

    Für langjährige iOS-Nutzer ist das Upgrade auf iOS 11 die bisher härteste Entscheidung. Apple zeigt Mut zur Lücke: Apps und Daten gehen reihenweise verloren. Der Upgrade-Pfad bringt aber auch viel Positives, wie das flexible Kontrollzentrum und eine viel bessere iPad-Steuerung.

  2. Bitkom: Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern
    Bitkom
    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

    Laut Bitkom ist der Tiefbau schuld, dass wir noch zwei Jahrzehnte auf FTTH im ganzen Land warten müssen. Doch es gibt Lösungen abseits reiner Rechenbeispiele.

  3. Elektroauto: Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch
    Elektroauto
    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

    Bosch-Antrieb für einen US-Elektro-Truck: Bosch wird die Laster von Nikola mit einem neuartigen Elektromotor ausstatten. Beide Unternehmen zusammen wollen eine Brennstoffzelle für die Fahrzeuge entwickeln.


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11