1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Horizon Zero Dawn erscheint für PC

Schön

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön

    Autor: mucpower 10.03.20 - 17:02

    ich hab es zwar schon durchgespielt, aber wenn die Umsetzung auf dem PC gut ist, dann vielleicht da nochmal mit Maus und Tastatur :)

  2. Re: Schön

    Autor: most 10.03.20 - 17:19

    Ich stecke seit gefühlt Jahren bei der Hälfte fest, aber am PC werde ich der Sache noch mal eine Chance geben

  3. Re: Schön

    Autor: WolvClaw 10.03.20 - 17:45

    Solang es nich exklusiv für EPIC kommt freu ich mich auch. Ansonsten hätte es auch bleiben können wo der Pfeffer wächst.

  4. Re: Schön

    Autor: Elizaroth 10.03.20 - 17:52

    WolvClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solang es nich exklusiv für EPIC kommt freu ich mich auch. Ansonsten hätte
    > es auch bleiben können wo der Pfeffer wächst.


    Weil wegen böse Chinesen?

  5. Re: Schön

    Autor: Hotohori 10.03.20 - 18:02

    Death Stranding erscheint auch auf Steam, von daher gehe ich davon aus, dass auch das Spiel auf Steam erscheinen wird. Werden wir sicherlich noch früh genug wissen.

  6. Re: Schön

    Autor: Hotohori 10.03.20 - 18:04

    mucpower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab es zwar schon durchgespielt, aber wenn die Umsetzung auf dem PC gut
    > ist, dann vielleicht da nochmal mit Maus und Tastatur :)

    Ich werd es mir für PC wohl auch noch mal holen, wenn die Portierung sauber läuft. Ob ich es aber mit Maus und Tastatur spiele weiß ich noch nicht, das Spiel hat mit Gamepad schon ordentlich Spaß gemacht, ich weiß nicht ob es mit Maus und Tastatur auch noch derart gut funktioniert.

    Außerdem hoffe ich, dass das Spiel modbar sein wird. ^^

  7. Re: Schön

    Autor: Dwalinn 10.03.20 - 18:31

    Ich bezweifle das Maus und Tastatur da einen großen Vorteil bieten. Eigentlich holt man sich das für den PC um es in "schön" und "flüssig" zu haben. Ich persönlich warte eher auf die PS5 und guck mal wie gut es da läuft. Das Spiel war gut aber nochmal kaufen muss ich das nicht.

  8. Re: Schön

    Autor: Schattenwerk 10.03.20 - 23:14

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich holt man sich das für den PC um es in "schön" und "flüssig" zu
    > haben.

    Also ich hole mir solche Titel eigentlich weil ich keine Konsole habe und auch keine haben möchte :)

  9. Re: Schön

    Autor: ConstantinPrime 11.03.20 - 06:26

    Lass es doch einfach! Wir haben hier das Für und Wider schon oft genug durchgekaut...

  10. Re: Schön

    Autor: feierabend 11.03.20 - 08:17

    Für mich einer der besten Titel der letzten Jahre.
    Werde es mir am PC nicht nochmal geben, weil ich es auf der PS4 wirklich mehr also durchgespielt habe.
    Freue mich aber schon sehr darauf zu sehen, wie die Welt auf einer potenteren Hardware mit besserer Auflösung aussehen wird.

    Also: "Ja geil, hab ich Bock drauf"!

  11. Re: Schön

    Autor: wurstdings 11.03.20 - 10:33

    Das Spiel hatte mich damals auch angesprochen, war natürlich direkt wieder abgehakt als klar war, dass es nur für Konsole kommt.

    Kann den einer was zum Schwierigkeitsgrad sagen? Habe die Erfahrung, dass Spiele die für die Konsole gebastelt wurden auf PC viel zu leicht sind. Kann mich in letzter Zeit kaum an ein Spiel erinnern, bei dem ich nicht direkt im schwierigsten Modus angefangen hatte. Ist aber vielleicht einfach nur dem Mainstream geschuldet, im Indie-Bereich gibt es tatsächlich noch Spiele die auf Standard schon herausfordernd sind.

    Gibt es in dem Spiel abseits von "Roboter bekämpfen" noch relevante Spielinhalte? Mit anderen Leuten sprechen, Spielverlauf beinflussende Entscheidungen, typischer RPG-Inhalt?

  12. Re: Schön

    Autor: Dwalinn 11.03.20 - 10:46

    Klar auch ein guter Grund aber dennoch hat man als PC Spieler für sowas einen Controller.
    Maus/Tastatur nutzt man doch eher für shooter und Strategie

  13. Re: Schön

    Autor: Garius 11.03.20 - 11:45

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mucpower schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich hab es zwar schon durchgespielt, aber wenn die Umsetzung auf dem PC
    > gut
    > > ist, dann vielleicht da nochmal mit Maus und Tastatur :)
    >
    > Ich werd es mir für PC wohl auch noch mal holen, wenn die Portierung sauber
    > läuft. Ob ich es aber mit Maus und Tastatur spiele weiß ich noch nicht, das
    > Spiel hat mit Gamepad schon ordentlich Spaß gemacht, ich weiß nicht ob es
    > mit Maus und Tastatur auch noch derart gut funktioniert.
    >
    > Außerdem hoffe ich, dass das Spiel modbar sein wird. ^^
    Maus dürfte einen gehörigen Vorteil beim Zielen bringen. Bei Schussgefechten in GTA wandert meine rechte Hand zur Maus während meine linke den Controller hält.

  14. Re: Schön

    Autor: 0xDEADC0DE 11.03.20 - 13:17

    Die Interaktionen mit NPCs sind eher gering. Ansonsten hat mein viele gute RPG-Inhalte, das Spiel lohnt sich.

    Zu leicht glaube ich nicht, weil das Spiel gefühlt tausend Schwierigkeitsgrade hat, gibt auch einen +-Modus, den ich bei Spielen nie nutze, weil mir normal oft schon zu schwer ist. ;)

  15. Re: Schön

    Autor: MickeyKay 11.03.20 - 13:17

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann den einer was zum Schwierigkeitsgrad sagen?
    Weder leicht, noch schwer. Jede Maschine erfordert eine eigene Kampftaktik. Nicht jede Waffe ist für jede Maschine gleich gut geeignet. Meist muss man in Kombination mit Fallen arbeiten (das machte mir am meisten Spaß, wenn man vorsichtig explodierende Stolperfallen aufstellt und die Maschine dann anlockt). All dies (und die Munition) muss man craften.
    Das dazu benötigte Material ist recht leicht zu beschaffen. Mangel herrscht da eigentlich nur selten. Die überall im Spiel befindlichen Händler habe ich nur sehr selten benutzt, um Crafting-Material zu kaufen.
    Ich finde, der mittlere Schwierigkeitsgrad ist genau das: ein gesundes Mittel mit etlichen knackigen Stellen. Diese befriedigen aber dafür umso mehr, wenn man sie geschafft hat. Frust kam bei mir nicht auf. Eher der "einen Versuch noch"-Effekt, wenn so ein vermaledeiter Glinthawk mich zum zehnten Mal besiegt hat.

    > Gibt es in dem Spiel abseits von "Roboter bekämpfen" noch relevante Spielinhalte?
    > Mit anderen Leuten sprechen, Spielverlauf beinflussende Entscheidungen,
    > typischer RPG-Inhalt?
    In vielen Fällen musst du die Roboter nicht bekämpfen. Sofern eine Quest dies nicht erfordert, kannst du die Herden jederzeit umgehen (oder reitend auf einer Maschine hindurch galoppieren). Die Story um die untergegangene Zivilisation und die eigene Herkunft hat hier Vorrang. Entscheidungen, die den Spielverlauf beeinflussen, gibt es nicht bzw. nur wenig. Am Ende (ohne zu spoilern) kommen dir einige Gruppen von Leuten zu Hilfe, denen du vorher geholfen hast. Das war es an Auswirkungen aber auch schon. Es ist zwar eine offene Welt, aber die Handlung wird geradlinig in mehreren Erzählsträngen erzählt. Welchen Strängen du gerade folgen willst, ist aber komplett dir überlassen und hängt auch von deinen aufgelevelten Fähigkeiten ab.
    Es gibt auch Nebenmissionen und Errungenschaften, die mit anderen Missionen zusammenhängen. So kannst du auf speziellen Trainingsgeländen den Kampf gegen verschiedenen Maschinen unter Beweis stellen und je nach geschafter Teit bekommst du dafür Medaillen. Das habe ich zuerst eher vernachlässigt. Aber nur mit allen Medaillen gelangst du später Zutritt zur "Hunters Lodge", wo weitere Storys auf dich warten. Das ist alles also nicht so starr und du weißt am Anfang nicht, ob etwas für später noch benötigt wird. Du kannst dies aber alles jederzeit nach Belieben nachholen.
    Dazu kommen noch Räuberbanden, die sich in eigenen Ortschaften aufhalten und die es zu befreien gilt. Hier ist noch mehr Schleichen und Verstecken als bei den Maschinen angesagt. Und am besten kümmert man sich dort zuerst um die Warnglocke, damit keine Verstärkung gerufen werden kann, sobald du entdeckt wirst. Du kannst einzelne Räuber auch geräuschlos töten, wenn du dich anschleichst oder von unten von einer Platform runterziehst. Oder ablenken, indem du Steine wirfst. Oder anlocken, indem du pfeifst (am besten aus einem Gebüsch heraus. Dann kommen die leicht verwirrt in deine Nähe und suchen nach der Quelle des Geräusches und du greifst lauftlos aus dem Hinterhalt an).
    Dialoge mit anderen Leuten machen einen Großteil des Spiels aus. Die (wie ich finde sehr spannende) Handlung (die ein zufriedenstellendes Ende hat) wird über Dialoge und Entdeckungen in alten Ruinen vorangetrieben. Die Atmosphäre des Spiels ist wirklich phantastisch. So kannst du dich bei Feierlichkeiten durch das Dorf bewegen und der Musik oder Geschichtenerzählern lauschen.
    Weitere Missionselemente ähneln denen aus The Witcher 3. So hat man auch hier eine hinzuschaltbare Spurensuche, mit der man Vermisste, Abtrünnige oder Maschinen aufspüren muss.
    RPG-mäßig gibt es viele Fähigkeiten in einem Skilltree aufzurüsten. Dazu gehören Nahkampf, Fernkampf, Loot-Fähigkeiten, usw. So gut und übersichtlich habe ich das noch nie bei einem Spiel gesehen. Jede neue Fähigkeit ergibt Sinn und lässt sich aktiv problemlos nutzen, ohne dass die Steuerung kompliziert wird. Ein Vorschauvideo zeigt, wie die neue Fähigkeit funktioniert. So sehe ich schon vorher, welche Fähigkeiten für mich interessant sind und welche ich als nächstes freischalten möchte. Da konnte ich dann gezielt drauf hinarbeiten und freue mich richtig über das Geleistete.
    Mit einem komplexen RPG ist es aber nicht zu vergleichen (was ich aber sogar besser so finde, denn Quanität ist nicht gleich Qualität). Am ehesten vielleicht mit "God of War" vergleichbar (obwohl ich es da etwas unübersichtlich und zu kompliziert empfand). Weitere Fähigkeiten betreffen das Schleichen (also die Lautstärke, die man beim Gehen/Laufen macht) oder das Reparieren von vorher übernommenen Maschinen, die man wie Roach in Witcher 3 jederzeit herbeirufen kann.
    Durch Crafting kannst du weitere Attribute ändern, wie z.B. die Aufnahmegröße der Tasche für Materialien, des Köchers für Pfeile, usw. Dazu werden Materialien wie Strauchhalme, Tierfelle, usw. benötigt. Das Jagen von Tieren (Hasen, Wildschweinen, Forellen, usw.) gehört also auch zum Spiel.
    Hunger und Müdigkeit kennt Aloy nicht. Das Mikromanagement anderer Spiele entfällt hier. Finde ich aber auch gut, da das mMn. nur die Spielzeit künstlich strecken würde. Hier steht die Story im Mittelpunkt. Sich ständig wiederholende Nebenmissionen (wie bei The Witcher 3) gibt es hier nicht, dafür aber auch wesentlich weniger davon. Die Entwickler haben während der Entwicklung sogar die Welt verkleinert um sie nicht mit unnötigem Ballast vollstopfen zu müssen. Die Welt ist aber auch so noch groß genug.
    Spielzeit: 100 bis 130 Stunden, wenn man wirklich alles gesehen haben will, plus weitere 30 Stunden für das DLC. Wenn man nur der Hauptstory folgen will, reichen vermutlich 30-40 Stunden, aber es ist nicht immer ersichtlich, was die Hauptstory vorantreibt (was ich ebenfalls als positiv empfinde, da es die Welt lebendiger macht).

    Ich hoffe, dass hilft dir bei deiner Entscheidungsfindung. Für mich war es das beste Spiel, dass ich je gespielt habe. :)

  16. Re: Schön

    Autor: wurstdings 11.03.20 - 14:03

    Boah danke dir für die Mühe. Das klingt doch schonmal richtig gut, da könnte ich bestimmt so einige Lebenszeit drin versenken.
    Hört sich so an, als hätten sie einige Elemente aus Far Cry Primal übernommen und sich auch sonst bei vielen Spielen bedient (was ich ausdrücklich gut finde).

  17. Re: Schön

    Autor: TarikVaineTree 11.03.20 - 16:45

    WolvClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solang es nich exklusiv für EPIC kommt freu ich mich auch. Ansonsten hätte
    > es auch bleiben können wo der Pfeffer wächst.


    https://store.steampowered.com/app/1151640/Horizon_Zero_Dawn_Complete_Edition/

  18. Re: Schön

    Autor: MickeyKay 12.03.20 - 12:14

    Ja, das Gefühl hatte ich auch. Die Steuerung (jedenfalls auf der PS4) und die Art der Quests sind ebenfalls vergleich mit Witcher 3. Was ich auch gut finde. Da konnte ich mich sehr schnell im Spiel zurecht finden.
    Es gab übrigens heute zufällig bei gamestar.de einen Artikel darüber, wie Horizon die Open World besser für die Geschichte nutzt als Wichter 3. Beim Witcher muss man Ciri und die Welt vor dem Untergang retten - aber wir spielen erstmal eine Runde Gwent oder suchen den vermissten Bruder einer Bäuerin...
    Bei Horizon fügt sich so ziemlich alles in die Geschichte ein - selbst das Sammeln von Artefakten oder das Erklettern von Riesenmaschinen (ja! Die haben tatsächlich den Tower-Mechanismus von Ubisoft übernommen - und zwar nicht als dämliches Spielelement, sondern stattdessen um zu zeigen, wie man es richtig und sinnvoll macht!).

  19. Re: Schön

    Autor: wurstdings 12.03.20 - 15:27

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab übrigens heute zufällig bei gamestar.de einen Artikel darüber, wie
    > Horizon die Open World besser für die Geschichte nutzt als Wichter 3. Beim
    > Witcher muss man Ciri und die Welt vor dem Untergang retten - aber wir
    > spielen erstmal eine Runde Gwent oder suchen den vermissten Bruder einer
    > Bäuerin...
    Hehe, sowas fällt also nicht nur mir auf. Nachdem ich stundenlang irgendwelche Fragezeichen auf dem Meer abgeklappert hatte wusste ich garnicht mehr richtig wie der Storyverlauf bisher war.
    Aber wenn ich gerade mal hier bin kann ich ja noch schnell diesen Gwentmeister besiegen ^_^ ...
    > Bei Horizon fügt sich so ziemlich alles in die Geschichte ein - selbst das
    > Sammeln von Artefakten oder das Erklettern von Riesenmaschinen
    fein fein

  20. Re: Schön

    Autor: MickeyKay 13.03.20 - 12:45

    Zudem schafft es Witcher 3 nicht, die Story gut zu erzählen. Ständig muss ich fragen, ob ich irgendwas verpasst habe. Da werden einem Namen und Ereignisse in den Raum geworfen, bei denen ich mich frage:
    - Wurde mir das im Spiel schon erzählt und ich habe es aufgrund der zerfaserten Story nur schon wieder vergessen, weil ich zig andere Sachen gemacht habe?
    - Wurde es in irgendeinem Nebensatz erwähnt, den ich als vermeintlich unwichtig einfach "überhört" habe?
    - Bezieht man sich auf Ereignisse aus Witcher 1 und 2?
    - Bezieht man sich auf Ereignisse aus den Büchern?

    Ganz schreckliches Story-Telling!

    Ich könnte jetzt außerdem noch einwerfen, dass ich die Grafik von Witcher 3 einfach nur mies fand (im Vergleich). Das Spiel war für mich nach Witcher 2 einfach nur ein schrecklicher Rückschritt (Witcher 2, das mich vor Bombast einfach nur umgehauen hat und ich überall stehen geblieben bin um die Landschaft mit großen Augen zu bewundern! Dazu kommt, dass ich Witcher 2 in 3D gespielt habe. Doppel-Wow!).
    Zudem wiederholen sich ständig die Gesichter der Figuren. Gefühlt sind das alles Klone von insgesamt 5 Personen. Selbst viele wichtigen Hauptfiguren sehen identisch aus zu Figuren aus Nebenquests. Bei Horizon gibt es das nicht.
    Und auch sonst ist W3 voller Bugs. Geralt stolpert ständig die Treppen runter, Roach bleibt ständig in der Landschaft hängen, usw.
    So viel Spaß mir das Spiel auch gemacht: Da gab und gibt es deutlich besseres.

    "Horizon" ist in all diesen Belangen dem Witcher haushoch überlegen. Wenn dir jetzt noch das Setting und die Story gefällt, wünsche ich dir wahnsinnig viel Spaß mit dem Spiel! :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer für Schwaben, Augsburg
  2. Hays AG, Chemnitz
  3. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Köln, Lüdenscheid, Siegen
  4. QSC AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter