Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Leistungsstärkere Playstation 4…
  6. Thema

4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: Leynad 08.09.16 - 09:18

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht einmal die 8,8 Tflops starke gtx 1080 schafft 4k wirklich flüssig.
    > die meisten 4k spiele laufen um die 40-50fps auf einer gtx 1080.
    >
    > Deswegen frage ich mich, warum man eine konsole mit 4k bewirbt, die
    > leistungstechnisch einer gtx 1060 enstpricht.

    Da muss ich wohl in einer parallelen Realität leben. Meine GTX 1070 rennt in 60 fps auf 4k in High bis Ultra. Allerdings benötigt 4k auch kaum mehr Kantenglättung und diese ganzen AA-Performancebremsen kann man abschalten, da man nicht noch mehr Details vortäuschen muss als auch wirklich da sind.

  2. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: tunnelblick 08.09.16 - 09:46

    chithanh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst nicht die Rohleistung von PCs und Konsolen vergleichen.
    > Eine Konsole kann aus der Hardware ungefähr doppelt so viel Leistung
    > rausholen wie ein vergleichbar ausgestatteter PC.
    > www.twitter.com

    deshalb laufen auf der ps4 die spiele auch genau so gut wie auf der doppelt besseren hardware eines pc. nicht.

  3. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: t3st3rst3st 08.09.16 - 10:20

    Mal ein Beispiel. Um Company of Heroes 2 (Release 2013) in mindestens konstant 60fps laufen zu lassen reicht keine 400.- Geld Hardware von vor 3 Jahren. Wer darauf beharrt möge bitte eine konkrete Partliste mit Listenpreis von 2013 liefern.

    Und das eine Grafikkarte die alleine schon soviel kostet wie die ganze PS4 mehr Leistung bringt ist logisch. Und trotzdem ist die PS4 für die Kids oder für ins Wohnzimmer einfach besser geeignet als ein PC. Vorallem interessiert beim kurz 2 Stunden zocken die Mehrheit nicht ob das jetzt in 30fps oder 60fps läuft. Einschalten, wenns dumm läuft kurz aufs Update warten, zocken. Auf dem PC erstmal Windows booten, nervig einloggen (macht das mal ohne Tastatur mit onscreen Tastatur - 0 Optimierung, erst kommt beim auswählen der Tastatur ein Satz, dann liegt die Tastatur über dem Eingabefeld und selbstverständlich ist das auch nicht aktiviert, also Tastatur erst noch verschieben. Wenn das Gerät Fingerabdruck Sensor hat ist es auch nicht besser, dann kann man wenn man mit Passwort einloggen will erstmal mehrere Klicks tätigen bevor man tippen darf - WOW MS!), hat man die Hürde gemeistert darf man Steam suchen und öffnen, aufs Update warten, einloggen, wenn man Pech hat wartet man dann aufs Update des Spieles und dann erst kann man starten. Dann muss man Spiele anfangs per Menü und nach Erfahrungswerten einstellen, bekommt im Zweifelsfall mitten beim spielen Updatefenster geliefert oder der Windows startet einfach mal zwischendrin OS Update, dann hauts mal wieder einen Treiber raus oder man darf einen Treiber manuell updaten und so weiter, sollte ja jeder kennen. Ja wirklich, die Konsole nervt im Schnitt deutlich weniger, alleine schon durch die Gamepad Optimierung.

  4. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: My1 08.09.16 - 10:32

    t3st3rst3st schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja wirklich, die Konsole nervt im Schnitt deutlich weniger, alleine schon durch die Gamepad Optimierung.

    und vor Allem dass ein gamepad immer mit ner konsole geht und man nicht dass Problem wie beI PC gamepads wo mit jeden spielen andere gamepads gehen, bspw geht das xbone gamebad bei spielen die direct input mit fester x360 belegung nutzen (gibt wirklich spaßvögel die das tun) wo die neu verlegten achsen für LR2 das ganze spiel "killen" können.

  5. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: elcravo 08.09.16 - 10:35

    drsnuggles79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht einmal die 8,8 Tflops starke gtx 1080 schafft 4k wirklich flüssig.
    > > die meisten 4k spiele laufen um die 40-50fps auf einer gtx 1080.
    >
    > Alles ab 30 FPS ist flüssig.

    Wer 30 fps für ausreichend flüssig hält hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  6. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: t3st3rst3st 08.09.16 - 10:55

    elcravo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer 30 fps für ausreichend flüssig hält hat die Kontrolle über sein Leben
    > verloren.

    Kollege, bashen ohne Plan bringt einfach nichts. Weder sind FPS noch Auflösung entscheidend für Spielspass. Ausser man empfindet Benchmarken als Spielspass.

  7. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: chithanh 08.09.16 - 11:04

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chithanh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Das mag 2011 der Fall gewesen sein. Seit dx11 u. Dx12 ist das längst nicht
    > mehr der fall. Gibt genug Vergleiche auf digital foundry.

    Die Aussagen von 4A Games stammen von 2013, da war DX11 schon längst etabliert.
    Und zwischen DX11 und DX12 gibt es zwar Unterschiede, aber von doppelt so viel Leistung ist nicht im Ansatz etwas zu sehen.
    Überdies haben sowohl John Carmack als auch 4A Games betont, dass nicht nur die API wichtig ist, sondern auch die einheitliche Hardware.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.16 11:06 durch chithanh.

  8. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: PiranhA 08.09.16 - 11:20

    Der Punkt ist halt, dass man die volle Leistung einer Konsole nur bei Exklusivtiteln rausholen kann und da ist ein direkter Vergleich eben nicht möglich. So was wie Uncharted 4 wird halt ohne Optimierungen nicht so bei einem vergleichbaren PC laufen.
    Dx12 und Vulkan nehmen natürlich einen klassischen Vorteil der Konsolen weg, aber das ist halt auch nicht alles.

  9. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: melog89 08.09.16 - 11:29

    So werden sie das machen:

    Rise of the Tomb Raider:
    "Ihr werdet wählen können zwischen "4K Auflösung", "Hohe Framerate" und "Verbesserte Optik". 4K Auflösung lässt euch das Spiel in höchstmöglicher Auflösung, jedoch mit 30 FPS spielen. Hohe Framerate bietet euch 60 FPS mit 1080p, während verbesserte Optik die ursprüngliche Kombination von 1080p und 30 FPS mit aufgehübschter Grafik aufwertet."

  10. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: Chris23235 08.09.16 - 11:33

    chithanh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > chithanh schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Das mag 2011 der Fall gewesen sein. Seit dx11 u. Dx12 ist das längst
    > nicht
    > > mehr der fall. Gibt genug Vergleiche auf digital foundry.
    >
    > Die Aussagen von 4A Games stammen von 2013, da war DX11 schon längst
    > etabliert.
    > Und zwischen DX11 und DX12 gibt es zwar Unterschiede, aber von doppelt so
    > viel Leistung ist nicht im Ansatz etwas zu sehen.
    > Überdies haben sowohl John Carmack als auch 4A Games betont, dass nicht nur
    > die API wichtig ist, sondern auch die einheitliche Hardware.

    Um ein Spiel in der Qualität einer PS4 auf dem PC zu spielen reicht ein i3 4130 und eine Geforce 750 TI. Das hat Digital Foundry immer wieder ausprobiert, hier zum Beispiel mit Witcher 3:
    https://www.youtube.com/watch?v=gGf4SVWEw2g

    Ein i3 4130 hat aber mitnichten die doppelte Rohleistung einer PS4, die von Carmack und 4A Games vor Jahren aufgestellte Rechnung stimmt heute nicht mehr. Das beweist jeder einzelne AAA Titel.

  11. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: Chris23235 08.09.16 - 11:51

    t3st3rst3st schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ein Beispiel. Um Company of Heroes 2 (Release 2013) in mindestens
    > konstant 60fps laufen zu lassen reicht keine 400.- Geld Hardware von vor 3
    > Jahren. Wer darauf beharrt möge bitte eine konkrete Partliste mit
    > Listenpreis von 2013 liefern.
    >
    > Und das eine Grafikkarte die alleine schon soviel kostet wie die ganze PS4
    > mehr Leistung bringt ist logisch. Und trotzdem ist die PS4 für die Kids
    > oder für ins Wohnzimmer einfach besser geeignet als ein PC. Vorallem
    > interessiert beim kurz 2 Stunden zocken die Mehrheit nicht ob das jetzt in
    > 30fps oder 60fps läuft. Einschalten, wenns dumm läuft kurz aufs Update
    > warten, zocken. Auf dem PC erstmal Windows booten, nervig einloggen (macht
    > das mal ohne Tastatur mit onscreen Tastatur - 0 Optimierung, erst kommt
    > beim auswählen der Tastatur ein Satz, dann liegt die Tastatur über dem
    > Eingabefeld und selbstverständlich ist das auch nicht aktiviert, also
    > Tastatur erst noch verschieben. Wenn das Gerät Fingerabdruck Sensor hat ist
    > es auch nicht besser, dann kann man wenn man mit Passwort einloggen will
    > erstmal mehrere Klicks tätigen bevor man tippen darf - WOW MS!), hat man
    > die Hürde gemeistert darf man Steam suchen und öffnen, aufs Update warten,
    > einloggen, wenn man Pech hat wartet man dann aufs Update des Spieles und
    > dann erst kann man starten. Dann muss man Spiele anfangs per Menü und nach
    > Erfahrungswerten einstellen, bekommt im Zweifelsfall mitten beim spielen
    > Updatefenster geliefert oder der Windows startet einfach mal zwischendrin
    > OS Update, dann hauts mal wieder einen Treiber raus oder man darf einen
    > Treiber manuell updaten und so weiter, sollte ja jeder kennen. Ja wirklich,
    > die Konsole nervt im Schnitt deutlich weniger, alleine schon durch die
    > Gamepad Optimierung.

    Also ich hab einen PC an meinen Fernseher angeschlossen und kann deine Probleme nicht so recht nachvollziehen. Wenn Du dich nicht über eine Bildschirmtastatur anmelden willst, warum schaltest Du das Anmelden im Windows dann nicht ab? Und wenn Du das nicht tun willst, warum benutzt Du dann keine Tastatur? Ich habe natürlich eine Funktastatur an meinen Rechner angeschlossen, nach der ich bei Bedarf greife. Eine Tastatur nimmt sehr wenig Platz weg und lässt sich, wenn sie kabellos ist problemlos überall im Zimmer verstauen (man kann sie zum Beispiel auf den Rechner legen, wenn sie nicht benötigt wird oder unter den Fernseher). Dein Beispiel erscheint mir recht wirklichkeitsfremd.

    Spiele nach Erfahrungswerten einstellen? Kannst Du, musst Du aber nicht. Mir ist kein Spiel aus diesem Jahrtausend bekannt, das keine Presets bot, 99% der Spiele erkennen die Hardware und konfigurieren sich selbständig. Wem das nicht genau genug ist, der kann an den Optionen Feintuning betreiben, aber in aller Regel sind die vorgegebenen Presets vollkommen ausreichend. Zusätzlich bietet zum Beispiel die Geforce Experience eine simple 1-Klick Optimierung an, damit sollte nun wirklich jeder klar kommen.

    Mein Steam loggt mich automatisch beim Start ein, keine Ahnung, warum Du das abgestellt hast. Du möchtest für deine Spiele keine automatischen Updates herunterladen? Dann deaktivier doch einfach das automatische Update, auch hier sehe ich dein Problem nicht.

    Gamepad Optimierung? Das XBox360 Gamepad ist seit ungefähr 10 Jahren Standard auf dem PC, jedes Spiel unterstützt neben der Maus und Tastatur Steuerung dieses Gamepad. In der Regel reicht es einen beliebigen Button auf dem Gamepad zu drücken und das Spiel stellt vollkommen auf Padbedienung um (inklusive korrekter Anzeige der Buttons auf dem Bildschirm). Die auf Fernseher optimierte Big Screen UI von Steam lässt sich komplett mit einem Pad bedienen. Auch hier müsstest Du erklären, wo die Gamepad Optimierung auf der Konsole besser ist.

    Treiber manuell installieren? Ich weiß nicht, wovon Du redest, zumindest NVidia Grafikkarten weisen dich schon seit Jahren darauf hin, wenn es einen neuen Treiber gibt und bieten Dir eine 1-Klick Installation an, sollte mich wundern, wenn es bei AMD anders sein sollte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.16 11:53 durch Chris23235.

  12. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: chithanh 08.09.16 - 11:55

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chithanh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > deshalb laufen auf der ps4 die spiele auch genau so gut wie auf der doppelt
    > besseren hardware eines pc. nicht.

    Es gibt durchaus eine Reihe von Spielen, in denen das ziemlich offensichtlich der Fall ist. Battlefront etwa. Noch krasser ist es auf der Xbox One die Grafikhardware vergleichbar zur R7 260 enthält. Auf dem PC sieht man in modernen Spielen damit kein Land mehr.

  13. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: Unix_Linux 08.09.16 - 11:56

    elcravo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drsnuggles79 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unix_Linux schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nicht einmal die 8,8 Tflops starke gtx 1080 schafft 4k wirklich
    > flüssig.
    > > > die meisten 4k spiele laufen um die 40-50fps auf einer gtx 1080.
    > >
    > > Alles ab 30 FPS ist flüssig.
    >
    > Wer 30 fps für ausreichend flüssig hält hat die Kontrolle über sein Leben
    > verloren.

    Hahahha, ich würde es nicht so drastisch ausdrücken, aber ich gebe dir recht, 30 fps ist alles andere als flüssig.

    Ich hatte aus spass mal cs go mit 30 fps gelockt gespielt. Das war Comedy reif.

  14. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: Unix_Linux 08.09.16 - 12:01

    Leynad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unix_Linux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht einmal die 8,8 Tflops starke gtx 1080 schafft 4k wirklich flüssig.
    > > die meisten 4k spiele laufen um die 40-50fps auf einer gtx 1080.
    > >
    > > Deswegen frage ich mich, warum man eine konsole mit 4k bewirbt, die
    > > leistungstechnisch einer gtx 1060 enstpricht.
    >
    > Da muss ich wohl in einer parallelen Realität leben. Meine GTX 1070 rennt
    > in 60 fps auf 4k in High bis Ultra. Allerdings benötigt 4k auch kaum mehr
    > Kantenglättung und diese ganzen AA-Performancebremsen kann man abschalten,
    > da man nicht noch mehr Details vortäuschen muss als auch wirklich da sind.


    Ältere Spiele laufen in 60fps und 4k. Aber bei grafisch aufwändigen spielen sieht das anders aus.

    Ich habe hier eine gtx 1080 und in Far cry primal habe ich 40-45 fps. Kann man auch überall nachlesen. Gtx 1080 ist bei weitem keine 4k60fps Grafikkarte.

  15. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: drsnuggles79 08.09.16 - 12:02

    Schöner Vergleich, aber letztlich ist für die Augen alles ab 30 FPS als flüssig erkennbar. Klar kann man verschiedene FPS direkt gegenüberstellen, dann fällt durchaus ein Unterschied auf, aber eigentlich spielt man selten am selben Screen mit zwei verschiedenen FPS Bereichen ;)

  16. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: drsnuggles79 08.09.16 - 12:03

    Nein, im Gegenteil: man hat ein Leben.

  17. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: PiranhA 08.09.16 - 12:03

    Und jetzt spielt noch mal ein Spiel mit 30fps auf dem Fernseher und Gamepad, welches auch vom Gameplay dafür ausgelegt ist (bspw. Uncharted oder Forza Horizon). Natürlich ist 60fps immer besser, aber tut bitte nicht so, als wären 30fps unspielbar. Denn komischerweise spielen Millionen Spieler täglich jede Menge Titel mit 30fps ohne sich zu beschweren.

  18. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: Unix_Linux 08.09.16 - 12:38

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt spielt noch mal ein Spiel mit 30fps auf dem Fernseher und
    > Gamepad, welches auch vom Gameplay dafür ausgelegt ist (bspw. Uncharted
    > oder Forza Horizon). Natürlich ist 60fps immer besser, aber tut bitte nicht
    > so, als wären 30fps unspielbar. Denn komischerweise spielen Millionen
    > Spieler täglich jede Menge Titel mit 30fps ohne sich zu beschweren.


    Es kommt auch auf dass spielgenre an. Ego shooter Grenzen schon stark an unspielbarkeit wenn sie mit 30 fps Laufen. Overwatch in 30 fps ist ein Witz. Aber ruhigere Spiele oder 3rd Person Spiele wie uncharted kann man mit 30 fps schon spielen. Obwohl es mit 60 fps ungleich angenehmer ist.

    Und eine Sache noch, je grösser der Bildschirm desto störender werden 30 fps. 4k Fernseher sind meistens sehr gross, deswegen wird es auf der ps4 pro noch störender auffallen, wenn Spiele mit 30fps laufen.

  19. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: elcravo 08.09.16 - 12:39

    t3st3rst3st schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elcravo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer 30 fps für ausreichend flüssig hält hat die Kontrolle über sein
    > Leben
    > > verloren.
    >
    > Kollege, bashen ohne Plan bringt einfach nichts. Weder sind FPS noch
    > Auflösung entscheidend für Spielspass. Ausser man empfindet Benchmarken als
    > Spielspass.
    Oder man empfindet mouselag als Spielspass. Jedem das seine.

  20. Re: 4,2 TFlops sind nicht genug für 4K

    Autor: t3st3rst3st 08.09.16 - 12:45

    Chris23235 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab einen PC an meinen Fernseher angeschlossen und kann deine
    > Probleme nicht so recht nachvollziehen. Wenn Du dich nicht über eine
    > Bildschirmtastatur anmelden willst, warum schaltest Du das Anmelden im
    > Windows dann nicht ab?

    Wir sprechen von der Masse und ich kenne keine Option direkt in der GUI die das ermöglicht.

    >Und wenn Du das nicht tun willst, warum benutzt Du
    > dann keine Tastatur? Ich habe natürlich eine Funktastatur an meinen Rechner
    > angeschlossen, nach der ich bei Bedarf greife. Eine Tastatur nimmt sehr
    > wenig Platz weg und lässt sich, wenn sie kabellos ist problemlos überall im
    > Zimmer verstauen (man kann sie zum Beispiel auf den Rechner legen, wenn sie
    > nicht benötigt wird oder unter den Fernseher). Dein Beispiel erscheint mir
    > recht wirklichkeitsfremd.

    Maus und Tastatur benutzen wenn kleine Kinder im Raum sind funktioniert nicht, die werden davon magisch angezogen. Ausserdem ist am PC viel schneller was verstellt als an der Konsole. Ich gehe bei dir von einem Single oder Pärchen Haushalt aus und eben -> Massenmarkt.

    > Spiele nach Erfahrungswerten einstellen? Kannst Du, musst Du aber nicht.
    > Mir ist kein Spiel aus diesem Jahrtausend bekannt, das keine Presets bot,
    > 99% der Spiele erkennen die Hardware und konfigurieren sich selbständig.

    Presets muss man auswählen, Auto Erkennung ist oft nicht optimal.

    > Wem das nicht genau genug ist, der kann an den Optionen Feintuning
    > betreiben, aber in aller Regel sind die vorgegebenen Presets vollkommen
    > ausreichend.

    Was man erstmal im Menü auswählen muss und lass mal deinen Oma das Preset auswählen ohne PC Erfahrung.

    Zusätzlich bietet zum Beispiel die Geforce Experience eine
    > simple 1-Klick Optimierung an, damit sollte nun wirklich jeder klar
    > kommen.

    Dazu muss man erstmal das GeForce Ding öffnen, dann klicken, abwarten, schliessen. Das nenne ich manuelle Installation.

    >
    > Mein Steam loggt mich automatisch beim Start ein, keine Ahnung, warum Du
    > das abgestellt hast.

    Weil ich an dem PC mehr mache als nur Steam? Hast du BattleNet, Origin, Steam im Autostart? Selbst wenn du nur kurz den Browser brauchst?


    > Du möchtest für deine Spiele keine automatischen
    > Updates herunterladen? Dann deaktivier doch einfach das automatische
    > Update, auch hier sehe ich dein Problem nicht.

    Update deaktivieren oder zentral über das OS gesteuert empfindest du als Gleichwertig? Alles klar.

    >
    > Gamepad Optimierung? Das XBox360 Gamepad ist seit ungefähr 10 Jahren
    > Standard auf dem PC, jedes Spiel unterstützt neben der Maus und Tastatur
    > Steuerung dieses Gamepad. In der Regel reicht es einen beliebigen Button
    > auf dem Gamepad zu drücken und das Spiel stellt vollkommen auf Padbedienung
    > um (inklusive korrekter Anzeige der Buttons auf dem Bildschirm).

    Ich spreche vom OS und nicht von den Games.

    > Die auf
    > Fernseher optimierte Big Screen UI von Steam lässt sich komplett mit einem
    > Pad bedienen. Auch hier müsstest Du erklären, wo die Gamepad Optimierung
    > auf der Konsole besser ist.

    Eben es gibt nicht nur Steam. Big Picture Mode nervt mich persönlich, da ich gerne mal kurz wo anders im OS hinswitche.

    > Treiber manuell installieren? Ich weiß nicht, wovon Du redest, zumindest
    > NVidia Grafikkarten weisen dich schon seit Jahren darauf hin, wenn es einen
    > neuen Treiber gibt und bieten Dir eine 1-Klick Installation an, sollte mich
    > wundern, wenn es bei AMD anders sein sollte.

    Du wiederholst dich.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jobware GmbH, Paderborn
  2. interhyp Gruppe, München
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    1. Green Pack: Elektroantrieb für Schwerlastfahrräder vorgestellt
      Green Pack
      Elektroantrieb für Schwerlastfahrräder vorgestellt

      Das Berliner Startup Green Pack und der Motorhersteller Heinzmann haben einen Elektroantriebsstrang nebst Wechselakku vorgestellt, der für den Einsatz in Schwerlastfahrrädern geeignet ist. Diese sollen auch vermietet werden.

    2. Autos: BMW will mehr Subventionen für Elektromobilität
      Autos
      BMW will mehr Subventionen für Elektromobilität

      Für die Elektromobilität solle der deutsche Staat mehr tun, damit sich die Fahrzeuge schneller durchsetzten, fordert BMW-Chef Harald Krüger. Die Kommunen sollten Vorteile schaffen und der Staat solle den Strom zum Laden vergünstigen.

    3. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.


    1. 08:10

    2. 07:36

    3. 12:24

    4. 12:09

    5. 11:54

    6. 11:33

    7. 14:32

    8. 12:00