Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Playstation-ID kann ab 2019…

Warum so teuer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum so teuer?

    Autor: redbullface 10.10.18 - 21:22

    10 Euro für eine Umbenennung. Das ist Wucher! Warum ist das so teuer?

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  2. Re: Warum so teuer?

    Autor: Mithrandir 10.10.18 - 21:36

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 10 Euro für eine Umbenennung. Das ist Wucher! Warum ist das so teuer?

    Vermutung: Damit Trolle nicht dauernd ihren Namen wechseln.

    Den Preis zahlst übrigens auch bei Microsoft.

  3. Re: Warum so teuer?

    Autor: masterx244 10.10.18 - 21:56

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redbullface schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 10 Euro für eine Umbenennung. Das ist Wucher! Warum ist das so teuer?
    >
    > Vermutung: Damit Trolle nicht dauernd ihren Namen wechseln.
    >
    > Den Preis zahlst übrigens auch bei Microsoft.


    Minecraft hats mit nem simplen "Cooldown" gelöst. 30 Tage Mindestabstand bei Namechanges, der alte bleibt 40 Tage blockiert (man selber kann aber in den letzten 10 tagen dieses Cooldowns wieder zurück)

  4. Re: Warum so teuer?

    Autor: redbullface 10.10.18 - 22:14

    Was sollte daran trollig sein? In Steam habe ich einen Namen zur Anzeige, den ich jederzeit ändern kann. Der interne Name für die Kompatibilität bleibt erhalten, man sieht ihn nicht. Was ist daran so schwer daran so etwas umzusetzen und was soll so schlimm daran sein, wenn jemand ständig seinen "Nicknamen" ändert? Man könnte es auch zeitlich begrenzen, beispielsweise maximal alle 90 Tage einmal wechseln kostenlos.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  5. Re: Warum so teuer?

    Autor: genussge 11.10.18 - 08:01

    Ich sehe da jetzt kein Problem, für die Funktion Geld zu verlangen. Vor allem, da die einmalige Änderung kostenfrei ist und letztlich handelst es sich mehr oder weniger um eine kosmetische Anpassung. Zahlreiche Spiele verlangen dafür auch Geld. Und zehn Euro bzw. 4,99 Euro mit PS Plus ist auch in Ordnung - zumal man sich hier wohl offensichtlich an den Mitbewerber Microsoft orientiert hat.

  6. Re: Warum so teuer?

    Autor: redbullface 11.10.18 - 11:09

    Ich finde es nur eine Frechheit so viel zu verlangen, für eine Funktion die woanders kostenlos und selbstverständlich ist. So einen Nicknamen zu ändern kann ja wohl keine technische Herausforderung sein, je nach dem wie es realisiert wurde. Bei so einem Preis habe ich leider kein Verständnis dafür. Nur weil die Konkurrenz unverschämt ist, wird es nicht besser wenn man es selbst auch so macht.

    Dennoch will ich nicht nur rummaulen. Wenigstens ist es ja auch möglich, falls man sich wirklich mal mit dem Namen vergriffen hat und seinen Fortschritt und die Freunde behalten möchte. Und naja, immerhin handelt es sich ja nicht um etwas Game Breaking-Ding, von daher kann man das auch abwinken.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  7. Re: Warum so teuer?

    Autor: plutoniumsulfat 11.10.18 - 21:59

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es nur eine Frechheit so viel zu verlangen, für eine Funktion die
    > woanders kostenlos und selbstverständlich ist. So einen Nicknamen zu ändern
    > kann ja wohl keine technische Herausforderung sein, je nach dem wie es
    > realisiert wurde. Bei so einem Preis habe ich leider kein Verständnis
    > dafür. Nur weil die Konkurrenz unverschämt ist, wird es nicht besser wenn
    > man es selbst auch so macht.

    Aber man kann es verlangen und die Leute werden es bezahlen. Willkommen in der Wirtschaft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Breko: Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen
    Breko
    Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen

    Glasfaseranschlüsse bis in die Gebäude (FTTB) oder direkt zum Nutzer (FTTH) werden häufiger gebucht. Die Take-up-Rate steigt auf 43 Prozent.

  2. Mobile Payment: ING-Kunden können Google Pay verwenden
    Mobile Payment
    ING-Kunden können Google Pay verwenden

    Vor einigen Wochen hatte die ING bereits angekündigt, dass Kunden der Bank bald ihre Kreditkarten in Google Pay einbinden und Googles mobilen Bezahldienst in Geschäften verwenden können. Laut Nutzerberichten ist es nun so weit.

  3. Lenovo Thinkbook im Test: Ein schickes Ultrabook muss nicht teuer sein
    Lenovo Thinkbook im Test
    Ein schickes Ultrabook muss nicht teuer sein

    Ein schickes Aluminiumgehäuse, genug Anschlüsse und eine an Thinkpads erinnernde Tastatur lassen für Lenovos Thinkbook hohe Kosten befürchten. Das Notebook beweist aber, dass diese Vorzüge nicht teuer sein müssen.


  1. 12:40

  2. 12:25

  3. 12:09

  4. 12:00

  5. 11:51

  6. 11:41

  7. 11:29

  8. 11:20