Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Spiele-Spekulationen rund um die…

Hoffe nicht das es schon die PS4 Grafik ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffe nicht das es schon die PS4 Grafik ist

    Autor: Darktrooper 11.02.13 - 18:00

    Also bei Beyond: Two Souls hoffe ich ja nicht das es die PS4 oder aktuelle PC Grafik ist.
    Da sieht ja mehr als altbacken aus, abgesehen von den Gesichtern.
    Also am Ende ist es extrem Deutlich. Der abgestürzte Hubschrauber steht lichterloh in Flammen und nichts, aber wirklich garnichts reflektiert die Flammen *wähh*

    Für die PS3 mag das noch ganz ok sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.13 18:00 durch Darktrooper.

  2. Re: Hoffe nicht das es schon die PS4 Grafik ist

    Autor: HerrMannelig 11.02.13 - 18:21

    gerade dieses Spiel ist ja schon jahrelang angekündigt. Wahrscheinlich war es auch lange für die PS3 geplant. Bei einem Systemwechsel kann man die Grafik dann natürlich aufpolieren. Es sahen aber auch viele Starttitel der PS3 damals nicht wirklich toll aus.

  3. Re: Hoffe nicht das es schon die PS4 Grafik ist

    Autor: Finulin 11.02.13 - 19:09

    Wer die Grafik in Beyond: Two Souls als altbacken bezeichnet, muss schon schwer an Augenkrebs leiden...

  4. Re: Hoffe nicht das es schon die PS4 Grafik ist

    Autor: JanZmus 11.02.13 - 22:31

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei Beyond: Two Souls hoffe ich ja nicht das es die PS4 oder aktuelle
    > PC Grafik ist.
    > Da sieht ja mehr als altbacken aus, abgesehen von den Gesichtern.
    > Also am Ende ist es extrem Deutlich. Der abgestürzte Hubschrauber steht
    > lichterloh in Flammen und nichts, aber wirklich garnichts reflektiert die
    > Flammen *wähh*
    >
    > Für die PS3 mag das noch ganz ok sein.

    Sorry, aber es IST nicht *cool*, offensichtlich genial präsentierte Grafik schlecht zu reden.

  5. Re: Hoffe nicht das es schon die PS4 Grafik ist

    Autor: Clouds 11.02.13 - 23:05

    Das Spiel sieht doch gut aus?

    Ich persönlich denke jedoch nicht, dass es direkt mit den Release titeln einen riesen Sprung geben wird. Siehe letzter Generationswechsel. Klar wenn man einen PS2 titel mit aktuellen Spielen wie Far Cry oder Skyrim und was es sonst noch so gibt vergleicht ist das krass. Aber bei den Release Titeln war der grösste Unterschied der Wechsel von (analog) 480p ultralow Polygonzahl auf (digital) 720p/1080p mit antialiasing und shader-effekten. Nun gibt es nicht wirklich solche bahnbrechende neue Grafiktechnologien und an der Auflösung wird sich auch nichts ändern, vielleicht werden Spiele öfters full 1080p sein nun und die Texturen werden etwas höher aufgelöst sein (was aber bei einer normalen Distanz zum TV gar nicht soo wichtig ist IMHO). Aber ansonsten denke ich nicht dass es so einen grossen Sprung geben wird.
    Also denke ich dass vor allem viel grössere Spielwelten möglich sein werden. Auf Ps3/Xbox360 war ja quasi alles ein Schlauch... Ein Spiel wie Crysis 1 wäre nie möglich gewesen bzw nur mit Tricks und Fog/Popup zeugs, allein wegen dem eingeschränkten RAM.
    Man muss auch immer bedenken, dass der Entwicklungsaufwand extrem gross ist, wenn man noch feinere Models und so bauen muss. Die Entwicklungsteams stossen an ihre Grenzen, was wirtschaftlichkeit anbelangt. Es kaufen zwar viel mehr Leute als früher Spiele aber trotzdem kommt zu wenig Geld rein um den enormen aufwand abzudecken. Und das ist mit dieser Generation schon so. Es muss auf jeden fall effizienter werden.

    Wichtig ist mir folgendes:
    -Möglichst einfach für die Devs zum programmieren, so dass sie mehr Zeit in innovatives Gameplay investieren können (ich kann die 08/15 3rd person shooter nicht mehr sehen)
    -Möglichst einfach zum portieren für 3rd party entwickler, es sollte nur einen minimalen Mehraufwand sein ein Spiel für PC/Xbox/PS/WiiU parallel rauszubringen (=grössere Käuferbasis=mehr zufriedene Kunden=alle happy)
    -Fokus auf gutes "Art Design" anstatt Effektorgien. Hohe Polygonzahl/1080p und 1000 Leucht-/Unschärfeeffekte machen noch kein schönes Spiel. Bin immer wieder begeistert von einem Spiel wie Donkey Kong Country Returns oder auch Rayman Legends. Das sieht soooo gut aus!

  6. Re: Hoffe nicht das es schon die PS4 Grafik ist

    Autor: Polydesigner 12.02.13 - 01:23

    Die Messlatte wird wohl nach wie vor die Unreal Engine 4 sein. Da es die einzige Engine ist welche keine Rücksicht auf Konsolen nimmt. Egal ob ID Tech 5, Cryengine 3, Source Engine alle sind sie parallel auf 7 Jahre alte Konsolen ausgelegt.

    Bin ja mal gespannt wie die jetzt aufrüsten werden zur nächsten Generation. Epic schraubt einfach die Unreal 4 herunter wie annu dazumal schon.

  7. Re: Hoffe nicht das es schon die PS4 Grafik ist

    Autor: wasabi 12.02.13 - 07:34

    > Also denke ich dass vor allem viel grössere Spielwelten möglich sein
    > werden. Auf Ps3/Xbox360 war ja quasi alles ein Schlauch...

    Meinst du so Schlauchspiele wie Just Cause 2, GTA4 oder Skyrim?

    > Man muss auch immer bedenken, dass der Entwicklungsaufwand extrem gross
    > ist, wenn man noch feinere Models und so bauen muss.

    Schon seit einiger Zeit werden Models super detalliert erstellt, und dann fürs eigentliche Spiel runtergerechnet. Für Landschaftsgestaltung greift ja eh zunehmend auf spezielle Tools, Generatoren, Bibliotheken etc. zurück. Und muss jetzt wohl kaum für ein Next-Gen-Spiel z.B. einen Baum per hand detaillter gestalten als bei einem Old-Gen-Spiel. Ich glaube nicht, dass sich am Erstellungsaufwand viel ändern würde, wenn die Grafik nun detallierter ist. Manches würde vielleicht sogar einfacher gehen, weil man weniger tricksen muss.

  8. Re: Hoffe nicht das es schon die PS4 Grafik ist

    Autor: Polydesigner 12.02.13 - 11:30

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Also denke ich dass vor allem viel grössere Spielwelten möglich sein
    > > werden. Auf Ps3/Xbox360 war ja quasi alles ein Schlauch...
    >
    > Meinst du so Schlauchspiele wie Just Cause 2, GTA4 oder Skyrim?
    >
    > > Man muss auch immer bedenken, dass der Entwicklungsaufwand extrem gross
    > > ist, wenn man noch feinere Models und so bauen muss.
    >
    > Schon seit einiger Zeit werden Models super detalliert erstellt, und dann
    > fürs eigentliche Spiel runtergerechnet. Für Landschaftsgestaltung greift ja
    > eh zunehmend auf spezielle Tools, Generatoren, Bibliotheken etc. zurück.
    > Und muss jetzt wohl kaum für ein Next-Gen-Spiel z.B. einen Baum per hand
    > detaillter gestalten als bei einem Old-Gen-Spiel. Ich glaube nicht, dass
    > sich am Erstellungsaufwand viel ändern würde, wenn die Grafik nun
    > detallierter ist. Manches würde vielleicht sogar einfacher gehen, weil man
    > weniger tricksen muss.


    + 1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  2. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  3. SCHOTT AG, Mitterteich
  4. KOMET GROUP GmbH, Besigheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 264€ + 5,99€ Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Gerade in China könne Big Data zudem zu Big Brother werden.

  2. NetzDG: Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
    NetzDG
    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

    Einer EU-Studie zufolge werden in Deutschland 100 Prozent aller beanstandeten Beiträge in sozialen Netzwerken gelöscht. Und das nicht erst seit Inkrafttreten der Löschverpflichtung am 1. Januar 2018. Wozu also das NetzDG?

  3. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.


  1. 13:15

  2. 12:31

  3. 14:35

  4. 14:00

  5. 13:30

  6. 12:57

  7. 12:26

  8. 09:02