Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spektakel-Spekulation: Das erste Crysis…

Endlich haben sie es gelernt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich haben sie es gelernt.

    Autor: Anonymer Nutzer 02.07.11 - 14:50

    Wie rum man wirklich portieren sollte! Hoffentlich wird das bei Crysis 3 wieder so gemacht!

  2. Re: Endlich haben sie es gelernt.

    Autor: elgooG 02.07.11 - 15:49

    fmyasitch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie rum man wirklich portieren sollte! Hoffentlich wird das bei Crysis 3
    > wieder so gemacht!

    Die haben gar nichts gelernt. So etwas aus dieser Portierung eines alten Spiels herzuleiten finde ich doch etwas naiv.

    Crysis 2 läuft auf der Konsole und man hat jetzt Erfahrung mit der Portierung gesammelt bzw. kann evtl. sogar Teile des Codes für die Konsole direkt übernehmen. Deshalb machen sie jetzt eine Portierung auf Konsole. Das ist schnelles Geld ohne viel investieren zu müssen. Nach dem Crysis 2-Hype wird es sich auch sicher gut verkaufen lassen.

  3. Re: Endlich haben sie es gelernt.

    Autor: Muhaha 02.07.11 - 18:16

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach dem Crysis 2-Hype wird es sich auch sicher gut verkaufen lassen.

    Was für ein Crysis 2 - Hype?

    Um Crysis 2 gab es nicht einmal ansatzweise soviel Hysterie wie um den Vorgänger. Crysis 2 hat sich auf den Konsolen ganz passabel verkauft und auf dem PC eher weniger gut. Es ist daher logisch, dass Crytek nun versucht mit einer Konsolen-Fassung von Crysis 1 das Konsolenmomentum zu nutzen.

  4. Re: Endlich haben sie es gelernt.

    Autor: AndyGER 02.07.11 - 19:15

    Da gab es nicht viel zu lernen. Die alte Crytek-Engine eignete sich nicht für Konsolen. Mit der Neuen haben sie aber die Möglichkeit, auch das alte Crysis 1 (aus Abzock-Gründen wohl ohne Warhead und sicher dann auch ohne Multiplayer) zu portieren. Hier gehts nur noch um den schnellen Euro, mehr nicht ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  5. Re: Endlich haben sie es gelernt.

    Autor: Muhaha 02.07.11 - 19:30

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier gehts nur noch um den schnellen Euro, mehr nicht ...

    Ich dachte, genau darum geht es doch in dieser Branche, oder nicht? :)

  6. Re: Endlich haben sie es gelernt.

    Autor: Guttroll 02.07.11 - 22:20

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyGER schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier gehts nur noch um den schnellen Euro, mehr nicht ...
    >
    > Ich dachte, genau darum geht es doch in dieser Branche, oder nicht? :)

    Ja, neuerdings - dank den Konsolen. Früher war es Kunst.

  7. Re: Endlich haben sie es gelernt.

    Autor: hmm5 02.07.11 - 23:04

    Guttroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AndyGER schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hier gehts nur noch um den schnellen Euro, mehr nicht ...
    > >
    > > Ich dachte, genau darum geht es doch in dieser Branche, oder nicht? :)
    >
    > Ja, neuerdings - dank den Konsolen. Früher war es Kunst.

    Es ging immer nur ums Geld. Früher hat es aber gerreicht ein paar Mark einzusetzen mit 2 Mann um Millionen zu verdienen. Heute muss man erstmal Millionen investieren.
    Bei so einem hohen Einsatz ist es klar das Spiele Massentauglich sein müssen. :)

  8. Re: Endlich haben sie es gelernt.

    Autor: zilti 03.07.11 - 10:36

    Nur blöd, dass die Konsolen zuerst da waren, was?

  9. Re: Endlich haben sie es gelernt.

    Autor: Muhaha 03.07.11 - 11:10

    Guttroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, neuerdings - dank den Konsolen. Früher war es Kunst.

    Interessante Theorie. Hast Du auch Belege dafür oder puhlst Du Dir das gerade nur aus dem Hintern?

  10. Re: Endlich haben sie es gelernt.

    Autor: spanther 03.07.11 - 14:00

    hmm5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging immer nur ums Geld. Früher hat es aber gerreicht ein paar Mark
    > einzusetzen mit 2 Mann um Millionen zu verdienen. Heute muss man erstmal
    > Millionen investieren.
    > Bei so einem hohen Einsatz ist es klar das Spiele Massentauglich sein
    > müssen. :)

    Nein, es ging NICHT immer NUR ums Geld! Geld war natürlich eine zentrale Sache, welche einfach gegeben sein musste, wenn man produzieren wollte. Daneben aber war die Kunst im Spiel auch noch im Vordergrund und Spiele wurden noch hochwertiger und mit viel mehr Liebe zum Detail gebaut!

    Darum spielen selbst heute einige noch lieber die älteren Teile, anstatt die neuen Spiele...

    Grafik ist eben nicht alles!

    Massentauglich hin oder her, aber ohne den geringsten Anspruch, verkommt das Spiel zum "ich spiele mich alleine" Sinnlos Game -.-

    Das macht einfach keinen Spaß mehr, mit null Gefahren, Auto-Heal usw. ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Energie Gas & Öl, Essen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45