Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spektakel-Spekulation: Das erste Crysis…

Seit wann ist Geld verdienen was Schlechtes?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit wann ist Geld verdienen was Schlechtes?

    Autor: KeyserSoze 03.07.11 - 13:13

    Ist doch Super für Konsolenbesitzer das Crysis portiert wird,
    wer es nicht mag, kauft es eben nicht.
    Was das dämliche Gerede in manchen Kommentaren bezüglich „Abzocke“
    bedeuten soll ist mir ein Rätsel, vielleicht Sozialneid oder
    einfach nur dumm von den Verfassern!

    Bei Crysis 2 wurde NICHTS portiert,
    es ist nämlich eine Multiplattform-Entwicklung.
    Das bei Crysis 2 die PC Grafik nicht von Anfang an
    auf der Höhe der Zeit lag, lag zum einen am Veröffentlichungs-Druck
    durch den Produzenten (EA) Releasetermin ,
    und zum anderen wollte Crytek Entgegenwirken
    das Crysis 2 nur auf Hochleistungs-Rechnern in
    hohen Auflösungen z.b. läuft, wie damals bei Crysis.

  2. Re: Seit wann ist Geld verdienen was Schlechtes?

    Autor: spanther 03.07.11 - 13:56

    KeyserSoze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch Super für Konsolenbesitzer das Crysis portiert wird,
    > wer es nicht mag, kauft es eben nicht.
    > Was das dämliche Gerede in manchen Kommentaren bezüglich
    > „Abzocke“
    > bedeuten soll ist mir ein Rätsel, vielleicht Sozialneid oder
    > einfach nur dumm von den Verfassern!
    >
    > Bei Crysis 2 wurde NICHTS portiert,
    > es ist nämlich eine Multiplattform-Entwicklung.
    > Das bei Crysis 2 die PC Grafik nicht von Anfang an
    > auf der Höhe der Zeit lag, lag zum einen am Veröffentlichungs-Druck
    > durch den Produzenten (EA) Releasetermin ,
    > und zum anderen wollte Crytek Entgegenwirken
    > das Crysis 2 nur auf Hochleistungs-Rechnern in
    > hohen Auflösungen z.b. läuft, wie damals bei Crysis.

    So ein Schmand...

    Hätten sie wirklich darauf gepocht, es lauffähiger zu halten, hätten sie die neue Engine trotzdem mit neuen DirectX 11 Effekten versehen können, welche von aktueller PC Hardware schon "LANGE" unterstützt wird! Da wäre niemand von ausgeschlossen gewesen...

    Nein, sie haben einfach auf Konsole programmiert und dann für PC kopiert! Da wurde so gut wie gar nichts auf PC angepasst!

  3. Hauptsache mitreden, nicht wahr…

    Autor: KeyserSoze 03.07.11 - 17:44

    Nochmal für sie, C2 ist Multiplatform Programming,
    das heißt es würde für PC & Konsolen gleichzeitig entwickelt,
    nix portiert.

    Direkt X 11 Hardware bedeute nicht, das auch unter Ausnutzung
    aller Features genügend FPS dargestellt werden können,
    selbst bei sauberer Programmierung, heutzutage hinkt
    die Hardware der Software bezüglich Leistung hinterher.



    Zitat von spanther:

    … sie haben einfach auf Konsole programmiert und dann für PC kopiert! Da wurde so gut wie gar nichts auf PC angepasst!

    Wie meinen?



    Bestes Beispiel für übelste Portierung ist übrigens GTA IV!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.11 17:45 durch KeyserSoze.

  4. Re: Hauptsache mitreden, nicht wahr…

    Autor: spanther 03.07.11 - 23:34

    KeyserSoze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nochmal für sie, C2 ist Multiplatform Programming,
    > das heißt es würde für PC & Konsolen gleichzeitig entwickelt,
    > nix portiert.
    >
    > Direkt X 11 Hardware bedeute nicht, das auch unter Ausnutzung
    > aller Features genügend FPS dargestellt werden können,
    > selbst bei sauberer Programmierung, heutzutage hinkt
    > die Hardware der Software bezüglich Leistung hinterher.

    Bitte was? -.-

    DirectX 11 ist sogar wieder ein riesen Stück performanter, als es davor DirectX 10 war. DirectX 11 "ist" performant! Schon mal Just Cause 2 gespielt? Nutzt DirectX 11 Effekte und RENNT absolut flüssig in 1080p auf meinem Mittelklasse PC mit 6870 1gb Grafik! ^^

    > Bestes Beispiel für übelste Portierung ist übrigens GTA IV!

    Stimmt :)

  5. Re: Seit wann ist Geld verdienen was Schlechtes?

    Autor: Misdemeanor 04.07.11 - 13:49

    Geld verdienen ist immer nur dann etwas Schlechtes, wenn ein anderer es verdient.

  6. Re: Seit wann ist Geld verdienen was Schlechtes?

    Autor: riddick70 22.07.11 - 11:32

    KeyserSoze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch Super für Konsolenbesitzer das Crysis portiert wird,
    > wer es nicht mag, kauft es eben nicht.
    > Was das dämliche Gerede in manchen Kommentaren bezüglich
    > „Abzocke“
    > bedeuten soll ist mir ein Rätsel, vielleicht Sozialneid oder
    > einfach nur dumm von den Verfassern!
    >
    > Bei Crysis 2 wurde NICHTS portiert,
    > es ist nämlich eine Multiplattform-Entwicklung.
    > Das bei Crysis 2 die PC Grafik nicht von Anfang an
    > auf der Höhe der Zeit lag, lag zum einen am Veröffentlichungs-Druck
    > durch den Produzenten (EA) Releasetermin ,
    > und zum anderen wollte Crytek Entgegenwirken
    > das Crysis 2 nur auf Hochleistungs-Rechnern in
    > hohen Auflösungen z.b. läuft, wie damals bei Crysis.

    Absolute Zustimmung!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. KVV Kassel, Kassel
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 9,50€
  2. 26,99€
  3. 2,99€
  4. 1,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00