Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spekulationen: Nächste Xbox…

logischer Schritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. logischer Schritt

    Autor: ggggggggggg 24.11.11 - 16:46

    Habe ich mir eigentlich schon länger Gedacht.
    Einfach die Kinect mit ein wenig mehr Technik versehen (ARM-Prozessor, WLAN, Bluetooth, NFC?...).
    Im Prinzip gleiche Technik rein, welche heute in Tablets/Smartphones verbaut wird.
    Eine kastrierte Version von Windows 8 (oder eine richtige Version?) drauf machen, oder einfach das neue XBox Dashboard.
    Natürlich einen passenden Appstore (Marketplace, oder wie man es auch immer nennen will) nicht vergessen.
    Das Ganze für unter 200¤ verscherbeln...

    Aber so wie man MS kennt wird es da wieder irgendeinen Haken geben, der zum Flop führt ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.11 16:47 durch ggggggggggg.

  2. Re: logischer Schritt

    Autor: Seet 25.11.11 - 08:32

    ggggggggggg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich mir eigentlich schon länger Gedacht.
    > Einfach die Kinect mit ein wenig mehr Technik versehen (ARM-Prozessor,
    > WLAN, Bluetooth, NFC?...).
    > Im Prinzip gleiche Technik rein, welche heute in Tablets/Smartphones
    > verbaut wird.
    > Eine kastrierte Version von Windows 8 (oder eine richtige Version?) drauf
    > machen, oder einfach das neue XBox Dashboard.
    > Natürlich einen passenden Appstore (Marketplace, oder wie man es auch immer
    > nennen will) nicht vergessen.
    > Das Ganze für unter 200¤ verscherbeln...
    >
    > Aber so wie man MS kennt wird es da wieder irgendeinen Haken geben, der zum
    > Flop führt ;-)

    So ein Flop wie Kinect? Die XBOX generell?...
    ... wüsste nicht was in letzter Zeit rund um Microsofts Konsole ein Flop gewesen sein soll...

    ... Wenn das alles wie du geschrieben im Kinect steckt und nicht in der XBOX wäre ich damit durchaus zufrieden.

  3. Re: logischer Schritt

    Autor: Z101 25.11.11 - 10:33

    Seet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > So ein Flop wie Kinect? Die XBOX generell?...
    > ... wüsste nicht was in letzter Zeit rund um Microsofts Konsole ein Flop
    > gewesen sein soll...
    >

    Dazu muss man sehen das MS die Kinect-Kamera mit einer multimillionenschweren Werbekampagne seit 2010 bewirbt und die Verkaufszahlen dafür relativ gesehen eher mässig sind. Zwar verkauft sich Kinect besser als Sonys "totes" Move für PS3 aber einfach nicht oft genug. Darum erscheinen ja auch fast keine neuen Spiele für Kinect. Zudem kann man die Anzahl der "guten" Kinect-Spiele an knapp zwei Fingern abzählen.

    Wer als Xbox360-Besitzer Partys- oder Kinderspiele möchte greift immer noch lieber zur Wii, die ist günstiger und bietet eine riesige Auswahl an guten Spielen aus diesen Kategorien (und natürlich auch viel Schrott). Und zudem hat man dann noch den Vorteil das man auch die Wii-Core-Spiele dann zocken kann. Wenn man sich Kinect zur Xbox dazu kauft hat man davon weitaus weniger.

  4. Re: logischer Schritt

    Autor: ggggggggggg 25.11.11 - 10:43

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > So ein Flop wie Kinect? Die XBOX generell?...
    > > ... wüsste nicht was in letzter Zeit rund um Microsofts Konsole ein Flop
    > > gewesen sein soll...
    > >
    >
    > Dazu muss man sehen das MS die Kinect-Kamera mit einer
    > multimillionenschweren Werbekampagne seit 2010 bewirbt und die
    > Verkaufszahlen dafür relativ gesehen eher mässig sind. Zwar verkauft sich
    > Kinect besser als Sonys "totes" Move für PS3 aber einfach nicht oft genug.
    > Darum erscheinen ja auch fast keine neuen Spiele für Kinect. Zudem kann man
    > die Anzahl der "guten" Kinect-Spiele an knapp zwei Fingern abzählen.

    Die Kinect verkaufte sich mässig?
    Massig passt besser. immerhin steht es mit den Absatzzahlen im Guiness Buch der Rekorde.
    ich glaube eher sie wird viel mehr zweckentfremdet, als wirklich zum Spielen genutzt.
    Interessant wäre, wieviele Kinects zu Forscheungszwecken gekauft wurden.
    Ich hab noch in keinem Wohnzimmer eine Kinect gesehen.
    Bei einem Besuch an der lokalen Uni aufgrund eines Forschungsprojekt hatten die in einem Raum locker 10 von den Dingern angebracht.
    MS hat hier vollkommen den Nutzen des Geräts falsch interpretiert

  5. Re: logischer Schritt

    Autor: tunnelblick 25.11.11 - 11:03

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > So ein Flop wie Kinect? Die XBOX generell?...
    > > ... wüsste nicht was in letzter Zeit rund um Microsofts Konsole ein Flop
    > > gewesen sein soll...
    > >
    >
    > Dazu muss man sehen das MS die Kinect-Kamera mit einer
    > multimillionenschweren Werbekampagne seit 2010 bewirbt und die
    > Verkaufszahlen dafür relativ gesehen eher mässig sind.

    eh... also bis märz (!) diesen jahres hat ms 10 mio kinect verkauft. momentan sind 58 mio im umlauf. also mind. jeder sechste hat ne kinect - ist das jetzt wirklich mäßig?

    > Wer als Xbox360-Besitzer Partys- oder Kinderspiele möchte greift immer noch
    > lieber zur Wii, die ist günstiger und bietet eine riesige Auswahl an guten
    > Spielen aus diesen Kategorien (und natürlich auch viel Schrott). Und zudem
    > hat man dann noch den Vorteil das man auch die Wii-Core-Spiele dann zocken
    > kann. Wenn man sich Kinect zur Xbox dazu kauft hat man davon weitaus
    > weniger.


    ich finde die kinect viel interessanter als die wiimote, aber mehr für die wissenschaft. die hat die kinect mit offenen armen empfangen. ansonsten scheint es bei den spielen ähnlich mau auszusehen wie bei sonys freudenspender.

  6. Re: logischer Schritt

    Autor: Freepascal 25.11.11 - 11:07

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > So ein Flop wie Kinect? Die XBOX generell?...
    > > ... wüsste nicht was in letzter Zeit rund um Microsofts Konsole ein Flop
    > > gewesen sein soll...
    > >
    >
    > Dazu muss man sehen das MS die Kinect-Kamera mit einer
    > multimillionenschweren Werbekampagne seit 2010 bewirbt und die
    > Verkaufszahlen dafür relativ gesehen eher mässig sind. Zwar verkauft sich
    > Kinect besser als Sonys "totes" Move für PS3 aber einfach nicht oft genug.

    Was für ein Quatsch. Die Kinect ist 2010 erschienen und ist inzwischen mehr als 10 Millionen Mal verkauft. Bedenkt man dann noch, dass es so ca. 3 Jahre dauert, ein vollwertiges Spiel (nicht casual) zu entwickeln, sollte auch klar sein, warum noch nicht viele Spiele dafür verfügbar sein. Dazu kommt das Interesse, das Kinect, dank SDK, auch außerhalb des Gaming-Marktes auf sich gezogen hat, was uns noch allerlei Produkte in den nächsten Jahren bescheren wird. Von einem Flop könnte die Kinect nicht weiter entfernt sein.

  7. Re: logischer Schritt

    Autor: derKlaus 25.11.11 - 12:50

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu muss man sehen das MS die Kinect-Kamera mit einer
    > multimillionenschweren Werbekampagne seit 2010 bewirbt und die
    > Verkaufszahlen dafür relativ gesehen eher mässig sind. Zwar verkauft sich
    > Kinect besser als Sonys "totes" Move für PS3 aber einfach nicht oft genug.
    > Darum erscheinen ja auch fast keine neuen Spiele für Kinect. Zudem kann man
    > die Anzahl der "guten" Kinect-Spiele an knapp zwei Fingern abzählen.

    Da ist doch wurscht, ob jemand Kinect zum zocken oder etwas anderes nutzt. gekauft ist gekauft und Kinect dürfe nicht subventioniert gewesen sein (oder aber zumindest nicht in dem Maße wie eine neue Konsole). Move als tot zu bezeichnen finde ich auch nicht richtig, da se von sehr vielen spielen unterstützt wird. Meist allerdings sehr halbherzig. Und auch bei den Kinect Spielen bin ich auf mehr als drei gekommen. Zwar nicht sehr viele mehr aber immerhin. Klar ist, daß die meisten Kinect Spiele einfach gestrickt sind. Spaß machen die trotzdem.

    > Wer als Xbox360-Besitzer Partys- oder Kinderspiele möchte greift immer noch
    > lieber zur Wii, die ist günstiger und bietet eine riesige Auswahl an guten
    > Spielen aus diesen Kategorien (und natürlich auch viel Schrott). Und zudem
    > hat man dann noch den Vorteil das man auch die Wii-Core-Spiele dann zocken
    > kann. Wenn man sich Kinect zur Xbox dazu kauft hat man davon weitaus
    > weniger.
    Da ich alle drei Konsolen hab, kann ich Dir schlicht nur beipflichten. Dumm nur, daß man normalerweise eh immer nur an einer Konsole spielen kann, und jeder da primär eine favorisierte Konsole hat. das ist nichts schlimmes und nur menschlich. Leider kommt man dann ziemlich schnell in Zeitmangel, alle wirklich guten Spiele für jede konsole zu spielen. KInect als solches ist interessant und ich finds immer wieder beeindruckend. Der vielgescholtene Lag ist normalerweise nach drei Spielrunden kein Problem mehr und man hat sich als Spieler daran angepasst. Eine Wiimote oder auch Move haben auch Ihren Reiz, den Wow-Effekt von Kinect liefern die aber nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. neubau kompass AG, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. 139€
  3. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  4. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

    2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
      Beatbox
      Das Pappmischpult zum Selberbauen

      Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

    3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
      iPhone 11 Pro Max
      Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

      Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


    1. 22:07

    2. 13:29

    3. 13:01

    4. 12:08

    5. 11:06

    6. 08:01

    7. 12:30

    8. 11:51