Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spiele 2015: Postnukleare Abenteuer und…

The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: derdiedas 27.12.15 - 11:56

    ich Spiele eigentlich nicht so wirklich oft, aber Witcher 3 ist seit GTA wirklich ein Spiel das mich mal wieder fesselt. Und da zum Wintersport grade zu wenig Schnee liegt daddle ich halt gerade das Spiel.

    Von Schlauchspielen habe ich mittlerweile die Nase aber sowas von voll. Das macht einfach keinen Spaß mehr wenn man einmal Open World Spiele gespielt hat.

    Gruß ddd

  2. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: tomacco 27.12.15 - 12:07

    Geht mir auch so, habe mir das gerade mal von ner Kollegin ausgeliehen für die PS4 und das Ding fesselt mich total. Einfach mal rumlatschen und die Welt erkunden - mich entspannt das irgendwie total.

  3. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: exxo 27.12.15 - 20:39

    Wenn euch Exploration so viel Spaß macht, dann solltet ihr Fallout 4 oder skyrim anspielen. Witcher 3 ist was Exploration angeht zwar ganz nett, aber die Games von Bethesda sind was das angeht einfach ein paar Klassen besser.

  4. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: Comeron 28.12.15 - 01:26

    Nein Nein und nochmals Nein.

    die Welten von Skyrim oder auch Fallout sind sehr eintönig. grau in grau gehalten einfach nicht richtig schön einladend.
    klar bei Fallout kann man es mit dem atomkrieg noch erklären und ist auch okay, aber fallout ist einfach keine schöne landschaft zum erkunden. hat mir nie spaß gemacht hier groß zu erkunden.
    bei Witcher ist das wesentlich einladender farbenfroher. da will man sich auch einfach mal die landschaft anschauen.
    nach 2003 Gothic 2 ist erst witcher 3 wieder ein spiel das so eine atemberaubende landschaft hinbekommen hat.

  5. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: Phreeze 28.12.15 - 09:42

    doch doch doch :)
    sind halt realistisch, und das gefällt.

    Ich spiele Games seit dem atari2600 und mich haben am meisten die PC Spiele der90-95er gefesselt, seit dem alles in 3D ist, gab es nur WoW, Skyrim, Falloutserie und Jagged Alliance was ich extrem lange gezockt und wiedergezockt habe.

  6. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: exxo 28.12.15 - 10:17

    Comeron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein Nein und nochmals Nein.
    >
    > die Welten von Skyrim oder auch Fallout sind sehr eintönig. grau in grau
    > gehalten einfach nicht richtig schön einladend.
    > klar bei Fallout kann man es mit dem atomkrieg noch erklären und ist auch
    > okay, aber fallout ist einfach keine schöne landschaft zum erkunden. hat
    > mir nie spaß gemacht hier groß zu erkunden.
    > bei Witcher ist das wesentlich einladender farbenfroher. da will man sich
    > auch einfach mal die landschaft anschauen.
    > nach 2003 Gothic 2 ist erst witcher 3 wieder ein spiel das so eine
    > atemberaubende landschaft hinbekommen hat.

    Schön das dir die Farben nicht gefallen.

    Wir reden hier nicht über die Grafik, das kann W3 sehr gut. Viel mehr als Mainquest spielen kann man in W3 allerdings nicht.

  7. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: StefanWisi 28.12.15 - 10:45

    Also ich fand die ganzen Nebenquest beim Witcher um Welten besser wie bei beiden genannten Bethesda Games.
    Was kann man den bei Skyrim und Fallout so tolles machen ausser in der Welt rumsteuern was man beim Witcher auch kann? Ich persönlich war nach der 30. "Geh da hin. Hau Monster um. Komm zurück." bei beiden Bethesda Games ein wenig gelangweilt. Das macht der Witcher wesentlich besser.
    Und das kann man nicht abstreiten das Skyrim und FO4 wirklich bisserl eintönig und trist sind von der Welt her.
    Allein schon die Armseeligen Dialoge bei FO4, da bleibt einem ja echt nur Erforschen. Beim Witcher kann ich wenigstens die Story durch Entscheidungen beeinflussen, das ist Wiederspielwert. Bei FO4 ist es einfach egal was ich Antworte ^^. Manchmal gibts halt mehr Geld wovon man eh mehr als genug hat. Skyrim macht das auch nur minimal besser.

    Und FO4 und Skyrim realistisch zu nennen, da muss ma sich zumindest bei FO4 schon weit ausm Fenster lehnen. Verlassene Städte und die Natur im Radioaktiv Mutations Overdrive aber mal abgesehen von ab und an nem Strauch keine Vegetation in den Städten nach 200 Jahren. Mal Prybjat gesehen nach 20 Jahren?

  8. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: boxcarhobo 28.12.15 - 10:55

    StefanWisi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich fand die ganzen Nebenquest beim Witcher um Welten besser wie bei
    > beiden genannten Bethesda Games.
    > Was kann man den bei Skyrim und Fallout so tolles machen ausser in der Welt
    > rumsteuern was man beim Witcher auch kann? Ich persönlich war nach der 30.
    > "Geh da hin. Hau Monster um. Komm zurück." bei beiden Bethesda Games ein
    > wenig gelangweilt. Das macht der Witcher wesentlich besser.
    > Und das kann man nicht abstreiten das Skyrim und FO4 wirklich bisserl
    > eintönig und trist sind von der Welt her.
    > Allein schon die Armseeligen Dialoge bei FO4, da bleibt einem ja echt nur
    > Erforschen. Beim Witcher kann ich wenigstens die Story durch Entscheidungen
    > beeinflussen, das ist Wiederspielwert. Bei FO4 ist es einfach egal was ich
    > Antworte ^^. Manchmal gibts halt mehr Geld wovon man eh mehr als genug hat.
    > Skyrim macht das auch nur minimal besser.
    >
    > Und FO4 und Skyrim realistisch zu nennen, da muss ma sich zumindest bei FO4
    > schon weit ausm Fenster lehnen. Verlassene Städte und die Natur im
    > Radioaktiv Mutations Overdrive aber mal abgesehen von ab und an nem Strauch
    > keine Vegetation in den Städten nach 200 Jahren. Mal Prybjat gesehen nach
    > 20 Jahren?

    Danke! Witcher 3 ist ein liebevoll gemachtes Meisterwerk, da lasse ich nichts drauf kommen. FO4 ist FO3 mit ein paar neuen Features und etwas besserer Grafik.
    Die Frage, welches der beiden Spiele besser ist, stellt sich eigentlich gar nicht. W3 ist daher auch zu Recht Game of the Year geworden.

  9. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: war10ck 28.12.15 - 11:00

    Ich zocke witcher3 zur Zeit auf einem 3D-Fernseher mit Polfilter-Brille, 3D-Vision-Treiber und helix patch für echtes S3D. Die Grafik ist so wunderschön, ich brauche nichmal Quests, ich könnte auch nur im Wald spazieren gehen und hätte Spaß :)

  10. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: Huetti 28.12.15 - 11:39

    Im knallharten Direktvergleich finde aber tatsächlich den Witcher besser.

    Klar, man kann sich viele, viele Stunden im Ödland verlieren und von A nach Z laufen und ja, es gibt jede Menge Quests und Dinge zum Erkunden. Aber das kann man beim Witcher auch. Auch dort gibt es mehr als genug Sidequests und Nebentätigkeiten. Auch dort kann ich von einer Seite der Königreichs zur anderen reiten und hundert Dörfer, Ruinen und Altäre entdecken... und der Witcher hat den Vorteil der spannenderen, deutlich besser geschriebenen Hauptstory... das Hauptmanko bei Fallout 4. Zumindest in meinen Augen.

    Nichts desto trotz sind beide Spiele (und auch Skyrim!) sehr, sehr spielenswert und eine Anschaffung absolut wert. Müsste ich mich aber auf eines dieser drei Spiele beschränken, wäre es wohl der Witcher.

  11. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: NeffeZ 28.12.15 - 12:56

    Comeron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein Nein und nochmals Nein.
    >
    > [...]
    > nach 2003 Gothic 2 ist erst witcher 3 wieder ein spiel das so eine
    > atemberaubende landschaft hinbekommen hat.

    Gerade erst vor zwei Tagen W3 im Sale erstanden und mir gestern gedacht: "Das ist die fesselndste Spielwelt seit Gothic 2".

    Skyrim war ganz nett, aber The Witcher 3 schafft es erstmals wieder seit G2, dass ich mich in einer Spielwelt zuhause fühle und dem Spiel diese Welt ganz und gar abkaufe.

  12. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: Steggesepp 28.12.15 - 18:24

    Ich hab mir vor ner Weile auch Witcher 3 angetan, aber selbst mit gamepad komme ich garnicht mit der Steuerung klar. Dadurch dass alles butterweich aus-animiert wird hat man immer so massive Verzögerungen in den Bewegungen, wenn man bremst, wenn man losläuft etc.. Ich würde mich gerne etwas mehr über das Spiel freuen, die Grafik ist sehr schön und die Story hat wohl auch einiges zu bieten, aber die Spielmechanik ist mir am allerwichtigsten. :-/

  13. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: quineloe 29.12.15 - 15:07

    Nebenquests sind sicher klasse bei Witcher, aber die Fragezeichen POI auf den Karten sind wirklich sehr, sehr eintönig. Keine 10 verschiedenen, dafür aber hunderte davon im ganzen Spiel.

    Auch finde ich das starre Levelsystem nicht sehr Witcher-like. Ich kann einen level 20 Noonwraith mit meinem level 10 Geralt nicht besiegen, selbst wenn ich das richtige Waffenöl verwende, das richtige Sign und die richtigen Bomben werfe, aber einen Level 5 Noonwraith schaffe ich mit geschlossenen Augen durch klickspam. Da sowohl level 5 als auch level 20 Gegner auf der gleichen Karte rumlaufen komme ich schnell in eine Levelbeschränkung, wie sie eher in MMORPGs gehört.

  14. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: opodeldox 30.12.15 - 01:59

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch finde ich das starre Levelsystem nicht sehr Witcher-like. Ich kann
    > einen level 20 Noonwraith mit meinem level 10 Geralt nicht besiegen, selbst
    > wenn ich das richtige Waffenöl verwende, das richtige Sign und die
    > richtigen Bomben werfe

    Du nicht, aber vielleicht andere, ich habe jedenfalls schon Monster besiegt, die 10 Level über mir waren. Man muss die von dir genannten und weitere Elemente kombinieren, dann kann fast jedes Monster besiegen, wenn man sich Zeit nimmt.

    > Da sowohl level 5 als auch level 20
    > Gegner auf der gleichen Karte rumlaufen komme ich schnell in eine
    > Levelbeschränkung, wie sie eher in MMORPGs gehört.


    Das es Monster gibt, die man eben nicht besiegen kann, ist was die Welt zu authentisch macht. Das was du willst, ist dass das Spiel dich an die Hand nimmt, was genau das Gegenteil von dem ist, was The Wichter sein möchte. Das ist etwas, das du eben bei Bethesda findest.

  15. Re: The Witcher 3 ist wirklich mal ein Kracher

    Autor: quineloe 30.12.15 - 15:48

    Quatsch, bei den beiden vorherigen Teilen konnte man sich für jeden Kampf entsprechend vorbereiten und dann war der Kampf auch ohne ein Levelsystem machbar.

    Dieses Levelsystem ist im Witcher 3 neu.

    Und genau dadurch nimmt mich das Spiel eben an die Hand. Diese quest ist level 10, die kannst du machen. Diese quest ist level 20, die solltest du lieber sein lassen.

    Und zehn Minuten lang auf einen überlevelten Gegner einprügeln, um Pixelweise die HP abzuziehen während Geralt bei jedem Treffer mehr als 50% verliert ist auch nicht gerade spaßig.

    Es macht keinen Sinn, dass Geralt im Laufe des Spiels so viel stärker wird. Er fängt ja nicht als naseweiser Rekrut an, sondern als der Weltberühmte White Wolf, der eigentlich schon alles geschlagen hat, was es zu schlagen gibt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. CHECK24 Services GmbH, München
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  4. ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50