1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: 37 Prozent der Steam…

Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: Zecron20 16.04.14 - 10:41

    Durch die ganzen Sales und auch Bundles, aus denen man eigentlich nur ein Spiel haben will, habe ich auch viele Spiele die ich noch nie bzw. nur kurz gespielt habe.

    Aber trotzdem hat man für das Bundle mit 3-5 Games weniger bezahlt als für das Spiel einzeln, deswegen hat es sich trotzdem gelohnt ;).

  2. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: Muhaha 16.04.14 - 10:46

    Zecron20 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber trotzdem hat man für das Bundle mit 3-5 Games weniger bezahlt als für
    > das Spiel einzeln, deswegen hat es sich trotzdem gelohnt ;).

    Korrekt! :)

    Ausserdem spiele ich etliche Titel in meiner Steam-Bibliothek mit Cracks, so dass ich unabhängig vom Wohl und Wehe Valves, seiner Server und meines Providers bin. Die Spielzeit dieser Titel wird natürlich nicht in meinem Steam-Account registriert.

    Abgesehen davon ... der Branche kann es SCHEISSEGAL sein, ob die Kunden die Spiele oft, wenig oder gar nicht anrühren. Hauptsache, sie sind gekauft worden :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.14 10:47 durch Muhaha.

  3. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: LH 16.04.14 - 10:46

    So ist es auch bei mir. Von den > 300 Titeln in meiner Steam-Bibliothek sind ein Großteil aus Bundles. Wirklich durchgespielt habe ich nur ca. 10 dieser Spiele, ernsthaft angespielt höchstens 30.
    Mindestens 100 Spiele habe ich zu keinem Zeitpunkt installiert gehabt, und werde dies wohl auch niemals tun.

  4. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: razer 16.04.14 - 10:47

    so isses... grade mit den humblebundles hab ich mittlerweile weit mehr als 250 spiele (denk es sind schon 300), und einen grossteil hab ich noch nie gespielt. mein groesstes problem ist vor allem dass mit onlinespiele mehr fesseln als singleplayer spiele. so habe ich bspw mittlerweile 300 dota 2 stunden, jedoch bei maxpayne3 nur um die 9 stunden, wobei maxpayne 2 lange mein lieblingspsiel war, also die motivation waere gegeben.

  5. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: most 16.04.14 - 11:00

    So siehts wohl bei jedem Steamnutzer aus, wundert mich überhaupt nicht.
    Ich habe auch einige Bundels gekauft, die mich eigentlich nicht interessieren. Es ist dennoch ein nettes Gefühl, was zu spenden und dafür ein kleines Geschenk zu bekommen.
    Weiterhin hab einige Titel im Sale nachgekauft, die ich nur für die mittlerweile defekte PS3 hatte. Fallout 3 und GTAIV brauche ich einfach in der Sammlung ;-)

    Ist halt unser virtueller Kleider- oder Schuhschrank, rational darf man da nicht nachfragen

  6. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: Zecron20 16.04.14 - 11:07

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt unser virtueller Kleider- oder Schuhschrank, rational darf man da
    > nicht nachfragen


    Genau so ist es ;) Und außerdem wird die Zeit kommen, da werden nicht jeden Monat 3 Games veröffentlicht und man hat mal Zeit "aufzuräumen" bzw. auch mal andere Sachen an zu spielen.

  7. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: DJD 16.04.14 - 11:53

    Bei mir das gleiche. Ich habe auch genug Einzelspiele, die ich mir im Sale gekauft habe und noch nicht gespielt habe. Da es die teilweise auf dem PC so günstig gibt, komme ich mit spielen gar nicht hinterher.

  8. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: Michael H. 16.04.14 - 11:57

    Habe ebenfalls von ü150 Spielen einen sehr großen Teil die ich nie angespielt, mir aber geholt habe, sowie andere, die ich früher mal gern gespielt und dann im Steamstore für Lau gefunden habe. Lauffähig auf allen neueren Windows Versionen... da konnte ich nicht nein sagen :P

    Dennoch verwesen diese nie komplett, sondern kommen wenn ich mal meine Retro oder Langeweilephase habe, aus ihrem Grab hervor und belustigen mich :P

    So habe ich schon hier und da mal den ersten Splinter Cell oder den aller ersten Tomb Raider Teil wieder ausgepackt und losgedaddelt :P

  9. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: AIM-9 Sidewinder 16.04.14 - 12:57

    Ich kaufe ausschließlich Spiele die mich interessieren. Bundles die mir nur die Bibliothek füllen kann ich nicht ausstehen. Lieber zehn Euro für ein interessantes Spiel ausgeben, als fünf Euro für fünf Spiele die total uninteressant sind.

    Dazu gehört auch DOTA2. Einige Zeit wurde man mit irgendwelchen Coupons auf Steam regelrecht zugespammt. Habe ich alle gelöscht.

  10. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: tibrob 16.04.14 - 15:54

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kaufe ausschließlich Spiele die mich interessieren. Bundles die mir nur
    > die Bibliothek füllen kann ich nicht ausstehen. Lieber zehn Euro für ein
    > interessantes Spiel ausgeben, als fünf Euro für fünf Spiele die total
    > uninteressant sind.
    >
    > Dazu gehört auch DOTA2. Einige Zeit wurde man mit irgendwelchen Coupons auf
    > Steam regelrecht zugespammt. Habe ich alle gelöscht.

    Tja, was macht man. Wollte lediglich Tropico 3 bei Steam kaufen (4,29 ¤ im Sale). Tja, habs als Bundle mit etlichen weiteren Spielen (z.B. Jagged Alliance Collectors Bundle und Disciples 3 war dabei) für insgesamt 3,49 ¤ gekauft. Warum auch nicht ... die meisten Spiele davon werde ich wohl nie spielen, aber trotzdem war es günstiger.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  11. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: AIM-9 Sidewinder 17.04.14 - 00:36

    In dem Fall hätte ich auf die paar Cent Preisdifferenz verzichtet und nur das eine Spiel gekauft.

  12. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: tokashima 17.04.14 - 10:15

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Fall hätte ich auf die paar Cent Preisdifferenz verzichtet und nur
    > das eine Spiel gekauft.

    Wozu? Ist doch egal ob die zusätzlichen Spiele in der Bibliothek rumgammeln, die nehmen doch keinen Platz weg.

    Habe auch über 120 Spiele in meiner Bibliothek, bisher habe ich davon allerdings nur etwa 30 gespielt.

    Früher bin ich gerne in den Laden gegangen und habe mir dort einzeln ein Spiel gekauft, das mich interessiert und habe mir die Verpackungen auch gerne ins Regal gestellt. Inzwischen bin ich ein absoluter Fan von den Humble-Bundles / Steam Sales und kaufe mir die meisten Spiele erst wenn sie ein paar Monate alt sind und im Preis billiger wurden.

    Heute ist die Steambibliothek quasi mein Regal wo ich die ganzen Spiele "reinstelle".

  13. Re: Ich hab auch Leichen in der Bibilothek...

    Autor: Michael H. 17.04.14 - 10:21

    Ja, wer kauft auch etwas was ihn nicht interessiert.
    Problem ist nur. Meist kommt man gar nicht diese zu spielen oder man vergisst das man sie hat.

    Gab schon oft genug solche Situationen, bei dene ich mir so dachte "boaaa geil!!!! final fantasy 7 auf steam... das hab ich so ewig lang nicht mehr gezockt..."
    Dann hab ichs gekauft, installiert... ne halbe stunde gespielt und dann wurde ich gefragt ob ich nicht ne runde dies und das mitzocke... dann war ich da wieder am zocken... am nächsten tag bin ich erst gar nicht zum zocken gekommen und den tag darauf wieder mit den kollegen... aber FF7 liegt seit kauf mehr in meiner Biblio obwohls so ein geiles spiel ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 20,49€
  4. 19,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
    Netzwerke
    Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

    5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
    Eine Analyse von Elektra Wagenrad

    1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
      Internetdienste
      Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

      Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

    2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
      Netflix und Youtube
      EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

      Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

    3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
      Galaxy Fold
      Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

      Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


    1. 12:25

    2. 12:10

    3. 11:43

    4. 11:15

    5. 10:45

    6. 14:08

    7. 13:22

    8. 12:39