Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: E-Sport wird frühestens…

Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: Nogul 23.07.18 - 11:24

    Gibt es überhaupt Spiele die lange genug halten?

    PUBG geht ja jetzt schon die Puste aus?

  2. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: Eheran 23.07.18 - 11:32

    Die Sportgeräte / Kleidung usw. ändern sich zwischen den Olympiaden. Halte ich daher für ein sehr komisches Argument.

  3. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: Bashguy 23.07.18 - 11:33

    Die großen E-Sport-Titel, wie LoL, Dota, Starcraft und CSGO halten sich schon ziemlich lange in dem Geschäft.

    PUBG ist bei der Performance und dem Genre einfach nicht E-Sport-tauglich (meine Meinung). Battle Royal ist einfach zu viel RNG, um sich auf dauer etablieren zu können. Gibt aber bestimmt Leute, die das anders sehen.

  4. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: SanderK 23.07.18 - 11:39

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Sportgeräte / Kleidung usw. ändern sich zwischen den Olympiaden. Halte
    > ich daher für ein sehr komisches Argument.

    Doch Neugierig geworden..... die Sportgeräte ändern sich zwischen den Olympiaden?

  5. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: Eheran 23.07.18 - 11:47

    Die Skis, die Stäbe beim Stabhochsprung, die Untergründe der Sportanlage, ...
    Ändert sich alles nicht so schnell wie die Kleidung der Athleten, aber halt doch immer wieder.

  6. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: SanderK 23.07.18 - 11:57

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Skis, die Stäbe beim Stabhochsprung, die Untergründe der Sportanlage,
    > ...
    > Ändert sich alles nicht so schnell wie die Kleidung der Athleten, aber halt
    > doch immer wieder.
    Gut, wenn man die Zusammensetzung der Geräte betrachtet, so sind die Skis nicht mehr nur Holz, die Stäbe werden immer mehr richtung Werkstoff Testfeld usw.
    Aber Erkennst Du Skis noch? Erkennst Du den Stab für den Hochsprung noch?
    Richtig und das seit wie lange?
    Das Meinte ich, wie viele Computerspiele gibt es (kann es an sich ja gar nicht geben ^^ ), die auf so eine Historie zurück blicken können um einen Konstanten Sport als Disziplin antreten zu lassen.

  7. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: Moridin 23.07.18 - 12:38

    Warum sollten nicht die Spiele wechseln?
    Ich möchte nicht "Gold in Starcraft", sondern "Gold in Echtzeitstrategie". Es lassen sich sicher Regeln definieren, wie lange im Vorfeld z.B. das konkrete Spiel eines Genres bekannt gegeben werden muss etc.
    Freiluftsportarten haben je Standort auch unterschiedliche Voraussetzungen. "Echtzeitstrategie" sehe ich hier als Sportart, "Starcraft" als Strecke wie z.B. im Biathlon.

  8. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: trolling3r 23.07.18 - 14:34

    Bei Counter-Strike hat sich seit fast 20 Jahren nichts am Spielprinzip geändert.

  9. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: SanderK 23.07.18 - 14:37

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Counter-Strike hat sich seit fast 20 Jahren nichts am Spielprinzip
    > geändert.
    Nichts, so so, geändert, so so.... ok, wenn man die Basis nimmt und Räuber und Gendarm als Grundlage. So stimmt das :)

  10. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: Eheran 23.07.18 - 15:34

    >Erkennst Du den Stab für den Hochsprung noch?
    Wo ist der Unterschied zum Spiel?

  11. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: SanderK 23.07.18 - 15:40

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Erkennst Du den Stab für den Hochsprung noch?
    > Wo ist der Unterschied zum Spiel?

    Nein, hat sich der Stab beim Hochsprung so stark verändert wie die Spiele aus den 80er und heute?
    Aber gut, ich gebs auf :-) Hast Recht, alles ist Gleich und wenn man weit genug Sucht findet man immer Gleichheiten.... Hey... wusstest Du das Computerspieler und Leichtathleten, beide Atmen oX WOOOOah ^^ ((Sorry, ich konnte es mir nicht Verkneifen.!!))

  12. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: SanderK 23.07.18 - 15:41

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollten nicht die Spiele wechseln?
    > Ich möchte nicht "Gold in Starcraft", sondern "Gold in Echtzeitstrategie".
    > Es lassen sich sicher Regeln definieren, wie lange im Vorfeld z.B. das
    > konkrete Spiel eines Genres bekannt gegeben werden muss etc.
    > Freiluftsportarten haben je Standort auch unterschiedliche Voraussetzungen.
    > "Echtzeitstrategie" sehe ich hier als Sportart, "Starcraft" als Strecke wie
    > z.B. im Biathlon.
    In der Tat, interessante Betrachtungsweise und ist Schlüssig! Danke!
    Würde auch vom Traditionellen Gold Silber Bronze weggehen. Eigenständigkeit, Modern usw.... die Wörter die da halt blind Reinpassen ^^

  13. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: Eheran 23.07.18 - 15:55

    Ich könnte auch fragen: Erkennst du die Tastatur noch? Die Maus? Den Joystick?
    Alles gleich geblieben.

  14. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: SanderK 23.07.18 - 15:58

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte auch fragen: Erkennst du die Tastatur noch? Die Maus? Den
    > Joystick?
    > Alles gleich geblieben.

    Sag ja.... wobei bei der Maus, aber lassen wir das. Ich sehe darin keine Sportgeräte..... Gott wäre ich Sportlich.... 8-10 Stunden am Tag mit Sportgeräten trainieren.... klingt besser als, stupider Bürojob..... Haut mit dem Speer von Olympia nicht so leicht hin und wird bei der Polizei schwer zu erklären sein. (Bei mir zumindest ^^)

  15. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: Hallonator 23.07.18 - 16:08

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Counter-Strike hat sich seit fast 20 Jahren nichts am Spielprinzip
    > geändert.

    Kann man so sehen. Man kann aber auch sagen, dass Waffen mal stärker und mal schwächer waren. Die Preise der Waffen wurden angepasst. Maps sind in den mappool aufgenommen worden und wieder verschwunden. Noch vor kurzer Zeit hat die alte map nuke größere Änderungen erfahren und und und.

    Ich denke beim 100m Lauf hat sich weniger geändert.

  16. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: trolling3r 24.07.18 - 00:51

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trolling3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Counter-Strike hat sich seit fast 20 Jahren nichts am Spielprinzip
    > > geändert.
    > Nichts, so so, geändert, so so.... ok, wenn man die Basis nimmt und Räuber
    > und Gendarm als Grundlage. So stimmt das :)
    Glaube du hast das Spiel noch nie gespielt, aber macht nichts, man muss ja nicht alles wissen.

  17. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: Eheran 24.07.18 - 01:31

    Ich trainiere Mäuse, sie machen (fast) alles, was ich ihnen Befehle :P

  18. Re: Sind die Sportgeräte nicht zu großen Veränderungen unterworfen?

    Autor: SanderK 24.07.18 - 06:15

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > trolling3r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bei Counter-Strike hat sich seit fast 20 Jahren nichts am Spielprinzip
    > > > geändert.
    > > Nichts, so so, geändert, so so.... ok, wenn man die Basis nimmt und
    > Räuber
    > > und Gendarm als Grundlage. So stimmt das :)
    > Glaube du hast das Spiel noch nie gespielt, aber macht nichts, man muss ja
    > nicht alles wissen.

    Nur seit es das erste mal als... aber gut, du hast mich. Keine Ahnung wo das gesehen hast. Aber hast Recht :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)
  2. BWI GmbH, Münster
  3. Putzmeister Holding GmbH über KKC Berater Personalberatung, Aichtal
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50