1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: "Faule Hipster…

Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: dabbes 22.04.16 - 14:10

    120 Stunden bei Microsoft pennen oder was?

    Solche zahlen haben null Aussagekraft.

  2. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: photoliner 22.04.16 - 14:19

    Ich finde, es klingt auch sehr stark nach #mimimi

  3. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: _2xs 22.04.16 - 14:25

    Ich wäre auch spätestens am Mittwoch zu nix mehr zu gebrauchen. Wenn man von den 7h Freizeit noch Frühstück, Mittag und Abendbrot abzieht hätte ich quasi nur 6h für den Schlaf, daß sind mir mindestens 2h zu wenig!

  4. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: Tony_spitz 22.04.16 - 14:27

    Ja mei, warum sollte man diese höllischen Arbeitsbedingungen auch akzeptieren? Programmierer sind gefragt und müssen sich das nicht bieten lassen. 120 Stunden die Woche, dann noch ohne Lohnausgleich, da ergibt sich ein lächerlicher Stundenlohn. Mal abgesehen davon, dass es in Deutschland illegal ist und psychisch höchst belastend. Wer anständig bezahlt und gute Bedinungen bietet, findet auch Leute.

  5. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: Dwalinn 22.04.16 - 14:38

    Nicht zu vergessen das 120 Stunden nicht gleich 120 Stunden sind.
    Wenn jemand beispielsweise Spiele testet sind die hälfte davon ja eher als Spaß zu beurteilen und nur die restlichen 60 Stunden sind Arbeit (schreiben usw.) zu bezeichnen.
    (mMn)

    120h/Woche Arbeiten schafft man kaum da bleiben noch nicht mal 7 Stunden pro tag Zeit fürs Duschen/Schlafen/Essen/Fahrweg/Toilette usw.

  6. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: Seasdfgas 22.04.16 - 14:38

    wer es glaubt, er hat also 18 stunden getippt (weil mäuse sind ja was für weicheier), 7 stunden geschlafen und dann wieder volle leistung für 18 stunden?

    wie viel lüge passt in einen satz? wie viel heuchelei in eine person?

  7. 24*7 - 7*8 = 112

    Autor: Dumpfbacke 22.04.16 - 14:40

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 120 Stunden bei Microsoft pennen oder was?
    >
    > Solche zahlen haben null Aussagekraft.
    24*7 - 7*8 = 112
    Oder anders gesagt, er fährt weder nach hause noch schläft er 8 Stunden am Tag. Essenspausen haben wir nach chinesischer Regelung auch rausgerechnet.

    El seien sel ploduktiv und volbild in China.
    mfg

  8. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: Atrocity 22.04.16 - 14:40

    120 Stunden die Woche... wer es glaubt...
    Eine Woche hat 168 Stunden. Davon mindestens 42 für einen halbwegs sinnvollen Schlaf. Und 7 Stunden für Essen und Körperpflege. Bleibt noch 1 Stunde die Woche für den ganzen Rest. Wie z.B. den Weg zur Arbeit.
    So ein Bullshit! Selbst bei 80h die Woche kann er mir nicht erzählen dass er die Volle Anwesenheitszeit was sinnvolles gearbeitet hat. Geschweige denn programmiert.

  9. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: Rauschkind 22.04.16 - 14:42

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht zu vergessen das 120 Stunden nicht gleich 120 Stunden sind.
    > Wenn jemand beispielsweise Spiele testet sind die hälfte davon ja eher als
    > Spaß zu beurteilen und nur die restlichen 60 Stunden sind Arbeit (schreiben
    > usw.) zu bezeichnen.
    > (mMn)
    >
    > 120h/Woche Arbeiten schafft man kaum da bleiben noch nicht mal 7 Stunden
    > pro tag Zeit fürs Duschen/Schlafen/Essen/Fahrweg/Toilette usw.

    Du denkst spieletesten macht Spaß? Als spiele tester musst du durch halb fertige spiele für 5h immer die gleiche Aktionen machen und schauen ob es beim 1000. Versuch einen bug gibt.

    Spiele-teseter ist von den berichten die ich gehört habe einer der eintönigsten Jobs die es gibt!

  10. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: Sea 22.04.16 - 14:57

    das geht nur, wenn man vollständig auf ein privates Leben verzichtet und wirklich voll und ganz für seine Arbeit lebt und diese liebt.

    120h/Woche, da hätte er 7 Tage die Woche jeden Tag 17 Stunden gearbeitet. bleiben 7 Stunden um heim zu kommen, zu essen, Haushalt machen, soziales Leben und Schlaf.
    Und das ganze dann maximal 2-3 Monate. Danach bist du nur noch Gemüse.
    Wenn man in einer entsprechenden Position ist oder durch die Tätigkeit einen entsprechenden Karriereschub erwartet und die Bezahlung dazu stimmt, dann machen das auch heute viele gerne noch. Das Problem ist halt, das so Spinner wie er glauben, das sich jeder gerne mit einem Lachen im Gesicht selbst opfert. Für einen Hungerlohn und per Zeitvertrag

    Oder anders: jeder, der neben seinem Job noch ein Privatleben, Partner, Kinder, Freunde etc hat ist ein verdammter fauler Hipster.

  11. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 22.04.16 - 14:58

    7h schlafen? viel zu lange!
    Dafür gibts polyphasischer Schlaf
    https://de.wikipedia.org/wiki/Polyphasischer_Schlaf
    da kommt man auch mit 2 hin (zumindest laut wiki)
    ->150h die Woche ist ja wohl das mindeste

  12. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: TrollNo1 22.04.16 - 15:04

    Ein hoch auf Test-Frameworks und automatisierte Tests!

  13. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: Shore 22.04.16 - 15:06

    Ich vermute, er meint hier eher fertige Spiele als Redakteur zu testen und einen Bericht darüber zu schreiben. Wobei das natürlich auch nicht unbedingt Spaß macht, wenn man wieder irgendwelche stinklangweiligen verbuggten Spiele testen darf.

  14. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: theonlyone 22.04.16 - 15:11

    Das Wort "bis zu" ist relevant.

    120h Woche kann man durchaus machen, die Regel ist das sicher nicht und das ist dann auch schon ein echter Marathon.

    120h arbeiten bedeutet eben das man unter einem brutalen Zeitdruck steht, den man arbeitet ja 3x so viel wie man womöglich normal würde.

    Das bedeutet eben auch, das man praktisch alles vernachlässigt was nur geht.

    Man schläft auf der Arbeit, man duscht sich garnicht, Essen direkt am arbeitsplatz, am besten direkt an den Tisch liefern lassen, im Notfall tuts ne Pizza oder sonstiger Snack Kram.

    Bezahlung für solche Extrem-Leistungen ist natürlich hervorragend, den das sind alles extreme Überstunden und man leistet ja letztlich "das Unmögliche", wenn ein Projekt dadurch gestämmt werden kann, das ansonsten niemals umsetzbar wäre.

    Wer viel coded weiß auch das man durchaus in einen "Flow" kommt, da verfliegt die Zeit wie im Flug, die Arbeit nimmt man dann nicht als Belastung war ; man muss schon nach Hause geschickt werden, ansonsten arbeitet man eben einfach weiter bis der Körper wirklich nachgibt und das kann je nach Ausdauer eben sehr lange dauern.


    Ist man als Entwickler für große Inbetrieb-Nahmen gefragt kommt es auch vor das man dann wirklich 24h Schichten hat, aus dem Schlaf aufgeweckt wird weil etwas nicht läuft etc. pp.

    Das macht man aber letztlich freiwillig und nicht als normaler "Angestellter", sondern man wird dafür durchaus in leitende Positionen geschoben ; extrem gute Bezahlung gibt es dafür, aber das übersteht keiner ohne entsprechende Schäden und Opfer (den Familie gibt es da überhaupt nicht und auch alles andere fällt flach).

  15. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: Shred 22.04.16 - 15:13

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Bullshit! Selbst bei 80h die Woche kann er mir nicht erzählen dass
    > er die Volle Anwesenheitszeit was sinnvolles gearbeitet hat. Geschweige
    > denn programmiert.

    Ich hatte mal so einen Kollegen. Er war morgens immer als erster da und abends der, der hinter sich das Licht ausmachte, selbstverständlich auch am Wochenende. Urlaub war ein Greuel für ihn, man musste ihn dazu zwingen, und dann programmierte er halt zu Hause für die Arbeit weiter. Ein Traum für jeden Chef...

    Was war das Ergebnis? Er war so übermüdet, dass er bei seinen nächtlichen Sitzungen immer wieder Code kaputtmachte, was wir anderen Entwickler dann am Tag wieder flicken durften, neben unserer eigentlichen Arbeit. Eines Tages brach er dann auf der Arbeit zusammen. Und das erste, was er im Krankenhaus wollte, war ein Laptop.

    Was nach 7 Stunden konzentrierter Arbeit nicht erledigt ist, schafft man am gleichen Tag nicht mehr.

    Kurzfristig ist mit Überstunden durchaus was zu stemmen, aber exzessive Überstunden über einen längeren Zeitraum vermindert die gesamte Produktivität, senkt die Motivation und erhöht den Krankenstand.

  16. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: hannebambel4712 22.04.16 - 15:24

    Hhehehee jaa wer sich um jeden preis 'opfern' will soll das tun ;-)
    Aber das schon traurig, wenn man nur zu Hause ist, um zu schlafen, heißt das auch das Zuhause niemand auf einen wartet, nicht mal der Hund.

  17. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: theonlyone 22.04.16 - 15:45

    hannebambel4712 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hhehehee jaa wer sich um jeden preis 'opfern' will soll das tun ;-)
    > Aber das schon traurig, wenn man nur zu Hause ist, um zu schlafen, heißt
    > das auch das Zuhause niemand auf einen wartet, nicht mal der Hund.

    Den Hund kannst du ja einfach mit zur Arbeit nehmen ... (gibts bei uns einige die ihre Hunde mitnehmen)

    Warum sollte der zu hause warten müssen ? Fände ich auch viel zu krass den Hund alleine zu Hause einzusperren.

    Familie und co. sind letztlich Dinge für die entscheidet man sich, oder eben nicht. Sicherlich nicht schlechter oder besser, soll jeder machen wie man denkt. Wer sich glücklich fühlt durch seine Arbeit, der wird eben auch zufrieden damit sein.

  18. "Faule Hipster"

    Autor: JoeHomeskillet 22.04.16 - 15:48

    Ich bin erlich gesagt ein bisschen überasch wieviele hier 8h Schlaf oder mehr brauchen.
    Bis jetzt dachte ich, dass ich mit meinen 4-6h Schlaf voll im Durchschnitt bin.^^

  19. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: Anonymouse 22.04.16 - 16:05

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht zu vergessen das 120 Stunden nicht gleich 120 Stunden sind.
    > Wenn jemand beispielsweise Spiele testet sind die hälfte davon ja eher als
    > Spaß zu beurteilen und nur die restlichen 60 Stunden sind Arbeit (schreiben
    > usw.) zu bezeichnen.
    > (mMn)
    >

    Ja klar. Also manchmal...

  20. Re: Pfff, 120 Stunden in der Woche? Das mach ich am Tag!

    Autor: der_wahre_hannes 22.04.16 - 16:11

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer es glaubt, er hat also 18 stunden getippt (weil mäuse sind ja was für
    > weicheier), 7 stunden geschlafen und dann wieder volle leistung für 18
    > stunden?
    >
    > wie viel lüge passt in einen satz? wie viel heuchelei in eine person?

    Ja, 120 Stunden in der Woche sind quasi unmöglich zu schaffen. Vor allem, arbeitet man dann 18 Stunden am Stück? Oder macht man alle 6 Stunden ne Pause? Oder meinetwegen auch nur einmal nach 9 Stunden ne Pause...

    8-10 Stunden am Stück habe ich auch schon gearbeitet (so wie wahrscheinlich jeder andere auch, der schon länger als 3 Monate im IT-Bereich tätig ist...), war danach am Abend aber auch entsprechend groggy und hab außer stumpf vor der Glotze hängen an dem Tag nichts anderes mehr gepackt.

    18 Stunden am Tag arbeiten ist für mich ne dreiste Lüge.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München, Saarbrücken
  2. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,90€
  2. (aktuell u. a. EA-Aktion (u. a. FIFA 20 für 14,50€), Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V...
  3. 224,19€ (bei lego.com)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
Zero SR/S
Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

  1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
  2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
  3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer