1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: "Faule Hipster…

Wer nichts zahlt, kriegt auch nichts...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer nichts zahlt, kriegt auch nichts...

    Autor: Kleidersack 25.04.16 - 13:20

    ... und damit meine ich nicht die Pay-To-Win Spiele, sondern die Hersteller. Wenn man bei einem Bewerbungsgespräch schon am Anfang mitgeteilt bekommt, dass das Unternehmen weniger zahlt, weil das ja ein "Traumjob" sei, dann ist es auch kein Wunder, dass man da nicht wirklich arbeiten will.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Total Deutschland GmbH, Berlin
  2. Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 174,90€
  2. 139,90€
  3. (aktuell u. a. EA-Aktion (u. a. FIFA 20 für 14,50€), Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V...
  4. 224,19€ (bei lego.com)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de