Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: Nur Sportspiele sollen E…

Eigener Begriff, eigene Förderung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigener Begriff, eigene Förderung

    Autor: aLpenbog 22.02.19 - 18:22

    Am Ende geht es ja immer um die Förderung. Finde es schade, dass man mit dem Zocken auf professioneller Ebene unbedingt an den Sport ran will. Der Begriff E-Sport und die ganzen Diskussionen darum verbraten am Ende nur Zeit und Energie.

    Hätte mir gewünscht, dass das Ganze unter eigenen Namen seine Beachtung gefunden hätte und dann ggf. individuell, unabhängig vom Sport gefördert werden würde. Statt dessen streitet man sich seit Jahrzehnten ob es ein Sport ist, was überhaupt ein Sport ist usw.

    Es gibt sicher Parallelen, Wettkämpfe, Training, Punktesysteme, Einzeldisziplinen aber auch Mannschaften etc. pp. Klar die körperliche Komponente ist relativ unwichtig, ähnlich wie im Schach, wo es so Diskussionen auch gab.

    Die Diskussion nun ist natürlich völlig hirnrissig. Und gerade was die kognitiven Fähigkeiten angeht, auch auch Hand/Augenkoordination usw. Sehe ich sowohl Egoshooter als auch vor allem Strategiespiele aber auch viele andere Spiele als sehr viel herausfordernder als ein Fifa oder NBA.

  2. Re: Eigener Begriff, eigene Förderung

    Autor: Yash 23.02.19 - 17:34

    aLpenbog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar die körperliche
    > Komponente ist relativ unwichtig, ähnlich wie im Schach, wo es so
    > Diskussionen auch gab.
    Dabei würde ich das sogar in Frage stellen. Körperliche Fitness ist auch in Sportarten wichtig, die nicht auf körperliche Leistung aus sind.

  3. Re: Eigener Begriff, eigene Förderung

    Autor: aLpenbog 23.02.19 - 17:37

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei würde ich das sogar in Frage stellen. Körperliche Fitness ist auch in
    > Sportarten wichtig, die nicht auf körperliche Leistung aus sind.

    Klar spielt körperliche Fitness rein. Schon alleine Sauerstoffversorgung des Hirns usw. Aber eine Maus zu bewegen ist eben nicht groß anstrengend und an der Kraftanstrengung der Tastendrücke wird es auch nicht scheitern. Ist eben bei weitem nicht der wichtigste oder offensichtlichste Faktor.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. ista International GmbH, Essen
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  4. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Core i9-9900KS: Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor
    Core i9-9900KS
    Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor

    Computex 2019 Nur wenige Stunden vor AMDs Präsentation hat Intel den Core i9-9900KS angekündigt: Der Octacore läuft mit 5 GHz, die dafür nötige Leistungsaufnahme aber verschweigt der Hersteller.

  2. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  3. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.


  1. 03:45

  2. 20:12

  3. 11:31

  4. 11:17

  5. 10:57

  6. 13:20

  7. 12:11

  8. 11:40