Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler

SAP: Verzweifelt sucht man nach Anwendungsgebieten für das aktuelle "Müllgeflecht"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SAP: Verzweifelt sucht man nach Anwendungsgebieten für das aktuelle "Müllgeflecht"

    Autor: Kreiszahl 24.08.19 - 17:54

    SAP - oder wie man sagt: Er war stets bemüht.

    Viva GOAT comebacktime! Auf das alle Pfosten auf Ansage des Langeweil'o'Mats nur noch den gleichen langweiligen Quark auf Kosten aller Spielinteressierten spielen. Zur großen Freude von irgendwelchen "Managern", die möglichst easy Kohle schaufeln, bei möglichst hohen Rendite-Chancen!

    Eine verfluchte Schande. So trifft "das Internet ist tot" Mal wieder erfolgreich auf "das Internet ist für uns alle noch Neuland"

    ---

    Sowohl die Ligen, als auch die Clan Manager, wie auch die Meta und Spieleentwickler selber haben schon lange nicht mehr verstanden, worum es den Spielern und den Zuschauern geht.

    Gleichschaltung und Planwirtschaft sicher nicht. Die waren schon immer schlecht, wenn man eigentlich Aufregung, Kreativität und Überraschung erwartet.

    Da es aber auch kaum noch echte Spieler gibt, ist das vermutlich am Ende ja auch schon irgendwo egal. So geben sich Julian Bäm und Frauentausch wohleinvernehmlich weiterhin die Hand.

    Eigentlich der Hauptgrund, warum ich als einer der ersten offiziell bezahlen Pro-Gamer (so hießen e-Sportler damals und waren noch in "Clans" vereinigt) dem Sport (SPIEL!) den Rücken gekehrt habe. Es hatte kein Jahr gedauert, dann haben uns irgendwelche Fatzken vorgeschrieben, was wir, wie und wann zu spielen hatten. Willkommen im e-Kapitalusmus.

    Auch heute Spiele anzusehen, ist der Zeit i.d.R. nicht wert. Es gibt gar keine Persönlichkeiten mehr, die wirklich durch individuellen Stil glänzen...


    Back to SAP: Nehmt eure giftige Schlacke und geht bitte einfach weiter Endkunden im Comercial bereich verarschen - auch wenn es euch Shopware schon jetzt schwer macht euren Käse zu verkaufen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.19 18:01 durch Kreiszahl.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15