1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist…
  6. Thema

Konsolen wurden schon öfters für tot erklärt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: Konsolen sind tot

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.17 - 11:59

    > jetzt denk mal nach wie groß dein PC ist,

    Irrelevant, solange er nicht als eigenes Möbelstück gezählt werden muss. Eine PS4 oder XBox klemmt man sich auch nicht hinten an den Flachfernseher.

    > wie schwer er ist

    Irrelevant, ist ja weder ein Laptop, Handheld oder Tablet.

    > und wie viel
    > strom er zieht.

    Bei Leistung auf "Konsolenniveau" akzeptabel. Bei mehr Leistung steigt dann halt der Verbrauch. Im Jahresschnitt aber immer noch irrelevant.

    > in allen 3 Faktoren haben konsolen Weniger (aka. sind besser)

    Aber alle drei Faktoren sind kaum relevant.

  2. Re: Konsolen sind tot

    Autor: My1 25.04.17 - 12:02

    naja wenns ist kann man ne Konsole mal schnell mit zum Freund mitnehmen um mit dem zu zocken, auch wenn er keine Konsole hat, hatte ich iirc schonmal gemacht, is ganz praktisch. das geht mitm PC net.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Konsolen sind tot

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.17 - 12:10

    > das geht mitm PC net.

    Selbstverständlich geht das mit den richtigen PCs. Einen kleinen Spiele-PC mit drei Kabeln und drei mal Peripherie kriegt man auch schnell ab- und wieder aufgebaut. Es ist nur (noch) nicht ganz so bequem, ein klarer Vorteil der Konsole diesbezüglich und bezüglich der immer noch etwas einfacheren Handhabung.

    Für die meisten, die das nicht im Tages- oder Wochenrythmus durch die Gegend schleppen, trotzdem irrelevant.

  4. Re: Konsolen sind tot

    Autor: scrumdideldu 25.04.17 - 12:11

    Chris0706 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Gamepads auch für PCs ?! OMG ist das dann schon eine Konsole?!

    Nur dass das Spielen auf PC echt keinen Spass macht!

    Vor kurzem auf die Schnapsidee gekommen TmNationsForever auf 1 PC und 2 Laptops zu spielen. Ja super! Gefunden haben sie die 3 halbwegs aber nur dann wenn einer von den Laptops sich zum "Server" gemacht hat.

    War Laptop 1 der Server dann war nur Laptop 2 im Spiel sichtbar und PC hat Laptop 1 nicht gesehen.
    War Laptop 2 der Server dann ging alles
    War PC der Server hat keiner von den Laptops den PC gesehen

    Dann hab ich Starcraft mal irgendwann gekauft. Version von vor x Jahren. Lässt sich noch starten und läuft. ABER!!! Nur wenn ich vorher in den Dialog von Windows gehe um die Auflösung einzustellen! Ich muss dort nichts machen. Ich muss nur in den Dialog reingehen und den offen lassen während StarCraft läuft. Ist der Dialog nicht offen sind die Farben grausam und das Spiel nicht spielbar.

    So Zeug passiert mir auf der Konsole nicht. Da schiebe ich die Scheibe rein und kann zocken.

  5. Re: Konsolen sind tot

    Autor: Dwalinn 25.04.17 - 12:12

    Skandal, das hats in den 90er noch nicht gegeben

  6. Re: Konsolen sind tot

    Autor: My1 25.04.17 - 12:29

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > das geht mitm PC net.
    >
    > Selbstverständlich geht das mit den richtigen PCs. Einen kleinen Spiele-PC
    > mit drei Kabeln und drei mal Peripherie kriegt man auch schnell ab- und
    > wieder aufgebaut. Es ist nur (noch) nicht ganz so bequem, ein klarer
    > Vorteil der Konsole diesbezüglich und bezüglich der immer noch etwas
    > einfacheren Handhabung.
    >
    > Für die meisten, die das nicht im Tages- oder Wochenrythmus durch die
    > Gegend schleppen, trotzdem irrelevant.

    also ich bekomme meinen PC nicht in den Rucksack und das ding durch den bus schleppen und so, ist fern von lustig.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Konsolen sind tot

    Autor: nf1n1ty 25.04.17 - 12:29

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So Zeug passiert mir auf der Konsole nicht. Da schiebe ich die Scheibe rein
    > und kann zocken.

    Stimmt. Schieb mal deine PS1-CD in deine PS4 und schau, was passiert.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  8. Re: Konsolen sind tot

    Autor: My1 25.04.17 - 12:34

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > scrumdideldu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So Zeug passiert mir auf der Konsole nicht. Da schiebe ich die Scheibe
    > rein
    > > und kann zocken.
    >
    > Stimmt. Schieb mal deine PS1-CD in deine PS4 und schau, was passiert.

    PS4 wird schwer aber PS3 und PS2 geht iirc.

    und Bei PC games kann einem Der DRM auch alles ganz schnell absägen, stichpunkt Securom und Windows 10.

    Asperger inside(tm)

  9. Re: Konsolen sind tot

    Autor: nf1n1ty 25.04.17 - 12:38

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS4 wird schwer aber PS3 und PS2 geht iirc.

    Aber auch nur in der Urversion, die noch den PS2-Chip mit verbaut hatte, oder?
    "In brief, the 60GB and 20GB launch PS3's are backwards compatible with PS2 games because they have PS2 chips in them."
    (https://www.lifewire.com/can-your-ps3-play-ps2-games-2717135)

    Gut, es gibt nun teilweise PS3-Spiele im Store, wenn ich mich nicht täusche.

    > und Bei PC games kann einem Der DRM auch alles ganz schnell absägen,
    > stichpunkt Securom und Windows 10.

    Meh, Keks drauf und gut ist. Richtig, ist nicht gerade "sauber", aber es geht immerhin.
    Wir wollen doch jetzt nicht ernsthaft die Rückwärts-Kompatibilität eines PCs mit den Konsolen vergleichen, oder?
    Wenn wir dann schon so weit gehen, kann man ja auch gerne noch DOSBox und VMs mit einbeziehen...

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  10. Re: Konsolen sind tot

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.17 - 12:41

    > also ich bekomme meinen PC nicht in den Rucksack und das ding durch den bus
    > schleppen und so, ist fern von lustig.

    Dann hättest Du Dir einfach einen PC bauen sollen, mit dem das geht. Mit Big-Tower und 21-Zoll-Röhrenmonitor sowie 10-kg-Boxenset gehe ich auch selten aus dem Haus in den ÖPNV.
    Technisch und preislich kann man heute wunderbar eine "PC-Konsole" bauen oder fertig kaufen. Oder man stellt sich absichtlich breitbeinig an und zeigt dann mit dem Finger. Jeder, wie er will.

  11. Re: Konsolen wurden schon öfters für tot erklärt

    Autor: nicoledos 25.04.17 - 12:58

    die visuelle Umsetzung hat man jetzt halbwegs auf einem brauchbaren Niveau. Nur braucht es jetzt auch brauchbare Spielkonzepte, welche von der breiten Masse akzeptiert werden. Nur daran scheitert es. Reine Grafikdemos reichen nicht. Nur ist der Entwicklungsaufwand für diese Demos bereits so hoch, dass richtige Spiele kaum praktikabel umsetzbar sind.

    Die Idee, dass der TV die Aufgabe von Konsolen übernimmt ist nett. Aber auch unrealistisch. Konsolen sind standardisierte Umgebungen, mit denen sich sehr gut innerhalb deren Möglichkeiten arbeiten lässt. TVs werden außerhalb der Kernfunktionalität stark kostenoptimiert gebaut. Die Dinger kommen doch schon beim EPG und diversen Standardapps ins schwitzen. Selbst beim gleichen Hersteller kommt jedes Modell mit anderer Ausstattung daher. Dazu hängen die Möglichkeiten auch von der Preisklasse ab. Der bisherige Konsolenkunde wird nicht mal eben auf ein 4000 Euro Gaming-TV wechseln. Eher kauft der nach 2 Jahren eine zweit-, dritt-Konsole. Wer kann sich noch an die ersten DVD-Spiele erinnern, und wo sind die heute?

  12. Re: Konsolen sind tot

    Autor: My1 25.04.17 - 12:58

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > PS4 wird schwer aber PS3 und PS2 geht iirc.
    >
    > Aber auch nur in der Urversion, die noch den PS2-Chip mit verbaut hatte,
    > oder?
    > "In brief, the 60GB and 20GB launch PS3's are backwards compatible with PS2
    > games because they have PS2 chips in them."
    > (www.lifewire.com

    falschrum. was ich meinte ist dass die PS1 disc iirc in der PS3 und PS2 geht. unabhängig von der Unterversion.

    > Gut, es gibt nun teilweise PS3-Spiele im Store, wenn ich mich nicht
    > täusche.

    es gibt ziemlich viele PS3 spiele im Store. Was Glaubst du wieso die Teile ne Festplatte haben? außer du meinst den Streaming service der PS3 games auf die PS4 streamt.

    > > und Bei PC games kann einem Der DRM auch alles ganz schnell absägen,
    > > stichpunkt Securom und Windows 10.
    >
    > Meh, Keks drauf und gut ist. Richtig, ist nicht gerade "sauber", aber es
    > geht immerhin.
    > Wir wollen doch jetzt nicht ernsthaft die Rückwärts-Kompatibilität eines
    > PCs mit den Konsolen vergleichen, oder?
    > Wenn wir dann schon so weit gehen, kann man ja auch gerne noch DOSBox und
    > VMs mit einbeziehen...

    ja PCs haben eine höhere Theoretische Rückwärtskompatibilität, aber dafür gibts genug Random Errors aufgrund von bestimmter Hardware, bestimmten Kombinationen von Hardware, Bestimmten Treibern, bestimmter Software etc.

    Ich kenne Games die sind auf Windows N Editionen (ohne Mediaplayer und so zeug) einfach abgesoffen weil die Codecs fehlten, obwohl diese iirc 2014 und später releast worden sind und es N wersionen bereits seit Windows XP mit nem Gerichtsurteil 2004.

    Im gegensatz gibts bei Konsolen relativ selten solche Random fehler. entweder es gibt nen bug und der betrifft in der Regel Alle, oder eben nicht.

    dazu kommt das systemanforderungen aufgrund von Markennamen etc relativ kryptisch sind. wenn bspw n Game net GTX490 verlangt und man hat bspw ne GTX550 geht der Laie erstmal davon aus dass es gehen sollte da 550>480 und wenn man ne AMD Karte hat, aber es steht nur Nv da dann wirds richtig chaotisch, da man dann gar keine infos hat, das selbe bei prozessoren.

    früher stand bei CPUs einfach dran wie viele GHz und ggf wie viele Kerne verlangt sind, angaben die man einfach vergleichen kann. Zumindest ist der Ram noch normal mit der Menge als einzige Kennzahl.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: Konsolen sind tot

    Autor: gott_vom_see 25.04.17 - 13:06

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > scrumdideldu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So Zeug passiert mir auf der Konsole nicht. Da schiebe ich die Scheibe
    > rein
    > > und kann zocken.
    >
    > Stimmt. Schieb mal deine PS1-CD in deine PS4 und schau, was passiert.

    Stimmt. Versuch mal alte PC-Spiele 10 Jahre äh. tschuldigung 20 Jahre alt (PS1 Vergleich) auf aktueller Hardware ohne Sachkenntnis oder Recherche zu starten.

    Man kann sich immer alles schön bzw. schlecht reden. Will man PS1 CD einschieben, dann hat man für nen Zwani eine PS1 dastehen und gut ist.

  14. Re: Transport

    Autor: Missingno. 25.04.17 - 13:10

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja wenns ist kann man ne Konsole mal schnell mit zum Freund mitnehmen um
    > mit dem zu zocken, auch wenn er keine Konsole hat, hatte ich iirc schonmal
    > gemacht, is ganz praktisch. das geht mitm PC net.
    Also mein "Spiele"-Notebook passt wunderbar in den Notebook-Rucksack, da hat es dann neben dem Zubehör (Maus, Akku, Stromkabel, ggf. LAN-Kabel, ...) noch Platz für mehr. Meine Xbox 360 würde da kaum reinpassen und mit dem riesigen und schweren externen Netzteil, Kabelgedöhns und Controller wäre das Paket deutlich größer und schwerer. Außerdem ist da noch kein Bildschirm dabei und das ganze Zeug immer hinterm TV-Schrank rauszurupfen, beim Kumpel verkabeln und später wieder zuhause ordentlich zu verlegen, stelle ich mir doch sehr umständlich vor. Besonders, da die erste Variante ja gepackt da steht.

    --
    Dare to be stupid!

  15. Re: Konsolen sind tot

    Autor: stiGGG 25.04.17 - 13:27

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > also ich bekomme meinen PC nicht in den Rucksack und das ding durch den
    > bus
    > > schleppen und so, ist fern von lustig.
    >
    > Dann hättest Du Dir einfach einen PC bauen sollen, mit dem das geht. Mit
    > Big-Tower und 21-Zoll-Röhrenmonitor sowie 10-kg-Boxenset gehe ich auch
    > selten aus dem Haus in den ÖPNV.

    Genau so bin ich in den 90ern öfter zu LAN Partys angereist, war allerdings nur eine 17" Röhre und trotzdem musste ein Kumpel tragen helfen. Danach dann mit seinem Krempel noch so eine Tour und am nächsten Tag musste alles wie zurück ;)

  16. Re: Konsolen sind tot

    Autor: Clown 25.04.17 - 13:30

    Jop. Ich hab mir letztes Jahr nen Rechner mit i7 und GTX1080 in ein Raijintek Styx gebaut. Das Teil krieg ich locker in nen Rucksack.

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  17. Re: Konsolen sind tot

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.17 - 13:38

    > Genau so bin ich in den 90ern öfter zu LAN Partys angereist

    Wer nicht?^^
    "Damals" hatten Konsolen eben an dem Punkt noch einen immensen Vorteil, wenn man mal davon absieht, dass man sie quasi nur im Wohnzimmer aufbauen konnte, während die PCs mit Monitor ja nur an Steckdosen gebunden waren. Aber 30 Kilo kamen da schnell zusammen, die Kiste Bier nicht mitgerechnet.

    Heute kann man dagegen selbst ohne gleich Mini-ITX nehmen zu müssen, kompakte Gaming-PCs mit vergleichbarer Leistung zu aktuellen Konsolen bauen oder relativ günstig kaufen. Und mit HDMI-Kabel/-Adapter braucht es nicht mal mehr zwangsweise einen (flachen) Bildschirm und Lautsprecher. Der Rucksack-PC ist alles andere als ein Märchen.

  18. Re: Konsolen sind tot

    Autor: nf1n1ty 25.04.17 - 14:55

    gott_vom_see schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sich immer alles schön bzw. schlecht reden.

    Genau. :)

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  19. Re: Konsolen wurden schon öfters für tot erklärt

    Autor: Hotohori 25.04.17 - 15:56

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > III schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RipClaw schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber trotzdem gibt es sie immer noch.
    > > >
    > > > Und ein Spiel das sehr gut auf eine Konsole optimiert wurde kann einen
    > > > immer noch in Erstaunen versetzen. Siehe z.B. Playstation
    > Exklusivtitel
    > > wie
    > > > Uncharted 4 und Horizon Zero Dawn.
    > >
    > > Der klassische PC wurde auch schon für tot erklärt, ebenso Handhelds.
    > > Erstes kommt es anders und zweitens als man denkt.
    > >
    > > Man darf nie den Gewohnheitseffekt verkennen. Von liebgewonnenen trennt
    > > sich der Mensch nur ungern.
    >
    > Genau das. Es wird schon seit vielen Jahren alles Mögliche für "tot"
    > erklärt. PC Gaming (u.a. wegen unsäglicher Kopierschutzmechanismen, die
    > sich tief ins System fressen), Konsolen (zu schwach, keine guten Spiele),
    > und sogar Virtual Reality (erinnert sich noch jemand an den Virtual Boy).
    > Aber irgendwie ist das alles nicht tot zu kriegen.

    Virtual Boy... wann hört dieser Schwachsinn endlich auf? Das Teil hatte mit einer VR Brille rein gar nichts zu tun... das war eine 3D Brille wie diese Teile hier:

    http://www.dewijs-3d.com/en/shop/3d-glasses-viewers-for-prints/photo-print-real-3d-viewer/

    Nur mit bewegten Bildern, aber was dem Teil völlig fehlt ist das Headtracking, erst das macht aus so einem Teil eine VR Brille. Nintendo hat das Teil auch niemals als VR vermarktet. Nur irgendwie hat sich in den Köpfen einiger Leute festgesetzt, dass das Teil irgendwas mit VR zu tun haben muss, weil man ja auch durch Linsen auf einen Bildschirm guckt, dann wären Video Brillen, die es schon seit Ewigkeiten gibt, auch VR Brillen, und weil das Ding "Virtual" im Namen hat.

    Also hört endlich auf den Virtual Boy als VR Brille zu bezeichnen, das ist purer Schwachsinn.

  20. Re: Konsolen wurden schon öfters für tot erklärt

    Autor: RipClaw 25.04.17 - 19:40

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja also ich weis ja nicht wo du das her hast, aber so wirklich ernsthaft
    > habe ich noch nie davon gehört, das irgendjemand mit etwas Ahnung, Konsolen
    > für tot erklärt hat. Bei PCs war das schon ganz anders.

    Das hat schon 1983 mit dem Spiele Crash angefangen. Die ersten Heimcomputer haben Einzug in die Haushalte gehalten und die Leute dachten das alle nur noch auf diesen Geräten spielen würden.

    Oder hier ein etwas aktuelleres Beispiel:

    [www.gamestar.de]

    Pro Jahr findest du mindestens einen Vertreter der Spieleindustrie der die Konsole für tot erklärt weil [Beliebigen Grund hier einfügen]

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Linux
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Kundenberater für technischen Support im After Sales Service / Customer Care Agent (m/w/d)
    HEGLA GmbH & Co. KG Wartung und Service, Lauenförde, Homeoffice möglich
  3. Salesforce IT Administrator (m/w/d) im Application Management
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Support Engineer für kommunale Software-Anwendungen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de