1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielebranche: Xbox Live Gold und Co…

PS+, ich dachte, es seien viel mehr!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PS+, ich dachte, es seien viel mehr!

    Autor: codepage.net 26.07.18 - 21:32

    Hab mir vor einigen Monaten nach 20 Jahren Zock-Abstinenz eine PS4 Pro (mit PSVR, yeahhh!! :-)) zugelegt.

    Ich war der Meinung, fast alle die eine PS4 haben, haben auch PS+. Alle Welt spricht von Multiplayer und das geht kaum ohne den Dienst. Aber das sind viel weniger sehe ich jetzt. Das erklärt, weshalb für viele super Games die 2-3 Jahre auf dem Buckel haben, kaum Games Online zu finden sind (zb Wipeout Omega, Worms etc)

    Ich versteh's nicht: PS+ finde ich genial. 60USD für ein Jahr, dafür gibts jeden Monat 2-3 Games gratis und viele davon sind richtig gut. Ausserdem ständig krasse Aktionen wo Top Games für einige Tage für 80% weniger verschebelt werden.
    So Sachen wie Battlefield 1 mit Premium Pass für 10$, COD Black Ops III gratis usw usw.

    Schon alleine für diese Aktionen lohnt sich der Dienst. Dazu kommt der ganze Multiplayer Bereich. Sparen sich so viele Leute die ne PS4 haben die 60$? Zocken tatsächlich lediglich etwa 25-30% Online? Sogar wenn man Lokal mit mehr als einer PS spielen will benötigt doch mindestens eine ein PS+ Konto.

    Fragen über Fragen

    Disclaimer: i love my PS4 :-)

  2. Re: PS+, ich dachte, es seien viel mehr!

    Autor: Vaako 26.07.18 - 23:40

    Viele werden wohl am PC sein die meiste Zeit und haben nur die Konsole für die paar exclusive Spiele. Sobald die durch sind wird die Konsole erstmal eingemottet bis das nächste exclusive Spiel kommt was einen interessiert. So ist es zumindest bei mir.

  3. Re: PS+, ich dachte, es seien viel mehr!

    Autor: codepage.net 27.07.18 - 02:43

    Das ist wohl auch ein Faktor. Ich hätte aber erwartet, dass das Haupt-System für die meisten eine Konsole ist, nicht ein PC. (da liege ich wohl falsch :-))

    Neuste Zahlen für PS+ sind ~35 Mio, über alle Geräte.
    https://www.statista.com/statistics/532431/playstation-plus-subscribers-global/

    Ich denke, ein grösserer Teil entfallen hier auf die PS4.

    Da passsen solche Meldungen schon eher
    https://gamerant.com/half-of-all-ps4-owners-have-ps-plus/
    Aber dieser Trend aus 2014 hat sich offensichtlich nicht fortgesetzt (bzw, viel mehr Konsolen wurden "casual" hinzugekauft).


    Wie du sagst, wahrscheinlich ist der Anteil an Konsolen die "einfach mal so" gekauft werden und nicht wirklich oder selten in Gebrauch sind sehr hoch. Weil wenn man da regelmässig mit spielt und vorallem auch ein bisschen Variation will, lohnt sich PS+ sehr schnell.

  4. Re: PS+, ich dachte, es seien viel mehr!

    Autor: Garius 27.07.18 - 08:20

    codepage.net schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab mir vor einigen Monaten nach 20 Jahren Zock-Abstinenz eine PS4 Pro (mit
    > PSVR, yeahhh!! :-)) zugelegt.
    >
    > Ich war der Meinung, fast alle die eine PS4 haben, haben auch PS+. Alle
    > Welt spricht von Multiplayer und das geht kaum ohne den Dienst. Aber das
    > sind viel weniger sehe ich jetzt. Das erklärt, weshalb für viele super
    > Games die 2-3 Jahre auf dem Buckel haben, kaum Games Online zu finden sind
    > (zb Wipeout Omega, Worms etc)
    >
    > Ich versteh's nicht: PS+ finde ich genial. 60USD für ein Jahr, dafür gibts
    > jeden Monat 2-3 Games gratis und viele davon sind richtig gut.
    Leider richtig, du verstehst es nicht. Wenn du etwas für etwas bezahlt hast, war es nicht gratis. Mal ganz abgesehen davon, dass du diese Spiele nur geliehen kriegst. Du findest es gut, 60USD zu bezahlen, damit ein Unternehmen dir ein Spiel aussucht, das sie dir dann ausleihen. Und davon sind noch nicht Mal alle richtig gut sondern nur 'viele'.

    > Ausserdem
    > ständig krasse Aktionen wo Top Games für einige Tage für 80% weniger
    > verschebelt werden.
    > So Sachen wie Battlefield 1 mit Premium Pass für 10$, COD Black Ops III
    > gratis usw usw.
    >
    > Schon alleine für diese Aktionen lohnt sich der Dienst. Dazu kommt der
    > ganze Multiplayer Bereich. Sparen sich so viele Leute die ne PS4 haben die
    > 60$? Zocken tatsächlich lediglich etwa 25-30% Online? Sogar wenn man Lokal
    > mit mehr als einer PS spielen will benötigt doch mindestens eine ein PS+
    > Konto.
    Dir ist aber schon klar, dass es mehr Plattformen als die PS4 gibt? Es gibt sogar eine Plattform, da hast du all deine Vorteile die du gerade genannt hast, ohne dafür jeden Monat Geld zu bezahlen.

    > Fragen über Fragen

    > Disclaimer: i love my PS4 :-)
    Oh ja, das merkt man.
    Für mich ist es eher moderne Wegelagerei. Du hast wirklich alles bezahlt was du zum Onlinespielen brauchst (Konsole, Spiel, ISP) und darfst es trotzdem nicht tun bevor du nicht Betrag X bezahlt hast. Was meinst du denn wozu die ganzen Goodies drum rum sind? damit du dir ja nicht die Frage stellst, wofür du ja eigentlich bezahlst. Sei doch mal ehrlich, bei all den Goodies und Vorteilen die du in dem Service siehst, könnte man da den Multiplayer-Modus nicht gratis machen? Wo das Angebot noch so attraktiv ist.
    oder mal andersrum formuliert... Meinst du irgendjemand würde noch für den Service bezahlen, wenn der Multiplayer gratis wäre? Würdest du ohne weiteren Mehrwert einen Service bezahlen, bei dem dir das Unternehmen ein Spiel aussucht, dass du dann noch nicht mal behalten darfst sobald du kein Geld mehr bezahlst?

    Wenn Sony, MS oder Nintendo könnte, würden sie dir den Preis fürs Spiel pro Stunde abrechnen.

    Hör auf Fanboy von Unternehmen zu sein. Sei Fanboy von dir selbst. Sei Fanboy von Kundenrechten. Sei Fanboy von Videospielen. Nicht von Sony, MS oder Nintendo.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.18 08:30 durch Garius.

  5. Re: PS+, ich dachte, es seien viel mehr!

    Autor: Vaako 27.07.18 - 16:09

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hör auf Fanboy von Unternehmen zu sein. Sei Fanboy von dir selbst. Sei
    > Fanboy von Kundenrechten. Sei Fanboy von Videospielen. Nicht von Sony, MS
    > oder Nintendo.


    Kann dir im Grunde zustimmen nur ein "Fanboy von Videospielen" sollte man auch nicht umbedingt sein sonst gibts bald nur noch Schrott wenn man jedes Spiel ohne hinterfragen kauft.

    @codepage.net

    wenn man erstmal ein PC benutzt hat eine Weile will man nicht mehr zur Konsole auf Dauer zumindest wenn man viel Freizeit hat und technisch versiert genug ist. Da haste Emulatoren für ältere Spiele, du hast Mods die manchmal besser als das Hauptspiel sind, du hast Freeshard Server wo du Onlinespiele ohne monatliche kosten spielen kannst, dann haste noch piracy. (zwar vieles nicht 100% legal aber solange man es mit seinen Gewissen vereinbaren kann warum nicht, ins Gefängnis kommt man davon auch nicht)

    Dann hat man Youtube und Newsseiten , Free to play Spiele etc also ein Smartphone brauch man dann auch nicht umbedingt, da würds nen normales Handy auch tun wenn mans braucht und es gibt sicherlich noch einiges mehr und das alles ohne das jemand die Hand aufhält ständig. Gut die Anschaffung kostet mehr aber am Ende hält ein PC und die Grafikkarte mindestens 5 Jahre bis man mal wieder upgraden muss, je nach dem was man spielt sogar länger das sind schonmal 300¤ gespart an Xbox Gold/PSN+. Und bei Steam brauchste für Rabattaktionen noch keine monatl. Mitgliedschaft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.18 16:10 durch Vaako.

  6. Re: PS+, ich dachte, es seien viel mehr!

    Autor: codepage.net 27.07.18 - 21:34

    > oder mal andersrum formuliert... Meinst du irgendjemand würde noch für den
    > Service bezahlen, wenn der Multiplayer gratis wäre? Würdest du ohne
    > weiteren Mehrwert einen Service bezahlen, bei dem dir das Unternehmen ein
    > Spiel aussucht, dass du dann noch nicht mal behalten darfst sobald du kein
    > Geld mehr bezahlst?
    >
    > Wenn Sony, MS oder Nintendo könnte, würden sie dir den Preis fürs Spiel pro
    > Stunde abrechnen.
    >
    > Hör auf Fanboy von Unternehmen zu sein. Sei Fanboy von dir selbst. Sei
    > Fanboy von Kundenrechten. Sei Fanboy von Videospielen. Nicht von Sony, MS
    > oder Nintendo.


    Mensch, ich bin doch kein Fanboy weil ich ein gekauftes Produkt mag! Ich hab kein Problem mit Xbox, PC oder was auch immer. Jedem das was ihm gefällt und in sein Umfeld passt.
    Firmen sind für mich aber auch kein Feindbild. Jeder muss und soll maximum Kohle verdienen, ist schwierig genug heutzutage. Der Rest ist Aufgabe der Politik.

    Das ist mir natürlich auch klar, das es nicht gratis gratis ist :-) glaub mir, ich kalkuliere alles knallhart durch :-)

    60USD pro Jahr:
    - soviel ich weiss sind ALLE Spiele mindestens 10% günstiger
    - konstant massive discounts und darunter hats immer wieder games die ich schon vorher wollte. Ständig werden Spiele aus meiner Wishlisht für einige Tage für einen Bruchteil angeboten. Diese Spiele bleiben übrigens in meiner Sammlung, auch ohne PS+. Nur die gratis games gehen "verloren".
    - Multiplayer: wieso sollte ein Spiel das einmalig einen (vernünftigen) Preis einfordert, für Jahre Server für Multiplayer bereitstellen? Inwiefern wäre das interessant für den Anbieter? Da sind doch die 60USD Sammelzahlung für diese FORTLAUFENDE Dienstleistung absolut gerechtfertigt.

    Unter dem Strich bleibt: wenn ich die Konsole halbwegs regelmässig einschalte, ein bisschen Variation und Multiplayer will, lohnt sich PS+. Lohnen = es spart mehr Geld als ich dafür bezahle


    Ich bezahl auch Amazon Prime und Youtube Premium/Red seit Jahren (und verstehe nicht, wie sich andere youtube ohne premium antun, macht den Dienst unbrauchbar IMO)

  7. Re: PS+, ich dachte, es seien viel mehr!

    Autor: codepage.net 27.07.18 - 23:46

    wo ist denn der Edit-Button?...

    Korrektur:
    "Multiplayer: wieso sollte ein Spiel das einmalig einen (vernünftigen) Preis einfordert, für Jahre Server für Multiplayer bereitstellen? "

    Ich sehe gerade, das Sony keine eigene Infrastruktur hat. Das hätte ich eigentlich erwartet.
    Aber die restlichen Punkte bleiben bestehen. Dennoch geht natürlich Multiplayer nur mit einem PS+ Account (zumindest pro Haushalt).

  8. Re: PS+, ich dachte, es seien viel mehr!

    Autor: Vaako 28.07.18 - 10:53

    codepage.net schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo ist denn der Edit-Button?...
    >
    > Korrektur:
    > "Multiplayer: wieso sollte ein Spiel das einmalig einen (vernünftigen)
    > Preis einfordert, für Jahre Server für Multiplayer bereitstellen? "
    >
    > Ich sehe gerade, das Sony keine eigene Infrastruktur hat. Das hätte ich
    > eigentlich erwartet.
    > Aber die restlichen Punkte bleiben bestehen. Dennoch geht natürlich
    > Multiplayer nur mit einem PS+ Account (zumindest pro Haushalt).

    Ist ja nicht so das die meisten Multiplayertitel irgend welche Cashshops drinne haben womit sie nicht schon mehr als genug Geld machen um Server zu finanzieren. Alternativ können sie auch die option offen lassen die Leute ihre eigenen Server stellen für sowas aber das wollen sie ja auch nicht meist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Security Spezialist (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
  2. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig
  3. IT-Systemadminstrator (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office möglich)
  4. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de