Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieledienst: "Niemand hat auf Discord…

Wen wundert das?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen wundert das?

    Autor: dEEkAy 16.09.19 - 14:13

    Warum habe ich angefangen Discord zu nutzen?

    Ganz einfach. Ich muss nicht erst einen Teamspeak/Ventrilo/Mumble Server hosten. Raidcall hat sich irgendwie auch nicht durchgesetzt. Discord bietet einem einen Client und eine Weboberfläche an.

    Man kann ganz einfach Chatten, Kanäle abonnieren und sich Themenbezogen austauschen UND Voice funktioniert auch noch ganz gut. Warum ich jetzt über meinen Chat-Client noch Spiele kaufen/spielen muss verstehe ich nicht.

  2. Re: Wen wundert das?

    Autor: DeepSpaceJourney 16.09.19 - 14:42

    Also ich habe mich von Anfang an gegen Discord entschieden und bin beim guten alten TS3 geblieben.
    Discord ist, wie Facebook auch, eine suspekte Datenschleuder.

  3. Re: Wen wundert das?

    Autor: Legendenkiller 16.09.19 - 15:04

    Für nur Voicechat ist mir Discord jetzt schon zu aufgeblasen und unübersichtlich.

    Im Moment gibt es noch reichlich TS3 Server... und nur zum labern ist TS3 einfacher und übersichtlicher.

    Discord im Browser ohne Anmeldung kann nicht alles und nerft ständig mit melde dich doch endlich mal an. Und mit Anmeldung ist man auf dem Datenschutzlevel von FB/WA.

  4. Re: Wen wundert das?

    Autor: sambache 16.09.19 - 16:50

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum habe ich angefangen Discord zu nutzen?
    >
    > Ganz einfach. Ich muss nicht erst einen Teamspeak/Ventrilo/Mumble Server
    > hosten. Raidcall hat sich irgendwie auch nicht durchgesetzt. Discord bietet
    > einem einen Client und eine Weboberfläche an.
    >
    > Man kann ganz einfach Chatten, Kanäle abonnieren und sich Themenbezogen
    > austauschen UND Voice funktioniert auch noch ganz gut. Warum ich jetzt über
    > meinen Chat-Client noch Spiele kaufen/spielen muss verstehe ich nicht.

    Ja, aber Discord lebt wie Facebook von den eingegebenen Daten.
    Hast du wirklich mal durchgelesen, was du da allem bei der Nutzung zustimmst ?
    Überlegst du bei jedem geschriebenen und gesprochenen Wort ausreichend, wer das alles lesen und hören kann ? Auch für die Zukunft ?

    Deine Kinder und Enkel werden irgendwann durch einen Leak deine Chats von heute lesen können ;-)

  5. Re: Wen wundert das?

    Autor: NaruHina 16.09.19 - 16:58

    Und nun?
    Oder denkst du TS legt keine servlogs an wenn der Admin welche haben will? Ich will garnicht wissen wie viele Nichtgeschütze vps Server mit TS logs rumfliegen...

  6. Re: Wen wundert das?

    Autor: Astorek 16.09.19 - 17:41

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nun?
    > Oder denkst du TS legt keine servlogs an wenn der Admin welche haben will? Ich will garnicht wissen wie viele Nichtgeschütze vps Server mit TS logs rumfliegen...

    Das ist nicht wirklich vergleichbar. Bei Discord hat ein Anbieter alle Chatverläufe! Bei TS haben viele Admins unterschiedliche Chatverläufe. Ist schon ein mehr als nur großer Unterschied...

  7. Re: Wen wundert das?

    Autor: NaruHina 16.09.19 - 18:03

    Je größer die Datenmenge je unwahrscheinlicher ist eine direkte Zuordnung.

  8. Re: Wen wundert das?

    Autor: spagettimonster 16.09.19 - 19:41

    nur wenn sie nicht strukturiert erfasst wird, discord macht jedoch genau das, sonst würde man dort niemanden und nichts ohne weiteres zentral finden, oder?

    bei discord macht man sich auch hochabhängig vom betreiber, seinem willen oder/und unwillen zur veränderungen, kooperation, verkauf oder gar diensteinstellung, dagegen könnte ich heute noch ne uralte ts-client-version starten und entsprechende server betreiben.

  9. Re: Wen wundert das?

    Autor: sambache 17.09.19 - 17:56

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nun?
    > Oder denkst du TS legt keine servlogs an wenn der Admin welche haben will?
    > Ich will garnicht wissen wie viele Nichtgeschütze vps Server mit TS logs
    > rumfliegen...

    Bei meinem Mumble Server bin ich mir da ganz sicher, weil ich den selbst installiert hab.

    Komm zeig mir mal, wie man seinen eigenen Discord Server aufsetzt.
    Ich bin schon gespannt.

  10. Re: Wen wundert das?

    Autor: sambache 17.09.19 - 17:58

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je größer die Datenmenge je unwahrscheinlicher ist eine direkte Zuordnung.

    Wer hat die das erzählt ?
    Wenn du immer dasselbe Login oder IP oder Cookie verwendest, ist die Zuornung trivial, egal wie groß die Datenmenge ist.

  11. Re: Wen wundert das?

    Autor: NaruHina 17.09.19 - 18:02

    da gibts ne nette anleitung für, wie man einen eigenen discord server erstellt, dafür braucht man kein hosting paket soindern nur wenige klicks.
    https://www.heise.de/tipps-tricks/Discord-Server-einrichten-das-sollten-Sie-wissen-4431121.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.19 18:03 durch NaruHina.

  12. Re: Wen wundert das?

    Autor: sambache 18.09.19 - 02:55

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da gibts ne nette anleitung für, wie man einen eigenen discord server
    > erstellt, dafür braucht man kein hosting paket soindern nur wenige klicks.
    > www.heise.de

    Nein das ist kein eigener Server.
    Die Discord Software ist ja nicht verfügbar.
    Das ist nur ein eigener Bereich auf der Discord Plattform, der sich Server nennt.
    Die Kontrolle über diesen "Server" liegt weiter bei Discord.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.19 02:57 durch sambache.

  13. Re: Wen wundert das?

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 18.09.19 - 08:40

    Also mein TS Server liegt bei mir im Keller...
    Da weiß ich was Sache ist.

  14. Re: Wen wundert das?

    Autor: NaruHina 18.09.19 - 11:13

    Und Nutzer dieses Dienstes wissen suche als Sache ist? Welche logs in welchem Umfang zu was genutzt werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  3. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis!)
  2. 279,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07