1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielejahr 2020 Rückschau: Cyberpunk…

Kontroverse um Last of us 2

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kontroverse um Last of us 2

    Autor: Thunderbird1400 31.12.20 - 11:27

    Worum genau ging es denn da?

    Im Artikel steht:
    "Besonders kontrovers ging es bei den Diskussionen um The Last of Us 2 (Test) zu, das auf brutalstmögliche Art ein neues Frauenbild präsentiert hat - konkret: eine muskelstrotzende und sehr selbstbewusste weibliche Hauptfigur."

    Fehlt da ein "k" und es sollte eigentlich heißen "keine muskelstrotzende...."? Also die im Video gezeigten Figuren wirken jetzt auf mich nicht muskelstrotzend oder sehr selbstbewusst.

    Und selbst, wenn sie muskelstrotzend und selbstbewusst ist.... wo genau ist denn da das Problem, das zu einer Kontroverse führte? Lara Croft ist doch auch muskelstrotzend und selbstbewusst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.20 11:28 durch Thunderbird1400.

  2. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: gan 31.12.20 - 11:39

    Thunderbird1400 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fehlt da ein "k" und es sollte eigentlich heißen "keine
    > muskelstrotzende...."? Also die im Video gezeigten Figuren wirken jetzt auf
    > mich nicht muskelstrotzend oder sehr selbstbewusst.

    Da fehlt nichts außer den Muskeln, ähnlich wie bei Pipi Langstrumpf.

  3. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: InqSymphony 31.12.20 - 12:21

    Mir war auch nicht bewusst, dass es mit starken und gut geschriebenen Frauenfiguren in Spielen ein Problem gibt - siehe Ellie aus dem ersten Teil.

    Ich dachte eigentlich, dass die meisten Kritiker die Demontage der Charaktere aus dem ersten Teil kritisiert hatten, zu dem Zweck, den leicht psychopathisch wirkenden neuen Charakter sympathischer erscheinen zu lassen.

    Zudem dann noch eine Erzählstruktur, die dem Spieler das Geschehen als Schockmoment vor den Latz knallt, und dann im Nachhinein versucht, das Ganze zu legitimieren. Dabei war die erzählerische Kompetenz der Macher wohl nicht ganz so groß wie sie erwartet hatten, denn das Ganze scheint nicht bei allen Spielern gut angekommen zu sein.

    Aber ich denke wenn man den richtigen Schreihälsen zuhört, dann ordnen die einem die Kritik schon als schlichten Frauenhass ein.

  4. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: theFiend 31.12.20 - 13:10

    InqSymphony schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber ich denke wenn man den richtigen Schreihälsen zuhört, dann ordnen die
    > einem die Kritik schon als schlichten Frauenhass ein.

    Ich sags mal so: scheinbar steigt der, wenn die Figur dann nicht auch noch maximal sexualisiert wird. Wenn sie mit Monsterbrüsten und knackarsch ständig Bauchfrei Gegnerhorden verprügelt finden das alle geil....

    Am einfachsten wäre es wohl, wenn es bei künftigen Spielen gar keine festgelegten Geschlechter mehr gäbe...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.20 13:12 durch theFiend.

  5. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: Anonymouse 31.12.20 - 13:17

    Thunderbird1400 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Worum genau ging es denn da?
    >
    > Im Artikel steht:
    > "Besonders kontrovers ging es bei den Diskussionen um The Last of Us 2
    > (Test) zu, das auf brutalstmögliche Art ein neues Frauenbild präsentiert
    > hat - konkret: eine muskelstrotzende und sehr selbstbewusste weibliche
    > Hauptfigur."
    >
    > Fehlt da ein "k" und es sollte eigentlich heißen "keine
    > muskelstrotzende...."? Also die im Video gezeigten Figuren wirken jetzt auf
    > mich nicht muskelstrotzend oder sehr selbstbewusst.
    >

    Damit ist Abby gemeint, die im Spiel schon einen eher maskulinen Körperbau hat.


    > Und selbst, wenn sie muskelstrotzend und selbstbewusst ist.... wo genau ist
    > denn da das Problem, das zu einer Kontroverse führte? Lara Croft ist doch
    > auch muskelstrotzend und selbstbewusst.

    Naja, Lara Croft ist sicherich sehr selbstbewusst, aber hat doch noch einen recht zierlichen Körperbau.
    Neben Abby hat aber auch die homosexuelle Beziehung zwischen Ellie und Dina (obwohl da schon im Prequel angedeutet wurde) sowie Lev, der im Spiel einen Transgender darstellt, für unmut gesorgt.

    Für normale Menschen stellt das alles natürlich kein Problem dar, aber leider gibt es Menschen, die mit sowas ein Problem haben und sich hiervon wohl irgenfwie bedroht gefühlt haben und das alles im Gesamten einfach für zu viel "political correctness" hielten. Die Kontroverse lässt sich aber definitiv nicht bestreiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.20 13:19 durch Anonymouse.

  6. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: Dystopinator 31.12.20 - 13:41

    das hat mich überhaupt nicht gestört, the last gen of sony hat mich eher gestört, ich fand das game einfach nur schrecklich umgesetzt, alles wirkte auf mich als pc gamer irgendwie einfach nur altbacken.

  7. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: frostbitten king 31.12.20 - 14:27

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > InqSymphony schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aber ich denke wenn man den richtigen Schreihälsen zuhört, dann ordnen
    > die
    > > einem die Kritik schon als schlichten Frauenhass ein.
    >
    > Ich sags mal so: scheinbar steigt der, wenn die Figur dann nicht auch noch
    > maximal sexualisiert wird. Wenn sie mit Monsterbrüsten und knackarsch
    > ständig Bauchfrei Gegnerhorden verprügelt finden das alle geil....
    >
    > Am einfachsten wäre es wohl, wenn es bei künftigen Spielen gar keine
    > festgelegten Geschlechter mehr gäbe...


    Nein am einfachsten wäre es diese zart besaiteten gender Aktivisten zu ignorieren bis sie merken dass sie die Leute nicht erpressen können. Dann ziehen sie wie die Kakerlaken weiter und suchen sich das nächste Opfer wo sie Meinungsbully spielen können. Lol. Natürlich mein voriger Kommentar wurde wieder mal zensiert. Bestätigt meine Anschuldigung was ich schon im anderen Post geschrieben hab.

  8. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: Mondstein 31.12.20 - 16:19

    Grafisch gibt es kein Spiel was mit den gesichtsanimationen von Tlou 2 mithalten kann weder PC noch Konsole

  9. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: theFiend 31.12.20 - 17:27

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein am einfachsten wäre es diese zart besaiteten gender Aktivisten zu
    > ignorieren bis sie merken dass sie die Leute nicht erpressen können.

    Naja, eigentlich ist es ja so das die "zurück nach übergestern" Leute hier ständig am heulen sind, also scheinst Du da hinsichtlich zart besaitet was falsch zu verstehen :D

    Die Welt dreht sich halt weiter, und so wie wir heute es als ganz normal wahrnehmen das Frauen wählen dürfen, nicht mehr einfach so vergewaltigt oder nicht mehr ihren Mann fragen müssen ob sie arbeiten dürfen, wird es halt für die nächste Generation normal sein das Frauen auch starke Rollen übernehmen dürfen, das der Schwule auch mal ne Hauptrolle hat, und James Bond mal mit nem Möbelstück vögelt :P

    Und das wird halt in Videospielen genauso sein wie in Filmen. Nur das es Spiele einfacher haben könnten, weil sie alles aus der Ich perspektive schön Genderneutral erzählen könnten. Dann kann derjenige der mit all dem nicht klar kommt halt weiterhin den selben Typen wie schon immer spielen, und für ihn ist die Welt auch wieder in Ordnung, weil wie in der Kindheit...

  10. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: frostbitten king 01.01.21 - 00:44

    > , wird es halt für die nächste Generation normal sein das Frauen auch starke Rollen übernehmen dürfen, das der Schwule auch mal ne Hauptrolle haben
    Man merkt an dir ist der Kern der Kritik bei dem Spiel auch vorbei gegangen. Aka Strawman bezüglich der Figur. Sie war nebenschauplatz. Egal.

  11. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: Clown 05.01.21 - 10:50

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, eigentlich ist es ja so das die "zurück nach übergestern" Leute hier
    > ständig am heulen sind, also scheinst Du da hinsichtlich zart besaitet was
    > falsch zu verstehen :D

    Ich würde eher sagen, dass sich diesbzgl. beide Gruppen wenig unterscheiden.

    > Die Welt dreht sich halt weiter

    Stimmt. Nur bringt uns halt nicht alles, was als Fortschritt verkauft wird, als Gesellschaft auch wirklich weiter.

    >, und so wie wir heute es als ganz normal
    > wahrnehmen das Frauen wählen dürfen, nicht mehr einfach so vergewaltigt
    > oder nicht mehr ihren Mann fragen müssen ob sie arbeiten dürfen, wird es
    > halt für die nächste Generation normal sein das Frauen auch starke Rollen
    > übernehmen dürfen

    Das ist bereits seit Jahrzehnten der Fall. In Filmen z.B. Ripley in Alien. In Spielen Samus aus Metroid, etc pp.

    >, das der Schwule auch mal ne Hauptrolle hat

    Auch das ist keine Neuigkeit der letzten paar Jahre.
    Was aber eine Neuigkeit der letzten paar Jahre ist, ist das wahllose, irrelevante Outing. Spontan fällt mir da einer aus der dritten Staffel "13 reasons why" ein, dem kurz vor Schluss der Serie noch einfiel, dass er nebenbei noch seine Homosexualität preisgeben musste. Das hatte keine Story- oder Charakter-Relevanz. Das hat die Handlung nicht weiter getrieben. Und eine Entwicklung hat der Charakter dadurch auch nicht hingelegt. Es war schlicht überflüssig.
    Umgekehrt war die Homosexualität der Charaktere in Brokeback Mountain oder Jack Harkness in Dr Who (resp seiner "eigenen" Serie Torchwood) ein integraler Bestandteil der Story bzw Charakterentwicklung. DAS hingegen ist interessant und sehenswert, im Gegensatz zur reinen Tatsachenbehauptung jemand wäre schwul (oder auch trans etc).

    >, und James Bond mal mit nem Möbelstück vögelt :P

    Wird wahrscheinlich so kommen. Und wie jeder andere Charakter, der durch solchen sog. Fortschritt vergewaltigt wird, wird auch das beim Publikum floppen. Und zwar nicht, weil dort jemand ein Möbelstück vögelt, sondern weil es der bereits etablierte Charakter des James Bond ist.
    Apropos James Bond: Ich würde sehr gerne Idris Elba in der Rolle sehen.

    > Und das wird halt in Videospielen genauso sein wie in Filmen. Nur das es
    > Spiele einfacher haben könnten, weil sie alles aus der Ich perspektive
    > schön Genderneutral erzählen könnten. Dann kann derjenige der mit all dem
    > nicht klar kommt halt weiterhin den selben Typen wie schon immer spielen,
    > und für ihn ist die Welt auch wieder in Ordnung, weil wie in der
    > Kindheit...

    Gibt es solche Leute überhaupt? Ich höre/lese meiner Erinnerung nach nur von Anschuldigungen (politischer) Gegner, dass jemand so sei. Aber nicht, dass sich jemand wirklich mal dagegen ausgesprochen hat.

    Aktuell spiele ich übrigens AC: Valhalla mit weiblicher Eivor und Cyberpunk 2077 mit weiblicher V und empfinde beides im Vergleich deutlich passender als mit dem männlichen Alter Ego. Aber das ist natürlich nur meine Meinung :)

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  12. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: yumiko 05.01.21 - 15:39

    Mondstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grafisch gibt es kein Spiel was mit den gesichtsanimationen von Tlou 2
    > mithalten kann weder PC noch Konsole

    Darum geht es nicht - da es nicht auf PC erscheint muss es einfach schlechtgeredet werden.

  13. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: Lanski 06.01.21 - 16:23

    InqSymphony schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir war auch nicht bewusst, dass es mit starken und gut geschriebenen
    > Frauenfiguren in Spielen ein Problem gibt - siehe Ellie aus dem ersten
    > Teil.
    >
    > Ich dachte eigentlich, dass die meisten Kritiker die Demontage der
    > Charaktere aus dem ersten Teil kritisiert hatten, zu dem Zweck, den leicht
    > psychopathisch wirkenden neuen Charakter sympathischer erscheinen zu
    > lassen.

    Ach und Ellie war nicht leicht Psychopatisch weil die so ziemlich genau den gleichen Scheiss abgezogen hat? :D
    Hast du überhaupt die Story mitgekriegt oder nur ne Videokritik zum Prolog auf Youtube geschaut?

    > Zudem dann noch eine Erzählstruktur, die dem Spieler das Geschehen als
    > Schockmoment vor den Latz knallt, und dann im Nachhinein versucht, das
    > Ganze zu legitimieren. Dabei war die erzählerische Kompetenz der Macher
    > wohl nicht ganz so groß wie sie erwartet hatten, denn das Ganze scheint
    > nicht bei allen Spielern gut angekommen zu sein.
    >
    DAS wird Ansichtssache sein.
    Ich habe da keine Legitimation gesehen, sondern das exakte Gegenteil.
    Der Kreislauf der Gewalt durch Rachegedanken ... der alle nur verletzt, egal wo wer angefangen hat.

    > Aber ich denke wenn man den richtigen Schreihälsen zuhört, dann ordnen die
    > einem die Kritik schon als schlichten Frauenhass ein.

    Du hast vermutlich nichts von dem absolut gestörtem Shitstorm mitbekommen der da im Internet abging. Menschen haben sich fürchterlich darüber aufgeregt, dass Ellie lesbisch ist und die neue Figur stärker als sie selbst. Die haben echt um ihre Männlichkeit gefürchtet aufgrund von fiktiven Charakteren. :D Das war so kaputt und so traurig, dass es schon wieder zum todlachen war.

  14. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: Inuittheram 06.01.21 - 17:37

    Mondstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grafisch gibt es kein Spiel was mit den gesichtsanimationen von Tlou 2
    > mithalten kann weder PC noch Konsole

    Doch insgesamt liegt TLOU2 grafisch "nur" auf Platz 5 in 2020, gemäß der Rangreihe von Digital Foundry. Auf Platz 1 rangiert die PC Version von Cyberpunk 2077, gefolgt von Titeln wie dem Flugsimulator und Spiderman.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.21 17:41 durch Inuittheram.

  15. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: quineloe 06.01.21 - 19:54

    Mondstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grafisch gibt es kein Spiel was mit den gesichtsanimationen von Tlou 2
    > mithalten kann weder PC noch Konsole

    Naja, Grafik ist mir nicht so wichtig wie Gameplay und da war TLOU halt schon unterste Schublade...

    Verifizierter Top 500 Poster!

  16. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: Clown 07.01.21 - 08:10

    Wirklich "unterste" Schublade? Ich finde vieles an Kritik an TLOU2 schon gerechtfertigt, aber Gameplay-mäßig ist es ähnlich des ersten Teils. Mir ist neu, dass sich damals schon Leute daran gestört hätten. Ich fand das jedenfalls völlig i.O. Allenfalls kann man (mE) den Naughty Dogs vorwerfen hier nichts wirklich Neues eingebracht zu haben.
    Wo das Spiel (auch mE) wirklich versagt hat ist Story und Charakterentwicklung. Die Rache-Geschichte an dem Ganzen find ich ja nicht mal schlecht und ist auch nachvollziehbar. Wäre TLOU2 ein Film gewesen, hätte ein anderer Schnitt Wunder bewirkt (auch im Sinne von "zu lang").

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  17. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: quineloe 07.01.21 - 11:47

    Ich habe noch nie so schlechtes stealth gameplay gesehen wie hier. Noch nie.

    Das ist für mich "unterste Schublade"

    https://youtu.be/TjxfPqJZfh8?t=113

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: Clown 07.01.21 - 13:16

    Liegt wohl am Schwierigkeitsgrad, auf dem Höchsten ist es definitiv nicht so simpel (einen anderen hab ich nicht ausprobiert, weder bei Teil 1 noch 2). Stealth ist mE in Spielen aber noch nie wirklich gut/realistisch umgesetzt worden. Auch dedizierte Stealth-Spiele, allen voran die Thief-Reihe. Was natürlich nicht bedeutet, dass bei TLOU nicht noch Verbesserungspotential wäre =)

    Aber noch zum Thema: Das ist _ein_ Aspekt des Gameplays. Deine Aussage "das Gameplay ist unterste Schublade" ist also bestenfalls furchtbar ungenau :)

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  19. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: Lanski 07.01.21 - 14:02

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe noch nie so schlechtes stealth gameplay gesehen wie hier. Noch
    > nie.
    >
    > Das ist für mich "unterste Schublade"
    >
    > youtu.be

    Naja ... es ist nich einfach, teils wars wohl bei release etwas Buggy, aber es als das schlechteste zu bezeichnen ist stark übertrieben. Nie COD gespielt? :D Oder schau dir mal den letzten Front Mission Teil an.
    Was da als Stealth durch geht und wie oft da was nicht funktioniert is schon peinlich. :D

  20. Re: Kontroverse um Last of us 2

    Autor: quineloe 07.01.21 - 14:41

    CoD ist doch kein Stealth spiel? Aber nein, ich spiele keine modern military shooter

    aber sich *von vorne* an Wachen ranzuschleichen ist schon absurd.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  3. Kreis Paderborn, Paderborn
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 9,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de