1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielentwickler Wolfgang Walk: "Immer…

Endlich mal einer mit Verstand! :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich mal einer mit Verstand! :-)

    Autor: Anonymer Nutzer 22.11.13 - 22:02

    Der kein Fastfood bei McDonalds will, sondern zu mehr Vollwertkost Konsum apelliert! ;-)

    Mir geht es auch so und deswegen habe ich das Gaming sogar schon fast komplett aufgegeben... Es kommt wirklich fast nur noch Schrott auf den Markt! Grafisch hochgepushter Einheitsdreck mit immer dem gleichen Gameplay, Handling und Verlauf! Einzig feine Details ändern sich stetig, aber bloß kein zu großes Risiko wagen! -.-

    Gaming ist einfach tot. Oder zumindest so gut wie...

    Im Gegensatz zu früher reizen mich Spiele Releases schon gar nicht mehr und ich schaue auch gar nicht mehr wirklich nach, was da so kommt. Wenn denn mal was kommt, ist es ja sowieso fast immer nur etwas neu aufgebrühtes...

    Und wenn mal was kreatives neues kommt (wie Mirrors Edge) wird es mit DRM totgeschützt und disqualifiziert sich somit bei mir sofort -.-'

    Denn ich kaufe kein Produkt an dem ich keine permanenten Rechte besitze! Schade drum, denn das Spiel schien wirklich schön zu sein und das Gameplay gefiel mir...

    Darum habe ich auch meinen Gaming PC verkauft und nun einen stromspar Desktop ohne Lüfter mit Linux. Kommt doch eh nix mehr spielbares das auch wirklich Spaß macht und dazu auch noch ohne Gängelei daherkommt...

    Ich vermisse das Gaming so wie es früher war :-(

    Heute bekommt man so Dreck wie Battlefield 3 aufgesetzt, mit Autoheal und wie ich schon in Gameplay Footages erleben durfte ziemlich lächerlichem Schadensmodell... Die Gegner sind nichts weiter als total hohle Schießbudenfiguren, die reihenweise umfallen, während man selbst förmlich Gott darstellt im Spiel... Einfach nur noch in Schwachsinn ausgeartet, das Gaming! Ein gutes Beispiel dafür, wenn man mit der Übertreibung übertreibt :-)

    Herausforderung? Was ist das denn... Die Masse will schnöden leicht verdaulichen Rotz ohne jeglichen Anspruch, weil etwas das auch nur ansatzweise die grauen Zellen anstrengt (Rätsel etc.) und damit Leute wieder überfordern könnte ist ja verpöhnt! -.- Man könnte ja Kunden verlieren und orientiert sich deswegen am dümmst möglichen... Und dann kommt es wozu es kommen muss und die Spiele verlieren jeglichen Anspruch und damit auch Spaß. Was soll ich ein Spiel spielen das sich förmlich schon selbst spielen könnte? Ohne Herausforderung geht doch das gesamte Erfolgserlebnis flöten! Aber was rede ich, die Masse konsumiert halt gerne so einen Müll, der genauso wie McDonalds Fraß (der ja auch so super "nahrhaft" ist) null Anspruch hat (matschiger fettiger Fraß ohne Konsistenz) und dazu auch noch total überteuert ist... Man muss halt die "neue Kundschaft" bedienen derer, denen jegliche noch so kleine Anstrengung schon zu viel ist und die wie in Filmen einfach nur berieselt werden wollen von bombastischen Gegebenheiten... Sowas schimpfen die Macher dann auch noch Spiel und zeichnen den Hohn schwarz auf weiß... Denken verboten, bloß keine Rätsel oder taktische Schwierigkeit!

    Das habe ich schon bemerkt (wie viele dummdumm Geschosse da herumirren in der Spielerlandschaft) als ich mal Red Orchestra 2 spielte (als es denn dann mal fertig war). Ein Spiel, wo man kein Autoheal Arcade Schrott hat. Wo man aber mal RICHTIG Skill zeigen konnte! Und wo diese ganzen Schießbuden Lemminge die in Call of Duty das rushen eingeimpft bekamen nun absolut keine Chance mehr hatten, weil sie unfähig dazu waren mal ihr Hirn einzuschalten und eine Taktik auszudenken, wie sie an mich herankommen sollten, um mich auch WIRKLICH zu kriegen, anstatt ständig immer wieder von neuem frontal auf mich zuzurennen! >_<

    Shaun of the Dead parodiert es auch sehr gut, man lebt förmlich unter hirntoten Zombies, Unterschiede vor und nach der Apocalypse kaum merkbar...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.13 22:13 durch spantherix.

  2. Re: Endlich mal ein Querdenker! :-)

    Autor: most 22.11.13 - 22:19

    >Und wenn mal was kreatives neues kommt (wie Mirrors Edge) wird es mit DRM >totgeschützt und disqualifiziert sich somit bei mir sofort -.-'

    Ich bewundere diese Konsequenz (not)

    Ich habe mir das Origin Bundle für ca. 5 ¤ gekauft. Bf3, Mirrors Edge, Deadspace 1+3, Burnout Paradise, Crysis 2 und Medal of Honor. Das sind 80 cent pro Spiel. Von kaufen kann man da nicht mehr reden. Ich komme gar nicht mehr hinterher, die Spiele aus den Sales und Bundles zu spielen.

  3. @ Golem...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.11.13 - 22:34

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Und wenn mal was kreatives neues kommt (wie Mirrors Edge) wird es mit DRM
    > >totgeschützt und disqualifiziert sich somit bei mir sofort -.-'

    > Ich bewundere diese Konsequenz (not)
    >
    > Ich habe mir das Origin Bundle für ca. 5 ¤ gekauft. Bf3, Mirrors Edge,
    > Deadspace 1+3, Burnout Paradise, Crysis 2 und Medal of Honor. Das sind 80
    > cent pro Spiel. Von kaufen kann man da nicht mehr reden. Ich komme gar
    > nicht mehr hinterher, die Spiele aus den Sales und Bundles zu spielen.

    Du hast mir viel zu schnell geantwortet. Guck mal wann ich geschrieben habe. Ich hab mein Posting noch mal überarbeitet. Auch toll, daß du irgend einen Käse drunterpostest, anstatt auch nur ansatzweise auf mein Posting einzugehen...

    Kann man solche komplett vom Ursprungsthread abweichenden Postings nicht irgendwie löschen als Threadersteller? Wäre mal schön Golem...

    Abgesehen davon, es ist für mich "völlig unerheblich" zu welchem Preis eine Ware erworben wird! Das DRM ist und bleibt ein Produktmangel, welcher das Produkt nur eingeschränkt nutzbar macht und keinerlei dauerhafte Nutzbarkeit sicherstellt!

  4. Re: @ Golem...

    Autor: vol1 23.11.13 - 00:10

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Und wenn mal was kreatives neues kommt (wie Mirrors Edge) wird es mit
    > DRM
    > > >totgeschützt und disqualifiziert sich somit bei mir sofort -.-'
    >
    > > Ich bewundere diese Konsequenz (not)
    > >
    > > Ich habe mir das Origin Bundle für ca. 5 ¤ gekauft. Bf3, Mirrors Edge,
    > > Deadspace 1+3, Burnout Paradise, Crysis 2 und Medal of Honor. Das sind
    > 80
    > > cent pro Spiel. Von kaufen kann man da nicht mehr reden. Ich komme gar
    > > nicht mehr hinterher, die Spiele aus den Sales und Bundles zu spielen.
    >
    > Du hast mir viel zu schnell geantwortet. Guck mal wann ich geschrieben
    > habe. Ich hab mein Posting noch mal überarbeitet. Auch toll, daß du irgend
    > einen Käse drunterpostest, anstatt auch nur ansatzweise auf mein Posting
    > einzugehen...
    >
    > Kann man solche komplett vom Ursprungsthread abweichenden Postings nicht
    > irgendwie löschen als Threadersteller? Wäre mal schön Golem...
    >
    > Abgesehen davon, es ist für mich "völlig unerheblich" zu welchem Preis eine
    > Ware erworben wird! Das DRM ist und bleibt ein Produktmangel, welcher das
    > Produkt nur eingeschränkt nutzbar macht und keinerlei dauerhafte
    > Nutzbarkeit sicherstellt!


    Ich kaufe gern ein tolles Spiel für 50Cent mit DRM. Ein Spiel ohne DRM wäre mir mehr wert, siehe gog.com oder auch manche bundles.

    Außerdem muss man nicht gleich den SpielePC aufgeben, man kann ja auch einfach die alten Spiele zocken.

  5. Re: @ Golem...

    Autor: Gerline 23.11.13 - 00:11

    Tja. Wenn mich The Witcher 3 nächstes Jahr enttäuschen sollte, dann... dann sehe ich ein, die Spielebranche mich überholt hat und ich zurückkehren sollte zu SimCity 2000 und was da alles mal war.

    [Ah, falscher Thread. Nun: Ich kann's nicht mal selbst löschen.]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.13 00:12 durch Gerline.

  6. Re: @ Golem...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.11.13 - 00:49

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kaufe gern ein tolles Spiel für 50Cent mit DRM. Ein Spiel ohne DRM wäre
    > mir mehr wert, siehe gog.com oder auch manche bundles.

    Ich nicht, weil es gar kein "kauf" ist, in dem Sinne. Das Wort "Kauf" ist nichts weiter als eine riesengroße Verarsche, da gar kein Kauf stattfindet! Im Wort Kauf steckt nämlich etwas mehr, als eine reine "temporäre Rechtevergabe"! Kauf impliziert Besitztum! DRM aber enthält einem Besitztum und somit ist es klarer Betrug!

    gog.com ist übrigens super und nur weiterzuempfehlen! :-)

    > Außerdem muss man nicht gleich den SpielePC aufgeben, man kann ja auch
    > einfach die alten Spiele zocken.

    Tu ich ja, aber dafür brauch ich halt meinen Spiele PC nicht mehr... Da tuts auch mein E450 APU Netbook von Lenovo (ThinkPad E325)... Echt eine Schande, was aus dem Spielesektor geworden ist! -.- Ich hatte nie etwas gegen Casual Games. Aber daß jetzt der KOMPLETTE Markt zum Casual Game mutiert, ist einfach nur widerlich! Klar, es gibt mal extrem seltene Ausnahmen wie Red Orchestra 2, aber wiegesagt findet man dort eh nur Schießbuden Lemminge (zum Großteil) die jammern weil sie ständig verlieren -.-' Weil die Spieler einfach kein bisschen taktisches Verständnis und logisches Denken besitzen, was ihnen sagen würde daß sie einen anderen Weg probieren müssten! Nein sie laufen stumpf wie Lemminge weiter ihren Weg ins Verderben... Da macht mir dann auch ein so gutes Spiel keinen Spaß mehr, wenn es da kaum richtige schlaue Spieler gibt... Da kann man ja gleich gegen die Bots spielen und die sind teilweise noch besser O.o

    Also echt mal... xD

    Einfach nur noch zum heulen... Ich erinnere mich noch an Zeiten wo Leute sich in Voicechats nicht infantil beleidigt haben und diesen nur für Flames nutzten, während sie spielerisch auch noch taktisch und klug vorgingen und eine wirkliche Herausforderung darstellten (somit also auch Spaß brachten)... Und jetzt guck mal wieviele über Red Orchestra 2 rumheulen in Foren etc. "wie scheiße das doch sei", nur weil es kein Call of Schrotty ist sondern mal ein Spiel das schwerer ist weil es realistischer ist und man nicht zehntausend Kugeln unter Autoheal einstecken kann (übertrieben dargestellt)! -.-

  7. Re: @ Golem...

    Autor: wmayer 23.11.13 - 09:08

    Bei sonstiger Software kaufst du auch nur den Datenträger.

  8. Re: Endlich mal einer mit Verstand! :-)

    Autor: wmayer 23.11.13 - 09:22

    Bei Shootern hat der Protagonist schon immer mehr ausgehalten als die Gegner - inbesondere auf den niedrigen Schwierigkeitsgraden. Gegner KI früher, als alles so gut war? Keine. Sehr viel besser ist es oft zwar nicht geworden, aber früher war es eben keinesfalls besser.
    Du möchtest es schwieriger? Dafür gibt es Schwierigkeitsgrade. Dann kippt dein Soldat auch nach ein, zwei Treffern um. Im Multiplayer nimmst du dann Hardcoreserver, da hast du das ebenfalls. Zudem kein Fadenkreuz, keinen Kompass, eine nahezu nutzlose Minimap wenn überhaupt vorhanden, keine Lebensanzeige, keine Munitionsanzeige, kein Spotting und kein Autoheal.

    Was du vermisst ist deine Kindheit und nichts anderes. Wie du selbst am Beispiel Red Orchestra zeigst gibt es immer noch und immer wieder Spiele, die es anders machen.
    Früher gab es Perlen und jede Menge Schrott. Hundert Milliarden immer gleiche Sidescroller, Jump'n'Runs und Shoot 'em ups. Und auch da wurde jede bessere Grafik gefeiert, wenn der Kopf nicht mehr ein gelber Klotz war, sondern mit Phantasie sowas wie ein Gesicht zu erkennen war.
    In der richtigen Tausendstelsekunde auf den Button zum Springen zu drücken ist für mich auch kein Anspruch. Das ist nur sehr sehr schwer und oft mehr Glück als Verstand. Klar hat man sich darüber dann gefreut wenn man so eine Stelle mal geschafft hat, aber ist das gutes Gamedesign?

  9. Re: @ Golem...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.11.13 - 10:57

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei sonstiger Software kaufst du auch nur den Datenträger.

    So ein Schwachsinn!

  10. Re: Endlich mal einer mit Verstand! :-)

    Autor: Anonymer Nutzer 23.11.13 - 11:04

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du vermisst ist deine Kindheit und nichts anderes. Wie du selbst am
    > Beispiel Red Orchestra zeigst gibt es immer noch und immer wieder Spiele,
    > die es anders machen.

    Du widersprichst dir hier grad selbst...
    Red Orchestra 2 ist aktueller und hat nichts mit meiner Kindzeit zu tun also wie kann ich meine Kindheit vermissen? Nein ich vermisse sie nicht, denn heute gibt es bessere Grafik :-) Trotzdem fände ich es schöner wenn mehr Spiele wieder mehr Anspruch hätten... Aber das scheint ja nicht gewollt zu sein in der "immer wieder neuerer Teil von Call of Duty oder Battlefield" aufgüssen Spielepresse <.<' Aber wie ich auch schrieb, bringt das alles gar nichts, wenn die Spieler trotzdem genauso wie in Call of Duty einfach nur rushende Schießbudenfigur Lemminge sind... Wie ich schon sagte, sind Bots da kaum noch ein Unterschied zu. Man merkt kaum daß man gegen Menschen spielt und das ist echt traurig... Da macht mir dann selbst Red Orchestra 2 keinen Spaß mehr...

    > Früher gab es Perlen und jede Menge Schrott. Hundert Milliarden immer
    > gleiche Sidescroller, Jump'n'Runs und Shoot 'em ups. Und auch da wurde jede
    > bessere Grafik gefeiert, wenn der Kopf nicht mehr ein gelber Klotz war,
    > sondern mit Phantasie sowas wie ein Gesicht zu erkennen war.
    > In der richtigen Tausendstelsekunde auf den Button zum Springen zu drücken
    > ist für mich auch kein Anspruch. Das ist nur sehr sehr schwer und oft mehr
    > Glück als Verstand. Klar hat man sich darüber dann gefreut wenn man so eine
    > Stelle mal geschafft hat, aber ist das gutes Gamedesign?

    Es ist egal, ob ein Spiel seitlich scrollt oder anderweitig orientiert ist. Es kommt auf das Leveldesign und die Schwierigkeit der Rätsel an :-) Wenn es jedoch in monotone immer wieder das gleiche Arbeit ausartet, ist es natürlich kein gutes Gamedesign. Warum fragst du mich das? ^^

  11. Re: Endlich mal einer mit Verstand! :-)

    Autor: eXXogene 23.11.13 - 11:19

    Du solltest kapieren das früher alles besser war. IMMER.

  12. Re: @ Golem...

    Autor: Trockenobst 23.11.13 - 14:57

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ware erworben wird! Das DRM ist und bleibt ein Produktmangel, welcher das
    > Produkt nur eingeschränkt nutzbar macht und keinerlei dauerhafte
    > Nutzbarkeit sicherstellt!

    Bei 80cent pro Spiel ist eine langfristige Nutzbarkeit die Nummer mit dem Nachbarn der mit der Motorsäge kommt um die drei Kirschbaumäste über seinem Gelände abzusägen.

    Eine Weiterbenutzung ist mit überall vorhandenen Cracks jederzeit möglich. Ich habe hier eine Kiste mit 5¤ Shootern. Wem soll ich die bitte für 2,50¤ noch verkaufen? Das ist sicherlich das tolle Topgeschäft. "Hey mann, willst Du auf 80cent noch 40cent sparen? Hier der Deal deines Lebens!!"

    Come on. Irgendwann muss auch gut sein mit diesem Irrsinn. Dann habe ich eben nur eine Nutzungs-Lizenz gekauft, Fire and Forget. Bei Steam kann ich Games Freunden "leihen", dass machen wir ständig so. Ist doch alles nur Peanuts, wenn ich an früher denke wo man stundenlang auf Diablo II gewartet hat, nur um 8 Wochen später kaputtcheated zu werden. Oder das supermadige "Matrix" Spiel wo man nach fünf Stunden durch war und der Multiplayer nie richtig funktionierte. Das waren noch richtig weggeschmissene 40¤.

    Die PC-Welt da draußen denkt Kapitalistisch und Gierig. Die sieht ein DRM-freies Spiel als 90% Sicherheitskopie. Die Argumentation ist inzwischen bekannt und hat einen Bart, aber es ändert nichts daran dass diese freien Zeiten praktisch vorbei sind. Die wenigen die sich das noch "Leisten" können sind Milliardäre und Kickstarter-Projekte. 0.1% oder so?

    Und viele der 0-Day Cracks von Steam klappen häufig nicht richtig, dass man hier die selbe "Bequemlichkeit" hat ist auch eher so ein Mythos. Das dauert meist Tage bis das richtig geht.

  13. Re: Endlich mal einer mit Verstand! :-)

    Autor: Anonymer Nutzer 23.11.13 - 15:05

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du solltest kapieren das früher alles besser war. IMMER.

    Also Brote aus dem Holzofen von damals schmeckten durch das räucheraroma wirklich "deutlich" leckerer als heutige fast nach nichts schmeckende Brote vom Stromofen Massenindustrie Bäckervertrieb...

    Und Spiele waren früher meist auch liebevoller gestaltet mit Gimmicks und allem drum und dran als heute :-/

    Wer mal im Freilichtmuseum Kommern war und dort in deren Holzbackofen ein richtig frisches selbstgemachtes Brot genossen hat, das so richtig in Asche gelegen hat und eine super aromatische Kruste entwickelt hat (so lecker, daß man es sogar OHNE Salz essen kann, PUR!!!) will nie wieder dieses Drecksbrot was Bäckereien heute in ihren "Aufwärm Ofen" anbieten! O.o

    Die meisten backen ja nicht mal mehr selber, die wärmen höchstens auf und bestellen alles extern... Geschmacklich einfach nur bah und kein bisschen Charakter...

    Und die Fachwerkhäuser von damals als auch die Steinbauten mit schönen Verzierungen waren auch viel schöner als die heutigen lustlos wirkenden und trist drückenden Plattenbauten...

    Ja, früher war wirklich einiges besser! :-)

    Heute alles nur noch auf das wesentlichste reduziert, das ganze schöne drum rum wegreduziert, dabei aber komplett seelenlos/lieblos geworden...

    Ich vermisse so einiges von damals wirklich und das aus gutem Grunde... Aber sicherlich nicht alles.

  14. Re: @ Golem...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.11.13 - 15:23

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 80cent pro Spiel ist eine langfristige Nutzbarkeit die Nummer mit dem
    > Nachbarn der mit der Motorsäge kommt um die drei Kirschbaumäste über seinem
    > Gelände abzusägen.

    Keine Ahnung worüber du da sprichst xD

    > Eine Weiterbenutzung ist mit überall vorhandenen Cracks jederzeit möglich.

    Ich will keine dubiosen Cracks benötigen sondern ein faires Produkt von einem fairen Entwickler! Viele alte Spiele die heute auch nur noch Cents kosten sind ganz ohne DRM! DRM ist einfach eine Pest und mit nichts zu rechtfertigen! Wäre DRM so nötig, wären Spielefirmen NIE so groß geworden wie sie es wurden! Und das OHNE DRM die ganzen Jahre! DRM verhunzt einfach das Produkt und gibt ihm ein künstliches Verfallsdatum! Und wenn ich mir ein Spiel hole, will ich das gefälligst "immer" spielen können! Die Spielesammlung (Brettspiele) in meinem Schrank die ich auch für nur 5¤ gekauft hab auf dem Trödelmarkt geht auch heute nach 10 Jahren noch! -.-

    > Ich habe hier eine Kiste mit 5¤ Shootern. Wem soll ich die bitte für 2,50¤
    > noch verkaufen? Das ist sicherlich das tolle Topgeschäft. "Hey mann, willst
    > Du auf 80cent noch 40cent sparen? Hier der Deal deines Lebens!!"

    Ebay oder einfach behalten, wo ist das Problem? So lange sie kein DRM haben funktionieren sie.

    > Come on. Irgendwann muss auch gut sein mit diesem Irrsinn.

    Was für ein Irrsinn?

    > Dann habe ich
    > eben nur eine Nutzungs-Lizenz gekauft, Fire and Forget. Bei Steam kann ich
    > Games Freunden "leihen", dass machen wir ständig so. Ist doch alles nur
    > Peanuts, wenn ich an früher denke wo man stundenlang auf Diablo II gewartet
    > hat, nur um 8 Wochen später kaputtcheated zu werden. Oder das supermadige
    > "Matrix" Spiel wo man nach fünf Stunden durch war und der Multiplayer nie
    > richtig funktionierte. Das waren noch richtig weggeschmissene 40¤.

    Tja, sowas hab ich mir nie gekauft, weil ich erst Tests abwartete. Ich schmeiß nicht gern Geld raus und war schon immer vorsichtig beim kaufen ^^ Abseits davon ist es auch wenn es nur Peanuts sind TROTZDEM nervig, wenn das Spiel plötzlich nicht mehr geht!

    > Die PC-Welt da draußen denkt Kapitalistisch und Gierig. Die sieht ein
    > DRM-freies Spiel als 90% Sicherheitskopie. Die Argumentation ist inzwischen
    > bekannt und hat einen Bart, aber es ändert nichts daran dass diese freien
    > Zeiten praktisch vorbei sind. Die wenigen die sich das noch "Leisten"
    > können sind Milliardäre und Kickstarter-Projekte. 0.1% oder so?

    Mir wayne. Auch ein Grund weswegen ich keine Spiele mehr kaufe. Weil man eben keine mehr "kaufen" kann! Außer die alten, die sind dann aber auch ohne DRM und ihr Geld wert... gog.com sei dank. Mir egal wie gierig die sind. Sieht man ja an dem DLC Wahnsinn wie die Gier ausartet. Geht mir alles am Hintern vorbei. Mir geht da absolut der Spaß flöten, weil deren Gier das ganze Spiel versaut. Nicht nur daß es Startprobleme hat wegen DRM oder Bugs (schlechte Quality Checks und Rapid Releases) nein jetzt auch noch der DLC Wahn wo sogar bei einem Spiel die DLC direkt mit auf Disc waren, was ein Skandal Shitstorm auslöste. Die sind doch GAGA! Ich will auch kein Schachbrett kaufen, wo dann gewisse Schachfiguren erst als DLC nachgekauft werden müssen. Was soll dieser Scheiß? So einen Müll kaufe ich nicht mehr!

    > Und viele der 0-Day Cracks von Steam klappen häufig nicht richtig, dass man
    > hier die selbe "Bequemlichkeit" hat ist auch eher so ein Mythos. Das dauert
    > meist Tage bis das richtig geht.

    Mir alles egal, die Spielewelt ist tot für mich. Die einzige Quelle wo ich noch kaufe ist gog.com weil DRM frei...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. Zühlke Engineering GmbH, München, Frankfurt
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Adenbüttel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 15,99€
  2. (u. a. Doom Eternal für 37,99€, Doom für 9,99€, Rage 2 für 16,99€, Skyrim Special Edition...
  3. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars The Clone Wars: Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie
Star Wars The Clone Wars
Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie

Die Animationsserie Star Wars: The Clone Wars schafft es, selbst größte Prequel-Hasser zu berühren - mit tollen neuen Charakteren.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Star Wars Darth Vader und mehr Machtspiele
  2. Star Wars Taika Waititi für nächsten Star-Wars-Film verantwortlich
  3. Star Wars Disney erntet veritablen Shitstorm mit Star-Wars-Hashtag

FAQ: Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss
FAQ
Was man über die Corona-App der Regierung wissen muss

Golem.de beantwortet die wichtigsten Fragen zu Technik, Nutzen und Datenschutz der Tracing-App der Bundesregierung.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Gegen Zwangsinstallation Grüne Justizminister fordern Gesetz für Corona-App
  2. Auf Github Telekom und SAP veröffentlichen Quellcode der Corona-App
  3. Github Entwickler veröffentlichen Screenshots der Corona-Warn-App

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch