Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielestreaming: Weltrekordversuch von…

Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: Schattenwerk 02.12.13 - 12:24

    Natürlich kann man hier nun streiten, ob ein Anbieter sich hier das Recht herausnehmen sollte einen Benutzer zu sperren weil dieser so mit seiner Gesundheit spielt.

    Auf der anderen Seite fände ich es gut wenn Twitch es genau aus dem Grund getan hätte. Es mag zwar jeder selbst für sich entscheiden was er mich seinem Leben macht, jedoch muss man dies nicht unbedingt unterstützen.

  2. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: 7hyrael 02.12.13 - 12:27

    Außerdem ziehen die negativen Ausgänge solcher extrem-Beispieler auch immer Negative Schlagzeilen hinter sich her...

    Ich kann es voll verstehen wenn Twitch hier nicht einen "Rekordversuch" auf seinem Rücken ausgetragen wissen möchte.

  3. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: fof 02.12.13 - 12:43

    Ihr habt den Artikel aber schon komplett gelesen, oder?

    Zitat:

    Offenbar liegt ein Verstoß gegen den DCMA vor, da Lenk Musik von Soundcloud gestreamt hatte. Twitch reagiert hier auf Anfragen von Labels, die durch Musikstreaming ihre Rechte bedroht sehen.

    137694183752 mal bearbeitet, zuletzt am 01.01.3079 um 13:13 durch Gott

  4. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: Schattenwerk 02.12.13 - 12:55

    Ja, hab ich. Und nun? Konfetti?

    1. Weiß keiner, ob es wirklich so bekommen ist. Dies drückt das Wort "offenbar" ja aus.
    2. Ich finde, egal welcher Grund es wirklich war, die Handlung richtig

  5. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: Lord Gamma 02.12.13 - 13:11

    Bin mir da nicht ganz sicher, ob man das als Streamingdienst nicht eher neutral betrachten sollte. Es gibt auch etliche andere Weltrekordversuche oder Wettbewerbe bei denen man ewig lange wach ist.
    Interessant ist z. B. auch das Pfahlsitzen ([de.wikipedia.org])



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.13 13:12 durch Lord Gamma.

  6. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: NeoTiger 02.12.13 - 13:47

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin mir da nicht ganz sicher, ob man das als Streamingdienst nicht eher
    > neutral betrachten sollte. Es gibt auch etliche andere Weltrekordversuche
    > oder Wettbewerbe bei denen man ewig lange wach ist.
    > Interessant ist z. B. auch das Pfahlsitzen (de.wikipedia.org)

    Twitch wird sich damit in erster Linie selbst geschützt haben - denn wenn der erste Teenager vor laufender Kamera auf Twitch tot zusammebricht, wird das schnell Medien und Politiker gegen den Streamingdienst aufbringen und am Ende würden sie möglicherweise noch den Regularien der FCC unterstellt werden.

  7. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: Lord Gamma 02.12.13 - 13:54

    NeoTiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin mir da nicht ganz sicher, ob man das als Streamingdienst nicht eher
    > > neutral betrachten sollte. Es gibt auch etliche andere
    > Weltrekordversuche
    > > oder Wettbewerbe bei denen man ewig lange wach ist.
    > > Interessant ist z. B. auch das Pfahlsitzen (de.wikipedia.org)
    >
    > Twitch wird sich damit in erster Linie selbst geschützt haben - denn wenn
    > der erste Teenager vor laufender Kamera auf Twitch tot zusammebricht, wird
    > das schnell Medien und Politiker gegen den Streamingdienst aufbringen und
    > am Ende würden sie möglicherweise noch den Regularien der FCC unterstellt
    > werden.

    Das ist ein plausibles Argument. Das Beobachten solcher Herausforderungen ist nunmal nicht so beliebt wie "Wetten dass ...", so dass man da auch eher unsachlich gegen einen Betreiber wie Twitch reagieren könnte.

  8. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: Muhaha 02.12.13 - 14:37

    NeoTiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Twitch wird sich damit in erster Linie selbst geschützt haben ...

    Lies die Meldung. Es gab offenbar einen Verstoß gegen DMCA, weil im Hintergrund des Streams offenbar nicht korrekt lizensierte Mukke lief.

  9. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: ah_rx 02.12.13 - 14:50

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NeoTiger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Twitch wird sich damit in erster Linie selbst geschützt haben ...
    >
    > Lies die Meldung. Es gab offenbar einen Verstoß gegen DMCA, weil im
    > Hintergrund des Streams offenbar nicht korrekt lizensierte Mukke lief.

    Offenbar drückt eine Vermutung aus. Wenn sie es definitiv wüssten, würde die Meldung anders lauten. Lesen, nicht interpretieren!

  10. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: Destroyer2442 02.12.13 - 14:55

    Außerdem könnte dieser "Grund" ebensogut nur vorgeschoben sein, weil in den Nutzungsrechten evtl. nicht ausdrücklich drin steht: "Gesundheitsgefährdende Weltrekordversuche sind nicht gestattet" o.ä.

  11. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: newfrozzen 02.12.13 - 17:36

    fof schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr habt den Artikel aber schon komplett gelesen, oder?
    >
    > Zitat:
    >
    > Offenbar liegt ein Verstoß gegen den DCMA vor, da Lenk Musik von Soundcloud
    > gestreamt hatte. Twitch reagiert hier auf Anfragen von Labels, die durch
    > Musikstreaming ihre Rechte bedroht sehen.

    Ich Habe Rlenk mal gefragt,
    nach seiner Aussage ahbe er "free mixes from Soundcloud" benutzt.

    Da man hier ja immer gerne Quellen haben möchte:
    https://twitter.com/newfrozzen/status/407469549483606016

  12. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: divStar 02.12.13 - 19:07

    Aber dann bitte auch Sportlern (vor allem Extremsportlern) die Ausübung und die Vermarktung ihres Traums verbieten. Gleiches Recht für alle.

  13. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: TC 02.12.13 - 19:31

    vorallem wenn dann welche anfangen hobbymäßig die Rekorde der anderen zu brechen und zwangsweise wird irgendwer dann als erster von Koffein auf Ephe, Speed oder andere "Cheats" upgraden

  14. Re: Sperrung in meinen Augen alleine als Schutz begründet

    Autor: ein-schreiberling2011 04.12.13 - 17:09

    > 2. Ich finde, egal welcher Grund es wirklich war, die Handlung richtig

    Der Zweck heiligt also die Mittel? Nehmen wir mal an, rein hypothetisch natürlich, wir sprengen ein Hochhaus in einer Großstadt nieder und begründen dann den eigentlichen Zweck, die totale Kontrolle über den Bürger mit Terrorismus, das wäre also ok?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. WEMAG AG, Schwerin
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)
  2. 1.149,00€ (Bestpreis!)
  3. 74,90€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Geforce Now: Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android
    Geforce Now
    Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    Gamer können ihre Spiele per Geforce Now künftig auf ihre Android-Geräte streamen. Der Cloud-Gaming-Dienst wird auf Googles Betriebssystem erweitert. Zeitgleich platziert Nvidia die neuen RTX-Server in Frankfurt, was theoretisch Raytracing ermöglicht.

  2. Smartphone: Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland
    Smartphone
    Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland

    Mit dem Mi 9T Pro bringt Xiaomi ein weiteres Smartphone offiziell nach Deutschland: Das Gerät ist eine Weiterentwicklung des Mi 9 und hat unter anderem eine Pop-up-Frontkamera - dadurch wird das Display nicht durch eine Notch unterbrochen. Die ersten 3.000 Geräte werden für einen günstigeren Preis angeboten.

  3. EUV-Halbleiterfertigung: Wie Chips aus Plasma-Fladen entstehen
    EUV-Halbleiterfertigung
    Wie Chips aus Plasma-Fladen entstehen

    Weder ist das Nanometer-Rennen vorbei noch Moore's Law tot: Mit extrem ultravioletter Belichtung entsteht die nächste Generation von CPUs, GPUs und weiteren Chips. Von 5G-Smartphones bis zu Cloud-Servern wäre das ohne deutsche Laser und Spiegel und niederländische Systeme nicht möglich.


  1. 12:58

  2. 12:40

  3. 12:09

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:35

  7. 11:26

  8. 11:17