Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest Arcania Gothic 4: Rollenspiel…

Das 4Players Fazit war lustiger...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 15.10.10 - 13:55

    Zudem soll die 360 Version grausamst^5 umgesetzt worden sein *g*

    /E Bei Interesse:

    http://www.4players.de/4players.php/dispbericht_fazit/Allgemein/Test/Fazit_Wertung/Allgemein/9132/69708/Arcania_Gothic_4.html

    "Das ist ein Schlag ins Gesicht für jeden, der leidenschaftlich gerne in Rollenspiele abtaucht! Ich habe selten so viel Langeweile, so viel grausame Dialoge und so viel Unglaubwürdigkeit ertragen müssen. Was soll das bitte sein, Spellbound? Ein Deutschland-sucht-den-dümmsten-Helden-Wettbewerb? Oder Wie-portiere-ich-richtig-schlecht-auf-360? Die grenzdebile Verbeugung vor dem anspruchslosen Mainstream, der sich in einer Taverne gerne mit Klon-Reisenden unterhält? Ich habe nicht erwartet, dass man mit einem neuen Team genau das markante Spielgefühl anbietet, dass Piranha Bytes mal ausgezeichnet hat. Ich habe allerdings erwartet, dass man mit "Gothic 4" als Untertitel nicht nur Markenhengste anlocken, sondern eine ehemals faszinierende Spielwelt mit eigenen Ideen kreativ bereichern will. Das klappt nur an der Oberfläche der urigen Festungen und der idyllischen Landschaft. Aber darunter ist nichts als die Kastration auf primitivstes Rollenspielniveau ohne Entscheidungen, ohne Fraktionen, ohne Entwicklungen, ohne glaubwürdige Reaktionen. Spiele wie Dragon Age, Fable II, Oblivion oder The Witcher sind als voll entwickelte Planeten Lichtjahre entfernt von diesem Dramaturgieschrottkometen! Man muss sich mit einem Vollidioten von Schönling durch Dialoge quälen, die nicht mal Bastei-Lübbe für 50 Cent abdrucken würde. Es kann gerade aufgrund der turbulenten Geschichte dieser einst so großartigen Spielwelt keine Gnade für dieses dilettantische Abenteuer mit Einbahnstraßenquests und banalem Kampfsystem geben, das nicht mal an die Spannung eines World of WarCraft heran kommt. Es katapultiert ahnungslose Käufer vor hübscher Postkartenkulisse in die Steinzeit dieses an sich so faszinierenden Genres. Selbst Gothic 3 hat mir mit Bugs weitaus mehr Spaß gemacht als diese animierte Impotenz von Rollenspiel. Ach ja, noch eine Bitte an JoWooD: Könnt ihr die PS3-Version bitte zurückrufen oder ganz einstampfen? Und vielleicht nie mehr dieses Genre anfassen? Danke."

    Ich mußte lachen ;-)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.10 13:57 durch ^Andreas Meisenhofer^.

  2. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: r3v 15.10.10 - 14:02

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kann gerade aufgrund der turbulenten Geschichte dieser
    > einst so großartigen Spielwelt keine Gnade für dieses dilettantische
    > Abenteuer mit Einbahnstraßenquests und banalem Kampfsystem geben, das nicht
    > mal an die Spannung eines World of WarCraft heran kommt.

    bwahaha :D Das ist schon ne ziemlich nette Umschreibung.
    Sehr nett!

  3. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: Mimus Polyglottos 15.10.10 - 14:09

    ^^ autsch... besonders die Wortschöpfung "Dramaturgieschrottkomet" gefällt mir =)

    Wenn damit nicht eine sehr gute Rollenspielreihe wegbrechen würde, wäre es noch lustiger =/

    Warum läßt nicht mal jemand die Story - zumindest die Nebenquesten - von der Community entwickeln? Das hat bei Gothic 3 doch nachträglich auch ganz ausgezeichnet mit dem Questpaket geklappt...!

  4. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: Efkajallajökul 15.10.10 - 14:15

    Hehe, Luibl ist eine Kultfigur. ^^

  5. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: Dka20 15.10.10 - 14:17

    Zum Glück gibts noch Anno, sonst würde ich fast glauben das wir nicht fähig sind ausser Casualkram irgendwas gutes entwickeln.

  6. Die habens echt verbockt

    Autor: DasGute 15.10.10 - 14:36

    Es ist kaum zu glauben. Da war soviel Potenzial! Und die habens echt verbockt.

    Wenn so die Zukunft des Rollensiel Genres aussieht das ist dieses echt Tot! Dann gesellt sich das klassische Rollenspiel zu all den anderen vergessenen - genialen - Genres wie Flugsimulation und Adventures.

    Währe Jowood doch wenigstens ehrlich genug gewesen den Titel Gothic weg zu lassen! Das Wort Gothic war doch nur für die eingesessenen Fans der Serie interessant und die wurde bitter enttäuscht.

    Man hätte das Spiel auch als Arcania rausbringen können – OHNE – Gothic... Aber dann hättens deutlich weniger gekauft – wieder einmal hat es Jowood geschafft die Fancommunity abzuzocken indem sie falsche Tatsachen veröffentlicht haben um die Fans zu Kauf zu animieren.

    Man könnte es fast als Kundentäuschung verstehen – wenn ich einen Porsche kaufe dann muss da auch ein Porsche drinn stecken und kein Trabbimotor!

  7. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: GrummelBrummel 15.10.10 - 14:37

    Kultfigur? Für mich hat der nicht alle im Stübchen. Denn Inhalte dem einen RPG als negativ anzukreiden, bei dem anderen aber als Plus Punkt zu sehen, bringst nur 4 Players Zustande. Wenn nicht durch Leistung, dann wenigstens fast immer die schlechtesten und total kontroversen Bewertungen, die sowieso für den Ofen sind, weil eigentlich sollte sich niemand nach einer Meinung einer Person richten, denn Objektiv kann sowas nicht sein. Denn andere können z.B. einem 90er Spiel nur müde 50 abgewinnen usw. daher ist die Wertung überflüssig, wie ich finde.

  8. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: JohnShepard 15.10.10 - 14:45

    Wieviel % hat es erhalten, ich glaube es waren 40 oder so. Spielbare Filme wie Heavy Rain erhalten dann aber Höchstwertungen, da wird offensichtlich mit zweierlei Mass gemessen.

    Da fand ich den Gamestar Test viel besser, bei 4Players merkt man dass Jörg Luibl einfach null Sympathie für das Spiel aufbringen konnte und deshalb demonstrativ niedrig wertet. Der gute Herr hat sowieso nicht gerade viel Ahnung von Games, aber er ist ja Chefredakteur und damit für manchen wohl unfehlbar.

    Ich habe alle Gothic Teile gespielt, man muss schon sagen dass Arcania nicht mehr viel mit Gothic zu tun hat. Eigentlich hat es den Namen Gothic gar nicht verdient. Aber sooooo schlecht, wie von 4 Players propagiert, ist es nun auch wieder nicht.

  9. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 15.10.10 - 14:51

    DIR gefällt die Gamestar Wertung besser, weil sie näher an DEINER Meinung ist. Wie überaus merkwürdig! ;-)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  10. Re: Die habens echt verbockt

    Autor: Herb 15.10.10 - 14:54

    DasGute schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte es fast als Kundentäuschung verstehen – wenn ich einen Porsche
    > kaufe dann muss da auch ein Porsche drinn stecken und kein Trabbimotor!

    Porsche ist auch nur ein VW.

  11. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: JohnShepard 15.10.10 - 15:08

    Nein, mir gefällt die Gamestar Wertung besser da diese nicht von einem offensichtlich profilierungssüchtigen Redakteur gegeben wurde der einfach NULL Ahnung von RPGs hat.

    Ich finde Arcania auch nicht gerade gut, 40% heisst für mich aber dass es absolut unspielbar ist, auch für RPG Fans. Dem ist aber nicht so.

    Das von Dir zitierte Fazit des Herrn zeigt doch auch schon sehr schön wie wenig er sich mit der Materie auskennt:

    "Aber darunter ist nichts als die Kastration auf primitivstes Rollenspielniveau ohne Entscheidungen, ohne Fraktionen, ohne Entwicklungen, ohne glaubwürdige Reaktionen. Spiele wie Dragon Age, Fable II, Oblivion oder The Witcher sind als voll entwickelte Planeten Lichtjahre entfernt von diesem Dramaturgieschrottkometen!."

    Hier z.B. lügt der Herr seinen Lesern ins Gesicht. Wieso muss er Sachen erfinden wie "ohne Fraktionen"? Oder "Spiele wie ... Fable2 .... Oblivion"? Bei Arcania über Kastrierung motzen und das vercasualisierte Fable 2 (man kann nicht mal sterben) und das Ego-Action-Adventure Oblivion als Gegenbeispiele bringen?

    Sorry, der Typ hat einfach sowas von keine Ahnung. Und er gibt sich nicht mal Mühe seine Voreingenommenheit zu verbergen. Eine Schande dass solch ein Vollpfosten überhaupt Spiele testen darf.

  12. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: DerJochen 15.10.10 - 15:13

    Das Pro ist auch super:

    noch keine PS3-Version spielbar

    Muahahahaha!

  13. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: lolologe 15.10.10 - 15:17

    JohnShepard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, der Typ hat einfach sowas von keine Ahnung. Und er gibt sich nicht
    > mal Mühe seine Voreingenommenheit zu verbergen. Eine Schande dass solch ein
    > Vollpfosten überhaupt Spiele testen darf.


    Toll und dann auf die Gamestar verweisen, die dauernd gekaufte Tests rausbringt.

    GTA4 war als es rauskram der größte Müll, trotzdem hat es 94% bekommen und von den Problemen beim Kopierschutz, der unterirdischen Performance und dass das Spiel bei jedem 2. gar nicht funktioniert hat, hat man natürlich nichts gelesen.

    Die PCGHardware hat dagegen für GTA4 sogar nen Sondertest gemacht, eben weil es so scheisse lief.

    Und die Wertungen bei Gamestar sind auch totaler Blödsinn, die werten nach dem Motto "20 positive Dinge und 5 negative = gutes Spiel" ohne wirklich abzuwägen wie wichtig die einzelnen Punkte sind. Und zur Not saugen die sich dann positive Dinge wie "schönes Cover" aus den Fingern, um dann extreme Nachteile eines Spiels in ihrer Rechnung schönzubügeln.

  14. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 15.10.10 - 15:18

    JohnShepard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier z.B. lügt der Herr seinen Lesern ins Gesicht. Wieso muss er Sachen
    > erfinden wie "ohne Fraktionen"?

    Im Artikel steht, das es keine Fraktionen mehr gäbe, denen man sich _anschließen_ kann. Das schreibt auch areagames.de: "Es fehlen auch verschiedene Fraktionen, denen man sich anschließen kann und die bei den Gothic-Teilen nicht unerheblich zum Reiz des mehrfachen Durchspielens geführt haben." (vergibt übrigens letztlich 4/10).

    Ich habe das Spiel nicht gespielt, das stimmt also nicht?

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  15. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: akaCase 15.10.10 - 15:19

    Laut der 4players Wertungsskala heissen 40 Prozent "ausreichend" keine Ahnung wie Du auf unspielbar kommst. Und ich kann Dir empfehlen mal den Test komplett zu lesen und nicht nur das vielleicht etwas überzogene Fazit. Die Mängel die der gute Herr im Test selber aufgreift kann man meiner Meinung nach nicht wirklich widerlegen.

    Für mich ist ArcaniA einfach ein schlechtes Rollenspiel. Und gemessen an der 4players Wertungsskala hätte ich glaube ich noch weniger gegeben. Denn für mich als CRPG-Fan ist das Spiel alles andere als ausreichend.

  16. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: Aed3 15.10.10 - 15:21

    Es gibt keine objektive Spielspaß-Bewertung.

  17. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: Sfe4 15.10.10 - 15:25

    Ich lese von sehr vielen Leuten (auch im offiziellen Forum) das Spiel sei gefühlte 40% Wert und noch viel schlimmer als Gothic3.

  18. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: Goffic 15.10.10 - 15:27

    Aed3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt keine objektive Spielspaß-Bewertung.

    Doch, es gibt Fakten! Und diese sind immer objektiv.

    Beispiel aus meinem anderen Beitrag: In dem Test ist bspw. zu lesen, daß man in den Häusern sämtlicher Bewohner deren Hab und Gut in deren Beisein entwenden kann, ohne das irgend eine Form von Reaktion erfolgt.
    Das führt dazu, daß man früh im Spiel massig Gold ansammelt und schnell zu übermächtigen Waffen gelangt, die das ohnehin sinnlose Totgeklicke der Gegner noch einfacher macht. Ab diesem Zeitpunkt stimmt die Spielbalance nicht mehr.

    Wo ist das was subjektives dran? Es ist eine Feststellung, wie die Spielwelt (nicht) funktioniert und mit so einer Einschränkung kann ich nicht leben.

    Da brauche ich nichtmal die Demo zocken, obwohl ich das getan habe.

    Goffic

  19. 4player 40%, areagames,de 4/10, gamona.de 46/100...

    Autor: Wertungskenner 15.10.10 - 15:28

    aber gott sei dank gibt es hier im forum ja noch echte experten, die den wahren wert des spiels erkennen hahahaha.

  20. Re: Das 4Players Fazit war lustiger...

    Autor: AlterSchwede 15.10.10 - 15:28

    Darf man fragen welchen Sinn dein Post hier überhaupt haben soll ?

    Wenn interessiert die Meinung von 4Players oder sonstigen Möchtegerns ? Es gibt ne Demo.

    Demo testen und dann entweder kaufen oder nicht, fetig!

    Aber die Deutschen bleiben halt die Weltmeister im rumheulen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. nexnet GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  2. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst zu antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.

  3. Mate X: Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen
    Mate X
    Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen

    Wie Samsung scheint auch Huawei Probleme damit zu haben, sein faltbares Smartphone fertigzubekommen. Die Verzögerung beim Mate X ist mittlerweile so groß, dass sich der chinesische Hersteller offenbar entschlossen hat, gleich eine neue Kamera und ein neues SoC zu verbauen.


  1. 13:30

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:45

  7. 11:33

  8. 11:21