Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest Arcania Gothic 4: Rollenspiel…

mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: deutschgames 15.10.10 - 15:06

    ich fand alle teile sch...ße, aus jedoch unterschiedlichen gründen. teil 3 war ein frickelgame für frickler, teil 1&2 sind asbach und ebenso frickelgames und teil 4 ist halt mehr was für konsoleros, also hau-drauf-action light. wer ein richtiges rpg will, der greift zu den drakensang titeln oder wartet 2 wochen und zockt das neue fallout new vegas (auch hau-drauf action, aber richtig gemacht ohne murks made in .de). der name gothic allein sagt mir überhaupt nix, sorry... da zock ich lieber noch alte clalssics vie vampire bloodlines oder deus ex...

  2. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: einsmeier 15.10.10 - 15:10

    Nachdem ich so viel tolles über Gothic gehört habe, hab ich mir mal Gothic 2 geholt als es mal bei nem Magazin dabei war. Und ich war entsetzt was das dann war. Menüs ohne Maussteuerung, die GUI vom Hauptmenü sah aus als hätte das einer in Word entworfen und die Steuerung im Spiel war auch furchtbar. Bei sowas hatte ich direkt schon keine Lust mehr großartig weiterzuspielen...

  3. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: AQUA 15.10.10 - 15:10

    Gothic 1 und 2 sind für dich "asbach", aber andere alte Spiele sind wiederum toll?

  4. Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 15:30

    Dann gehörste zur neuen Causal-Zielgruppe, was?

    Zumindest mir gehts so, und ich denke, dem einen oder anderen auch: Ich habe schon ne Menge Spiele mit super toller Präsentation gesehen und (an-)gespielt.

    Und dann nach ein paar Minuten oder evtl. Stunden Spiel merkste dann: Wow, es wiederholt sich alles und scheint keine Tiefe zu haben. Das deinstalliere ich dann und packe es zu den anderen "tollen Spielen". *schnarch*

    Beispiel: Crysis sieht geil aus, aber soooo enttäuscht war ich von der spielerischen Seite schon lange nicht mehr; obwohl ich mir auch doch in gewisser Weise zu den Detail- und FpS-Freaks zähle. Aber "nur Grafik" brings auf Dauer(!) auch nicht.

    Als der erste Gothic-Teil rauskam, hatte ich das Spiel garnicht auf dem Schirm und hatte dementsprechend keine Erwartungen. Dann find ich an zu spielen und es gab da eine Welt mit einem Tiefgang und "cooler Spielmechanik", wie ich sie bisher nicht kannte. Du konntest theoretisch überall hin; nur die Feinde habens praktisch verhindert. Es gab aber keine "technischen" Barrieren und "Welt-Enden". Auch wenn Gothic 1 kein Grafikblender war, war es technisch in meinen Augen damals schon Klasse. Stichwort: Streaming Data - Ladebalken siehst du nur beim Spielstart bzw. 2 Mal (??) in Spiel beim Wechsel der Kapitel. Auch von der Story her wars geil und wirklich cool umgesetzt (Fraktionen, lebendige Spielwelt).

    Und so, wie ichs jetzt lese, haben sie es jetzt wirklich geschaft, Gothic tot zu bekommen.

    In diesem Sinne: Rest in Peace, Gothic!

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.10 15:32 durch Top-OR.

  5. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: OpisWahn 15.10.10 - 15:37

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In diesem Sinne: Rest in Peace, Gothic!

    Is doch schon längst auferstanden von den Toten. Raider heißt jetzt Twix... äh, Risen!

    Aber mal im ernst, das einzigste was an diesem Spiel nicht Gothic is is der Name. (Hab ich glaub ich schon mal heute geschreiben ;), verdammt, ich wiederhole mich. )

  6. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 15:41

    Ja, Risen fand ich gut. Ein wenig zu kurz, aber ich habe sehr viel Gothic-Spielmechanik wiedererkannt: "Hey, steck dein Schwert ein."

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  7. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Gähhn 15.10.10 - 15:43

    Risen ist doch genauso langweilig. Nach 16 Stunden war ich durch. Was soll das ? An Gothic 2 habe ich "gefühlte" Wochen gesessen ;)

  8. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Trollversteher 15.10.10 - 15:44

    >Gothic 1 und 2 sind für dich "asbach", aber andere alte Spiele sind wiederum toll?

    Ja, diese Aussage von ihm empfand ich jetzt auch nicht gerade als das Salz in der Suppe meines logischen Verständnisses...

    Gothic 1 und 2 sind Klassiker und imho immer noch Meilensteile der RPG-Geschichte - nun gut, manch verwöhnter Jungspunt will sich nicht mehr auf die etwas spartanische GUI und die gewöhnungsbedürftige Steuerung einlassen, aber so ist das nun mal mit Oldtimern, sie sind meistens nicht so bequem und luxeriös ausgestattet wie man es von modernen Luxuskarren gewöhnt ist...

  9. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 15:51

    Wenn du was von Classics sagst und mit Vampire anfängst, dann dachte ich zuerst an "Vampire: The Masquerade - Redemption". (Das war übrigens auch arg linear)

    Bloodlines? Das ist doch dieses neue Vampire, oder?

    Und Drakensang? Ich mag Drakensang sehr (habe den ersten durch und bin gerade beim Fluss der Zeit), aber was mich daran stört ist eben dieses "wir werden von Level zu Level geschoben". Schön, es ist ein solides RGP (im „mechanischen Sinne“), aber es ist arg linear und das nervt mich zumindest gewaltig.

    Ich mag dann doch eher das Open-World-Konzept, und da hat Gothic es vorgemacht, wie man es möglichst flexibel und frei(!) gestaltet, ohne dass man gleich den Faden verliert und sich verfrannst wie in Daggerfall oder auch DSA NLT Eins oder Zwei. Ist aber halt eben nix für die Masse, weil da eben nicht steht, dass man dies und jenes JETZT machen MUSS. Man muss halt selbst entscheiden und damit kommen viele scheinbar nicht klar. Und wenns dann auch noch kein Grafikblender ist ... na dann gute Nacht!

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  10. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 15.10.10 - 15:52

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bloodlines? Das ist doch dieses neue Vampire, oder?

    "Neu" ist gut - 2004 :)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  11. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 15:54

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Gothic 1 und 2 sind für dich "asbach", aber andere alte Spiele sind
    > wiederum toll?
    >
    > Ja, diese Aussage von ihm empfand ich jetzt auch nicht gerade als das Salz
    > in der Suppe meines logischen Verständnisses...
    >
    > Gothic 1 und 2 sind Klassiker und imho immer noch Meilensteile der
    > RPG-Geschichte - nun gut, manch verwöhnter Jungspunt will sich nicht mehr
    > auf die etwas spartanische GUI und die gewöhnungsbedürftige Steuerung
    > einlassen, aber so ist das nun mal mit Oldtimern, sie sind meistens nicht
    > so bequem und luxeriös ausgestattet wie man es von modernen Luxuskarren
    > gewöhnt ist...

    So isses leider so. Am Besten anschalen, 2x Klicken und der Rest geht automatisch.

    *grübel*

    Moment, das gibts ja schon: Das heißt Film, glaub ich. Da steckst du sone Scheibe in son Ding und sagst "play". Dann schaust du zu und schon kommt nach ner Weile der Abspann. Geile Grafik solls auch haben.

    Total crazy, diese neumodische Technik...

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  12. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 15:55

    Gothic 1 war damals klasse. Allein die Atmosphäre und die Wetterwechsel und wenn man sich mal hat aufsaugen lassen davon war es ein klasse Spiel.

  13. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: OpisWahn 15.10.10 - 15:59

    Naja, Gohtic 1 war nich so gut weil es ein besonders gutes Rollenspiel war - wars nämlich nich, sondern Gothic 1 war gut, weis es - über weite Strecken - doch völlig anders und Neuartig was als der Rest. Das hat einen Großteil der Faszination ausgemacht. Nicht umsonst wurden viele Konzepte in andere Rollenspiele übertragen.

    Nich falsch verstehen, ich fand Gothic1 spielerisch gut, nicht überragend aber gut. Die Mechanik war der Hammer! Haut heute natürlich niemanden mehr um weis Standart geworden is.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.10 16:00 durch OpisWahn.

  14. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Trollversteher 15.10.10 - 16:01

    >Moment, das gibts ja schon: Das heißt Film, glaub ich. Da steckst du sone Scheibe in son Ding und sagst "play". Dann schaust du zu und schon kommt nach ner Weile der Abspann. Geile Grafik solls auch haben.
    >Total crazy, diese neumodische Technik...

    XD

  15. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:02

    Seh ich auch so, aber die Einstieghürden scheinen ja so gewaltig, dass da heute keiner mehr rannkommt, außer die "Freaks von damals":

    Erst das furchtbare Menü, dann das lange Intro (Story, igitt), dann der ewig lange Dialog von Dialog mit Diego und dann gings los - ohne Waffe. Gut, nach 5 Meter fand man ja ein rostiges Schwert, aber da musste man ja erstmal hinfinden, ohne Minimap. Und dann gabs noch nichtmal (ne Map mit) Pfeile(n) oder nen PDA [;-)], wo drinn stand: "Geh nach links .. blah blah". Und wenn du das Schwert hattest, kamen noch nichtmal Tutorial-Einblendungen a la "drücke EINMAL ENTER, um die HORDE Scavenger zu besiegen".

    Und bist du in den Wald gerannt, wurdest du sofort umgehauen, weil die Monster zu stark waren [Schattenläufer ;-)]. Da stand aber nirgens, dass man nicht in den Wald gehen soll. Und wenn die Entwickler nicht wolle, dass ich anfangs in den Wald gehe, sollen sie doch ne (unsichtbare) Grenze einziehen.

    Unspielbar, das Ganze. Sowas von blöde und unlogisch, die ollen Gothics. Wie soll DAS jemand spielen, bitte sehr?

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  16. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:06

    OpisWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Gohtic 1 war nich so gut weil es ein besonders gutes Rollenspiel war
    > - wars nämlich nich, sondern Gothic 1 war gut, weis es - über weite
    > Strecken - doch völlig anders und Neuartig was als der Rest. Das hat einen
    > Großteil der Faszination ausgemacht.

    Ja, ich denke, DAS trifft es ganz gut!

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  17. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 16:08

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seh ich auch so, aber die Einstieghürden scheinen ja so gewaltig, dass da
    > heute keiner mehr rannkommt, außer die "Freaks von damals":
    >
    > Erst das furchtbare Menü, dann das lange Intro (Story, igitt), dann der
    > ewig lange Dialog von Dialog mit Diego und dann gings los - ohne Waffe.
    > Gut, nach 5 Meter fand man ja ein rostiges Schwert, aber da musste man ja
    > erstmal hinfinden, ohne Minimap. Und dann gabs noch nichtmal (ne Map mit)
    > Pfeile(n) oder nen PDA [;-)], wo drinn stand: "Geh nach links .. blah
    > blah". Und wenn du das Schwert hattest, kamen noch nichtmal
    > Tutorial-Einblendungen a la "drücke EINMAL ENTER, um die HORDE Scavenger zu
    > besiegen".

    Hehe, nicht zu vergessen die nette Begrüßung im Lager, ne Faust auf's Auge ;) Dann wurde man ja teils schon von der Molerat gekillt, wenn man nicht aufpasste :D Die Scavenger fand ich eigentlich noch harmlos, aber die Blutfliegen oder wie die hiessen, haben mich am Anfang schon sehr genervt.

    > Und bist du in den Wald gerannt, wurdest du sofort umgehauen, weil die
    > Monster zu stark waren . Da stand aber nirgens, dass man nicht in den Wald
    > gehen soll. Und wenn die Entwickler nicht wolle, dass ich anfangs in den
    > Wald gehe, sollen sie doch ne (unsichtbare) Grenze einziehen.
    >
    > Unspielbar, das Ganze. Sowas von blöde und unlogisch, die ollen Gothics.
    > Wie soll DAS jemand spielen, bitte sehr?

    Ja, das machte auch viel vom Reiz aus, man war am Anfang so hoffnungslos unterlegen, dass es echt ein Abenteuer war :)

  18. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: OpisWahn 15.10.10 - 16:08

    Tja, learning-by-doing scheint aut, hirnausschalting-by-1knopfklicking is jetzt angesagt ;)

  19. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 16:09

    Jo, damals gab es da nicht so wirklich viel Konkurrenz :)

  20. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:11

    ... Und dann kam "er" angerannt. Und ich dachte noch:

    "Jetzt bin ich stark genug, DEN hau ich um. Ist ja nur einer. Wie heißt der? Was steht da? Schattenläufer? Ach mal sehen ..."

    *bamm*
    *Ende*

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  3. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  4. MACH AG, Berlin, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29