Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest Arcania Gothic 4: Rollenspiel…
  6. Thema

mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 16:15

    Man konnte die ja teils richtig mies austricksen, indem man einfach auf einen Felsbrocken kletterte und dann mit Armbrust runterschoss, etc ;D

  2. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: blubber125 15.10.10 - 16:15

    Ich hatte wahrscheinlich 'glück' dass damals Gothic 2 mein erstes RPG war... so hatte ich einfach noch die Erwartung, dass es schwer ist Monster zu schnetzeln und wurde darin bestätigt :)

    Dafür hat es mich später immer enttäuscht, wenn ich in ne Horde Gegner reinrenne und einfach alles plätte ohne irgendeine Heilung zu brauchen.

  3. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:16

    Ja, Recht haste. Im ersten Teil hat der u.A. in einem Loch gehaust, wo man sich recht schön "oben" hinstellen konnte ...

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  4. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 16:17

    War auch bei den dinos recht praktisch (Snapper?) Die waren nämlich auch richtig unangenehm im Nahkampf ;)

  5. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:20

    Yo, die Snapper. Stimmt auch. Die waren ja auch immer in Horde unterwegs.

    Ich denke gerade an sonen Troll auf nem Plateau. Musste man den nicht schrumpfen oder sowas? Aber ich glaube, selbst danach war der noch schlimm genug.

    Ich werds heute Abend mal wieder installieren. Hoffentlich läufts noch unter Win7. ^^

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  6. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:26

    Naja, was heißt Glück.
    Jeder mag es halt so, wie er geprägt wurde. Und heute ist "selbst spielen" eben aus der Mode gekommen. Leider - aus meiner Sicht.

    Ich warte ja auf den Tag, wo die Gaming-Light-Kids von heute in unserer Situation sind und rumjammern, so wie wir heute, weil sich bis dahin wieder was geändert hat.

    In diesem Sinne: Willkommen im Früher-war-alles-besser-Club. ;-)

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  7. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: ichbinsmalwieder 15.10.10 - 16:32

    OpisWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber mal im ernst, das einzigste was an diesem Spiel nicht Gothic is is der
    > Name. (Hab ich glaub ich schon mal heute geschreiben ;), verdammt, ich
    > wiederhole mich. )

    Ja leider: das Wort "einzigste" existiert nicht.

  8. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 16:49

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yo, die Snapper. Stimmt auch. Die waren ja auch immer in Horde unterwegs.
    >
    > Ich denke gerade an sonen Troll auf nem Plateau. Musste man den nicht
    > schrumpfen oder sowas? Aber ich glaube, selbst danach war der noch schlimm
    > genug.

    Ja, das war das wo man irgendwelche Runen oder sowas aufsammeln musste, nach dem Schrumpfen war der aber glaub nicht mehr so wild :)

    > Ich werds heute Abend mal wieder installieren. Hoffentlich läufts noch
    > unter Win7. ^^

    Hhhm... könnts mal auf dem Laptop zocken, der ist stark genug ;) Obwohl, da hätte ich eher mal wieder Lust auf Gothic 2.

  9. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: OpisWahn 15.10.10 - 16:49

    Warum ist es eigentlich nicht möglich über ein Thema zu diskutiern, ohne das andauernd irgendwelche Leute, die nix zu sagen haben kommen und sich über irgendeinen Scheiss aufregen, der nix mit dem Thema zu tun hat.

    Sach was zum Thema oder halt die Fresse. Man...

  10. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: widardd 15.10.10 - 16:57

    OpisWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ist es eigentlich nicht möglich über ein Thema zu diskutiern, ohne
    > das andauernd irgendwelche Leute, die nix zu sagen haben kommen und sich
    > über irgendeinen Scheiss aufregen, der nix mit dem Thema zu tun hat.
    >
    > Sach was zum Thema oder halt die Fresse. Man...


    ich weiss garnicht über welchen mangel ich mich bei dir zuerst aufregen soll, anstand, empathie, oder kritikfähigkeit ;)

  11. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: OpisWahn 15.10.10 - 16:58

    ;) dem entziehe ich mich einfach mal um nich noch weiter abzuschweifen.
    BTT anyone?

  12. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: einsmeier 15.10.10 - 17:00

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gehörste zur neuen Causal-Zielgruppe, was?
    >
    > Zumindest mir gehts so, und ich denke, dem einen oder anderen auch: Ich
    > habe schon ne Menge Spiele mit super toller Präsentation gesehen und
    > (an-)gespielt.
    >
    > Und dann nach ein paar Minuten oder evtl. Stunden Spiel merkste dann: Wow,
    > es wiederholt sich alles und scheint keine Tiefe zu haben. Das
    > deinstalliere ich dann und packe es zu den anderen "tollen Spielen".
    > *schnarch*


    Cool, wenn man was kritisiert ist man gleich Casual? Und seit wann stehen Casuals auf Highend-Grafik? Und wieso schein ich für dich Highend-Grafik zu fordern, wenn ich schlecht gemachte GUIs kritisiere?

    Aber war ja fast klar dass ich das heilige Gothic nicht kritisieren darf ohne dass jemand Troll, Fanboy, Casual oder sonstige Dinge schreibt, wie immer wenn jemand nicht seiner Meinung ist.

  13. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: widardd 15.10.10 - 17:04

    mir fällt im direktvergleich mit oblivion oft auf warum ich rpgs von pb so mag. z.b. keine aufpolierte superedeloptik.

    ich kann diese überromantisierte kuschelfantasy auf den tod nicht ausstehen.

    wenn die welt authentisch wirkt, kann ich mankos bei animationen, clipping usw durchaus verzeihen.

  14. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: zweimüller 15.10.10 - 17:19

    einsmeier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei sowas hatte ich direkt schon keine Lust mehr großartig
    > weiterzuspielen...

    Fand ich anfangs auch, hatte aber nur die Demo von Gothic 1 und hab mir gedacht: Was is das für ein Mist? Und habs auch deinstalliert.

    Danach hab ich die Vollversion für 10 € gekauft... fragt mich nicht wieso, mich an die blöde Steuerung gewöhnt und bin seit dem ein absoluter Fan vom "echten" Gothic (also Teil 1, 2 und Risen).

  15. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: usamistverweigerer 15.10.10 - 17:21

    deutschgames schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich fand alle teile sch...ße, aus jedoch unterschiedlichen gründen. teil 3
    > war ein frickelgame für frickler, teil 1&2 sind asbach und ebenso
    > frickelgames und teil 4 ist halt mehr was für konsoleros, also
    > hau-drauf-action light. wer ein richtiges rpg will, der greift zu den
    > drakensang titeln oder wartet 2 wochen und zockt das neue fallout new vegas
    > (auch hau-drauf action, aber richtig gemacht ohne murks made in .de). der
    > name gothic allein sagt mir überhaupt nix, sorry... da zock ich lieber noch
    > alte clalssics vie vampire bloodlines oder deus ex...

    Aha.. "asbach". Wegen Trollen wie Dir produziert die Spieleindustrie genau das was keiner Will: Hypermodernen Grafikmist der zwar hübsch anzuschauen ist, aber weder Atmosphäre noch Spieltiefe zu bieten hat. Du hast Gothic gar nicht verdient!

  16. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: ExGamer 15.10.10 - 17:22

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und so, wie ichs jetzt lese, haben sie es jetzt wirklich geschaft, Gothic
    > tot zu bekommen.
    >
    > In diesem Sinne: Rest in Peace, Gothic!

    Kann Dir voll und ganz zustimmen... bis auf das Zitierte: In Risen lebt Gothic weiter. ;)

  17. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 17:36

    Nein. Es geht nicht ums pauschale Kritisieren, es darum, WAS man kritisiert.

    Und du hast u.A. die Steuerung kritisiert:
    Ich finde, sie war sehr gewöhnungsbedürftig. Sie war nicht intuitiv, aber sie hat sehr gut funktioniert. Für jemanden, der nur gelegentlich spielt, war sie in meinen Augen zu wirklich zu komplex, weil man eben ne Weile "rumprobieren" musste. Daher meine Unterstellung: Du bist ein CAUSAL GAMER.

    Und was war schlecht an der GUI? Richtig, sie sah bilig aus, aber sie hat funktioniert.
    Ich gehe auf das Menüelement "Spiel starten", es leuchtet und ich drücke ENTER und das Spiel startet: Wow, wer hätte das gedacht.

    Es geht nicht primär darum, das heilige Gothic zu verteidigen, es geht darum zu sagen, dass mancher eben Gothic nicht mag und mancher eben schon. Und wenn DU sagst, DU magst es nicht, dann darf ICH sagen, dass ichs mag. Total verrückt, diese Meinungsfreiheit.

    Beispiel: Wenn jemand kommt und sagt: "Hier ich habe nen Gothic-Mod/Clone. Ist wie Gothic 1, nur mit Mausmenü 'in schön'", dann sage ich: "Wow, das ist das 'bessere Gothic 1'". Und ich sehe da nix an Blasphemie am alten "Gott Gothic".

    Wenn aber jemand kommt und sagt "Ich habe hier einen geilen Gothic 1-Mod/Clone. Gut, das ist 'nur das Menü', das Spiel hab ich noch nicht fertig, aber das ist ja nicht so wichtig.", dann denke ich, das wir da wohl 'andere Prioriäten' haben...

    Es geht nicht um Grafik, es geht mir nur um die Prio bei nem Spiel.
    Ich finde "Spieltiefe und Inhalt" wichtiger als "grafische Präsentation".
    Wenn also ein Spiel kacke aussieht, dann gibts noch ne Chance, dass ichs lange spiele, wenn es inhaltlich fasziniert. Wenn ein Spiel geil aussieht, aber inhaltlich eher ein "interaktiver Spielfilm" ist, dann ist die Langzeitmotivation eher gering. (Ich habe hier mal bewusst übertrieben, um darzustellen was ich meine. Ich denke, man versteh inhaltlich, was gemeint ist, oder?)

    Wenn du jetzt also sagst, dass du bei dem Menu keine Lust mehr hattest, weiterzuspielen, dann schließe ich, dass du grafische Präsentation über Inhalt stellst und dann musst du dich eben von mir als Causal-Gamer bezeichnen lassen, auch wenns vielleicht nicht der offiziellen Causal-Gamer-Definition entspricht.

    Als Spieler bist du doch sowieso länger im eigentlichen Spiel, als im Menü:

    Fall 1 - "Gamer":
    2 Minuten Menü pro Tag, 3 Stunden Spiel pro Tag. --> Nur 2 Minuten davon (~ 1% Gesamtspielzeit) tränte das Auge im Menü. Die meiste Zeit war man super unterhalten.

    Fall 2 - "Causal-Anwender":
    2 Minuten Menü pro Tag, 30 Minuten Spiel pro Tag --> Ein wesentlich höherer (~7%) Prozentsatz der Zeit geht im Menü drauf. Wenn das Menu dann blöd aussieht, isses eher "kritisch" fürs Spiel.


    Was ich damit sagen will?
    Für nen "richtigen Spieler" isses doch eher zweitrangig, nicht zu verwechseln mit unnötig, wie das Menü(!) aussieht, wenn das Spiel inhaltlich gut ist, verstehste?

    Wie du jetzt auf den Trip mit der Hardcore-Grafik-Forderung kommst, die ich dir angeblich unterstelle, weiß ich nicht. Ich habe lediglich sagen wollen, dass MIR (iche - verstehste?) gute Grafik auch SEHR WICHTIG ist, aber eben kein schlechtes Spiel aufwiegen WÜRDE. Dann lieber Zweite-Klasse-Grafik und ein faszinierender Spielinhalt.

    Mannomannomann, JETZT hab ich auch "Blutdruck" ...

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  18. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: nordlicht_1974 15.10.10 - 19:29

    "mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?"
    Ich habe Teil 1-3 gespielt, wobei der dritte etwas speziell war :-).

    Teil 1&2 hatten eine sehr offene Welt - realistische und sehr tiefe Story - die Umwelt interagiert mit dem Spieler tiefgreifender .. insgesamt etwas wie ein gutes Buch, dass man mit Ruhe und viel Zeit genießt. Kein Grund zur Eile beim "durchzocken".

    Natürlich das alles vor dem Hintergrund des Erscheinungsjahres - vieles könnte man heute besser machen im Bereich Interface und dank besserer Hardware auch an anderen Stellen schrauben.

    Hat nicht jemand des Affens Eiland aufgepeppt?
    Wiederholt das mal mit Teil 1 und 2, damit auch deutschgames verstehen kann warum wir damals alle soviel Zeit mit EINEM Spiel verbracht haben?

  19. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 19:57

    Hehe, ja, das dauerte schon eine Weile, das komplette Gothic 1 durchzudaddeln, könnte nicht sagen, wieviele Stunden ich damit verbracht habe ;)
    Gab eben überall was zu entdecken, Pflanzen zu sammeln, Waffen lagen rum, etc.
    Und als man die Verwandlungsrunen hatte konnte man auch an manchen Stellen z.B. durch dieses Loch in der Mauer als Schabe krabbeln, etc :) Mal als Blutfliege umherfliegen, etc.

  20. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 20:16

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > z.B. durch dieses Loch in der Mauer als Schabe krabbeln

    Hihi, als ich durch war, hab ich mich gefreut wie ein Schneekönig. Dann habe ich ewig nicht rausbekommen, wie man sich "zurückverwandelt" und habe "gewartet".

    Soviel zum Thema intuitive Steuerung. ;-)
    Aber es war (und ist) trotzdem ein starkes Spiel.

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Münster
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-55%) 4,50€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (-63%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27