1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Bayonetta - erotische Hexe…

Hat irgendwie den Charme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat irgendwie den Charme

    Autor: 23i 08.01.10 - 17:36

    einer Deutschlehrerin. Hexe ja - Erotik nein!
    :)

  2. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Soja Sauce 08.01.10 - 18:51

    Studienrätin war auch irgendwie meine erste Assoziation. Je mehr Haut die zeigt, umso schlimmer wirds. Das sieht aus wie Leberwurst, die von Panzertape in Form gehalten wird. Angeblich ist das Design ja von einer Frau. Das sieht man. Einfach grausam. Wahrscheinlich sabbert sie, wenn sie Spider-Man sieht.

  3. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Freiwald 10.01.10 - 17:39

    Und dann noch der bescheuerte Name - ebenfalls wie bei einer Deutschlehrerin. Bayonett ist das Anschlusstück einer Spiegelreflexkamera wo man das Objektiv dranschraubt.
    Man muss schon eine ziemlich perverse Phantasie haben, wenn man dieses Wort irgendwie mit dem Attribut "sexy" in Verbindung bringt. :)

    Hätte man ja auch gleich Fahrradina nennen können. Klingt genauso sexy/bescheuert.

  4. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Kuehne.robs 10.01.10 - 18:27

    Hier ist wohl mehr das urrprüngliche Bajonett als Waffe gemeint und nicht die Technik eines Bajonettverschlusses den es auch nicht nur bei Kameras gibt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bajonett

  5. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Morta Della 10.01.10 - 21:18

    Habe gerade nachgelesen; in dem Wikipediaeintrag steht aber auch:

    Als Bajonett (nach der frz. Stadt Bayonne) oder Seitenwehr bezeichnet man eine auf den Gewehrlauf aufsteckbare (aufpflanzbare) Stoßwaffe in Form eines langen Dorns oder einer Stahlklinge. Durch ein Bajonett wird aus einer Schusswaffe zusätzlich eine Stoß- oder Stichwaffe.

    Wo hat den die vermeintliche sexy Presswurst-Hexi einen solchen Gewehr/Pistolendornaufsatz, mit dem sie die Dämonen zu Schaschlik- bzw. Dönerspießen verarbeiten kann? Muss mir beim Ansehen des Videos irgendwie entgangen sein. Finde den Namen auch unglücklich gewählt. Hauptsache wenn das Spiel an sich wenigstens etwas taugt...

  6. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: SansS 10.01.10 - 22:35

    Ich find sie scharf :D
    Aber naja ich kann euer Problem verstehen. Trotzdem isses mal was anderes, als diese ganzen anderen Mädels.

    Ich werf bei der Gelegenheit auch mal das wort "Domina" in den Raum, viel Spaß damit :-P

  7. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Praios 11.01.10 - 10:34

    Also erotisch finde ich die Dame absolut nicht, fällt aber wohl mehr als eindeutig unter Geschmackssache.

    Aber das Spiel ist (habe es) einfach sehr genial, ich würde sogar soweit gehen es als das kreativste Spiel zu bezeichnen das zur Zeit auf dem Markt ist (Von den Ideen und der Umsetzung her, nicht vom Spielprinzip).

  8. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Wurstbrot 13.01.10 - 15:05

    Ich verstehe das so, dass sie quasi selbst dieser Aufsatz ist. Sie ballert ja ganz ordentlich rum und mit genügend Energie kann sie ihre Haare in alles mögliche verwandeln. Vielleicht ist hier ein Ansatz für den Namen.
    Vielleicht schreib ich aber auch nur riesigen Blödsinn. :)

  9. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Thomas B. 13.01.10 - 15:49

    Also Kinners, das ist doch jetzt so schwer net... sie ist die letzte Verbliebene der Umbra-Hexen und somit deren "Speerspitze". Und außerdem klingt es cool!

  10. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Mag Lehrerinnen 17.01.10 - 00:09

    Ah geh, mit frisch examinierten Studienrätinnen im "klassischen" Lehrerinnen-Look irgendwo zwischen ['50er, züchtig, sexy, verklemmt, adrett, Second-Hand, halblanger Rock] kann man viel Spaß haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Herne
  2. PSI Software AG, Essen
  3. ADAC e.V., München
  4. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 4,32€
  3. 19,99
  4. (-74%) 15,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
    Siemens
    Ingenieure sollten programmieren können

    Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

  2. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

  3. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
    Google
    Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

    Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.


  1. 14:53

  2. 14:28

  3. 13:54

  4. 13:25

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:52

  8. 11:40