1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Bayonetta - erotische Hexe…

Hat irgendwie den Charme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat irgendwie den Charme

    Autor: 23i 08.01.10 - 17:36

    einer Deutschlehrerin. Hexe ja - Erotik nein!
    :)

  2. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Soja Sauce 08.01.10 - 18:51

    Studienrätin war auch irgendwie meine erste Assoziation. Je mehr Haut die zeigt, umso schlimmer wirds. Das sieht aus wie Leberwurst, die von Panzertape in Form gehalten wird. Angeblich ist das Design ja von einer Frau. Das sieht man. Einfach grausam. Wahrscheinlich sabbert sie, wenn sie Spider-Man sieht.

  3. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Freiwald 10.01.10 - 17:39

    Und dann noch der bescheuerte Name - ebenfalls wie bei einer Deutschlehrerin. Bayonett ist das Anschlusstück einer Spiegelreflexkamera wo man das Objektiv dranschraubt.
    Man muss schon eine ziemlich perverse Phantasie haben, wenn man dieses Wort irgendwie mit dem Attribut "sexy" in Verbindung bringt. :)

    Hätte man ja auch gleich Fahrradina nennen können. Klingt genauso sexy/bescheuert.

  4. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Kuehne.robs 10.01.10 - 18:27

    Hier ist wohl mehr das urrprüngliche Bajonett als Waffe gemeint und nicht die Technik eines Bajonettverschlusses den es auch nicht nur bei Kameras gibt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bajonett

  5. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Morta Della 10.01.10 - 21:18

    Habe gerade nachgelesen; in dem Wikipediaeintrag steht aber auch:

    Als Bajonett (nach der frz. Stadt Bayonne) oder Seitenwehr bezeichnet man eine auf den Gewehrlauf aufsteckbare (aufpflanzbare) Stoßwaffe in Form eines langen Dorns oder einer Stahlklinge. Durch ein Bajonett wird aus einer Schusswaffe zusätzlich eine Stoß- oder Stichwaffe.

    Wo hat den die vermeintliche sexy Presswurst-Hexi einen solchen Gewehr/Pistolendornaufsatz, mit dem sie die Dämonen zu Schaschlik- bzw. Dönerspießen verarbeiten kann? Muss mir beim Ansehen des Videos irgendwie entgangen sein. Finde den Namen auch unglücklich gewählt. Hauptsache wenn das Spiel an sich wenigstens etwas taugt...

  6. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: SansS 10.01.10 - 22:35

    Ich find sie scharf :D
    Aber naja ich kann euer Problem verstehen. Trotzdem isses mal was anderes, als diese ganzen anderen Mädels.

    Ich werf bei der Gelegenheit auch mal das wort "Domina" in den Raum, viel Spaß damit :-P

  7. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Praios 11.01.10 - 10:34

    Also erotisch finde ich die Dame absolut nicht, fällt aber wohl mehr als eindeutig unter Geschmackssache.

    Aber das Spiel ist (habe es) einfach sehr genial, ich würde sogar soweit gehen es als das kreativste Spiel zu bezeichnen das zur Zeit auf dem Markt ist (Von den Ideen und der Umsetzung her, nicht vom Spielprinzip).

  8. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Wurstbrot 13.01.10 - 15:05

    Ich verstehe das so, dass sie quasi selbst dieser Aufsatz ist. Sie ballert ja ganz ordentlich rum und mit genügend Energie kann sie ihre Haare in alles mögliche verwandeln. Vielleicht ist hier ein Ansatz für den Namen.
    Vielleicht schreib ich aber auch nur riesigen Blödsinn. :)

  9. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Thomas B. 13.01.10 - 15:49

    Also Kinners, das ist doch jetzt so schwer net... sie ist die letzte Verbliebene der Umbra-Hexen und somit deren "Speerspitze". Und außerdem klingt es cool!

  10. Re: Hat irgendwie den Charme

    Autor: Mag Lehrerinnen 17.01.10 - 00:09

    Ah geh, mit frisch examinierten Studienrätinnen im "klassischen" Lehrerinnen-Look irgendwo zwischen ['50er, züchtig, sexy, verklemmt, adrett, Second-Hand, halblanger Rock] kann man viel Spaß haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg
  3. operational services GmbH & Co. KG, München
  4. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 39,99€
  3. (-73%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38