Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Borderlands - wüstes Shooter…

kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: brausepaul 30.10.09 - 15:14

    Ich spiele Borderlands auf der Playstation und kann zur PC-Fassung wenig sagen aber dem Test kann ich nicht ganz zustimmen. Zum einen ist das Inventar erweiterbar und nicht wie beschrieben, auf 12 Plätze beschränkt(man muß nur die entsprechenden Quests erledigen). Zum anderen muß man nicht genau anvisieren um etwas aufzuheben, sondern es genügt den senkrechten "Strahl" über dem Item ins Visier zu nehmen. Sprich: man muß nichtmal auf den Boden schauen. Desweiteren kann man alles im Umreis looten wenn man die entsprechende Taste gedrückt hält. Ich habe jedenfalls noch nie lange gebraucht um alles einzusammeln.

    LEBENDIG sind übringens nur wenige WÜSTEN...

    Insgesamt ist Borderlands wohl kein Spiel für die breite Masse aber wer auf solche Art Spiel steht, wird sehr viel Spaß damit haben. Mir gehts jedenfalls so und einigen Spieletestern hat es das Spiel offenbar auch angetan (z.B. Eurogamer).

  2. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: DER GORF 30.10.09 - 15:40

    brausepaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > LEBENDIG sind übringens nur wenige WÜSTEN...
    >

    Sorry, die einzigen Wüsten die wirklich fast tot sind, ist die Wüste Gobi und das Tote Meer... Achja, und es gibt noch ein paar Gebiete an den Nord und Südpolen an denen auch fast nie irgendetwas lebendiges vorhanden ist, (hauptsächlich im Landesinneren) Aber Klimaerwärmung sei Dank werden die Eiswüsten auf unserem schönen Felsklumpen ja imer kleiner. ;)

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  3. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: brausepaul 30.10.09 - 15:54

    Ok, so kann man das auch sehen. Aber ich will jetzt nicht über die Wüsten des fiktiven Platenten Pandora fachsimpeln^^
    Man kann aber von einer Wüste auch nicht erwarten, daß einem alle paar Meter ein freundlicher Passant über den Weg läuft und grüßt... ;-)

  4. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: DER GORF 30.10.09 - 15:57

    brausepaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, so kann man das auch sehen. Aber ich will jetzt nicht über die Wüsten
    > des fiktiven Platenten Pandora fachsimpeln^^
    > Man kann aber von einer Wüste auch nicht erwarten, daß einem alle paar
    > Meter ein freundlicher Passant über den Weg läuft und grüßt... ;-)


    Die Betonwüste "Großstadt" einmal durch die graue Hölle und zurück. Am schlimmsten waren die Passanten. :)

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  5. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: FranUnFine 30.10.09 - 15:57

    brausepaul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann aber von einer Wüste auch nicht erwarten, daß einem alle paar
    > Meter ein freundlicher Passant über den Weg läuft und grüßt... ;-)

    Vor allem nicht in der ServiceWÜSTE Deutschland. *bummdiss*

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  6. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: FranUnFine 30.10.09 - 15:58

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Betonwüste "Großstadt" einmal durch die graue Hölle und zurück. Am
    > schlimmsten waren die Passanten. :)

    Warst du auch an der Fips Asmussen International School of Humour?^^

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  7. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: DER GORF 30.10.09 - 16:03

    FranUnFine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Betonwüste "Großstadt" einmal durch die graue Hölle und zurück. Am
    > > schlimmsten waren die Passanten. :)
    >
    > Warst du auch an der Fips Asmussen International School of Humour?^^

    ... Das war kein Witz.

    Aber, 'Fips Asmussen International School of Humour' klingt irgendwie erstrebenswert, wo kann ich mich da einschreiben?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  8. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: MarcH 30.10.09 - 16:04

    Mich hat auch schon lange kein Spiel mehr so gefesselt wie Borderlands. Ich kann mit auch überhaupt nicht mit dem Test von Golem anfreunden. Aber das ist vermutlich Geschackssache.
    Eine leere Wüste sieht aber anders aus. Es vergehen eigentlich kein 5 Sekunden und schon begegnet man dem nächsten Gegner.
    Es macht tierisch Spass den Charakter hochzuleveln.
    Bin jetzt bei Level 21 und nun kommen auch langsam richtig interessante Erweiterungen.
    Auch vom Mangastil kann ich nicht viel sehen.

  9. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: Herr Je 30.10.09 - 18:06

    jo, die golemser sind halt keine gamer :)
    ich hab auch tierisch spass am spiel, leider fehlt ne option zum einstellen des schwierigkeitsgrads... fuer nen erprobten shooterspieler ist das spiel viel zu einfach, auch bin ich immer min. 3 level ueber den questlevel, was das ganze nochmal viel einfacher macht, schade eigentlich, aber am weekend werd ichs mal mit nen paar homies im coop testen, da sollen die gegner ja angeblich staerker werden

  10. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: ernstl. 30.10.09 - 19:17

    Herr Je schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > aber am weekend
    > werd ichs mal mit nen paar homies im coop testen, da sollen die > gegner ja angeblich staerker werden

    Dafür ver-n-facht sich aber auch die Anzahl der Gegner-Gegner.

    Gruß,
    ernstl.

  11. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: igor0815 30.10.09 - 20:36

    ist auf alle fälle mal wieder ein spiel, welches auch ohne notpatches gut spielbar ist, bin jetzt lev 30 und habe noch keinen großartigen bug gefunden

  12. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: Nux 01.11.09 - 06:34

    Naja, bei den Konsolenversionen des Games scheints zumindest wenn man das Entwicklerforum betrachtet noch einige Probleme zu geben (z.B. Skillpunkte verschwinden)

    Nun aber zu meinem eigentlichen Anliegen, der Koop-Modus ist echt unterhaltsam .... NOT. nach 5-6 Stunden hat man eigentlich alles gesehen und wenn man wirklich jede Quest mitnimmt, landet man immer bei low-lvl mobs die wie gras im wind umknicken <.<
    was ich sagen will, selbst zu 4t ist das game einfach viel zu einfach. Wir haben seit ca lvl 15 (RiesenPsycho in Sledges Safehouse) keinen einzigen schweren Kampf mehr gehabt. Auch gibt es einige Designschwächen, was das angeht, denn ich kann nicht verstehen, wie man mit lvl 26/27 immernoch Quests bekommt die einen zu lvl 20/21 Mobs schicken ...

  13. Re: kein Spiel für die Massen aber besser als man denkt

    Autor: DER GORF 02.11.09 - 12:08

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > ... Das war kein Witz.
    >
    > Aber, 'Fips Asmussen International School of Humour' klingt irgendwie
    > erstrebenswert, wo kann ich mich da einschreiben?


    Ich weiß schon, der war ein bisschen unheimlich... :/

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Abicor Binzel Schweißtechnik Dresden GmbH & Co. KG, Dresden
  3. Vodafone GmbH, München
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Powerbanks ab 22,99€, Powerports ab 16,14€)
  2. (u. a. Mindecraft für 20,99€, Borderlands 2 GOTY für 6,99€, Call of Duty 8 - Modern Warfare 3...
  3. 449,94€ (bei Mindfactory.de)
  4. (u. a. Akkuschrauber, Schlagbohrschrauber, Handkreissägen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

  1. Project Limitless: Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible
    Project Limitless
    Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible

    Computex 2019 Das Project Limitless von Lenovo ist ein 14-Zoll-Convertible mit einem Snapdragon-Chip und einem 5G-Modem. Qualcomm erwartet eine Performance, die mit Intels 15-Watt-Chips vergleichbar ist, die Akkulaufzeit soll aber deutlich höher liegen.

  2. Total War: China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg
    Total War
    China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg

    Der neuste Ableger der altehrwürdigen PC-Strategiespielserie Total War verkauft sich bestens: Er hat auf Anhieb Platz 1 in den Charts auf Steam erreicht. Nach Angaben des Entwicklerstudios Creative verdankt das in China angesiedelte Three Kingdoms diesen Erfolg vor allem zwei Märkten in Asien.

  3. Elektromobilität: Das eigene Auto elektrifizieren
    Elektromobilität
    Das eigene Auto elektrifizieren

    Ambitionierte Bastler bauen Autos mit Verbrennungsmotor zu Elektrofahrzeugen um. Mit den richtigen Bauteilen, fachlicher Anleitung und etwas handwerklichem Geschick gelingen sowohl Umbau als auch TÜV-Abnahme.


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:00

  4. 11:30

  5. 11:15

  6. 11:00

  7. 10:47

  8. 10:20