Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Borderlands - wüstes Shooter…

Technische Mängel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technische Mängel

    Autor: keinnick 30.10.09 - 14:40

    Leider hat das Spiel auf dem PC noch ein paar technische Mängel, die es wohl der Konsolenportierung verdankt. Ohne das Gesichtsfeld manuell zu verändern (FOV), VSync einzuschalten und Mausfilterung abzustellen ist es kaum auszuhalten.

    Das muss man aber in den .ini-Dateien händisch erledigen und das muss ja wohl nicht sein. Hier haben sich die Entwicker nicht mit Ruhm bekleckert.

  2. Re: Technische Mängel

    Autor: H4ndy 30.10.09 - 14:45

    Lustig an der Sache ist, dass Gearbox mit PC-Spielen den Aufstieg geschafft hat (erinnert sich noch jemand an HL: Oppossing Force?).

  3. Re: Technische Mängel

    Autor: nixwisser 30.10.09 - 14:54

    Du behauptest die PC-Version ist an sich schlechter als die Konsolenversion?
    Da sprechen die Grafikfehler, die man mit bloßem Auge sieht für sich selbst.
    Link:
    http://www.pcgames.de/aid,698340/Borderlands-Grafikvergleich-PC-Version-optisch-etwas-staerker-als-Konsolen-Pendants-Update/PC/Special/?menu=browser&image_id=1213894&browsersize=fullscreen

    Oben die PC-Version unten PS3
    Have fun und vorsichtig mit bestimmten Aussagen

  4. Re: Technische Mängel

    Autor: ----.---- 30.10.09 - 15:00

    Omg Ich hab jetzt ca 450 Spielstunden hinter mir und da ist mir das NOCH NIE vorgekommen. und da sieht man 100 % Das DAS ein FAKE is.

  5. Re: Technische Mängel

    Autor: keinnick 30.10.09 - 15:04

    Na du bist mir ja ein Experte. Das was man auf dem Screenshot sehen kann nennt sich Tearing und entsteht dann, wenn VSync abgestellt ist. Das ist bei der PC-Version auch der Fall, deshalb habe ich ja geschrieben, dass man es manuell einschalten muss.

    Tearing ist bei Konsolen wohl häufig ein Problem, leider kann man es dort nicht so leicht per .ini-Hack einschalten.

    Außerdem habe ich nicht geschrieben dass die PC-Version schlechter ist, sondern dass sie Probleme hat, die man auf dem PC leicht vermeiden könnte.

  6. Re: Technische Mängel

    Autor: FranUnFine 30.10.09 - 15:06

    H4ndy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustig an der Sache ist, dass Gearbox mit PC-Spielen den Aufstieg geschafft
    > hat (erinnert sich noch jemand an HL: Oppossing Force?).

    Ich nannte es auch das bessere HL, wenn ich ehrlich bin.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  7. Re: Technische Mängel

    Autor: nixwisser 30.10.09 - 15:33

    Fake? ne du hast ahnung xD
    bin froh das beim pc tearing so leicht zubeheben ist, aber vom grafischen her wurde borderlands glaub ich auch auf dem PC besser optimiert als auf der Konsole.
    Mit Anti-Aliasing und schärfen texturen, hab ich mal gelesen.....
    Also ich muss es mir erst noch kaufen Borderlands deshalb will ich jetzt nicht behaupten das es automatisch auf PC besser ist =)

  8. Re: Technische Mängel

    Autor: bleeda 02.11.09 - 08:09

    Technische Mängel hat das Spiel in der tat.

    Der Netzwerk Code ist total fehlerhaft. (PC-Version)

    Zuerst es gibt keine Server.
    Also einer muss Ports Freitschalten ca 3 TCP 2 UDP.
    Es gibt 2 verschiedene Mutliplayer Modi Öffentlich und Privat.

    Nachdem man die Ports also Freigegeben hat und nen GameSpy Account hat seine Freunde auch in die Freundesliste eingetragen hat ist es aber relativ einfach ein Privatesspiel aufzumachen.

    Ich gehe immer wie folgt vor:
    zuerst ins Online-Spielen menü und ein öffentliches spiel aufmachen.
    das Spiel beenden und Singleplayer spiel starten und dann dazu Freunde einladen.

    Wenn man sofort nach Programmstart ein Privates spiel startet kriegen die freunde einen TimeOut. genauso bei Öffentlichen und Singleplayer spielen

  9. Re: Technische Mängel

    Autor: DER GORF 02.11.09 - 11:00

    ----.---- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Omg Ich hab jetzt ca 450 Spielstunden hinter mir und da ist mir das NOCH
    > NIE vorgekommen. und da sieht man 100 % Das DAS ein FAKE is.


    450 oder 45? Egal.

    Ich denke mal wenn du das auf der PS3 spielst sitzt und in einiger Entfernung zum Monitor (ca. 3 Meter?). Solche sog. Fehler fallen dir normalerweise nicht auf, der ist nämlich nur für ca. eine halbe Sekunde (wenn überhaupt so lange) zu sehen bis der Bildaufbau wieder komplett ist. Das lässt sich natürlich auf dem PC mit dem Anschalten von V-Sync etc. ganz einfach umgehen.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  10. Re: Technische Mängel

    Autor: FranUnFine 02.11.09 - 11:05

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal wenn du das auf der PS3 spielst sitzt und in einiger
    > Entfernung zum Monitor (ca. 3 Meter?). Solche sog. Fehler fallen dir
    > normalerweise nicht auf, der ist nämlich nur für ca. eine halbe Sekunde
    > (wenn überhaupt so lange) zu sehen bis der Bildaufbau wieder komplett ist.
    > Das lässt sich natürlich auf dem PC mit dem Anschalten von V-Sync etc. ganz
    > einfach umgehen.

    Ich habe noch nie so krasses "Tearing" gesehen wie auf der PS3 - zwar nicht bei Borderlands sondern bei Uncharted, aber es war extrem extrem.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  11. Re: Technische Mängel

    Autor: DER GORF 02.11.09 - 11:14

    FranUnFine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich habe noch nie so krasses "Tearing" gesehen wie auf der PS3 - zwar nicht
    > bei Borderlands sondern bei Uncharted, aber es war extrem extrem.

    Kann ich so nicht beurteilen, hab selbst keine PS3.

    Wenn ichs mir recht überlege habe ich überhaupt noch nie ein Spiel gespielt bei dem sowas überhaupt vorgekommen ist. ..

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  12. Re: Technische Mängel

    Autor: Django79 02.11.09 - 16:16

    keinnick schrieb:
    -----------------------------------------------------------
    > Leider hat das Spiel auf dem PC noch ein paar technische
    > Mängel, die es wohl der Konsolenportierung verdankt.
    > Ohne das Gesichtsfeld manuell zu verändern (FOV), VSync
    > einzuschalten und Mausfilterung abzustellen ist es kaum
    > auszuhalten.

    Damit könnte ich ja noch leben. Ich fürchte angesichts Deiner Beschreibung nur, dass auch die ätzende In- und Outgame-Menüführung 1:1 portiert wurde ... Also grobschlächtige Menüs mit einer Verschachtelung, die nur dann Sinn macht, wenn man auf Gamepads angewiesen ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  3. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

  1. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.

  2. Datenleck: Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz
    Datenleck
    Persönliche Daten von Ecuadors Bürgern ungeschützt im Netz

    Detaillierte persönliche Informationen von Ecuadors Bürgern waren offen zugänglich im Internet. Insgesamt umfasste die Datenbank 20 Millionen Einträge, darunter auch der 2017 eingebürgerte Julian Assange.

  3. Wegen Cloudflare: OpenBSD deaktiviert DoH im Firefox-Browser
    Wegen Cloudflare
    OpenBSD deaktiviert DoH im Firefox-Browser

    Wegen der Kooperation von Mozilla und Cloudflare für DNS über HTTPS (DoH) deaktiviert das Team von OpenBSD die Nutzung des Protokolls für alle Firefox-Nutzer des freien Betriebssystems. Interessierte können die Technik aber weiterhin einsetzen.


  1. 16:08

  2. 15:27

  3. 13:40

  4. 13:24

  5. 13:17

  6. 12:34

  7. 12:02

  8. 11:15