1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest Civilization 5: Runderneuerte…

Nur eine Einheit pro Spielfeld

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: JKALSA 22.09.10 - 15:15

    Wer kommt bitte auf solche Ideen? Ich finde das einfach nur schlecht und bleibe bei CIV 4. Logisch dass man beim Fazit so etwas wieder als positiv herausheben muss, obwohl es IMO das Gegenteil ist. Im späteren Spielverlauf artet das doch schon ein wenig in Arbeit aus.

    Oder erklärt mir mal jemand bitte, was bitte daran positiv ist wenn die Spieler zu etwas gezwungen werden. Und kommt mir nicht mit grösserer taktischer Vielfalt. Das mag zwar zutreffen, dennoch wäre das auch ohne Zwang möglich gewesen.

  2. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: nalolinger 22.09.10 - 15:22

    Jetzt mal ganz subjektiv, ohne dass ich überhaupt groß Civ gezockt hab (außer Teil 1... damals):
    Ist es eine Herausforderung sich mit 50 Panzern (oder whatever) auf eine einzelne Einheit oder eine Stadt zu stürzen, oder ist es nicht doch herausfordernder, wenn man planen muss um ein Ziel zu erreichen? Vor allem, wenn der Gegner dadurch die Möglichkeit bekommt auf eine Situation zu reagieren anstatt einfach nur überrollt zu werden...
    Ich sehe zwar, dass es auf den ersten Blick ein Rückschritt ist, aber aus rein spielerischer Sicht ist es doch anspruchsvoller, wenn man sich vom viel-besagten "Tank-Rush" entfernt, oder nicht?

    Wie gesagt, ich bin kein Civ-Zocker - das ist jetzt nur mal rein subjektiv aus dem Bauch heraus ;)

  3. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: asdfghjkl 22.09.10 - 15:23

    Meiner Meinung nach ist's so besser, weil mich die Riesen-Stapel in den letzten Spielen sehr gestört haben und ich's realistischer finde, dass nicht unzählige Einheiten auf begrenztem Raum stehen können.

  4. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: hexfeldstratege 22.09.10 - 15:37

    seh ich auch so, bei civ fehlte doch komplett die herausforderung beim kämpfen.

  5. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: Quentin 22.09.10 - 16:21

    mal sehen, wie sich das spielerisch auswirkt. Prinzipiell finde ich die Idee erst mal gut. Die Armeenstapel haben mich eher genervt.

  6. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: JKALSA 22.09.10 - 16:55

    Ich sehe schon, mit meiner Meinung scheine ich so ziemlich alleine da zu stehen. Alles nur Verräter um mich rum ;-)

    Ne jetzt mal im Ernst: Ich finde es nach wie vor schlecht und habe bei euren Ausführungen auch keine Erklärung gefunden welche die Änderung für mich sinnvoll macht.

    @nalolinger

    Herausforderung? Ja Du hast Recht es wird sicher herausfordernder, das habe ich aber selber auch schon erwähnt (höhere taktische Vielfalt = komplexer = grössere Herausforderung). Die Frage ist aber zu welchem Preis man sich diese Herausforderung erkauft. Ist diese Fixierung auf das Einheitenlimit pro Feld wirklich die beste Lösung? Oder stellt es eher einen Rückschritt dar? Das wird wohl jeder CIV Zocker individuell beurteilen. Ich stelle mir das im späteren Spielverlauf ziemlich mühsam vor, erst recht wenn man an mehreren Fronten gleichzeitig Konflikte am laufen hat.

    @asdfghjkl

    Stapel sind nervig? Ich finde eher übertrieben langes Mikromanagement lästig. Realistischer ist's auch nicht, eher unrealistischer. In CIV gibt's keine Panzer die vor nem Haus stehen (rein räumlich betrachtet), die Dimension eines Feldes ist etwa mit dem eines Quadratzentimeters auf einer Landkarte vergleichbar. So gesehen ist die Begrenzung unlogisch, zumindest solange die oberste Grenze 1 ist.

  7. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: blubundbla 22.09.10 - 17:03

    Naja, erstmal abwarten. Bevor man es nicht mal getestet bzw. gespielt hat kann man vorher nicht sagen wie es sich spielt. Vielleicht ist das auch eine super Neuerung. Ich fand die Stapel jedenfalls auch wenig sinnvoll. Es war nur einfacher mit Nuklearraketen den Stapel zu killen. ;)
    Ich finde es eine interessante Erweiterung. Jetzt muss sich nur zeigen wie es sich so spielt. Städte haben ja dadurch auch keine massenhaften Einheiten mehr zur Verteidigung sondern haben ihre Grundverteidigung. Und so schlimm wird das bewegen ja nun auch nicht sein weil man meiner Meinung nach insgesamt eher mit weniger Einheiten arbeiten wird als bisher. Allein schon aus Platzgründen. ;)

  8. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: Me.MyBase 22.09.10 - 17:46

    Also ich hab jetzt noch nicht gesehn, wo der Vorteil der Panzerstapel ist?

    Außerdem: Wenn Du schon mit dem Größenvergleich auf der Landkarte ankommst, dann kannst Du den einen Panzer, den Du siehst auch gleich als Panzerverband werten. Irgendwann passen da einfach keine weiteren mehr zwischen.

    Es würde mich noch interessieren, ob man mit ein paar Einheiten und nem General wieder Armeen bilden kann. Das wäre eine akzeptable Zwischenlösung.

  9. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: Higgi 22.09.10 - 17:49

    JKALSA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und kommt mir nicht mit grösserer taktischer Vielfalt.
    > Das mag zwar zutreffen, dennoch wäre das auch ohne Zwang möglich gewesen.

    Und wie? Es hat schon seinen Grund warum seit Jahrzehnten praktisch jedes ernsthafte (militärische) Rundenstrategiespiel auf Hexfelder setzt ebenso wie auf 1 Einheit pro Feld.

    Besonders in Kombination mit den "neuen" Fernkampfeinheiten machen die Änderungen die Kriegsführung in Civ5 deutlich anspruchsvoller und interessanter. Lediglich beim Umgang mit Einheiten wie Siedlern/Arbeitern kann es etwas stören.

  10. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: gisu 22.09.10 - 17:49

    Bin geteilter Meinung, auf der einen wächst die Übersicht wenn der Feind anrollt sieht man auf einem Blick was alles im Anmarsch ist.

    Aber der anderen wird es arg umständlich bei einem eingeleiteten Angriff, je nach Größe des Feldzugs artet das in Sisyphusarbeit aus.

    Gut kann man drüber hinweg sehen, nur gilt diese Regel auch für die Städte, pro Stadt eine Verschanzte Einheit. Hat man viele Einheiten belegt jede einzelen ein Feld auf der Karte.

  11. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: ölf 23.09.10 - 07:49

    Higgi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie? Es hat schon seinen Grund warum seit Jahrzehnten praktisch jedes
    > ernsthafte (militärische) Rundenstrategiespiel auf Hexfelder setzt ebenso
    > wie auf 1 Einheit pro Feld.

    Ja, Stapel sind von der Benutzbarkeit nicht so toll. (Frag mal Leute, die Advanced Squad Leader spielen. Auf einem Bildschirm kann man wenigstens nicht versehentlich den Stapel umwerfen, aber diese kleinen Popelicons in Civ4 mit den noch kleineren Popelinchenicons für die Beförderungen sind schlicht unbenutzbar.)

  12. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: sovereign 23.09.10 - 08:04

    Also bitte.... das ist Rundenbasierte Aufbaustrategie. Wenn du wilde Massenschlachten willst dann Besorg dir CnC oder Total War

  13. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: Ich123456 23.09.10 - 08:47

    Also das mit den einzelnen Einheiten hat schon echt etwas für sich. Man braucht jetzt wesentlich länger um eine Stadt zu bekämpfen. Aus der Demo weiß ich das die Stadt ansich einen eigentständigen Verteidigungswert hat. Nun stand ein Bogenschütze in der Stadt. So hat die Stadt jede Runde 2 mal die Möglichkeit sich zu verteidigen. Das zieht dann so nach Einheit mal 3-5 Schadenspunkte ab. Hört sich nicht nach viel an, aber nach 2-3 Runden ist die angreifende Einheit platt, wenn man sie nicht aus der Schusslinie bekommt. Will man die Einheit nun wirklich retten kommt man zu dem Problem, in dem Fall durch dies 1 Einheit/Feld Feature ausgelöst, das man sich meist selbst alles zugebaut hat :)

    Wird die Fernkampfeinheit angegriffen und zurückgezogen hat man halt eine FK weniger für die Runde, kann die aber schnell von einer anderen ersetzen lassen. Bei den Frontkampfeinheiten gehts nicht, außer man hat sich überall nen Korridor freigehalten. Falls nicht sollte man hoffen das das nächste mal ne andere Einheit angegriffen wird...ansonsten...die Einheit ist platt :)
    Es wird früher oder später dazu führen das man die Frontkämpfer lieber nur mit 1/2 Stärke angreifen lässt als das Risiko einzugehen sie überhaupt nicht eingesetzt zu haben.

    Es macht also einen RIESEN Unterschied zu Civ1-4 da nicht einfach die beste Einheit im Stapel immer verteidigt und angreift.

    Was mich aber massiv stört (jedenfalls in der Demo) ist der Zeitaufwand um Einheiten zu bauen. Ganz ohne wird man schon in der Frühzeit überrannt. Und wenn man zu viele baut, stagniert alles andere wie Stadtausbau (die Gebäude dauern ewig) und Weitersiedeln (erst ab Stadtgröße 2 ein Siedler und der dauert dann auch wieder ewig) Man hat hier das Gefühl man spielt auf Marathon...aber die Demo war auf Normal gestellt. Ich hoffe das es nur ein subjektives Gefühl von mir war oder das es in der Final anders ausschaut...Ich hasse es wenn ich bei Civ ewig und 3 Tage an einer "Strategie" gebunden werde und dementsprechend unflexibel bin in meinen Aktionen.

    PS: Die begrenzten Ressourcen sind sehr gut gelungen. Mir gefällts

  14. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: grrrr 23.09.10 - 11:32

    > Higgi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wie? Es hat schon seinen Grund warum seit Jahrzehnten praktisch
    > jedes
    > > ernsthafte (militärische) Rundenstrategiespiel auf Hexfelder setzt
    > ebenso
    > > wie auf 1 Einheit pro Feld.

    Naja das stimmt so nicht ganz. In HOI ist es z.B durchaus möglich mehrere Einheiten auf einem Hexfeld zu platzieren, man hat aber a) nur eine begrenzte "Frontbreite" zur Verfügung ( und b)bekommt man einen Malus wenn zuviele Einheiten auf einem Feld stehen.
    So eine ähnliche Lösung wäre auch für CIV5 optimal. Man sollte zumindest 2-3 Einheiten platzieren können, ansonsten befindet sich der Verteidiger im Nachteil: Der Angreifer kann einfach immer mit den Counterunits angreifen. Verteidigt ein Schwertkämpfer, greift er mit Ritter/Streitwagen etc an, verteidigt ein Pikeman greift er mit Schwertkämpfern an etc..

    Also wäre es doch gut wenn man Schwertkämpfer und Pikeman auf einem Feld platzieren könnte um beide Attacken abzuwehren! Bei der jetzigen Spielmechanik scheint es, werden Warmonger/aggressive Zivilisationen bevorzugt.

    Naja aber erstmal gamen :)

  15. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: dodo9559 23.09.10 - 11:43

    grrrr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Higgi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und wie? Es hat schon seinen Grund warum seit Jahrzehnten praktisch
    > > jedes
    > > > ernsthafte (militärische) Rundenstrategiespiel auf Hexfelder setzt
    > > ebenso
    > > > wie auf 1 Einheit pro Feld.
    >
    > Naja das stimmt so nicht ganz. In HOI ist es z.B durchaus möglich mehrere
    > Einheiten auf einem Hexfeld zu platzieren, man hat aber a) nur eine
    > begrenzte "Frontbreite" zur Verfügung ( und b)bekommt man einen Malus wenn
    > zuviele Einheiten auf einem Feld stehen.
    > So eine ähnliche Lösung wäre auch für CIV5 optimal. Man sollte zumindest
    > 2-3 Einheiten platzieren können, ansonsten befindet sich der Verteidiger im
    > Nachteil: Der Angreifer kann einfach immer mit den Counterunits angreifen.
    > Verteidigt ein Schwertkämpfer, greift er mit Ritter/Streitwagen etc an,
    > verteidigt ein Pikeman greift er mit Schwertkämpfern an etc..
    >
    > Also wäre es doch gut wenn man Schwertkämpfer und Pikeman auf einem Feld
    > platzieren könnte um beide Attacken abzuwehren! Bei der jetzigen
    > Spielmechanik scheint es, werden Warmonger/aggressive Zivilisationen
    > bevorzugt.
    >
    > Naja aber erstmal gamen :)


    HOI hat doch keine Hexfelder oO

  16. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: imgikeopera 23.09.10 - 17:02

    Ein frueherer Civ-Teil hatte doch ein limit pro Feld (9, IMHO bei CivII oder war's CTP?). Das fand ich einen guten Kompromiss.

    Es sollte eine Option geben fuer die Anzahl der Einheiten/Feld :-)

  17. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: dodo9559 24.09.10 - 10:07

    imgikeopera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein frueherer Civ-Teil hatte doch ein limit pro Feld (9, IMHO bei CivII
    > oder war's CTP?). Das fand ich einen guten Kompromiss.
    >
    > Es sollte eine Option geben fuer die Anzahl der Einheiten/Feld :-)


    Dann könnte man sowas wie jetzt aber nicht mehr als revolution dastehen lassen ;)

  18. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: imglikeopera 25.09.10 - 18:13

    Begrenzt amn halt auf 5 oder 6 :-)

  19. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: Stapelhasser 26.09.10 - 12:09

    endlich sind diese verdammten unrealistischen stapel weg!

    endlich!

    civ 3 und 4 gehören verbrannt!
    civ 3 ist sowieso total der müll


    civ 5 ist das beste civ aller zeiten!!!!!!!!
    so wie civ 1 und 2:) nur noch besser

  20. Re: Nur eine Einheit pro Spielfeld

    Autor: GodsBoss 26.09.10 - 13:01

    > > Und kommt mir nicht mit grösserer taktischer Vielfalt.
    > > Das mag zwar zutreffen, dennoch wäre das auch ohne Zwang möglich
    > gewesen.
    >
    > Und wie? Es hat schon seinen Grund warum seit Jahrzehnten praktisch jedes
    > ernsthafte (militärische) Rundenstrategiespiel auf Hexfelder setzt ebenso
    > wie auf 1 Einheit pro Feld.

    Z.B. durch Angriffs- und Verteidigungsmali, weil die Soldaten aufpassen müssen, dass ihnen die Panzer nicht über die Füße fahren. Auch eine Möglichkeit: Ein Pfeilhagel eines gegnerischen Bogenschützentrupps oder die Geschosse der Artillerie treffen alle Einheiten auf einem Feld, evtl. mit Abzügen bei Schaden für einzelne Einheiten, aber immer so, dass mehr Einheiten beim Ziel für mehr Schaden insgesamt sorgen.

    Das wäre auch ziemlich realistisch. Im wirklichen Leben stehen Armeen, zumindest heutzutage, ja auch nicht dicht auf einen Haufen, obwohl sie es könnten, einfach weil dann bei Angriffen die Verluste viel zu hoch wären.

    Sinnvoll wäre dann allerdings, die Angriffe von einem Feld direkt auf ein anderes zu begrenzen. Eine Front hat nunmal nur eine begrenzte Breite. Wenn sich vorn jeweils 1000 Schwertkämpfer gegenüberstehen, ist egal, ob hinten noch 10000 oder 50000 stehen, die Zahl der Kämpfenden ist die Gleiche.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. LDB Analytics Services GmbH, Berlin
  3. Dataport, Hamburg
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 215,99€ (mit Rabattcode PURZELPREISE)
  2. 419,00€ (Bestpreis!)
  3. mit 19% Rabatt auf Samsung-Galaxy-Produkte
  4. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59