1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest Dragon Age 2: Kämpfen und…

kampfsystem positiv?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kampfsystem positiv?

    Autor: cmi 08.03.11 - 15:33

    also ich habe die demo gespielt und war entsetzt. ultraschnelles action-rpg geschnetzel mit übertriebem hohen splatter und gorefaktor. ernstgemeinte frage an den tester: ist das das verbesserte kampfsystem? oder was ist daran "verbessert"?

    dazu auch noch die grafik, die gerade im ersten teil der demo (außenwelt) *extrem* trist, verwaschen und hässlich wirkt. die schlauchlevel kennt man ja schon aus da:o, da hat es mich nicht soooo sehr gestört, auch wenn es leicht lächerlich war.

    noch ca. 2 tage zum canceln der vorbestellung. täglich schau ich auf die bestelldetails und mein bauchgefühl sagt "tu es!", mein bioware-fanboy-herz aber "vielleicht ist es ja doch nicht soooo schlecht". leider hat mir mein bauchgefühl schon bei awakening dazu geraten die vorbestellung zu canceln und ich habe (leider) nicht darauf gehört.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.11 15:36 durch cmi.

  2. Re: kampfsystem positiv?

    Autor: Golum 09.03.11 - 10:26

    Stornier es und warte auf Skyrim!

    Gruß,
    Golum

  3. Re: kampfsystem positiv?

    Autor: zwangsregistrierter 09.03.11 - 12:22

    Ich als "alter Baldur's Gate hase"™ find DA:O ja mal wieder richtig gut. Aber DA2 ich weis ja nicht. Es wird total gehypet und bekommt nur gute Kritiken, aber alles was ich bis jetzt gesehen habe schein mist zu sein. Das hat doch mit DA:O nix mehr gemein. Und von der guten Graphik hab ich auch noch nichts gesehen. Wie bereits erwähnt Demo-Aussenwelt Häääääässlich.
    Auch die ganzen Gamplay-Videos, die zocken das alle wie'n BeatemUp immer schön Button smasching. So spielt man doch kein DA!

  4. Re: kampfsystem positiv?

    Autor: grmpf 09.03.11 - 12:37

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich als "alter Baldur's Gate hase"™ find DA:O ja mal wieder richtig gut.
    > Aber DA2 ich weis ja nicht. Es wird total gehypet und bekommt nur gute
    > Kritiken, aber alles was ich bis jetzt gesehen habe schein mist zu sein.
    > Das hat doch mit DA:O nix mehr gemein. Und von der guten Graphik hab ich
    > auch noch nichts gesehen. Wie bereits erwähnt Demo-Aussenwelt
    > Häääääässlich.

    Dir ist schon aufgefallen, dass das ein von Hurlocks wimmelndes Kriegsgebiet ist, ja?
    Außerdem sind das im Demo noch nicht die HD texturen. Die gibts in nem Patch, der in einem anderen Beitrag erwähnt wird.


    > Auch die ganzen Gamplay-Videos, die zocken das alle wie'n BeatemUp immer
    > schön Button smasching. So spielt man doch kein DA!

    Da stimm ich zu... der Tester hat es eher wie Diablo gespielt und nicht wie ein Taktik RPG. (wahrscheinlich auch auf easy mode, denn nur da geht das wirklich)

  5. Re: kampfsystem positiv?

    Autor: zwangsregistrierter 09.03.11 - 13:04

    Nunja ich bin dann mal gespannt.Vlt. isses ja doch nicht so schlecht. Aber allein diese neuen ultra hässlichen Konsolen Menüs, die Energie Balken, die neue Zauberleiste. Das sieht irgendwie alles nicht schön aus. Fühlt sich konsolig an.

  6. Re: kampfsystem positiv?

    Autor: wilhelm42 10.03.11 - 13:24

    Das Spiel ist sehr "dumbed down" und das stört mich als Rollenspieler teilweise schon arg. Auch die Performance auf high-end-kisten mit DX11 Graka ist unter allersau! Bei der Demo sagte Bioware ja noch da wäre kein DX11 bei das stimmte aber nicht der renderer war dabei nur sehr sehr Fehlerhaft implementiert, aber ich habe ihn trotzdem verwendet (auch um das highrez pack verwenden zu können).

    Die Demo lief bei mir mit 30fps mit dem DX11 Renderer. Im Spiel habe ich jetzt oft nur ~10fps bei DX11 und very high settings. ~10FPS schaffe ich auch bei Metro2033 all maxed out...DA2 is technisch aber um LÄNGEN hinter Metro, GTA4 zocke ich auf 1920x1080 all maxed out 25-60fps....

    Zum Kampf im Spiel:
    Schaue in Richtung wo Gegner stehen
    Drücke R
    Drücke 1-0 je nachdem welche Fähigkeit grad noch im cooldown ist
    Drücke R um den nächsten Gegner anzugreifen
    Drücke 1-0 je nachdem welche Fähigkeit grad noch im cooldown ist
    Schau dich mit der Maus zur nächsten Gegnergruppe um
    Drücke R
    Drücke 1-0 je nachdem welche Fähigkeit grad noch im cooldown ist
    ...
    (So soll das im gesamtem erstem drittel des Spiels mit dem Kampf aussehen, danach soll es wohl etwas "taktischer" werden so das man Fähigkeiten kombinieren muss um nicht blöd dazustehen wegen der cooldown....SUPER taktisch das ganze...)

    Der Bioware Bonus Drops ist gelutscht! Schaut euch mal diese lowpoly Models der NPC's an:
    http://img148.imageshack.us/g/dragonage22011030923313.jpg/

  7. Re: kampfsystem positiv?

    Autor: Saboteur. 17.03.11 - 09:48

    Naja fassen wir mal das Spiel zusammen.

    Ich habe mir die Signature Edition bestellt und bin nun fast durch.
    Ich spiele das Spiel im Nightmaremodus und muss sagen hier überlebt man ohne Leertaste und genaue Planung nicht länger wie 5 Minuten. Selbst eine einfache Begegnung mit Straßendieben in Kirkwall verläuft ohne Planung tödlich.

    Strategie ist also da und nötig. Wie es auf "Einfach" ka.

    Was allerdings immens stört ist der Versuch von Bioware es zu einem Actionrpg zu machen mit fixen Kämpfen und so weiter.
    Die beste Strategie wird zum Krampf wenn man die Leertaste im 1Sekundentakt drücken muss.
    Und was das aussehen dieser Kämpfe angeht...
    Es ist schon merkwürdig das Hawke als Schurke im 0,5Sekundentakt mit den Dolchen herumschlitzt. Anhören tut es sich wie ein Hechselwerk O.o...

    Auf Nightmare sind die KI-Aktionen der Begleiter allerdings auch nicht mehr ausreichend. Hier sollte man schon selbst alles notwendige veranlassen. Und bei derart raschen Fähigkeiten wäre es auch nett gewesen eine art Aktionskette vorzugeben.
    So bleibt einem nur die Möglichkeit Pausieren, Skill anklicken, kurz pause raus, sofort wieder pause rein wenn der Charakter die Ausführung begonnen hat und den nächsten Skill anklicken usw.

    Thema Atmosphäre...

    Nun hier finde ich es teils / teils gelungen.
    Die Gespräche die die Hauptstory betreffen sind sehr gut gelungen, auch die Begleiter sind wieder sehr schön umgesetzt worden.
    Bei manchen Dialogen zwischen Fenris und Varric bleibt kein Auge trocken.
    Wobei der Charakter Varric an sich schon einfach genial ist.

    Wenn man nun durch Kirkwall wandert wirkt die Stadt trist und vor allem leer.
    Hier sollen zig Flüchtlinge aus Ferelden sein, die Stadt soll angeblich aus allen Nähten platzen vor auf den Straßen herumlungerter Arbeitsloser etc.
    Was sieht man, selbst wenn man durch die Slums läuft?
    8 Männeken.
    Lächerlich.

    Grafik?
    Ich muss gestehen ich spiele mit DX11 alles auf Max und sehe sogut wie keinen Unterschied zu DA:O außer den Spielfiguren.
    Hier ein leuchten mehr, da ein Funkeln, aber sonst? Fehlanzeige.
    Zauber und Fähigkeiten wurden nun schick animiert, aber wer das Spiel hat und einen Kampf darin erlebt hat weiß auch, da hat man gar keine Zeit für.
    Wie in DA:O Zauber auswählen, platzieren, pause aufheben und zugucken gibts nimmer.
    In meinen Augen eh der größte Fehler beim Kampfsystem, die realistischen Wirk und Vorbereitungszeiten zu streichen.

    Story...

    Da ich nicht spoilern will gehe ich nicht auf Details ein, aber die Story ist sehr gut durch Varric erzählt, und auch die Dialoge dazu sind sehr gut. Allerdings kam bisher schon manchmal das Gefühl bei mir auf, warum ich denn dazwischen Stundenlang stupide Laufquests erledigen muss die die Story mehr oder minder 0 voranbringen oder erst nach weiteren 4 Stunden spielen mal eine Auswirkung zeigen.

    Man trifft zb einen Magistrat der Stadt Kirkwall der einen Auftrag hat. Je nach Art wie man diesen abschließt geht man mit ihm auseinander.
    Dies ist wohlgemerkt am Anfang des Spiels.
    Eine Auswirkung bezüglich des Verhaltens gibts erst fast ganz am Ende.
    Holla, der gute Mann hat aber gebraucht um seinen Einfluss für oder gegen einen geltend zu machen.
    Mal ganz abgesehen von den lächerlichen "Ich find was und gibs wem zurück"quests.
    Da findet man tatsächlich Ringe, Schmuckstücke oder Klamotten etc die irgendwem gehören und der sie bei Abgabe angeblich schon eeeeewig sucht.
    Bald vom Sofa gekipt bin ich wo ich eine Leiche gefunden habe die so ein Quest auslöste. Wer hier nun eine Story erwartet wie in The Witcher, von wegen finde einen geeigneten Ruheplatz und beerdige die Leiche im Namen der Hinterbliebenen, oder wenigstens eine vertonte Szene wo der Ehemann in Trauer wenigstens soweit erleichtert ist die Leiche nun begraben zu können, Fehlanzeige.
    Man kommt zum EHEMANN der Leiche und was sagt dieser in einer simplen Sprechblase?
    O-Ton: "Oh, i already wondered where i put that old thing... Thank you for bringing it back."
    Zu den Überresten seiner eigenen Ehefrau.

    Dies ist entweder extrem tiefschwarzer Humor oder der Questwriter von Bioware gehört dafür geschlagen bis er blutet.

    Ich hoffe hier stark auf die Community weil DA2 extrem viel Spielraum für gute Handlungen und Geschichten bietet. Vielleicht wird es DAS Spiel was wir kunden erwartet haben, nachdem wiedermal wir Kunden es verbessert haben.
    Im Moment ist es eine bessere Ablenkung als das X-Te MMO oder sonst ein Firlefanz.
    Aber ein Blockbustertitel auf keinen Fall.

    LG
    Sabo.

    Ein signifikanter Anteil der Menschen in Foren verwechselt immerwieder Dummheit mit freier Meinungsäußerung. Ein Mangel an Tiefenwissen eines Themas berechtigt den Menschen keinesfalls unter dem Deckmantel der freien Meinungsäußerung dazu Unsinn zu schwafeln und diesen als Wahrheit hinzustellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  2. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  3. über experteer GmbH, Frankfurt (Oder) (Home-Office)
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu erichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17