1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Dragon Age Origins…

Sieht aus wie Konsolenschrott

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: kirsche40 03.11.09 - 15:02

    - Sprachausgabe:
    Wir leben wieviele Jahre nach Gothic 1? Und hier muß man immer noch lesen - wenn auch nur die Texte der eigenen Person?

    - Freiräume:
    BG hatte einen linearen Hauptstrang. Der Rest lag beim Spieler selber. Die Mitglieder der Party allein haben schon Einfluß auf die Umwelt gehabt. In der Rezension wird angesprochen, dass die Welt klein ist und Freiräume fehlen. Sowas kenne ich unter dem Motto "überholen ohne einzuholen"...

    - GUI
    Was soll das sein? Sieht so aus, als wenn man jetzt wieder wie ein Derwish auf irgend welchen Buttons rumklicken muß, weil der Held vergißt was kämpfen bedeutet. Aber danke für die Skriptmaschine. Danke, dass der Spieler nun komplett selber das implementieren darf, was die Entwickler selber nicht hinbekommen sollten, weil das ja Zeit, also Geld kostet. Auch kann man mal wieder bis in den Hintern aller Charaktäre reinzoomen und sich an lustigen Nebeleffekten erfreuen. Aber Übersichtlichkeit ist was anderes (siehe Bild 9 und 10). Ich hasse diesen 3D-Party-Hack&Slay-Schrott. Die Geschichte muß bei RPGs im Vordergrund stehen und nicht die Technik. Aber das kapiert Bioware wohl nimmer mehr.

    - Fazit:
    Ich halte es für ganz schön vermessen sowas mit BG zu vergleichen. Schon NWN wurde über den Klee gelobt und war am Ende einfach nur blamabel für die Entwickler und den Publisher. Vorher wurden große Töne gespuckt und am Ende kam ein sinnfreies Hack&Slay a la Dungeon Siege raus - wobei man da ja wenigstens noch eine relative Bewegungsfreiheit hatte.

  2. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: DER GORF 03.11.09 - 15:10

    kirsche40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Sprachausgabe:
    > Wir leben wieviele Jahre nach Gothic 1? Und hier muß man immer noch lesen -
    > wenn auch nur die Texte der eigenen Person?

    GROSSER GOTT ER MUSS LESEN!!! Die paar Sätze werden dir schon nicht die Augen verderben, dass ist mir noch alle mal lieber als die lieblos abgelesenen Dialoge von Oblivion oder Fallout 3.

    > - Freiräume:
    > BG hatte einen linearen Hauptstrang. Der Rest lag beim Spieler selber. Die
    > Mitglieder der Party allein haben schon Einfluß auf die Umwelt gehabt. In
    > der Rezension wird angesprochen, dass die Welt klein ist und Freiräume
    > fehlen. Sowas kenne ich unter dem Motto "überholen ohne einzuholen"...

    Und wo genau ist jetzt da der Unterschied zu Dragon Age? Ich meine, die exakt frei erkundbare Welt gabs jetzt in BG auch nicht.

    > - GUI
    > Was soll das sein? Sieht so aus, als wenn man jetzt wieder wie ein Derwish
    > auf irgend welchen Buttons rumklicken muß, weil der Held vergißt was
    > kämpfen bedeutet. Aber danke für die Skriptmaschine. Danke, dass der
    > Spieler nun komplett selber das implementieren darf, was die Entwickler
    > selber nicht hinbekommen sollten, weil das ja Zeit, also Geld kostet. Auch
    > kann man mal wieder bis in den Hintern aller Charaktäre reinzoomen und sich
    > an lustigen Nebeleffekten erfreuen. Aber Übersichtlichkeit ist was anderes
    > (siehe Bild 9 und 10). Ich hasse diesen 3D-Party-Hack&Slay-Schrott. Die
    > Geschichte muß bei RPGs im Vordergrund stehen und nicht die Technik. Aber
    > das kapiert Bioware wohl nimmer mehr.

    Es soll ja Leute geben die sich über den Jackpot beschweren. Aber warum du dich darüber beschwerst dass Bioware kostenlos ein Tool zum modifizieren des AI Verhaltens mitliefert wird mir fürchte ich noch bis zum Ende meines Lebens ein Rätsel bleiben, vielleicht willst du mich ja mal darüber aufklären.

    > - Fazit:
    > Ich halte es für ganz schön vermessen sowas mit BG zu vergleichen. Schon
    > NWN wurde über den Klee gelobt und war am Ende einfach nur blamabel für die
    > Entwickler und den Publisher. Vorher wurden große Töne gespuckt und am Ende
    > kam ein sinnfreies Hack&Slay a la Dungeon Siege raus - wobei man da ja
    > wenigstens noch eine relative Bewegungsfreiheit hatte.

    Dungeonsiege und Bewegungsfreiheit? du meinst vorwärts und rückwärts, oder? NWN 1+2 waren nicht unbedingt die Burnerprogramme (die waren eigentlich beide ziemlich schlecht) aber die einzigen Spiele die ich bisher gespielt habe, die noch schlechter als Dungeon Siege waren, waren Dungeon Siege 2 und Space Siege.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  3. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 03.11.09 - 15:18

    kirsche40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Sprachausgabe:
    > Wir leben wieviele Jahre nach Gothic 1? Und hier muß man immer noch lesen -
    > wenn auch nur die Texte der eigenen Person?

    Wozu gibt es Microsoft Sam? ^^

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  4. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: DER GORF 03.11.09 - 15:19

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Sam? ^^


    Sadistisch aus Mordlust?

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  5. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: lulli 03.11.09 - 15:20

    Beruhigen Sie sich. Es ist doch nur ein Spiel!

  6. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 03.11.09 - 15:20

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] Sam? ^^
    >
    > Sadistisch aus Mordlust?

    http://en.wikipedia.org/wiki/Microsoft_text-to-speech_voices

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  7. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: DER GORF 03.11.09 - 15:21

    Wie könnte ich, über unwichtige Sachen regt man sich doch am meisten auf...

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  8. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: dafire 03.11.09 - 16:31

    kirsche40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Sprachausgabe:
    > Wir leben wieviele Jahre nach Gothic 1? Und hier muß man immer noch lesen -
    > wenn auch nur die Texte der eigenen Person?

    Wie soll das funktionieren ? Der NPC spricht zu dir und dann bist du dran und hast 5 Sätze zur Auswahl...

    soll das Programm dir jetzt alle fünf Antworten vorlesen und danach wählst du deine Antwort aus ?

    Oder, nachdem du die Antworten eh lesen musstest und deine Wahl getroffen hast liest der Character die Antwort noch mal vor weil du die Stimme so gerne hören würdest ?

  9. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: FranUnFine 03.11.09 - 16:43

    dafire schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder, nachdem du die Antworten eh lesen musstest und deine Wahl getroffen
    > hast liest der Character die Antwort noch mal vor weil du die Stimme so
    > gerne hören würdest ?

    So war es zumindest in Mass Effect, nur dass man da von Vorlesen nicht mehr reden konnte, da die Sprecher selbst in der deutschen Fassung sehr gut waren.

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  10. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: Bouncy 03.11.09 - 16:44

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NWN 1+2 waren nicht unbedingt die Burnerprogramme (die waren eigentlich
    > beide ziemlich schlecht)
    was immer alle gegen NWN haben will mir nicht in den kopf, ich fand's genial und es kommt mir immer so vor, als wäre ich der einzige, dem es so geht...

  11. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: FranUnFine 03.11.09 - 16:46

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was immer alle gegen NWN haben will mir nicht in den kopf, ich fand's
    > genial und es kommt mir immer so vor, als wäre ich der einzige, dem es so
    > geht...

    War in der Grundausstattung sicherlich das schwächste BioWare-Spiel. Da hat man eben mal versucht, einen auf Bethesda zu machen und die Arbeit der Community zu überlassen.^^

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

  12. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 03.11.09 - 16:51

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was immer alle gegen NWN haben will mir nicht in den kopf, ich fand's
    > genial und es kommt mir immer so vor, als wäre ich der einzige, dem es so
    > geht...

    NWN1 war halt nicht mehr Baldur's Gate. Alleine schon, weil es auf einmal 3D war. Und 3rd Edition! ;) Mir hatte NWN1 auch gefallen, besonders Hordes of the Underdark. Ist doch egal was die anderen davon halten. Ich dagegen mochte wiederum z.B. Mass Effect nicht *g*

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.09 16:53 durch ^Andreas Meisenhofer^.

  13. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: iLuvMyPC 03.11.09 - 16:54

    kirsche40 schrieb:
    > Sieht aus wie Konsolenschrott

    Da hat aber jemand Ahnung, alle Achtung!

  14. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: KannsNichtErwarten 03.11.09 - 16:54

    Mir hat BG2 nicht so gut gefallen. Hab irgendwie keinen Zugang zu dem Spiel bekommen.

    NWN1 dagegen habe ich sehr gern gespielt. Ebenso Jade Empire und Mass Effect. Ich denke daher kann ich mich auf DAO mehr als nur freuen. :)

  15. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: DER GORF 03.11.09 - 16:54

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NWN 1+2 waren nicht unbedingt die Burnerprogramme (die waren eigentlich
    > > beide ziemlich schlecht)
    > was immer alle gegen NWN haben will mir nicht in den kopf, ich fand's
    > genial und es kommt mir immer so vor, als wäre ich der einzige, dem es so
    > geht...

    ... Das ist schwer zu erklären, ich fange einfach mal bei dieser ultra nervigen Kampfmusik an, da drängen sich bei mir jedes mal die Kopfschmerzen auf wenn ich die nur höre. Weiter gehts dann über die in jeden Teil vorhandene Stelle an der in der Stadt "CHAOS UND VERWÜSTUNG" ausbrechen, gepaart mit der schrecklichsten Tonuntermalung die es geben kann, bis hin zu den einzelnen Kapiteln bei denen man irgendwie nur hin und wieder das Gefühl bekommt, dass die etwas mit einander zu tun haben bis hin zu tollen Storyelementen die so in sich weder konsistent noch irgendwie zu erklären wären (NPC die durch Cutscenes getötet werden und dann aber entgegen des Regelwerks nicht wiederbelebt werden können etc.). Man könnte auch bestimmmte Prestige Classes (zumindest im 2. Teil) anführen bei denen man einfach sagen muss, dass die gegen Ende des Spiels jegliche Existenzberechtigung eingebüst haben, man müsste sogar so weit gehen sich zu fragen warum die überhaupt ins Spiel eingebaut worden sind. Usw. usf. Die Liste lässt sich noch beliebig lang fortführen. Die NWN Teile hatten Potential und das ist dann auch gnadenlos irgendwo am Boden des Meeresgrunds versenkt worden.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  16. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: DER GORF 03.11.09 - 17:00

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > NWN1 war halt nicht mehr Baldur's Gate. Alleine schon, weil es auf einmal
    > 3D war. Und 3rd Edition! ;) Mir hatte NWN1 auch gefallen, besonders Hordes
    > of the Underdark. Ist doch egal was die anderen davon halten. Ich dagegen
    > mochte wiederum z.B. Mass Effect nicht *g*

    Naja, das mit 3D und D&D 3rd Edition sind noch die positiven Seiten an dem Spiel. Was mir wieder gar nicht gepasst hat war, dass Bioware der Meinung war sie müssten jetzt unbedingt das Regelsystem "anpassen" und wie Stolz sie auf den Murks waren den sie dann am Ende produziert hatten...

    Gut, Hordes of the Underdark hat irgendwie schon Spaß gemacht, mich hat nur ein wenig gestört, dass man immer wieder versucht hat mit der Engine Sachen zu machen für die sie eindeutig nicht ausgelegt war (meine Güte, als dieser Dämon am Ende diese ganzen Untoten wiederbelebt hat, wie das geruckelt hat...)

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  17. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 03.11.09 - 17:14

    DER GORF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ...

    Technik und Regelumsetzungen sind für mich zweitrangig. NWN1 hatte teilweise recht interessante Stories und Konzepte zu bieten. Icewind Dale 2 gehört zu den wenigen Spielen, die ich zweimal durchgespielt habe. Gegenbeispiel Mass Effect: Konnte technisch noch am ehesten überzeugen.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  18. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: M.Kessel 03.11.09 - 17:19

    [ ] Sie haben sich über das Spiel informiert.
    [ ] Sie haben gelesen, das das Spiel mit textlastigen Zwischensequenzen daherkommt.
    [ ] Sie kennen Bioware.
    [ ] Sie wissen, das erst die PC version erstellt wurde.
    [ ] Sie wissen, das die Scripteerstellung nur zusätzlich angeboten wird.
    [ ] Sie wissen, das das Kampfsystem wie bei Baldurs Gate eigentlich rundenbasiert ist, so wie es sich für ein RPG gehört, in dem man mehr Spieler steuern kann.
    [ ] Sie wissen, das es einen Editor geben wird, mit dem Fans bald zusätzlichen Inhalt erstellen weerden, wenn sie selber es nicht können.
    [ ] Sie wissen, das man den Helden nicht sprechen lässt, damit genug Spielraum für die eigene Phantasie ist.
    [x] Sie haben den Artikel und den Videotest nicht verstanden.

  19. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: M.Kessel 03.11.09 - 17:32

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DER GORF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NWN 1+2 waren nicht unbedingt die Burnerprogramme (die waren eigentlich
    > > beide ziemlich schlecht)
    > was immer alle gegen NWN haben will mir nicht in den kopf, ich fand's
    > genial und es kommt mir immer so vor, als wäre ich der einzige, dem es so
    > geht...

    Die Geschichte, nur die Geschichte der offiziellen Kampagne war Müll.

    Das ist wahrscheinlich die blödeste Erklärung dafür, warum ein Palladin von "Glauben abfällt". Zumal sie als Palladin niemals zugelassen hätte, das ein ungerechtes Urteil vollstreckt wird, oder aber, wenn sie nicht rechtzeitig da sein konnte, umgehend den "Richter" abgestraft hätte.

    Ein Palladin interessiert sich nicht dafür was "der Mob" denkt, und wie er am besten Frieden halten kann. Er ist einer höheren Instanz gegenüber verantwortlich. Und wer aufmuckt, oder Aufstände begehen möchte, sich also versündigt, ist im Unrecht, und würde gerichtet.

    Alle meinen immer Palladine sind gut. Das ist falsch. Sie sind vor allen Dingen gerecht, sie sind der Schwertarm ihrer Gottheit.

    Und genau da hat Bioware in der Story versagt, weil die Entscheidung weder gut und noch viele weniger gerecht war. Dabei hätte man an der Stelle so viel machen können. Lord Nasher bestrafen, für seine ungerechte Entscheidung. Den Gefangenen befreien. Der Spieler hätte sich an der Stelle entscheiden müssen: Für den Frieden, und die ungerechte Entscheidung Nashers, oder für den Paladin und einen Volksaufstand, wenn das Urteil verhindert wird. Hier wurden die Spieler "beraubt", Ihnen wurde evtl. eine Entscheidung abgenommen, die sie so nie getroffen hätten. Damit wurde der Rest drer geschichte zu einer Farce, weil sie immer nicht auf der Entscheidung des Spielers basierte!

    Deswegen empfinden viele NWN als schlecht.

  20. Re: Sieht aus wie Konsolenschrott

    Autor: Leser 03.11.09 - 19:17

    kirsche40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Sprachausgabe:
    > Wir leben wieviele Jahre nach Gothic 1? Und hier muß man immer noch lesen -
    > wenn auch nur die Texte der eigenen Person?
    >

    Von mir aus könnten alle Texte, außer in den Zwischensequenzen, ohne Sprachausgabe sein. Da ich deutlich schneller lese als mir ein Text vorgesagt wird, klicke ich die Sprachausgaben meistens sowieso weg.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DVS Production GmbH, Krauthausen
  2. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. finanzen.de, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-20%) 11,99€
  3. 26,99€
  4. (-43%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  2. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.

  3. Frag den Staat: Seehofer soll seine E-Mails rausrücken
    Frag den Staat
    Seehofer soll seine E-Mails rausrücken

    Für eine etwas kuriose IFG-Anfrage soll Bundesinnenminister Horst Seehofer seine dienstlichen E-Mails herausgeben. Doch der Bundesregierung ist das zu viel Transparenz.


  1. 18:22

  2. 17:42

  3. 17:32

  4. 16:02

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:30