1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Dragon Age Origins…
  6. Thema

Sieht aus wie Konsolenschrott

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Schlechtreden vs. Preis/Leistung

    Autor: PG-Urgestein 16.02.10 - 01:24

    Besser Spät als Nie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wer die Gothic-Reihe mit RPG gleichsetzt, disqualifiziert sich im Vorfeld
    > schon als Nicht-RPG'ler. :)
    >
    und wer gothic mit monkey island (mi) vergleicht, outet sich als jemand, der entweder von gothic oder von mi oder (vermutlich) von beiden ka hat.

    ich hab selten so einen stuss gelesen:
    - die beiden games haben ungefähr soviel miteinander gemein, wie die anno-serie mit half life.
    - eine char-entwicklung ist also erst dann eine solche, wenn ich mind. 10 specs zum dran drehn hab, lol. da is dao ja viel besser: da gibts die spezialisierungen - z.b. als blutmagier hab ich dann +4 magie. das wars dann aber auch schon mit spezial.

    du lobst hier ein game (dao) über den klee, von dem du ka hast und machst ein anderes nieder, von dem du auch ka hast - merkst du was? nur zur info: ich hab sie alle mind. einmal durchgespielt.

    btt:
    dao ist sicher kein schlechtes game, aber auch kein überragendes. die ganzen 90+ wertungen sind maßlos überzogen. wieso ist die story "ich muss das land von der dunklen brut befreien" denn soviel besser als die gothic-story (egal, ob 1, 2 oder 3). die sog. backgrounds zu den party-mitglieder sind auch fürn a.. - die party-quests mehr als schwach.

    die taktikeinstellungen werden hier zurecht kritisiert. die sind schon beim ersten ernsthaften gefecht die bezeichnung "taktik" nicht wert. natürlich kann man sich die so hinbasteln (nach viel trial and error), dass die party-members das machen, was sie sollen. aber wie hier schon gepostet, erwarte ich das als fertige leistung von einem game-entwickler. wenn ich EINSATZFÄHIGE taktik-skripts dann noch in meinem sinne modifizieren kann (z.b. mehr in defense, weil ich keinen healer mit hab), dann ist der zweck von selbst hand anlegen erfüllt. alles andere ist entwicklungsarbeit sparen auf meine kosten.

    was die lobhudelei in den einschlägigen medien zu dao angeht, treibt die schon seltsame blüten: da wird in risen z.b. die hölzerne gestik und mimik als deutlicher nachteil kritisiert und in dao die facettenreichen character bewundert - hää! hat denn von diesen testern keiner die immer wieder auftretenden unmotivierten zuckungen in den dialogen bemerkt? mal ganz davon abgesehen, dass die mimik (abgesehen von den künstlich wirkenden stirnfalten) kaum mehr bewegung zeigt als in risen.

    einen hab ich noch, weil er so lustig ist:
    das die nordamerikaner es ja nicht so mit der genauigkeit in fantasy-sachen haben, war mir schon länger bekannt. aber dass man sich (in dao) bei den waldelfen (=elben) an tolkien und bei den stadtelfen (=hauselfen) an einem weltbekannten zauber bubi (ich mag harry potter übrigens) orientiert, fand ich schon zum grölen. hätte gut zu einem jux-rate-adventure gepasst, weniger zu einem ernsthaften rpg.

    noch ein wort zur technik:
    die bugfreiheit von dao wird ja sooo gelobt. wenn man sich bei dem begriff "bug" auf absturz, logik-, grafik- oder soundfehler beschränkt, mag das stimmen (obwohl es schon einige logikungereimtheiten gibt). aber wenn ich nach 2-3 stunden spielen bei jedem 2. ladevorgang 60 sek. und länger warten muss, ist das für mich eindeutig auch ein bug - und zwar ein gravierender, der den spielspaß erheblich stört. das gilt umso mehr als dao ja (unnötigerweise) in zig winzige loadzones (1 raum mit 2 kisten, ansonsten leer = eine loadzone) unterteilt ist.

    bioware unterscheidet sich imho nicht mehr so sehr vom wettbewerb, der fast nur noch auf grafik-bombast setzt. mehr als 80% bis 85% ist das game auf keinen fall wert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg
  2. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen
  3. Applied Materials GmbH & Co. KG, Alzenau
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Google Stadia: Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
    Google Stadia
    Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start

    Mit Red Dead Redemption 2 in den Wilden Westen, mit Assassin's Creed Odyssey ins antike Griechenland, dazu Destiny 2 als Dreingabe für Abonnenten und ein exklusives Horrorspiel namens Gylt: Google hat die Starttitel für seinen Spielestreamingdienst Stadia bekanntgegeben.

  2. Google: Android Auto schweigt
    Google
    Android Auto schweigt

    Seit geraumer Zeit plagen sich einige Android-Auto-Nutzer mit einem nervigen Bug herum: Der integrierte Google Assistant versteht zwar sämtliche Spracheingaben, antwortet aber nicht. Entsprechend verpuffen manche Anfragen im Nichts, eine Lösung ist noch nicht in Sicht.

  3. Von Microsoft zu Linux und zurück: "Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"
    Von Microsoft zu Linux und zurück
    "Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

    Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.


  1. 10:01

  2. 09:37

  3. 09:10

  4. 08:31

  5. 08:01

  6. 07:36

  7. 20:03

  8. 18:05