1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest Fallout: Viva New Vegas

Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: UserSchickane 19.10.10 - 19:49

    Ich habe Fallout3 seit 5 Monaten zu Hause liegen und habe keinen Bock es zu installieren, weil dieser Live-Quatsch mir auf den Keks geht. Gibt es vernünftige Patches? Sind die schon illegal?

    Diese Kopierschutztendenz geht mir auf den Senkel! Da kaufe ich lieber alte Games, die so laufen. Zum Glück sind einige Softwarepyramiden- oder HeftDVD-Versionen kopierschutzmäßg deutlich entschärft...

  2. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: UserSchikane 19.10.10 - 19:50

    PS: Wenn es diese Games als Pyramidenversion ohne solche Schikanen gibt, kaufe ich mir das Game auch noch mal!

  3. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: blubb234 19.10.10 - 20:05

    "The Live service is optional, as the game can be played without ever using the Live code that comes in the box, but without it Live services will not be available."
    - http://fallout.wikia.com/wiki/Fallout_3_FAQ

    Man kann Live auch irgendiwe nacher wieder runterschmeissen, gibt patches ohne Ende. Einfach mal google benutzen.
    Noch ein Tip: www.fallout3nexus.com da gibts mods ohne Ende.
    Am besten mal FWE ausprobieren

  4. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: DocOc 20.10.10 - 09:08

    Ohne LIVE wird es gehen, aber New Vegas benutzt ja STEAM. Und STEAM ist nicht optional, denn sonst würde es vermutlich niemand nutzen! Na ja, Geld gespart ...

  5. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: dmo 20.10.10 - 09:20

    ich habe bisher noch kein steam-spiel erlebt (und ich habe ein paar), dass außer für den multiplayer eine online verbindung benötigt. das steam nebenbei (offline) läuft sollte doch nicht wirklich interessieren, oder wo ist da das problem?

    und dass die publisher steam als kopierschutz verwenden finde ich persönlich in ordnung (nicht perfekt, aber in ordnung) und ihr gutes recht. je einfallsreicher und dreister die filesharer werden, desto agressiver werden diejenigen, denen die kohle flöten geht. irgendwie verständlich oder?

  6. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: einself 20.10.10 - 09:42

    dmo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich habe bisher noch kein steam-spiel erlebt (und ich habe ein paar), dass
    > außer für den multiplayer eine online verbindung benötigt. das steam
    > nebenbei (offline) läuft sollte doch nicht wirklich interessieren, oder wo
    > ist da das problem?


    Ja bei Steam kann man doch keine Spiele verkaufen! Und wenn die das morgen abschalten ist alles weg!!!!111

  7. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: DocOc 20.10.10 - 10:45

    dmo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich habe bisher noch kein steam-spiel erlebt (und ich habe ein paar), dass
    > außer für den multiplayer eine online verbindung benötigt. das steam
    > nebenbei (offline) läuft sollte doch nicht wirklich interessieren, oder wo
    > ist da das problem?

    Das Problem ist, dass ich mind. einmal - für die Aktiverung des Spiels - online sein muss! Ist für mich schon einmal zu viel!
    Oder kann man STEAM-Spiele neuerdings auch per Telefon freischalten?

  8. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: dmo 20.10.10 - 11:28

    DocOc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dmo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ich habe bisher noch kein steam-spiel erlebt (und ich habe ein paar),
    > dass
    > > außer für den multiplayer eine online verbindung benötigt. das steam
    > > nebenbei (offline) läuft sollte doch nicht wirklich interessieren, oder
    > wo
    > > ist da das problem?
    >
    > Das Problem ist, dass ich mind. einmal - für die Aktiverung des Spiels -
    > online sein muss! Ist für mich schon einmal zu viel!
    > Oder kann man STEAM-Spiele neuerdings auch per Telefon freischalten?

    nein, kann man natürlich nicht (um auf deine rethorische frage einzugehen). gut, dem einen ist das schon zu viel (warum frag ich mich?), der andere ist froh nicht wie bei ubisoft dauerhaft online sein zu müssen oder wie bei sc2 anfangs seinen singleplayer-spielstand nicht weiterspielen zu können, weil das battle.net down ist. mir persönlich ist es völlig schnuppe. ich weiß, dass es den offline modus bei steam gibt, habe ihn aber noch nie benutzt. liegt vielleicht an meinem top-internet zugang (dsl 6000 flat bei der tkom, netto 4000) und bei manchen geht es halt nur über modem mit verbindungskosten.

    wie gesagt, ich denke, dass es seitens der publisher in zukunft noch wesentlich aggressivere kopierschutz-methoden geben wird (die natürlich auch wirder umgangen werden), und ich kann gut mit steam leben.

    ansonsten hat einself ja die wichtigsten pseudo-argumente gegen steam auch schon zusammengefasst...

  9. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: DocOc 20.10.10 - 12:55

    dmo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DocOc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dmo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ich habe bisher noch kein steam-spiel erlebt (und ich habe ein paar),
    > > dass
    > > > außer für den multiplayer eine online verbindung benötigt. das steam
    > > > nebenbei (offline) läuft sollte doch nicht wirklich interessieren,
    > oder
    > > wo
    > > > ist da das problem?
    > >
    > > Das Problem ist, dass ich mind. einmal - für die Aktiverung des Spiels -
    > > online sein muss! Ist für mich schon einmal zu viel!
    > > Oder kann man STEAM-Spiele neuerdings auch per Telefon freischalten?
    >
    > nein, kann man natürlich nicht (um auf deine rethorische frage einzugehen).
    > gut, dem einen ist das schon zu viel (warum frag ich mich?), der andere ist
    > froh nicht wie bei ubisoft dauerhaft online sein zu müssen oder wie bei sc2
    > anfangs seinen singleplayer-spielstand nicht weiterspielen zu können, weil
    > das battle.net down ist. mir persönlich ist es völlig schnuppe. ich weiß,
    > dass es den offline modus bei steam gibt, habe ihn aber noch nie benutzt.
    > liegt vielleicht an meinem top-internet zugang (dsl 6000 flat bei der tkom,
    > netto 4000) und bei manchen geht es halt nur über modem mit
    > verbindungskosten.
    >
    > wie gesagt, ich denke, dass es seitens der publisher in zukunft noch
    > wesentlich aggressivere kopierschutz-methoden geben wird (die natürlich
    > auch wirder umgangen werden), und ich kann gut mit steam leben.
    >
    > ansonsten hat einself ja die wichtigsten pseudo-argumente gegen steam auch
    > schon zusammengefasst...

    Also weil es inzwischen noch kundenunfreudliches DRM gibt,ist STEAM jetzt gut? Merkwürdige Logik ...
    Warum einmal Internet zu viel ist? Weil es meine bisherige Benutzung eines Spiel einschränkt und der Publisher noch nach dem Kauf bestimmen kann, wie ich ein gekauftes Produkt nutzen kann. Und da ist für mich definitiv schluss mit lustig!

  10. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: gülümse 20.10.10 - 13:04

    DocOc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dmo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DocOc schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > dmo schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ich habe bisher noch kein steam-spiel erlebt (und ich habe ein
    > paar),
    > > > dass
    > > > > außer für den multiplayer eine online verbindung benötigt. das steam
    > > > > nebenbei (offline) läuft sollte doch nicht wirklich interessieren,
    > > oder
    > > > wo
    > > > > ist da das problem?
    > > >
    > > > Das Problem ist, dass ich mind. einmal - für die Aktiverung des Spiels
    > -
    > > > online sein muss! Ist für mich schon einmal zu viel!
    > > > Oder kann man STEAM-Spiele neuerdings auch per Telefon freischalten?
    > >
    > > nein, kann man natürlich nicht (um auf deine rethorische frage
    > einzugehen).
    > > gut, dem einen ist das schon zu viel (warum frag ich mich?), der andere
    > ist
    > > froh nicht wie bei ubisoft dauerhaft online sein zu müssen oder wie bei
    > sc2
    > > anfangs seinen singleplayer-spielstand nicht weiterspielen zu können,
    > weil
    > > das battle.net down ist. mir persönlich ist es völlig schnuppe. ich
    > weiß,
    > > dass es den offline modus bei steam gibt, habe ihn aber noch nie
    > benutzt.
    > > liegt vielleicht an meinem top-internet zugang (dsl 6000 flat bei der
    > tkom,
    > > netto 4000) und bei manchen geht es halt nur über modem mit
    > > verbindungskosten.
    > >
    > > wie gesagt, ich denke, dass es seitens der publisher in zukunft noch
    > > wesentlich aggressivere kopierschutz-methoden geben wird (die natürlich
    > > auch wirder umgangen werden), und ich kann gut mit steam leben.
    > >
    > > ansonsten hat einself ja die wichtigsten pseudo-argumente gegen steam
    > auch
    > > schon zusammengefasst...
    >
    > Also weil es inzwischen noch kundenunfreudliches DRM gibt,ist STEAM jetzt
    > gut? Merkwürdige Logik ...
    > Warum einmal Internet zu viel ist? Weil es meine bisherige Benutzung eines
    > Spiel einschränkt und der Publisher noch nach dem Kauf bestimmen kann, wie
    > ich ein gekauftes Produkt nutzen kann. Und da ist für mich definitiv
    > schluss mit lustig!


    Dann lad dir das Spiel irgendwo herunter... achso geht ja nicht man braucht ja einen Steam account IGITT ;)

  11. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: MotzeKater 20.10.10 - 13:06

    @DocOC
    Steam ist eigentlich eine schöne Plattform geworden. Rein technisch gibts daran absolut nichts auszusetzen. Ich bin, ehrlich gesagt, immer wieder froh wenn Spiele über Steam released werden. Als damals Steam aufkam und CS 1.6 zwingend Steam voraussetzte, haben erstmal alle gemoserst, spaeter fanden sie die neuen Features toll. Klar kann hier und da noch gefeilt werden, aber die Idee hinter Steam finde ich gut (einfaches miteinander Online spielen). Die einzigste Firma die das sonst noch hinbekommen hat ist Blizzard mit ihrem Battle.net.

    Ihr denkt echt zuviel über diese DRM quatsch nach.

    Gruß aus dem Hinterland.

  12. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: fragenda 20.10.10 - 13:15

    DocOc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass ich mind. einmal - für die Aktiverung des Spiels -
    > online sein muss! Ist für mich schon einmal zu viel!


    Und wieso ist das für dich so ein Problem?

  13. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: 6346 20.10.10 - 13:17

    DocOc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum einmal Internet zu viel ist? Weil es meine bisherige Benutzung eines
    > Spiel einschränkt und der Publisher noch nach dem Kauf bestimmen kann, wie
    > ich ein gekauftes Produkt nutzen kann.


    Boykottierst du dann auch alle nicht-Steam-Spiele, die man aktivieren muss? Dazu muss man ja auch online sein.

  14. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: ventilatorjunge 20.10.10 - 13:19

    DocOc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass ich mind. einmal - für die Aktiverung des Spiels -
    > online sein muss! Ist für mich schon einmal zu viel!
    > Oder kann man STEAM-Spiele neuerdings auch per Telefon freischalten?


    Du siehst es als Problem an, wenn man eine Software per Internet freischalten muss, so sehr dass du auf den Kauf der Software verzichtest, hast aber kein Problem damit, wenn man es per Telefon aktivieren kann?

    Also einige haben echt nicht mehr alle stramm sitzen...

  15. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: dmo 20.10.10 - 13:20

    ob man steam gut oder schlecht heißt muss jeder für sich entscheiden. auch als steam-nutzer verstehe ich die meisten kritikpunkte. und das gefühl von "der guten, alten zeit" hat mit sicherheit auch fast jeder.

    ich sage nicht, dass steam für mich das beste seit geschnitten brot ist. für mich ist der dienst jedoch akzeptabel und im gegensatz (wie du schon angedeutet hast) zu manch anderen, wesentlich erträglicher und angenehmer.

    und auch wenn ich dich enttäuschen muss: ob spiel, buch, film, lied oder sonst einem kreativen konsum-gut ist egal; der künstler (bzw. die lobby dahinter) behält alle rechte an dem werk. man erwirbt lediglich ein eingeschränktes nutzungsrecht, was im prinzip auch bedeutet, dass er es einem auch wieder nehmen kann (wenn es denn so im vertrag steht).

    und ich wette, wenn es eine möglichkeit gäbe (und das dauert bestimmt nicht mehr lang), dass z.b. bluray-player einen kopierschutz für filme böten, so würde dort genau das selbe passieren. und vielleicht gibt es bestimmte musik irgendwann auch nur noch über nen itunes-client oder wasweißich und wenn du nicht den ipod dransteckst kannst du die lieder nicht vom rechner bewegen bzw. lesen.

    was ich sagen will, ist, dass die methoden der rechteinhaber immer mehr in diese richtung gehen werden. je mehr (imo fiktiven) schaden diese durch filesharer erleiden, desto schneller wird diese entwicklung voran schreiten. und ich denke, dass in wenigen jahren, kein mensch mehr nach der unmenschlichen gängelung durch steam kräht, wenn erstmal die schweren geschütze aufgefahren werden.

    einzige möglichkeit (für mich persönlich): keine urheberrechte (mehr) verletzen und produkte mit deren vertrieb ich nicht einverstanden bin nicht konsumieren/kaufen. also wem steam nicht passt: kauft nichts über steam und keine spiele die eine aktivierung darüber erfordern. fertig.

    hmm, soviel sollte das garnicht werden... :)

  16. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: DocOc 20.10.10 - 13:59

    Ich weiss nicht wie DocOc das handhabt, aber ich kaufe KEIN Single-Player-Spiel, welches aktiviert werden muss! Also kein HL2, GTA4, Borderlands, Two Worlds, FSX, Rise of Flight u.s.w.
    Der Publisher will mir das Produkt doch verkaufen und dann soll ich für eine Einschränkung meiner bisherigen Nutzungspraxis auch noch zahlen? *rofl* Ich kann nicht nachvollziehen, wie man sich DRM in jeglicher Form - STEAM IST DRM! - auch noch schönreden kann ...

  17. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: DocOc 20.10.10 - 14:02

    Ich weiss nicht wie 6346 das handhabt muss es natürlich heissen ...

  18. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: magic23 20.10.10 - 15:10

    Wenigstens konsequent, keine Frage, wenn das auch über Kurz oder Lang bedeuten wird, dass du irgendwann schlicht gar keine Spiele mehr kaufen wirst, da es eben die gängige Methode wird.

    Jeder wie er eben möchte.

  19. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: kerl 20.10.10 - 15:22

    DocOc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Publisher will mir das Produkt doch verkaufen und dann soll ich für
    > eine Einschränkung meiner bisherigen Nutzungspraxis auch noch zahlen?



    Deine Nutzungspraxis wird schon seit Jahrzehnten eingeschränkt. Früher konnte man jedes Spiel "frei" starten. Danach wurde man auf einmal gezwungen Codes im Handbuch zu suchen und abzutippen oder Drehscheiben einzustellen, um "sein gekauftes Produkt" nutzen zu können. Und dann gabs auf einmal Kopierschutzsysteme, die verhinderten, dass man "sein gekauftes Produkt" kopieren konnte.

    Wärst du konsequent, hättest du schon in den 90ern aufhören müssen, PC-Spiele zu kaufen.

  20. Re: Auch ohne Steam/MS Live Quatsch?

    Autor: Bassa 20.10.10 - 16:06

    Dass etwas wie Steam nie ausgereift sein wird, hat mir Mafia II gezeigt. Installation nicht möglich, weil Steam nicht erreichbar. Dabei hatte ich das Spiel schon einen Tag vorher. Hätte ich es da bereits installieren können, hätte es auch kein Problem mit den Servern gegeben, weil alle gleichzeitig das Spiel installieren wollten.

    Genau das gleiche hatte ich damals mit HL2 - wobei es da sogar zwei Tage und nicht einige Stunden gedauert hat, bis eine Installation möglich war.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. AKDB, München, Regensburg, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  2. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  3. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

  1. LTE: Telekom schließt mehr Funklöcher auf eigene Kosten
    LTE
    Telekom schließt mehr Funklöcher auf eigene Kosten

    Die Telekom verdoppelt wegen der großen Nachfrage von 539 Kommunen die bisher 50 Plätze für LTE-Mobilfunkausbau. Statt Standorte für Mobilfunkmasten zu suchen, ließ die Telekom diese so zu sich kommen.

  2. LLVM: Google will mit MLIR den Compilerbau vereinfachen
    LLVM
    Google will mit MLIR den Compilerbau vereinfachen

    Mehrere Google-Forscher überlegen in einer Abhandlung, wie sich der Bau von Intermediate Representations (IR) für domänenspezifische Programmiersprachen vereinfachen lässt. Das könnte große Auswirkungen auf den Compilerbau von LLVM haben.

  3. Trotz Software-Problemen: VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
    Trotz Software-Problemen
    VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest

    Angeblich finden Tester täglich Hunderte Fehler in der Software des VW-Elektroautos ID.3. Liegt das am neuen Betriebssystem VW.OS? Doch der Konzern will den Verkaufsstart des Autos nicht verschieben.


  1. 16:15

  2. 14:24

  3. 14:02

  4. 13:44

  5. 13:20

  6. 13:03

  7. 12:28

  8. 12:01