1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: GTA 4 - Abenteuer rund um…

"gay" kann auch fröhlich/bunt heißen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "gay" kann auch fröhlich/bunt heißen

    Autor: leo.org 06.11.09 - 14:58

    ... vielleicht ist das die korrektere Übersetzung oder ein Wortspiel.

  2. Re: "gay" kann auch fröhlich/bunt heißen

    Autor: cr 06.11.09 - 15:02

    Aber der Nachclubbesitzer "Gay Tony" ist wirklich schwul...

  3. Re: "gay" kann auch fröhlich/bunt heißen

    Autor: Jimmy_B 06.11.09 - 15:21

    Japp... Schade eigentlich, dass das Wort "gay" mittlerweile auch nur noch ausschließlich in diesem Kontext verwendet wird. Bei Mark Twain waren noch alle ausnahmslos "young and gay boys"...

  4. Re: "gay" kann auch fröhlich/bunt heißen

    Autor: basti98 06.11.09 - 15:26

    > Bei Mark Twain waren noch alle ausnahmslos "young and gay boys"...

    roflcopter

  5. Re: "gay" kann auch fröhlich/bunt heißen

    Autor: clocker 07.11.09 - 19:57

    basti98 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Bei Mark Twain waren noch alle ausnahmslos "young and gay boys"...
    >
    > roflcopter

    :)

  6. Re: "gay" kann auch fröhlich/bunt heißen

    Autor: west-a-wave 08.11.09 - 19:22

    Jimmy_B schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Mark Twain waren noch alle ausnahmslos "young and gay boys"...

    westerwelle erzaehlt das auch immer ueber die jungen buben in seinem umfeld

  7. Re: "gay" kann auch fröhlich/bunt heißen

    Autor: Joo 09.11.09 - 08:51

    Wobei es bei ihm kein Wortspiel ist :-D

  8. Re: "gay" kann auch fröhlich/bunt heißen

    Autor: unwissender 09.11.09 - 11:47

    "gay" galt in den 70igern als "anders(artig), verrückt" aber es war auch eine lockere "Hippie" Art.
    Schaut mal "Hair" den Film an, da sind die alle "gay", was eher als "verrückt/chaotisch/irre" interpretiert wurde ;-).

    Im Spiel bzw. im Zusatzcontent zu GTA 4 handelt es sich allerdings wirklich um einen Homosexuellen, aber mit Verrücktheiten ;-).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. VerbaVoice GmbH, München
  3. Berufsförderungswerk Leipzig, Leipzig
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

  1. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
    CPU-Befehlssatz
    Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

    Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

  2. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    WhatsOnFlix
    Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.

  3. In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
    In eigener Sache
    Die offiziellen Golem-PCs sind da

    Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.


  1. 10:19

  2. 09:20

  3. 09:01

  4. 08:27

  5. 08:00

  6. 07:44

  7. 07:13

  8. 11:37