1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest Halo Reach: Nobel geht Halo…

Deutsche Syncro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Syncro

    Autor: Besserwisser01 15.09.10 - 07:42

    wieso unverständlicher weise!

    Die Deutsche Syncro ist durchgehend immer schlecht, weil Deutsche kaum zu Emotionen fähig sind.

    ich schaue mir zb die Japanischen Filme alle im Orginal an, weil sich bei der Deutschen Syncro die Fussnägel hochrollen.

    Was die Syncro angeht ist Deutschland Entwicklungsland, die Deutschen sind der Meinung wenn man Deutsche Schauspieler an die Syncro lässt käme automatisch ne gute raus...

    Das ist leider ein Fataler Fehler, und schlechte Syncrosprecher haben ja einen Job auf Lebenszeit..

    Aber das gilt nicht nur auf Filme und Spiele Bezogen, sondern auch auf Hörspiele, da schläft man im Deutschen sogar an den spannenden Stellen ein....

    Die Deutsche Syncro täte mal ein gutes daran von Japan zu lernen, dort ist die Syncro ein ganzer Marktzweig, die Leute werden extra geschult, wie sie etwas Leblosem Stimmung durch ihre Stimme verleihen können, und das Ergebniss sieht man dann auch, allerdings nur im Orginal.

    Ich zeihe ein Orginal mit Untertitel jeder Deutschen müden Syncro vor, bei den meisten Sprechern in Deutschland merkt man das sie den Text total Emotionslos ohne sich mit der Figur zu identifizieren herunterleiern...

    Und das es so Standart geworden ist, liegt daran das Deutschland das Mittelmass als Standart erklärt hat, und bei billiger ist besser inzwischen in den Unterirdischen Bereich vorgestossen ist.

  2. Standard

    Autor: Standard 15.09.10 - 09:35

    Standard.
    "Standart" ist noch nicht Standard für "Standard" geworden. "Standart" ist in Deutschland ein Zeichen für Mittelmaß.

  3. Re: Deutsche Syncro

    Autor: unwissender 15.09.10 - 10:27

    Die Film- Synchronisation ist in Deutschland durchaus professionell und mit Sicherheit sind die Deutschen darauf bezogen auch nicht wirklich emotionslos ;-).

    Mittlerweile ist nahezu jedes Spiel mit einer umfangreichen Sprachausgabe versehen, weshalb hier natürlich ebenfalls seit einigen Jahren die Synchronstudios gewissen virtuellen Charakteren eine andere Stimme (und Sprache) verleihen. Hier darf man durchaus schreiben, dass viele deutsche Übersetzungen in Sprache nicht wirklich begeistern, da es meist "abgelesen" klingt. Allerdings darf man das hier auch nicht verallgemeinern.

    Die Japaner synchronisieren i.d.R. keine Filme aus dem Ausland. es werden höchstens die hauseigenen Animes (und Zeichentrickfilme) "synchronisiert". Und hier ist die Herausforderung der Synchronisation mehr oder weniger deutlich einfacher als bei ausländischen Filmen, die man in die eigene Sprache synchronisiert.

    Es gibt natürlich einige ausländische Filme, wo es sinnvoll ist, diese in der Originalsprache nicht nur anzuschauen, sondern ebenso anzuhören. Beispielsweise dort, wo auch im Film selber von einigen Darstellern deutsch gesprochen wird, wie etwa "Das Leben ist schön" und "Stirb Langsam" oder auch viele Kriegsfilme, die sich mit dem 1ten und 2ten Weltkrieg befassen.

    In Polen und der Slowakei beispielsweise werden Filme ganz anders "synchronisiert". Ausländische Filme bekommen dort häufig eine "Off- Stimme" verpasst, die in der eigenen Landessprache erklärt, was die Darsteller gerade in der Originalsprache sprechen ;-).

  4. Re: Deutsche Syncro

    Autor: Wolf als Gast 15.09.10 - 11:55

    Bioware hat mit Dragon Age gezeigt das es anders geht.
    Aber wer japanische Filme lieber im Original anschaut, sollte lieber bei der Diskussion sich heraus halten ;-)

  5. Re: Deutsche Syncro

    Autor: Treadmill 15.09.10 - 15:16

    unwissender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Polen und der Slowakei beispielsweise werden Filme ganz anders
    > "synchronisiert". Ausländische Filme bekommen dort häufig eine "Off-
    > Stimme" verpasst, die in der eigenen Landessprache erklärt, was die
    > Darsteller gerade in der Originalsprache sprechen ;-).


    Na, das lenkt bestimmt überhaupt nicht ab ;) Was ich persönlich immer gehasst habe, wenn bei Shows ein Gast sitzt und man nur Fetzen von dem versteht was er sagt, weil es natürlich live in Deutsch übersetzt wird, diese Fetzen aber reichen, dass man sich wünscht man könnte den Übersetzer ausstellen und es so hören, wie der Gast es sagt. Vieles ergab da auch oft überhaupt keinen Sinn, weil der Übersetzer nicht so recht wusste, was gemeint war.
    Und warum man bei Filmen nicht einfach standardmäßig auch die Originalsprache anbietet beim Ausstrahlen ist auch so eine Sache.
    Letztens kam ja V for Vendetta, gut, zugegeben, im englischen Original spricht er zu schnell und man kriegt nur die Hälfte mit, trotzdem wäre es angenehm, auch das Original zu hören. Dazu dann noch englische Untertitel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. CHECK24 Kontomanager GmbH, München
  3. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  4. Debeka Kranken- und Lebensversicherungsverein a.G., Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 31,49€
  2. 22,99€
  3. 4,63€
  4. 40,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de