Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest Homefront: Im Schweinsgalopp…

Mod für Call of Duty | Die größten Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mod für Call of Duty | Die größten Fehler

    Autor: Fincut 16.03.11 - 21:39

    Das Spiel spielt sich wie eine Call of Duty Mod. Im Vorwege wurde Homefront gelegentlich mit Half-Life² verglichen - was eine Schande ist.

    - Man muss keine Wege suchen, man läuft ständig jemandem hinterher, zusätzlich zeigen Pfeile penetrant den Weg zum nächsten Wegpunkt (Script-Trigger). Das Siel ist - wie Call of Duty: MF aufwärts - der Wegfindung also völlig beraubt. Dazu kommt, dass die Level oft nur wenige Meter breit sind.

    - Ist man in Deckung und feuert auf die Gegner (die übrigens alle gescriptet sterben, noch eine Analogie zu CoD), dann springen die Mitstreiter sofort auf und rennen weiter, wenn der letzte Gegner tot ist. Spannung, vorsichtig prüfen ob da noch jemand ist? Fehlanzeige!

    - Das Spiel zeigt zwar krasse Szenen, aber die berühren einen tatsächlich NULL (steht ja auch im Golem-Test). Es gibt einfach nirgendwo den Ansatz von Tiefgang.

    - Die wenigen ruhigen Momente werden nicht genutzt, um eine spannende Geschichte zu erzählen.

    - Die KI ist katastrophal schlecht, betrifft Gegner und Mitstreiter.

    - Es gibt zu viele Gegner und die haben nichts drauf, rennen direkt ins Kreuzfeuer - Mohrhuhn!!

    - Durch offene Türen kann man nicht durchgen, bevor der Anführer durchgegangen ist. Unsichtbare Wände gibt es ständig im Spiel.

    Das Spiel ist eine herbe Enttäuschung, weil es völlig versimpelt ist. Es ist ein Spiel für DAUs, da man weder denken noch taktisch vorgehen muss. Es ist quasi ein Film, bei dem man Knöpfe drückt im Events auszulösen. Dieser Trend kotzt mich massiv an.

    Ich bereue den Kauf, denn das SPiel ist Scheiße.

  2. Re: Mod für Call of Duty | Die größten Fehler

    Autor: burzum 17.03.11 - 01:07

    Fincut schrieb:
    ---------------
    > Das Spiel ist eine herbe Enttäuschung, weil es völlig versimpelt ist. Es
    > ist ein Spiel für DAUs, da man weder denken noch taktisch vorgehen muss. Es
    > ist quasi ein Film, bei dem man Knöpfe drückt im Events auszulösen. Dieser
    > Trend kotzt mich massiv an.

    Bedank Dich bei den Konsolenhohlbirnen und der Generation Dumm.

    Ich erinnere mich an ein Interview mit einem Entwickler von Medal of Honor (Oder wars ein CoD Teil?) der sagte man habe festgestellt das die Leute zu blöde sind Healthpacks einzusammeln bzw. den Zusammenhang zu begreifen und man daher auf dieses total coole, geile und absolut das Spiel erschwerende Auto-Regeneration gekommen ist.

    Auch toll ist das heute jedes dumme Spiel scheinbar einen Pfeil haben muß wohin man zu laufen hat. Ach und das jeder Mist gehighlighted wird damit ihn auch der Dümmste ohne Probleme findet...

    Diese vorranschreitende Vereinfachung von Spielen ist einfach zum kotzen. :( Ich mag z.B. mal wieder einen taktischen Shooter wie Rainbow6, die nachfolgenden Teile hat man ja total verkonsolisiert. :(

    Schlauchshooter -> Tonne!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.11 01:07 durch burzum.

  3. Re: Mod für Call of Duty | Die größten Fehler

    Autor: Missingno. 17.03.11 - 09:46



    --
    Dare to be stupid!

  4. Re: Mod für Call of Duty | Die größten Fehler

    Autor: FranUnFine 17.03.11 - 11:09

    Hahahahaha!

    Das Schlimme ist, das trifft auch auf RPGs zu... :(

    __________
    Whisky, Ferraris and gambling; aren't they rather more amusing than knitting, housekeeping and one's savings.
    - Francoise Sagan

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund
  2. Dataport, Hamburg
  3. ELAXY GmbH, Stuttgart, Jever, Puchheim bei München
  4. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  2. 86,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
      Video on Demand
      RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

      Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

    2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
      Vor Abstimmung
      Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

      Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

    3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
      T-Systems
      Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

      Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


    1. 19:16

    2. 16:12

    3. 13:21

    4. 11:49

    5. 11:59

    6. 11:33

    7. 10:59

    8. 10:22